Steuerkopflagerring unten von Gabel?

Dabei seit
2. Juni 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Ermstal
Hallo,
gibt es eigentlich einen technischen Trick, wie man bei einem Gabeltausch den unteren Lagerring vom Gabelbund runter bekommt ohne diese zu zerstören? Hatte das Thema vor Jahren schon einmal bei einem Mountainbike und habe dann letztendlich ein neues Lager montiert.
Ich habe derzeit ein Acros Al 22 für 1 1/8“ Gabelschaft an meinem Rotwild verbaut und würde dieses bei einer neuen Gabel gerne weiter verwenden. Da ich derzeit nicht genau weiß, was dafür für ein Ersatzlager passen würde uind das Teil auch noch gut ist. Will die Gabel auch nicht auseinenanderbauen, bevor ich solche Dinge nicht im Vorfeld abgecheckt habe, da ich derzeit mit dem Bike noch fahre. Habt ihr mir einen Tipp?
Falls es nicht klappt mit dem zerstörungsfreien Ring abziehen, habt ihr mir einen Alternativtipp für ein gutes Lager das keine Zicken macht und nicht ständig geschmiert werden muss?

Danke
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.515
Schaft auf 200 Grad Celsius erwärmen (grosser Backofen oder mit Heissluft-"Fön")

und im Anschluss die Gabel senkrecht fixieren und den Schaft innen mit Kaeltespraey durchpusten. Dann mit feinem aber stabilen Klingenschraubendreher und leichten Hammerschlägen unterstuetzend runterhebeln
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.515
Achso ja die modernen Suchmedien gibt's ja auch.

Ich war da mal wieder oldschool analog.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.102
Ort
Leipzig
Wenn einem die Gabel nicht so viel wert ist, die haben ja idR hinten an der Krone eine Aussparung für Hebel. Wenn der dann noch leicht schräg fest sitzt, geht man halt mit Brotmesser und leichten Hammerschlägen rundum.
Bei einer hochwertigen Gabel eher nicht, das Eloxal bzw der Lack der Krone zerkratzen schnell.

Mit Erhitzen wäre ich vorsichtig, das geht schnell in die Krone. Bringt IMHO nur beim Aufschlagen was.
 
Dabei seit
2. Juni 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Ermstal
Danke,
ich versuchs erstmal mit der Allzweckwaffe WD40 und einer schmalen Klinge umlaufend zum hebeln. Wenn es gut geht, das wäre dann natürlich top. bin auch kein Fan von grosser Hitze auf solchen Bauteilen, aber manchmal gehts halt nicht anders. Ich denke mit der kleinen Fläche des Schraubendrehers macht man den Ring auch kaput.
Deswegen auch meine Frage über andere Wege zum Ziel :), top.
 
Oben