Stevens von ca. 1994

Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Bike-Gemeinschaft,
ich habe mir eine sehr schwierige Aufgabe gegeben, nämlich mein altes Stevensmoutenbike von ca. 1994 wieder aufzupolieren, sodass ich ein nettes, kleines Stadtrad herausbekomme. Ich habe netter weise die Hilfe des ADFCs. (Vor einem Monat wäre ich noch mit einem Platten in die Werkstatt gefahren)

Also zum Problem: Das Fahrrad hatte eine 75 mm Gabel von SunTours eingebaut, mit Ahead (?) Steuersatz. Diese Gabel, vor allem jedoch der Steuersatz tun es nicht mehr, weshalb ich mir gerne eine neue Gabel mit Steuersatz und Vorbau einbauen würde
Die Maße und die Fragen sind :
Wir haben mit dem Messschieber am Steuerrohr folgendes ausgemessen: Das Steuerrohr hat einen Durchmesser von 34 mm und eine Länge von 95,4 mm. Am Gabelschaft haben wir eine Länge von 130, 4 mm gemessen. Ich möchte eine Gabel, die nicht die gesamte Geometrie des Fahrrades zerstört, da das Fahrrad sich von mir super fahren lässt. Auch hätte ich gerne eine Gabel, die ein wenig wegfedern kann, da ich auch mal gerne über Bordsteine springe etc. Kann mir jemand helfen?

Zum Vorbau: Ich bin eher klein und möchte dementsprechend einen eher kurzen Lenker fahren, also müsste ich auch einen langen Vorbau nehmen oder ?Könnte mir da jemand was empfehlen, was zur neuen Gabel passt?

Ich war mit der Problematik schon im Fachhandel bis ein auf: Willst du das nicht mal mit einem breiten Lenker versuchen/ Wir haben hier tolle neue Räder / etc. habe ich leider keine Informationen erhalten, weshalb ich mich an dieses Internet wende.

Also vielen Dank für die Hilfe.
Liebe Grüße
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Bike-Gemeinschaft,
ich habe mir eine sehr schwierige Aufgabe gegeben, nämlich mein altes Stevensmoutenbike von ca. 1994 wieder aufzupolieren, sodass ich ein nettes, kleines Stadtrad herausbekomme. Ich habe netter weise die Hilfe des ADFCs. (Vor einem Monat wäre ich noch mit einem Platten in die Werkstatt gefahren)

Also zum Problem: Das Fahrrad hatte eine 75 mm Gabel von SunTours eingebaut, mit Ahead (?) Steuersatz. Diese Gabel, vor allem jedoch der Steuersatz tun es nicht mehr, weshalb ich mir gerne eine neue Gabel mit Steuersatz und Vorbau einbauen würde
Die Maße und die Fragen sind :
Wir haben mit dem Messschieber am Steuerrohr folgendes ausgemessen: Das Steuerrohr hat einen Durchmesser von 34 mm und eine Länge von 95,4 mm. Am Gabelschaft haben wir eine Länge von 130, 4 mm gemessen. Ich möchte eine Gabel, die nicht die gesamte Geometrie des Fahrrades zerstört, da das Fahrrad sich von mir super fahren lässt. Auch hätte ich gerne eine Gabel, die ein wenig wegfedern kann, da ich auch mal gerne über Bordsteine springe etc. Kann mir jemand helfen?

Zum Vorbau: Ich bin eher klein und möchte dementsprechend einen eher kurzen Lenker fahren, also müsste ich auch einen langen Vorbau nehmen oder ?Könnte mir da jemand was empfehlen, was zur neuen Gabel passt?

Ich war mit der Problematik schon im Fachhandel bis ein auf: Willst du das nicht mal mit einem breiten Lenker versuchen/ Wir haben hier tolle neue Räder / etc. habe ich leider keine Informationen erhalten, weshalb ich mich an dieses Internet wende.

Also vielen Dank für die Hilfe.
Liebe Grüße
 
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
10
Vergiss "Fachhandel"... Es gibt, so zeigt es meine Erfahrung, nur ganz wenige Läden, die sich auch gerne um unsere Oldies kümmern. Da macht, wirtschaftlich gesehen, keiner Freudensprünge, wenn man denen zB 25Jahre alte Laufräder zum Naben abschmieren und zentrieren bringt.
Naja, und ne Federgabel? Da wird man Dir logischerweise was aktuelles anbieten. Da sagt keiner, "Besorg Dir ne Gabel aus den 90ern. Dann kommste vorbei und wir bauen die ein, wenn Du das nicht kannst.". Die bauen Dir eher ein Geschwür an das Rad, das es graust.
Am besten braucht man dann noch neue Shifter. Auch da gibts dann was aktuelles in 7/8fach. Damals state of the art, heute das absolut unterste, was es gibt.

...und irgendwann gibts dann wieder n Bike auf Kleinanzeigen o.ä.:"Top MTB! RETRO! Viele Neuteile....". würg

Jedenfalls dürftest Du hier richtig sein. Wirst sicher auch über das Forum eine passende Gabel finden..
Viel Spass beim Teile suchen, schrauben, fahren.
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
4.988
Standort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Das kann man ehrlich gesagt aber auch keinem Händler übel nehmen. Wenn der Händler eine funktionierende Gabel samt Steuersatz und Vorbau montieren soll ist sehr schnell ein Sümmchen erreicht welches bei der Kundschaft Entsetzen auslöst. So werden das die Händler schon oft genug erlebt haben. Also winkt man lieber gleich ab eh man sinnlos Zeit investiert. Für mich persönlich vollkommen nachvollziehbar.

Wenn man ein altes Rad bezahlbar erhalten will muss selbst aktiv werden.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.466
Standort
<*)))><
Stevens hat schon schöne bikes gebaut...würde ich auch erhalten.

Exakt die gleiche Erfahrung und Meinung hab ich aber auch wie SYN-CROSSIS...Sinn macht das "Aufmöbeln" nur (aus finanzieller Sicht), wenn man selber Hand anlegen kann. Eine adäquate Federgabel zu finden, die in das Stevens passt (1 1/8tel, 80m), ist schwer, aber nicht unmöglich aber selten preiswert oder neu. Mein Tip wäre sowas zB:
oder sowas in neu (besser als der Ruf und entspricht einer alten "Judy"...
und wenn man keine Bastelerfahrung hat, die Gabel vom Händler kürzen und einbauen lassen. have fun!
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Steuerrohr mit Innendurchmesser 34mm deutet auf einen 1 1/8 Steuersatz hin.
Es wäre allerdings hilfreich, wenn ihr nochmal den Außendurchmesser am Gabelschaft messen könntet, in der Mitte oder wo der Vorbau montiert ist, um ganz sicher zu sein, dass es sich wirklich um eine 1 1/8 Zoll Gabel handelt (28,6mm).
Eine passende Gabel wäre dann z.B. sowas (26 Zoll mit Cantilever-/V-Brake-Bremssockeln und Ahead-Schaft): https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=284897;menu=1000,2,121;pgc[5416]=5417;pgc[14697]=14700;pgc[14698]=14707.
Oder schöner sowas, da kann man den Federweg auch noch mit Spacern reduzieren: https://www.bruegelmann.de/rockshox-recon-silver-tk-sa-federgabel-26-1-18-100mm-schwarz-642495.html?gclid=EAIaIQobChMI_cSxnpy04wIVg-FRCh0mBAguEAQYAiABEgJ1u_D_BwE&_cid=21_1_-1{ifpla:9}{ifpe:8}27_642495{creative}{ifpla:pla}&ef_id=EAIaIQobChMI_cSxnpy04wIVg-FRCh0mBAguEAQYAiABEgJ1u_D_BwE&ev_chn=shop
Vorbauten für 1 1/8 Zoll Gabeln gibt es ziemlich viele, sogar für deinen alten Lenker mit 25,4mm Klemmung, aber vielleicht tut's der alte ja auch noch? Wenn das Rad sich so super für dich fährt, würde ich an Lenker und Vorbaulänge nichts ändern. Und breite Lenker machen auch meiner Meinung nach in der Stadt wenig Sinn, da wird's manchmal ganz schön eng...
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.246
Standort
Nähe GAP
Bevor sich hier evtl. Fehler einschleichen, die genauen Maße für die Steuersatz- und Gabelschaftabmessungen werden an folgenden Positionen abgenommen:
Gabelabmessungen.JPG

Die obere Position ist der Gabelschaftdurchmesser, die untere ist der Konussitzdurchmesser.
Die Steuerrohraußenabmessungen nützen bei der Bestimmung der Steuersatzgröße leider nichts.
Die Steuerrohr- und Gabelschaftlänge ist bestenfalls relevant, wenn eine gebrauchte Gabel eingesetzt werden soll. Neugabeln kommen immer mit überlangem Schaftrohr, welches dann nach Bedarf gekürzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte für Reaktionen
307
Standort
Berlin
Vergiss "Fachhandel"... Es gibt, so zeigt es meine Erfahrung, nur ganz wenige Läden, die sich auch gerne um unsere Oldies kümmern.
Aber es gibt sie, und mehr als alle denken, zumindest in Berlin. Mich hat noch kein Laden wegeschickt wenn der nur den Steuersatz einpressen sollte in ein altes Bike, oder alte Laufräder zentrieren etc.

Mir fallen nur in meiner Umgebung schon 4 Läden ein, die gerne Aufträger für Klassiker übernhemen. Egal was es ist. In einem sammelt der CHef selber alte Bikes,bzw. hat noch seine eigenen aus den 90er, alle ungefahren.

Zu Stadler braucht man nicht zu gehen, aber wir sprechen ja auch über Fachhändler.

Fragen kostet nichts.
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Ich hab meinen vorher falschen Post oben nochmal korrigiert. Tschuldigung für den Quatsch, der da vorher drin stand. Ich schmeiß schon Steuerrohr und Gabelschaftrohr durcheinander, schlimm, schlimm... :(
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Wo jetzt schon ne 75mm Suntour verbaut ist geht keine 80mm Suntour Gabel rein? (Hat die überhaupt 75mm Federweg oder ist nur die freie Standrohränge 75mm? => Abstand Unterseite Tauchrohrbrücke zu Unterseite Gabelkrone? Und ist das Rad wirklich von 1994? Die Suntour-Federgabeln sahen damals irgendwie alle anders aus als die im anderen (3.?) gleichnamigen Thread gezeigte Sierra...)
Die 100mm Recon lässt sich relativ leicht reduzieren, auch auf 40mm, wenn's nötig ist:
Luft komplett ablassen, Tauchrohre wie beim kleinen Service abziehen, Luftfederpatrone aus linkem Standrohr oben rausschrauben, Pushrod nach unten aus der Luftpatrone rausziehen (wird nur über O-Ring gehalten), zu vorhandenem Travel-Spacer entsprechend viele addieren und wieder zusammenbauen. Die Gabel sieht innen drin genauso aus wie diese:
Ich hab's andersrum gemacht und meinen serienmäßigen Travel-Spacer und ein Stück vom faßförmigen Rebound-Dämpfergummi rausgeschmissen, weil ich 130mm brauchte (Ja, der Dämpfer gibt das locker her und die Standrohre laufen auch voll ausgefedert vollständig in unteren und oberen Führungsbuchsen und es ist genügend Überlappung von Tauch- und Standrohr da, zumindest bei meiner Gabel => Vorm Nachmachen ausmessen wo die unteren Buchsen sitzen und den maximalen Federweg entsprechend anpassen und Garantie und Produkthaftung dürften damit erloschen sein, also doch NICHT NACHMACHEN!).
Reduzieren geht aber immer, da kann keiner meckern, schon gar nicht wo die Travel-Spacer von RockShox einzeln angeboten werden.
Insgesamt eine sehr vielseitige Gabel, mit der man ziemlich viele alte Räder wieder schön zum Laufen kriegen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.466
Standort
<*)))><
erstmal danke für die vielen Antworten, ich habe noch mal Bilder von der Gabel gemacht. Seid ihr der Meinung, dass 1 1/8 Zoll Gabeln passen ?
entscheidend ist, ob die Gabel oben verschraubt oder mit Ahead-Set geklemmt ist. Das wird aus den schlechten Bildern nicht sehr deutlich. Für ersteres brauchst Du eine Gabel mit Gewinde oben. Wenn kein Gewinde auf der Gabel erkennbar ist, dann funktionieren die Gabeln, die ich Dir gepostet habe wobei ich nochmal messen würde, ob es nicht doch 1 statt 1 1/8tel. Zoll aktuell sind. Miss mal den Durchmesser des Gabelschafts.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
268
entscheidend ist, ob die Gabel oben verschraubt oder mit Ahead-Set geklemmt ist. Das wird aus den schlechten Bildern nicht sehr deutlich....
...wobei ich nochmal messen würde, ob es nicht doch 1 statt 1 1/8tel. Zoll aktuell sind. Miss mal den Durchmesser des Gabelschafts.
Stimme komplett zu, bitte um Bilder die erkennbar sind und um das Maß des Schafts der bisherigen Gabel.

Bislang sieht das für mich wie eine 1“ Noname Gabel mit geschraubten Steuersatz und Schaftvorbau aus.
Evtl. gar das 312 wie hier https://prom.ua/p890480198-velosiped-stevens-312.html mit Sierra gelabelter Gabel?
Das wäre dann auch von den restlichen Komponenten ein sehr einfaches Bike... 3xx waren die absolut günstigsten Stevens, da würde ich auch erst mal prüfen ob Schaltung usw. noch OK, da sich sonst ohne eigene Kentnisse und Restekiste mit Biketeilen sich das wirklich nicht rentiert. Oder gleich für 40€ wie von @snuffleupagus verlinkt ein ganzes Rad kaufen...
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
797
Ich denke auch, altes Bike mit Erinnerungen hin oder her, hol dir aus den KA ein Komplettrad ab 7.1.2 aufwärts. Ds ist dann auch aus der Zeit, hat aber einen vernünftigen Rohrsatz und die passende Gabel, ohne Frickelei, dabei. Daran ein wenig Feintuning (neue Züge, alles vernünftig säubern und Einstellen) und du wirst wirklich glücklich!
 
Dabei seit
13. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
0
Vielen vielen Dank!
denke @ Gillermann wahrscheinlich hast du recht. Obwohl habe schon Lust auf schrauben und so...

Die Gabel hat oben was zum Schrauben,
aber wäre das nicht eigentlich egal ?
Da ich ja eine neue bauen würde
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
797
Schau mal in mein Album. Ich habe vor ein paar Jahren ganz viel mit Stevens herum experimentiert. Die hochwertigeren Rahmen von damals sind eigentlich, was Preis/ Leistung angeht richtig klasse.

Ich habe fast nie einen einzelnen Rahmen gekauft sondern immer ein Komplettrad, einfach weil die zuweilen noch für Spottpreise angeboten werden.

Ich lese heraus, dass du nicht der begnadete Schrauber bist aber das kann ja werden. Hier werden sie (auf jeden Fall) geholfen!
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Die Gabel hat oben was zum Schrauben,
aber wäre das nicht eigentlich egal ?
Da ich ja eine neue bauen würde
Stimmt. Aber hier haben jetzt schon mindestens 3 Leute drum gebeten, dass du nochmal nur ganz kurz den Messschieber in die Hand nimmst und den Gabelschaftdurchmesser misst (möglichst weit oben kurz bevor das Gewinde anfängt)...
 
Oben