Straßentaugliche DIY Radlampe mit ca. 1000Lm für <15€

Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Habe eine interessante Lampe in China gefunden, die 'as is' schon gut geeignet ist für Straßennutzung:

https://www.ebay.com/itm/5D-72W-SPO...h=item44197dfec5:g:jTkAAOSwi1pbxojA:rk:2:pf:0

Ähnlich:
https://www.ebay.de/itm/5-72W-LED-W...496976?hash=item2848b4bfd0:g:v70AAOSwkQZbYBSc

Gestern kam sie an und läßt sich prima zerlegen, was auch prompt umgesetzt wurde, siehe Bilder.

Nachteil ist, daß es sich nur um eine 'Labyrinthdichtung' handelt, sollte aber mit einem passenden Gummi/Silikon gut abzudichten sein, falls man Allwetterfahrer ist und ganz sicher gehen will.

Gewicht liegt bei 290gr, Kühlkörper ist ausreichend, Durchmesser ca. 11cm, was natürlich schon gewagt ist für die Stylepolizei, Stromregelung ab 9V Eingangsspannung (über Schaltregler!).
D.h. 3S2P Akkupack dran und schon hat man gut 3h Licht satt (~15W). Abstrahlwinkel liegt bei ca. +/-40°, was ich sehr angenehm finde. Unterhalb der HD Grenze ist auch Streulicht, was man auf dem Photo nicht wirklich sieht.

Das Ausleuchtungsbild wurde im hellen Wohnzimmer (Sonnenschein) gemacht, meine Kamera schafft es nicht, das vernünftig wiederzugeben;) Die HD Grenze ist aber recht ordentlich.

Anfangs war ich irritiert ob der vermeintlich schlechten LED Positionierung, da die schon auffällig unterschiedlich in den Linsen liegen, bei näherer Betrachtung fällt aber auf, daß das Absicht ist, da die Linsen jeweils höhenversetzte Bänder projizieren. Damit wäre eine dynamische Ausleuchtungsanpassung ebenso möglich, wie eine schaltbare Beleuchtung über den Horizont hinaus („Fernlicht light“). Das wird allerdings bei Federgabeln schwierig, da man die Lampe dafür sehr präzise ausrichten muß.

Demontiert man die Platine mit den Linsen und LEDs, ließe sich mit etwas Phantasie eine deutlich kompaktere Lampe bauen, wobei das Gehäuse eine Herausforderung darstellt…
Aber in Zeiten von 3D Druckern sollte da ja was machbar ein.

Will man eine Minimallösung, nimmt man eine Linse und macht eine Einfachlampe mit XML, XHP, o.ä. Dazu ein kleines Gehäuse und fertig ist die "ÜEi" Straßenlampe im Miniformat. Da habe ich schon eine Idee, wie man das schön und einfach verpacken kann. Das wird aber sicher noch ein paar Tage dauern;)

Habe so eine Linse (aus einer teureren Lampe) schon seit ein paar Jahren im Straßeneinsatz mit Dynamo, wo sie sich gut bewährt hat:daumen:

Der Nikolauzi
 

Anhänge

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
7.038
was willst du mit so einer sonne am fahrrad?
bist du früher lambretta gefahren?


diese lampe gabs für unter 10€ und das gehäuse ist klein und wertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

anonymfixer

Mein Name ist Hase
Dabei seit
27. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Doppel-D
Würde das Leuchtbild sehr leiden, wenn die Optiken nass würden? Falls es keinen großen Unterschied gäbe, könnte man sich die Scheibe sparen, und die Linsen direkt durch eine entsprechend ausgeschnittene Frontplatte ins Freie ragen lassen.
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Ist das kopfüber? Es sieht unten heller aus als oben, auch wäre es am Einspurer sinnvoll, wenn der Bogen sich am Rand nach unten und nicht nach oben neigte.
Die Form kommt wohl eher von der Ausrichtung, Lampe in der einen Hand ganz nach vorne gehalten, Cam in der anderen ganz nach hinten, damit das auf's Bild geht;) Und dann noch schräg auf die Decke... HD Grenze ist ziemlich gerade. Klar, beim Kurven geht das auch kurz in den Gegenverkehr bei der Breite, aber so ist nunmal die Vorgabe der TA. Gimbal wäre aber schon fein für sowas:daumen:

@anonymfixer hab's am Straßenrad ohne Frontscheibe, geht auch, wische aber bei starkem Regen manchmal drüber, damit's andere nicht blendet. Hab's aber noch nie von vorne betrachtet, hab besseres zu tun, wenn's regnet;)

Den Abstrahlwinkel kann man seitlich durch Tesaband auch einschränken. Seitliche Sichtbarkeit bei Einzellinse ist übrigens auch gegeben:daumen:

Der Nikolauzi
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Kleines Update:
https://www.ebay.de/itm/5-30W-Combo...610658?hash=item41f7767862:g:ERAAAOSw7R9cJG0c

Nur noch 11€.
Meine Idee ist es, die Platine und die Optiken in ein kleines, passendes Gehäuse zu integrieren (wasserdichte Verteilerdose, ca. 70mm*70mm, wenn's paßt, folgt ein passender Link).
Mein erster Ansatz, ein "Minimalgehäuse", ist inzwischen überholt, da zu kompliziert ohne 3D Drucker, den ich nicht habe:(

Bin noch dran, aber leider fehlt gerade die Zeit, sich ausschließlich dem zu widmen:/

Sieht auch sehr interessant aus, nur 7cm Durchmesser:
https://www.ebay.de/itm/2X-40W-LED-...813204?hash=item287244f354:g:ASUAAOSwVcVcKdj4

Der Nikolauzi
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Hilfreichster Beitrag
Heute ist sie (die Kleine) endlich angekommen:daumen:
Gewicht 190gr, ganz akzeptabel, Durchmesser 7cm, sieht noch nicht zu wuchtig aus, finde ich.
Leistung 15W geregelt, läuft ab 9V an mit 1.6A.
Auf der linken Seite auf den Bildern sind zwei Widerstände zu sehen (Aufschrift "R25"), wenn man einen davon entfernt, hat man immer noch 7.5W, was für die meisten ausreichen dürfte und doppelte Laufzeit bringt.

Aufbau ist sauber, Silikondichtung drin, also wasserdicht! Oberfläche des KK ist auch gut.
Nur mit der Befestigung muß ich noch schauen, beim Stadtrad ist die V-Brake im Weg, wenn man sie direkt an die Gabel schrauben will.
Befestigung vor dem Lenker wäre mir am Liebsten, hat jemand eine Idee?

Angeleye ist leider recht schwach, die Abdeckung schluckt sehr viel, kann man aber einfach abklipsen. Das Eye hat allerdings nur einen Widerstand drin, als Strom abh. von der Spannung.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde anfangen umzurüsten (x4) :daumen:

Der Nikolauzi
 

Anhänge

Dabei seit
15. September 2008
Punkte für Reaktionen
120
Standort
Bad Schussenried
Erster test; vielversprechend.... Schöne HD grenze und breite ausleuchtung. Eine Optik könnte entfernt werden und durch eine rotationssymmetrische ersetzt werden, die LED ein/ausschaltbar und fertig ist der lupine-killer....
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Erster test; vielversprechend.... Schöne HD grenze und breite ausleuchtung. Eine Optik könnte entfernt werden und durch eine rotationssymmetrische ersetzt werden, die LED ein/ausschaltbar und fertig ist der lupine-killer....
Das ist eine gute Idee:daumen: Werde ich mal probieren von den Maßen, mit denen, die ich hier habe. Finde nur die 4W/LED ganz schön viel, muß mal mit der Flir nächste Woche gucken, ob die die Wärme weg kriegen...
Und im ganz nahen Bereich fehlt ein klein wenig. Da hat die Große etwas mehr.

Der Nikolauzi
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
So , habe ein wenig mit der Lampe rumgespielt. Je Linse sind 2 LEDs parallel geschaltet. Die zwei Linsen sind dann in Reihe geschaltet. Andersrum wäre schöner...

1. Mod, Leistungsregelung bei Akkubetrieb:
Ganz einfach ein LED Paket mit einem Schalter kurzschließen, fertig ist die Umschaltung 15W/7.5W. Die Konstantstromquelle gleicht den Spannungsunterschied aus:daumen: Nachteil: Mit 7.5W leuchtet nur eine der Linsen, optisch nicht so schön.

2. Mod, Fernlicht, the easy way:
Die Linsen sind symmetrisch aufgebaut, d.h. Mod1 anwenden, aber die Linse vor den LEDs mit dem Schalter um 180 Grad gedreht montieren. Das zuschaltbare Licht strahlt somit nach oben. Habe den Effekt noch nicht getestet, die LEDs sitzen aber in der Mitte der Linsen, sollte also passen! Nachteil: siehe Mod1
.
3. Mod, Dynamo mit Standlicht:
Einfach die Schaltung im Anhang in die Lampe bauen (Drossel und FET vorher entfernen, damit es keine Nebenwirkungen gibt), fertig ist das Standlicht! Diese Version habe ich eben ans Kinderrad montiert, hatte allerdings nur einen 5F Goldcap, das ist ein wenig viel des Guten, besonders bezüglich der Ladezeit;) Nachteil: Standlicht siehe Mod1.

Der Nikolauzi

Edith sagt: noch ein Bild von der Lampe am Kinderrad eingefügt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo.
Habe den Beitrag interessiert verfolgt und mir sofort diese Scheinwerfer gekauft.
Bin mal gespannt wie hell die wirklich sind.
Die kürzlich bei Ebay gekauften U5 Scheinwerfer sollten auch 15 Watt habe, nachgemessen und es waren nur 3 Watt, also Schrott.

Viele Grüße, Cubeheini
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
Frage zu Mod 1:

Wie hast Du das realisiert?
Wasserdichten Schalter in den Scheinwerfer eingebaut?
Wo werden die LED's denn überbrückt bzw. kurzgeschlossen?
Vielleicht kann man ja einen Schalter am Lenker befestigen und dann Fern/Abblendlicht umschalten.
Ich hoffe mein Bosch-Antrieb kommt mit den 15 Watt/1,25A bei 12 Volt klar.

Gruß, Cubeheini
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte für Reaktionen
120
Standort
Bad Schussenried
Du brauchst bei beim Betrieb der 4 LEDs mindestens 12v. Bei mir wird um 12v die Elektronik an unruhig zu werden. Bedeutet---> die Helligkeit und Stromaufnahme schwankt. Beim Betrieb von nur 2 LEDs könnte der Spannungsdrop reichen.
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Frage zu Mod 1:

Wie hast Du das realisiert?
...
Garnicht;) Das war ein gedankliches Konstruckt. Unter jeder Linse sitzt ein Paar LEDs, die parallelgeschaltet sind. Ein Paar muß man kurzschließen, dann hat man nur die halbe Leistung. Dafür muß man die Linsen abschrauben und kann eine Leiterbahn zwischen den Linsen und eine seitliche freikratzen. Da ist nicht wirklich viel Platz, geht aber mit etwas Geschick. Ich würde da einen Mosfet reinsetzen, dann kann man das mit einem Minischalter bedienen.

Für Mod2 muß man eine Linse mit zwei/drei Unterlegscheiben einseitig höher legen, damit die Lichtbereiche sich überlappen, hatte ich mal getestet.

@kadikater
Komisch, daß die ab 12V unruhig werden!? Meine laufen bis 9V stabil in der Stromregelung, trotz Verpolschutzdiode in der Lampe.

Der Nikolauzi
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte für Reaktionen
120
Standort
Bad Schussenried
Meine zwei werden unter 12v unruhig. Bei 13v und höher ist alles gut. Ein 4s Akku wäre optimal . Zur Montage der Lampe müsste auch ein GoPro Adapter gehen, einfach in die bisherige Befestigung ein paar Schlitze sägen.
 
Dabei seit
22. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
da bin ich mal gespannt,
ich möchte meine Funzeln direkt am 12V - Lichtausgang vom Bosch CX anschliessen.
Dann könnte ich die Lampe auch über das Purion-Display schalten.
Die Variante mit dem Fernlicht werde ich wahrscheinlich auf den Waldwegen nicht brauchen.
Aber vielleicht den Ring aussen als Tagfahrlicht schalten und die Haupt-LED's abschalten.
Das würde Strom sparen.

Gruß
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
616
Standort
Planet Erde
Meine zwei werden unter 12v unruhig. Bei 13v und höher ist alles gut. Ein 4s Akku wäre optimal . Zur Montage der Lampe müsste auch ein GoPro Adapter gehen, einfach in die bisherige Befestigung ein paar Schlitze sägen.
Habe gerade mal nachgemessen, die aus China mit rotem Lichtring flackern tatsächlich bei unter 11.5V! Die aus D mit weißem Lichtring gehen bis 8.5V einwandfrei!? Verpackung ist identisch...
Werde ich mal aufmachen und reinschauen, wenn ich Zeit finde. Bei den schon verbauten zweien ist mir aber nichts aufgefallen.

Der Nikolauzi
 
Oben