Stoneman Mirquidi

Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
Hallo,

ein Radkumpel und ich habe die Idee, in diesem Jahr noch den Stoneman Mirquidi zu fahren.
Nachdem ich diverse Videos gesehen und Streckenberichte gelesen habe bin ich der Meinung, dass er in "silber" als durchschnittlich trainierter MTB'ler gut zu fahren ist.
Uns schwebt jedoch vor, den Rundkurs an einem Tag zu absolvieren.
Die Tour soll noch im Juli gefahren werden.

Dieses Jahr habe ich bisher ca. 2Tkm und 20Thm in den Beinen. Zum Jahresende werde ich vermutlich auf 4-5Tkm und ca 35Thm kommen.

Was meint Ihr, ist das mit diesem Jahrespensum realisierbar? Wir würden bei Tagesanbruch starten und sind uns bewusst, dass wir frühestens in der Dämmerung ankommen.

Wer von Euch ist diese Tour schon gefahren? Die Fakten: ca. 163km und 4400hm.

Danke für Eure Tipps.
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.111
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
frage mich nur warum?
Weil man Bock drauf hat? Weil man es ausprobieren möchte? Weil, weil, weil...es gibt doch tausend gute Gründe, es zu machen. Und es gibt tausend gute Gründe, es nicht zu machen. Das war doch jetzt nicht die Frage.

Was meint Ihr, ist das mit diesem Jahrespensum realisierbar?
Ich würde es mir nicht zutrauen. Aber das hängt sicherlich auch immer von der persönlichen Veranlagung ab. Ich hab 'nen Bekannten, der fährt viel weniger als ich, ist aber nicht viel langsamer als ich. Von daher kann es gut sein, dass die 2.000 km, die du in diesem Jahr bisher gefahren bist, für dich locker reichen.
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
Wenn man so eine Tour an nur einem Tag fährt, dann sieht man natürlich nicht viel von Land und Leuten.
Da spielt dann eher der "schaffen-wollen-Effekt" eine Rolle. ;)
Letztlich spart man sich mit der Gold Variante aber keine Zeit. Wir müssten trotzdem mindestens eine, besser 2 Übernachtungen einplanen.
Wenn man silber fährt, dann ist das bei unserer Planung m.M. mit einer Übernachtung auf halber Strecke schaffbar, da wir bis zum Startpunkt (zum Bsp. in Annaberg Buchholz) ca. 2h Anreise hätten.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
18.685
Standort
Dresden/Heilbronn
Mal abgesehen davon, das ich den Reiz daran eh nicht verstehe: Was spricht dagegen, es einfach zu probieren? (Rechtzeitig) abbrechen kann man doch immer...
 
  • Like
Reaktionen: ufp
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
Mal abgesehen davon, das ich den Reiz daran eh nicht verstehe: Was spricht dagegen, es einfach zu probieren? (Rechtzeitig) abbrechen kann man doch immer...
Das würde voraussetzen, dass man spontan ein / zwei Zimmer auf halber Strecke bekommt. Ob das problemlos ohne Voranmeldung geht, wage ich zu bezweifeln. Das könnte ich allerdings mal erfragen.
Noch etwas anderes. Wenn man die Stoneman Trophy fahren möchte, ist es dann egal wo man startet oder ist das vorgegeben?
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.111
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Das würde voraussetzen, dass man spontan ein / zwei Zimmer auf halber Strecke bekommt. Ob das problemlos ohne Voranmeldung geht, wage ich zu bezweifeln. Das könnte ich allerdings mal erfragen.
Du musst die Zimmer ja nicht über den Stoneman-Veranstalter buchen. Wenn man dann nicht auf einen speziellen Ort festgelegt ist, sollte das doch schon gehen, denke ich. Sonst fahrt ihr halt ein paar km weiter.
Noch etwas anderes. Wenn man die Stoneman Trophy fahren möchte, ist es dann egal wo man startet oder ist das vorgegeben?
Nein, ist nicht fix vorgegeben. Du musst nur an einem der Partnerbetriebe dein Paket abholen und dich anmelden. Du brauchst ja die Stempelkarte, um an den Wegpunkten zu stempeln. Wobei die Anmeldung jetzt auch elektronisch erfolgen kann/soll/muss. Wie das dann mit der Stempelkarte funktioniert, kann ich dir aber auch nicht sagen.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
18.685
Standort
Dresden/Heilbronn
Das würde voraussetzen, dass man spontan ein / zwei Zimmer auf halber Strecke bekommt. Ob das problemlos ohne Voranmeldung geht, wage ich zu bezweifeln. Das könnte ich allerdings mal erfragen.
In der Region ist im Winter mehr los als im Sommer, da sollte man was finden.
Wie geschrieben: Rechtzeitig anfangen mit suchen. Merkt man ja, wenn man 16:00Uhr erst die Hälfte geschafft und eigentlich schon keinen Bock mehr hat.
Evtl. noch daheim mit Hilfe des Internet ein paar in Frage kommende Betriebe mit Tel.-Nr. notieren...
 

Terence88

Haberfeldtreiber
Dabei seit
7. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Oberbayern
Ich habe die Tour vor 3 Jahren in 2 Tagen gemacht... und einfach Spontan beim Trailcenter Rabenbad angerufen und ein Zimmer gebucht.
Zur Vorbereitung hatte ich damals einen TransAlp und ca. 2500km und 30.000 hm.
Wie immer kann auch das Wetter Dir einen Strich durch die Rechnung machen... als ich damals Ende Oktober unterwegs war, war ich zwar fast alleine auf der ganzen Tour jedoch waren Abschnitte teils unbefahrbar, weil es die Woche davor und an den Tagen nur geregnet hatte und die Strecken so schlammig und durch waren... das auch ich durch war :p.

Für mich sind solche Touren (150-200km/3500-5000hm) in einem Tag unvorstellbar ... aber da ist jeder Mensch anders bzw. einfach Konditionsstarker als ich :p.

Wenn ich es "müsste" dann würde ich gemütlich um 0300 aufstehen und einfach auf Tunnelblick schalten und hoffen das ich es irgendwie bis 24 Uhr schaffe ;)
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
@Terence88 , danke für Deine Hinweise. Sicher kann das Wetter immer mal nicht mitspielen. Allerdings ist es derzeit eigentlich ideal,um so etwas in Angriff zu nehmen.
Es ist seit Wochen knochen-trocken und demzufolge müsste der Boden auch fest sein. Die Tour an 2 Tagen zu fahren ist def. die angenehmere Variante.
Wie wird das eigentlich im Nachgang ausgewertet, ob man gold / silber oder bronze gefahren ist? Vermutlich nur die Ausgabezeit der Karte und die Rückgabezeit, oder erfolgt beim Lochen der Karten auch eine Zeitstempelung?
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
Soweit ich das verstanden habe, wird bei der Ausgabe eine Startzeit aufgestempelt. An den Zwischenstationen nur Anwesenheit kontrolliert.
...und bei der Abgabe der Karte an der Station die Empfangszeit protokolliert nehme ich an. Sonst wüssten die ja nicht, ob man in Gold, Silber oder Bronze unterwegs war. Wobei da mit Sicherheit keiner trickst, das ist ja eine Frage der Ehre und Sportlichkeit so etwas mit eigener Kraft zu schaffen.
 
Dabei seit
28. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
125
Standort
Diedorf
Hallo!
Wir sind den Stoneman in zwei Tagen gefahren! Gestartet sind wir am Trailcenter Rabenberg!
Wetter ist immer so ne Sache! Bei uns hats geregnet! Und dadurch wurden teilweise die Auffahrten zu Rutschpartien, die wir hochschieben mussten!
Konditionell am ersten Tag abends war ich schon gut platt! 2500hm und 85km! Dabei schiebe ich es aber auch auf das Wetter und die aufgeweichte Strecke!
An einem Tag ist für mich zu hart!
Das muss jeder selber wissen! Versuchen würde ich es aber schon mal gerne! Nur wenn man 400km Anreise hat macht man es nicht gleich so auf Kommando! Übernachten , Wetter sind dann immer noch die andere Seite!
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.111
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Wobei da mit Sicherheit keiner trickst, das ist ja eine Frage der Ehre und Sportlichkeit so etwas mit eigener Kraft zu schaffen.
ICH sehe das genauso. Aber da gibt es bestimmt auch genug andere Gestalten.

Wir wollen die Runde am letzten Septemberwochenende angehen. Ein Kollege fährt die Runde zum zweiten Mal, ich zum ersten. Dazu kommt noch Besuch aus Amiland. Ich hoffe, das Wetter spielt dann mit. Da der Ami aus Kalifornien kommt, kennt der bestimmt keinen Regen :rolleyes:
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
7.009
Standort
B
Ich habe die Tour vor 3 Jahren in 2 Tagen gemacht... und einfach Spontan beim Trailcenter Rabenbad angerufen und ein Zimmer gebucht. [...] als ich damals Ende Oktober unterwegs war [...]
Im Oktober mag das gehen. Als ich bei meinem 2. Stoneman dort ein Zimmer buchen wollte (ich glaube, dass das ca. 4 Wochen vor der Tour war), war das gar nicht mehr so einfach und auch teurer, da nur noch höhere Kategorien verfügbar waren. Angerufen im Juni, gefahren im Juli.
Geklappt hat's natürlich und das Zimmer sowie der Preis waren auch in Ordnung. Und der Service vor Ort ebenso :D (mussten nach Abschluss der Tour ins Krankenhaus, da mein Mitfahrer unterwegs gestürzt war und der Arm genäht werden musste; Abendessen [reichhaltig] wurde für uns beiseite gestellt und vom „Nachtwächter“ ausgegeben)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
@hobbybiker79 , danke. :) Wir wollten ursprünglich in Annaberg Buchholz am Pöhlberg-Hotel starten und uns dort auch das Starterpack holen. Sollte die Tour für uns an einem Tag schaffbar sein, dann übernachten wir nach der Tour dort auch wieder.
Bei uns ist die Anreise zum Glück nicht das Problem, bis Annaberg sind es ca. 190km.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
18.685
Standort
Dresden/Heilbronn
Ich weiß. Sonst hätte ich die Tour auch nicht mit ihm gemacht.
Die Herausforderung sehe ich für mich in der Strecke. Der Ami würde sie wahrscheinlich lieber an einem Tag fahren :eek:
Ich weiß schon, das passt auch. Für mich wäre des rein konditionell eine anstrengende 3-Tages-Tour ;)
War nur ein Hinweis; ein angloamerikanischer MTBiker würde als MTB-Tour sicher etwas anderes als den Stoneman Miriquidi erwarten.
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.111
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
ein angloamerikanischer MTBiker würde als MTB-Tour sicher etwas anderes als den Stoneman Miriquidi erwarten.
Mit einem angloamerikanischen MTBiker würde ich vermutlich auch nicht den Miriquidi fahren. Da würde ich mich vermutlich eher Richtung Alpen orientieren. Jetzt sind wir aber arg vom Thema abgekommen... :oops:
 

hzN

Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
6
Bin die Strecke inzwischen 3x in Gold gefahren.
Jedes mal am Vorabend Anreise nach Oberwiesenthal (dort Pakete empfangen) und am Morgen gegen 06:00 oder eher Start.
Dann ist man zum Mittagessen am Trailpark Rabenberg und hat mehr als die Hälfte geschafft. Dort ne Stunde Essenspause und weiter geht's. Wir waren dann immer zur Dämmerung am Ziel und sind abends noch Heim gefahren.

Also mit etwas Durchhaltevermögen und moderatem Tempo durchaus machbar. ( Hatten ähnliche Werte auf dem Tacho wie du )
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Erfurt
@hzN , danke das macht mir Mut. :) Ob Annaberg Buchholz oder Oberwiesenthal ist uns bzgl. Anfahrt fast egal, macht nur wenige Minuten mehr aus.
Die Startpakete habt Ihr bereits am Vorabend bekommen? Mir war so, als sind die immer nur am Starttag der Tour zu beziehen.
Weißt Du noch wie lange ihr in Stunden unterwegs gewesen seid? Also mit Pausen? Vermutlich so um die 16h nehme ich an.
 

hzN

Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
6
Ja, die haben wir telefonisch bestellt und dann am prijut12 in O-thal abgeholt. Dort bekommt man die auf jeden Fall bereits am Vorabend, weil die keine Übernachtungsmöglichkeiten haben. Da kann man dann in Ruhe am morgen starten.

Wir sind jeweils 11,30 - 13 Stunden unterwegs gewesen. Also wirklich brutto von 06-22 Uhr, jedoch mit Riegelpause an fast jedem Gipfel und großzügigem Mittagessen.
 
Oben