Stumpjumper EVO 2019

Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
1.056
Again what new, wie der Angelsachse sagt:
Ein Cane Creek DBair CS 210x55 Dämpfer, den ich im Bikemarkt gekauft habe.
Das ist ein echter Brocken, passt aber grade so noch rein hinten an der Strebe. Kaufgrund war, dass ich der Öhlins vorne was passenderes zur Seite stellen wollte als den Rock Shox Super Deluxe Ultimate. Die Montage-Hardware hat zum Glück gepasst, ich musste nur die Aircan des CCDB 90 Grad drehen.
14,5 Kilo sagt die Waage momentan komplett.

07451476-8FA3-4CDA-B2EE-45282B471231.jpeg
0095623B-3C54-4253-8FDB-88B230994366.jpeg


Kleines Problem: Beim Einfedern „hakt“ es minimal nach den ersten 3 mm Dämpfer-Stroke, ab da ist es absolut geschmeidig. Egal welcher Luftdruck. Am Hinterbau ist nichts verspannt, ich hab nochmal alle Lagerpunkte gecheckt, gelöst und in der richtigen Reihenfolge mit Drehmo verschraubt. Beim Rock Shox ist mir das nicht aufgefallen... hattet ihr das schonmal?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.309
Wenn irgendwer hier Interesse an dem im 2019/2020er EVO verbauten, unverbastelten FOX Float DPX 2 (Custom Tune ID DNHQ) hat
---> Bitte PM.
 
Dabei seit
25. Mai 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
Steiermark
Hi ilfer, ich denke das kommt vom Druckausgleich in der Luftkammer. Hatte ich auch gespürt bei DB und Inline.
Wie bist du mit der Öhlins Gabel zufrieden?
Mir fehlt ein bisschen das feine Ansprechen auf kleine Wurzeln und Steine. Das kann die DVO Diamond besser. Vor allem fällt es mir in Verbindung mit dem Öhlins TTX Dämpfer auf, der extrem sensibel ist.
Auf groben Wurzelstücken gefällt mir die Öhlins FRX EVO wieder besser und leichter ist sie auch.
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
1.056
Hi ilfer, ich denke das kommt vom Druckausgleich in der Luftkammer. Hatte ich auch gespürt bei DB und Inline.
Wie bist du mit der Öhlins Gabel zufrieden?
Mir fehlt ein bisschen das feine Ansprechen auf kleine Wurzeln und Steine. Das kann die DVO Diamond besser. Vor allem fällt es mir in Verbindung mit dem Öhlins TTX Dämpfer auf, der extrem sensibel ist.
Auf groben Wurzelstücken gefällt mir die Öhlins FRX EVO wieder besser und leichter ist sie auch.
Ah, danke für den Hinweis! Genau sowas hab ich hören wollen :)
Ich hab grade nochmal die Dämpferbuchsen nachbearbeitet und bilde mir ein, dass es nun weniger ruckelig ist.

Die Öhlins RXF36 Coil EVO ist der Hammer... ich kenne die Air ja schon länger, aber die Coil legt in Sachen Sensibilität nochmal ne ganze Schippe drauf! Kommt mir außerdem sehr progressiv vor, das konnte ich aber noch nicht auf gescheiten Trails testen.
Wenn Dir Deine zu unsensibel vorkommt: Hast Du die Achse richtig montiert? Erst Achse durchstecken, leicht festziehen, dann ein paar Mal einfedern, dann erst die zweite Achsenschraube festziehen und dann die Achse mit dem richtigen Drehmoment!
 
Dabei seit
25. Mai 2005
Punkte Reaktionen
27
Ort
Steiermark
Wenn Dir Deine zu unsensibel vorkommt: Hast Du die Achse richtig montiert? Erst Achse durchstecken, leicht festziehen, dann ein paar Mal einfedern, dann erst die zweite Achsenschraube festziehen und dann die Achse mit dem richtigen Drehmoment!
Beim Achseinbau achte ich genau darauf, dass sich nichts verspannt.
Die Gabel spricht gut an aber bei Trails mit kleineren Wurzeln und weniger Last auf dem Vorderrad kommt es mir so vor als ob sie stuckt. Werde mal ein kleines Service machen.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Dresden
Grüße,

hab mir grad bei meinem 2020 Evo Comp die Gewindebuchse rausgerissen beim oberen Dämpferauge. :/ Hab die Schraube mal mit Schraubensicherung behandelt, weil die sich immer von selbst gelockert hatte. Das hab ich wohl grade damit bezahlt das sich mit einem schönen Knack die Buchse gelöst hat. Da Specialized ja keine Austauschbare Gegenseite verbaut, sondern das ganze im Rahmen verklebt steh ich grad etwas blöd da.

Überleg ob man die einfach wieder einklebt, sollte ja genauso ähnlich "gut" halten.

edit Kann sein das ist gar keine Buchse sondern ein Gewinde was direkt ins Alu gedreht wurde. Na ich guck mir das morgen mal an sobald ich die Schraube rausbekommen habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Dresden
Ist da eine Buchse eingeklebt? Ich hatte gedacht das Gewinde ist direkt in den Rahmen geschnitten...

Haha grad in dem Moment hab ich mein Beitrag bearbeitet, weil mir war auch so das ist in Rahmen geschnitten... Mal sehen, erst mal raus bekommen. Gibt Einsätze für solche Fälle. Man dreht quasi das Gewinde eine Nummer Größer und schraubt dann den Einsatz rein. Das neue Innengewinde ist dann das alte.
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
836
Ort
RuhrgeBEAT
Ja, die Einsätze nennen sich Helicoil. Das Problem wird dann nur sein das man ein größeres Loch bohren muss und dazu musst du ja durch das Loch auf der linken Seite ...
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Dresden
Ja, die Einsätze nennen sich Helicoil. Das Problem wird dann nur sein das man ein größeres Loch bohren muss und dazu musst du ja durch das Loch auf der linken Seite ...

Genau Helicoil...ja das ist auch grad meine größte Sorge das man nicht wirklich ran kommt. :/ Aber ganz ehrlich, jedes mal wenn ich die Schraube da rein gedreht hab, dachte ich mir schon das knallt irgendwann mal. Jeder Hersteller macht die Gegenseite Austauschbar. Gewinde in Alu und dann an der Stelle...sinnlos
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
836
Ort
RuhrgeBEAT
Naja sagen wir mal so... und ohne dir zu nahe treten zu wollen... Aber wenn schon weiss dass es Scheisse ist wenn die Gewindebohrung hin ist, sollte man penibel auf das vorgeschriebene Drehmoment achten. Ich habe den Dämpfer auch schon x mal ein und ausgebaut und niemals den Eindruck gehabt das was kaput geht...
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Dresden
Naja sagen wir mal so... und ohne dir zu nahe treten zu wollen... Aber wenn schon weiss dass es Scheisse ist wenn die Gewindebohrung hin ist, sollte man penibel auf das vorgeschriebene Drehmoment achten. Ich habe den Dämpfer auch schon x mal ein und ausgebaut und niemals den Eindruck gehabt das was kaput geht...

Ich hab die Schraube ja nicht zu fest rein gedreht. Ich hab da auch immer drauf geachtet. Mein Problem war das sich die Schraube gelöst hat beim Fahren. Da hab ich Schraubensicherung drauf gemacht und die hat mir grad das Gewinde zum Teil mit raus geholt. Und ganz ehrlich, dieses Gewinde fand ich nie sehr Vertrauenserweckend. Vor allem das, wenn einmal kaputt, der Rahmen getauscht werden muss. Nur damit die gegenüberliegende Seite schön aussieht? Ne andere Begründung für den Unsinn kann ich mir nicht erklären. Denn wie lange hält so ein Alu Gewinde eh frag ich mich? Wenn man bedenkt das man mindestens einmal pro Jahr den Dämpfer ausbaut und noch öfters, weil man die Geo vom Rahmen ändern will über den flip chip. Wie gesagt, ich finde diese Design Entscheidung mehr als fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
1.056
Ich hab die Schraube ja nicht zu fest rein gedreht. Ich hab da auch immer drauf geachtet. Mein Problem war das sich die Schraube gelöst hat beim Fahren. Da hab ich Schraubensicherung drauf gemacht und die hat mir grad das Gewinde zum Teil mit raus geholt. Und ganz ehrlich, dieses Gewinde fand ich nie sehr Vertrauenserweckend. Vor allem das, wenn einmal kaputt, der Rahmen getauscht werden muss. Nur damit die gegenüberliegende Seite schön aussieht? Ne andere Begründung für den Unsinn kann ich mir nicht erklären. Denn wie lange hält so ein Alu Gewinde eh frag ich mich? Wenn man bedenkt das man mindestens einmal pro Jahr den Dämpfer ausbaut und noch öfters, weil man die Geo vom Rahmen ändern will über den flip chip. Wie gesagt, ich finde diese Design Entscheidung mehr als fragwürdig.
Bist Du Erstkäufer? Dann freu Dich doch - reklamiere den Rahmen bei Specialized wegen des kaputten Alu-Gewindes und vielleicht kriegst du dann als Austausch einen 2021er Rahmen :)
 

ToppaHarley

Heb' nicht ab vom Acker ohne deinen Tacker.
Dabei seit
20. November 2011
Punkte Reaktionen
146
Ort
EN/NRW
Ich hab die Schraube ja nicht zu fest rein gedreht. Ich hab da auch immer drauf geachtet. Mein Problem war das sich die Schraube gelöst hat beim Fahren. Da hab ich Schraubensicherung drauf gemacht und die hat mir grad das Gewinde zum Teil mit raus geholt. Und ganz ehrlich, dieses Gewinde fand ich nie sehr Vertrauenserweckend. Vor allem das, wenn einmal kaputt, der Rahmen getauscht werden muss. Nur damit die gegenüberliegende Seite schön aussieht? Ne andere Begründung für den Unsinn kann ich mir nicht erklären. Denn wie lange hält so ein Alu Gewinde eh frag ich mich? Wenn man bedenkt das man mindestens einmal pro Jahr den Dämpfer ausbaut und noch öfters, weil man die Geo vom Rahmen ändern will über den flip chip. Wie gesagt, ich finde diese Design Entscheidung mehr als fragwürdig.
Entschuldigung, aber wie kann denn ein dort zu verwendendes höchstens mittelfestes Loctite ein Alugewinde herausholen? Hast du das hochfeste/unlösbare verwendet??
Schließe mich da an, also mit den vorgegebenen 10NM kann man das nicht zerstören. Falls du mittelfestes und 10NM verwendet hast würde ich das mal unter Garantie abklären lassen und erstmal keine Helicoil in Eigenregie verbauen...
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
28
Ort
Dresden
Ok war alles anders als gedacht. Die Schraubensicherung war nicht das Problem, hätte mich auch gewundert ehrlich gesagt weil war nur mittelfeste. Das Enduro Bearing was ich mitte des Jahres eingebaut hab hat sich ins Gewinde geschoben und beim rausschrauben mitgerissen. Sieht man ganz gut auf den zwei Bildern. Wenn ich mir das so anschaue auch irgendwie logisch mit diesem inneren Bolzen. Aber hatte eh grad Huber Buchsen da und damit ist jetzt auch die Auflagefläche wieder größer und das Problem behoben. Heli Coil einsetzen war auch kein Problem. Damit ist das Gewinde jetzt auch stabiler.

Also von Enduro Bearing kann ich nur abraten. Wollte das mal testen weil das ein Nadellager verwendet. Ich hab bissl schiss das es mir irgendwann den Dämpfer zerhaut bei der Anlenkung (viel vertikale Bewegung).

Btw. fahr ich den Cascade Link und progressive Feder was dem Rad echt zu Gute kommt. Vor allem den Cascade Link kann ich nur empfehlen, da die Kennlinie damit etwas progressiver wird. Hab auch einen Dämpfer mit 52,5mm Hub und vorn eine 160er Lyrik. Funktioniert alles zusammen echt richtig gut. Im Prinzip wie beim 2021 Evo.
 

Anhänge

  • IMG_4720.jpg
    IMG_4720.jpg
    154,1 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_4722.jpg
    IMG_4722.jpg
    195,1 KB · Aufrufe: 73
  • IMG_4723.jpg
    IMG_4723.jpg
    302,7 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_4724.jpg
    IMG_4724.jpg
    132,6 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_4725.jpg
    IMG_4725.jpg
    135 KB · Aufrufe: 57
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Februar 2008
Punkte Reaktionen
125
Ort
Rheinland-Pfalz
Btw. fahr ich den Cascade Link und progressive Feder was dem Rad echt zu Gute kommt. Vor allem den Cascade Link kann ich nur empfehlen, da die Kennlinie damit etwas progressiver wird. Hab auch einen Dämpfer mit 52,5mm Hub und vorn eine 160er Lyrik. Funktioniert alles zusammen echt richtig gut. Im Prinzip wie beim 2021 Evo.

Hab bisher echt nur gutes über den Link gehört. Werd mir dann wohl auch noch so einen Cascade Link besorgen.
Selbst mit Luftdämpfer, größtem volume Spacer und leicht verändertem tune ist es mir noch nicht progressiv genug. 🤔
Hier mal meine Möhre. Fährt sonst echt gut das Ding. 🚀

 
Oben