Straßenreifen/Slick für MTB

Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Nähe Trier
Hallo,
nach guten Erfahrungen mit dem Schwalbe Big Apple (26 x 2.1) würde ich gerne für meinen 2. Laufradsatz mal einen Slick oder Semislick ausprobieren.
Ich will weder eine Diskussion, wie blöd das auf einem MTB aussieht, anfachen, noch Tips wie "Kauf dir doch ein Rennrad", wie ich es in anderen Threads schon gesehen habe.
Einfach nur eine Kaufberatung und vielleicht noch Erfahrungsberichte wären auch nicht schlecht.

Zur Auswahl stehen momentan (Reifenbreite ca. 1.3, als Drahtreifen alle um die 400gramm):

- Continental Sport Contact
- Schwalbe Kojak
- Michelin WildRun'r

Kosten alle um die 14-15 Euro/Stck (+ Versand)

Vielen Dank für eure Sachdienlichen Hinweise.
 
S

Stan_Ef

Guest
Ich fahre die Maxxis Hoockworm auf meinem "Strassen-MTB".

Die sind ja auch in etwa das, was dir vorschwebt.

Solange es trocken und "fest" ist, fährt der sich genial.

Auf rutschigem Untergrund oder bei Nässe aber absolut untauglich....
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Nähe Trier
Ist nicht so wirklich, was ich suche.

Der Maxxis Hookworm ist ja eher ein Ballonreifen, und vor allem verdammt schwer (1kg!)

Ich suche eher in der Größe 26 x 1.3 bis 26 x 1.6. Und bei Nässe soll er natürlich auch fahrbar sein.

Ich will damit einen Radmarathon Ende Juni mitfahren.
 
Dabei seit
7. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Bonn - Bad Godesberg
Hallo,

ich habe den oben beschriebenen Conti in 1.6
Vergleichen kann ich ihn nur mit dem Geax Street Runner.
Der Conti läuft besser als dieser, ist leichter und bietet bei Schräglage mehr Grip. Zumindest sind das meine subjektiven Eindrücke (bis auf das Gewicht natürlich).

Für dich sicher relevanter:
Ich fahre den Conti jetzt seit 1,5 Jahren täglich und ohne eine Panne. Habe mir letztens mal die Mühe gemacht und mit einem Messer die ganzen Steinchen/Glassplitter aus der Karkasse gepult. Das Ding sieht furchtbar zerschnitten aus (Rollsplit im Winter, Glassplitter am Rheinufe rim Sommer...) hält aber bisher alles vom Schlauch fern.
Dieser ist ein Schwalbe XX-Light, ist also auch eher von der dünnen Sorte.

Vom Kojak habe ich gehört das er weniger Pannenschutz bieten soll, dafür aber leichter ist. Hoffe das verwechsle ich nichts.
LG, der Hyrex
 
Dabei seit
26. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
0
Kann nur Gutes über den Conti berichten hab ihn in 28'' mit 6 bar nur einen Platten durch Ventilabris.
 

Der Physiker

Bergradler
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
128
Standort
FR-?? ????
Ich bin vom SuperMoto auf Kojak am Stadtrad umgestiegen. Geht fast ab wie der Renner mit Michelin Pro3. Grip ist auch bei Nässe (wir reden hier über Asphalt) sehr gut.
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Nähe Trier
Pannensicherheit ist mir wichtig (war damals das Hauptkriterium für den Big Apple)
Deswegen werde ich mir den Continental Sport Contact in 26 x 1.6 bestellen.
Ist wohl der beste Kompromiß für Gewicht - Grip - Pannensicherheit und vielleicht noch ein bisschen Restkomfort (muß ihn ja nicht durchgehend mit max-Druck fahren).

Danke für eure Hilfe.
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Nähe Trier
Habe gerade gesehen, dass ich vor langer Zeit mal diesen Thread gestartet habe.

Nun ja, ich fahre immer noch den Conti Slick,wenn ich auf der Straße unterwegs bin.
Er rollt sehr gut, bisher keine Pannen, auch nicht bei einem 20h-Stunden-Rennen, bei dem viele von der Rennradfraktion mit Platten zu kämpfen hatten.
Ich fahre ihn mit 5-6 Bar Druck auf Fulcrum RedMetal 5, da rollt er anscheinend besser als die meisten Rennräder.
Auf Abfahrten wurde ich zumindest bis jetzt noch nicht überholt.

Highlight bis jetzt war 95 Km/h auf der Abfahrt bei Rad am Ring vor 2 Jahren (Tacho 97, Radartafel 95 Km/h)
 
Dabei seit
17. November 2006
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Darmstadt
Ich bin den Conti Slick auch auf meinem Stadt-MTB gefahren. Pannensicherheit und Grip waren sehr gut, nur die Haltbarkeit war leider sehr bescheiden. Der Mantel war nach nichtmal einem Jahr komplett porös und rissig, so dass ich ihn entsorgt habe. Allerdings steht das Rad das ganze Jahr draußen. Zwar ein günstiger Reifen, jedoch trotzdem eigentlich nicht das was man von Conti erwartet.
 
Oben