Stevens Vario CM

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.835
Ort
Hamburg
Bin beim Stöbern in den Kleinanzeigen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ill-bike-shimano-truvativ/1322119490-217-7900 auf einen olivgrünen Freerider von Stevens aufmerksam geworden, das Vario CM. Noch nie zuvor von dem Teil gehört. Der Rahmen ist ein F9-Rahmen mit Verstärkungen mittels aufgeschweißter Platten im Tretlager- und Steuerkopfbereich, sowie einer weiter nach vorne versetzten Federbeinaufnahme am Oberrohr, um einen längeren Dämpfer aufnehmen zu können. Das Modell scheint von 2004 zu sein, da es jedenfalls noch keine Verstärkung an der offensichtlich baugleichen Schwinge aus dem F9 aufweist.

Ein bißchen Detektivarbeit förderte folgende weitere Daten zutage:
Vorne eine Manitou Sherman Gabel mit 130mm, hinten ein Manitou Coil 6way Dämpfer mit 145 oder 165mm Federweg.
Schaltung original wohl 3x9 XT.
Vorbau "nur" 65mm lang.
Gewicht mit Pedalen über 16kg.

Es gibt einen Artikel in der BIKE 5/2004 https://www.delius-klasing.de/stevens-vario-cm-1-1297
Der Hinterbau soll recht gut funktionieren, die Gabel jedoch zeigte sich überfordert. Selbst für damalige Verhältnisse galt es als recht kurz geraten und nervös bei Highspeed auch aufgrund des mit 69° doch recht steilen Lenkwinkel. Das auffallend hoch bauende Tretlager hat da sicher auch nicht unbedingt geholfen. Das BIKE-Gesamturteil mit "annehmbar" war dann auch entsprechend vernichtend.. ^^

Hab kurz gezuckt ob das Gerät nicht was für mich wäre, aber nur für die Möglichkeit nen längeren Dämpfer zu verbauen scheint mir der Aufwand nicht lohnenswert, zumal da noch einiger Aufwand vonnöten wäre um dem hochbeinigen Bock zumindest halbwegs anständige Manieren beizubringen, außerdem reicht mir eigentlich mein momentaner Federweg vollkommen aus. Was härteres würde ich vermutlich auch mit mehr Federweg nicht fahren. Und das in jedem Falle mit mehr Federweg deutlich höher bauende Tretlager sehe ich auch als ein Problem an. Hab meines im F9 Race ja noch tiefergesetzt, was dem Rad mehr Laufruhe brachte, und das baute original sicher schon niedriger als das des Vario CM. Ebenso bezweifel ich daß das Rad mit dem kurzem 65mm-Vorbau sich noch ordentlich fuhr. Am F9 Race sind original 110mm verbaut, ich habe den auf 80mm verkürzt, allerdings mit einen richtig breiten Lenker. Alles was kürzer war fuhr sich be... scheiden! Zu wenig Druck auf dem Vorderrad, zu gedrungene Position.

Spannend finde ich es schon, aber im ganzen wohl nicht sonderlich stimmig. Ist letztlich doch nur ein aufgebocktes unharmonisches F9. Aber daß Stevens dem Hinterbau des F9 echten Downhill zutraute, und das noch ohne der Verstärkung an der neuralgischen Stelle der Strebe bei der Aufnahme der Bremsscheibe, mein lieber Scholli.. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Du bist aber sehr Heimat verbunden :daumen:,
der Hersteller sagt mir schon was, aber
ich wusste bis Dato gar nicht, das Stevens aus Hamburg kommt,
dann müsste ich mich ja nach einem alten Nicolai umschauen
da ich keine 25 Km von Mehle geboren wurde ..... in den sieben Bergen:D
Leider kenne ich mich mit der Nicolai-Historie nicht so gut aus
und es sollte ein Hardtail sein :love:
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.835
Ort
Hamburg
Das war alles reiner Zufall.

Ich bin von 2001 bis 2014 ausschließlich Rennrad (kein Stevens.. ^^) gefahren, dann hat 2015 ein Freund angefragt ob ich nicht nen Alpen-X mitfahren könne. Worauf ich erst einmal nicht gleich groß einsteigen wollte, da ich nicht wußte ob das überhaupt was für mich ist.

Hatte mir dann über die Kleinanzeigen zuerst nen zerrocktes Canyon Yellowstone HT von 2003 oder so für wirklich kleines Geld angeschafft und wieder aufgebaut. So ungefähr sah es aus: https://www.radforum.de/threads/570040-canyon-yellowstone-modell-2003

Ich erinnere mich noch mehrere Tage gebraucht zu haben alleine die olle festgerottete Sattelstütze zu lösen. Daran war die Einsteigerbremse von Magura dran verbaut, die July. Die waren auch echt noch recht bescheiden was Bremspower betrifft.. ^^
Jedenfalls hab ich die olle RS Judy mit 80mm, welche viel zu weich und nahezu ungedämpft war, mit den Rostmacken in den Standrohren nicht öldicht bekommen und war gerade auf der Suche nach ner passenden besseren Ersatzgabel. So hatte ich das Rad wegen den Ölflecken jedenfalls nicht mit ins Büro nehmen können und mußte es draußen anschließen. Und prompt wurde es mir gerade eine Woche nach Fertigstellung vor der Tür gestohlen, ich war vielleicht sauer.. :mad:

Hat alles nix genutzt, tief gefrustet hab ich mich dann erneut auf die Suche nach nem passenden Untersatz begeben, und dann meinen jetziges Alteisen in der Bucht mit defekter Gabel entdeckt. Das war vom Fahrverhalten schon ne ganz andere Nummer als das Canyon! Es bremste richtig gut und hatte tatsächlich sowas wie ein funktionierendes Fahrwerk. Stevens als Marke sagte mir schon was, schließlich haben die lange Zeit diverse Radrennen hier in Hamburg gesponsort. Ist die Hausmarke des größten Hamburger Radladens von Hacht. Die Gebrüder von Hacht waren renommierte Rennradfahrer in den Sechzigern, meine ich, und haben dann nen eigenen Laden aufgemacht, und irgendwann in den Neunzigern dann ne eigene Radmarke rausgebracht. Vielleicht bin ich auch deshalb damals bei Ebay über das Rad gestolpert.

Jedenfalls hab ich an meinem Rad mittlerweile nen Narren gefressen. Ist einfach so..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Ok Danke, ich bin zwar noch grad so in die Sechziger gerutscht , Dez 69, aber die Gebrüder Hacht sagen
mir nun gar nix, Radrennen hast Du halt erst geschaut wo, ich Denk der Thurau war s, Anfang
der 80 er im gelben Trikot auf der Tour gefahren ist...
Ja die Alpen sind hart, ich hab mal 6 Jahre im Vorarlberg gelebt, Bregenzerwald, Österreich.
Hatte damals ein Stumpi mit Race King drauf, von meinen Wohnort Au zum Hochtengenpass,
geht dann in Richtung Tirol, waren es ich Denk so 16 km, ich weiss nicht mehr genau aber
das waren gut 800 Hm, da ist der Brocken nur ein Kleiner Hügel :D

Ich hab das gelbe Cannondale zwar erst seit September, aber genau wie Du
hab ich an dem ollen Ding einen Narren gefressen, wenn das mal bricht, Oh Himmel
gar nicht dran denken und das schlimmste kommt noch, da ich im Augenblick noch zu weit vorn sitze
muss ich mir noch ne Stütze mit Setback besorgen um die Sitzposition etwas angenehmer zu
Gestalten hoffentlich hält das Sattelrohr das aus.....
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.835
Ort
Hamburg
Mache es wie ich und suche frühzeitig nach einem Ersatzrahmen zum Einlagern für den Fall der Fälle, der hoffentlich niemals nie eintritt, damit zumindest das Gewissen ruhig schlafen kann.. :D

Und ja, auch bei mir war der Didi Thurau die erste Erinnerung an die TDF.
Und ganz so hochklassig sind Werner und Wolfgang von Hacht wohl auch nie gefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Ja ich hab mir die Fotos angeschaut.......
Übrigens ich werd Darth Happy sein Mullet Bike schon ausreden
ich hab da auch schon ne Idee mal sehen ob s Klappt
ich schmeiss dann mal n Foto bei den Technikverweigern rein .....:lol:
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Mache es wie ich und suche frühzeitig nach einem Ersatzrahmen zum Einlagern für den Fall der Fälle, der hoffentlich niemals nie eintritt, damit zumindest das Gewissen ruhig schlafen kann.. :D

Und ja, auch bei mir war der Didi Thurau die erste Erinnerung an die TDF.
Und ganz so hochklassig sind Werner und Wolfgang von Hacht wohl auch nie gefahren.
So dann ist es doch passiert :), ich hab meinen Ersatzrahmen gefunden.
Hab die Tage Urlaub und hatte ne gute Freundin in Schneverdinen besucht und
das Bike wurde in der Nähe angeboten, also hin und angeschaut, gefahren und gekauft :D .
Angeblich aus 1. Hand. Anhand der alten Cannondale Kataloge sind, also bis auf die Reifen,
alle Teile noch Original, Antrieb, Bremse, Sattel.......
Rahmen und Gabel sind noch in einem so guten Zustand, das ich überlege die Kiste
aufzubauen und nicht einzulagern...:ka: ich muss halt mal schauen, aber vor meinem geistigen
Auge steht es schon da :love:
Ok die Farbe is nicht mein s, nennt sich Tangerine .........die müsste beim Aufbau auch runter....
cannondale 001.JPG
cannondale 007.JPG
cannondale 009.JPG
Beim meinem gelben bin ich mir nicht so sicher wegen Classic/Youngtimer Rahmen von 95, im Katalog
steht es aber erst 96 drin. Mein roter Zuwachs ist vom Februar 97 also endlich ein richtiger Youngtimer :daumen:
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Über die Action mit dem Aufbau werd ich wohl noch mal die eine oder andere Nacht
drüber schlafen müssen, aber wenn ich den Endschluss letztlich gefasst hab, wird es
RAL 9003 signalweiss gepulvert, jemanden für Sticker und Decals hab ich auch schon
usw. usw. usw. ..........
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.177
Bei der Farbe werde ich schwach...

Lasse es am besten so, wie es ist. - Oder verkaufe die Kiste an mich. Zwischen meinen anderen roten Rädern fühlt es sich bestimmt wohl. - Glückwunsch zu dem Fang!!!
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
914
Ort
Isernhagen
Keine Angst, ich bring es nicht über meine kalte Seele den kleinen Rahmen zu zerlegen,
zu strippen und zu beschichten...... er ist mir schon jetzt ans Herz gewachsen :love:
hab als neue Bereifung den Smoke u Dart von Panaracer bestellt.
Stilecht in Skinwall......
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.077
Ort
Nähe GAP
Ein gelbes und ein rotes finde ich toll. Vor allem, weil beide so schön leuchten und es heute auf den meisten Rädern keine Farben mehr gibt.
 
Oben