Suche Dämpfer für Spectral 2014

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Ich habe mein Spectral 8.0 (2014) in 2016 gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hatte den Dämpfer bereits vom "Fox RP23" zum "Rock Shox Monarch Plus RC3 DebonAir Modell 2015 (black 190 mm x 51 mm, tune mid)" gewechselt.
    Der DebonAir ist im Downhill und über Wurzelpassagen Klasse, doch für den Uphill sackt mir der Dämpfer zu stark ein. Hierzu habe ich bereits im "Federungs-Thread" einiges geschrieben, doch keine für mich passende Antwort gefunden. Mit 300psi bei ca. 30% Sag und ca. 85kg Fahrergewicht ist der Dämpfer m.E. auch am Ende des Möglichen. Aber ich möchte nun nicht weiter über den DebonAir diskutieren, sondern einfach einen anderen Dämpfer ausprobieren. Der neue Dämpfer sollte nach Möglichkeit einen nahezu kompletten Lockout haben, also beim Uphill nicht seht viel nachgeben.
    Welche Dämpfer könnt ihr mir empfehlen?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    Hallo,

    ich fahre kein Spectral, das vorneweg, aber vllt. solltest Du dich nach einem Fox Dämpfer mit Evol-Kammer umsehen. Sollte es in 190x51 geben. Denn diese haben einen hervorragenden Lockout. Bei meinem Strive lässt sich der bockhart stellen und die Evol Versionen vertragen bis zu 350psi, da du ja schon sehr hohe Drücke fährst.
     
  4. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Danke für den Tipp.
    Leider kenne ich die Unterschiede bei den Fox-Dämpfern nicht. Ich höre immer nur, dass viele den Fox gegen einen Monarch tauschen und nicht umgekehrt. Ich gehe also davon aus, dass die dann nicht so einen hochwertigen Fox-Dämpfer drin hatten. Die Fox-Evol Dämpfer habe ich auch schon günstig für ca. 120 € gesehen. Oder wo ist dann speziell drauf zu achten, dass dann nicht der Federkomfort komplett nachläßt?
     
  5. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    Also zu den Monarch kann ich wenig sagen, ausser das die günstigeren eben überhaupt keinen echten Lockout haben und viele immer Tokens brauchen weil das Setup nicht passt. Rock Shox Gabeln würd ich sofort fahren, von den Dämpfern lass ich die Finger. Mag aber sicher sehr gute geben. Nun und Fox Dämpfer fahr ich schon den 2. und nicht mal die Factory Modelle sonder "nur" Performance. Und die Druckstufenverstellung ist 1a und gerade der sehr gute Lockout ist für mich ein Hauptargument für Fox. Komforteinbußen kann ich auch nicht erkennen, ist alles schön fluffig wenn er offen ist :D Aber ich fahre den so mit ca.180psi bei etwa 80kg Körpergewicht.

    Die Steigerung wäre natürlich eben ein Factory Dämpfer mit Evol Kammer. Das sind die mit dieser kupferfarbenen "Kashima" Beschichtung. Oder ein Performance Elite, die sind baugleich mit den Topmodellen, haben aber lediglich keine Kashima Beschichtung, die man wohl auch nicht unbedingt braucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2017
  6. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Der Monarch hatte damals wohl 389 € gekostet (Rechnung vom Vorbesitzer), ich denke, ist nicht der günstigste.
    Welchen Fox-Dämpfer hast du denn jetzt drin?
     
  7. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
  8. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Der sieht schon gut aus, ist ja wie der Monarch mit extra Luftkammer, aber in Größe 190x51 hab ich den noch nicht gesehen.
     
  9. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
  10. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Kann passen, denn der Vorbesitzer hatte den Monarch DebonAir plus verbaut und anschließend sich auch ein Strive gekauft (war also auch schon beim Spectral in Richtung Enduro). Ich werde dann mal Ausschau halten, dass ich einen günstigen Fox Dämpfer mit Evol finde.
    Danke für deine Erklärungen!
     
  11. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    gern geschehen!
     
  12. Luci_11

    Luci_11

    Dabei seit
    07/2016
    Hi,
    habe ein Spectral AL 8.0 2016 mit dem Fox Float DPS Evol Factory mit der Canyon-Spectral Abstimmung (Code C2QF):

    2016 Factory Series FLOAT
    2016, FLOAT DPS, F-S, K, 3pos-Adj Evol LV, Canyon, M17 - Spectral, 7.500, 2.000, CM, RM, Climb L, 10393/10391 Logo


    Der Float (erst ab MJ 2016!) funktioniert für mich bestens in allen Lagen mit ausreichend Abstimmungsbereich für ca. 80Kg mit 200 PSI, 25-33 % SAG.
    Uphill funktioniert für mich ausreichend gut sogar im Open Mode. Medium reicht meist völlig und bei Firm ist es quasi ein Hardtail mit Sicherheitsventil.
    Factory muss nicht unbedingt sein. Performance (Elite) sollte ähnlich gut sein.
    Ich habe damit keine Wünsche an Verbesserungspotential ausser dass mich ein DB Inline Coil IL im Vergleich dazu interessieren würde für Downhill.

    Bei Fox DE gibts zb auch noch den X relativ günstig:
    http://foxracingshox.de/SPECIAL-OFF...--7-500--2-000--CM--RM--Climb-M--Rezi-CM.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2017
  13. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Habe nun einen gebrauchten Fox Float Evol 190x51 sogar mit dem passenden Tune fürs Spectral erworben.
    Morgen kommt die erste Testfahrt.
    Aktuell habe ich den mit ca. 240 PSI eingestellt.
     
  14. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    Und zufrieden?
     
  15. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    Noch nicht wirklich.
    Firm und Medium sind für den Uphill wirklich gut,
    doch leider gefällt mir der Open-Mode im Vergleich zum Monarch Debonair plus gar nicht.
    Klar, sind ja auch unterschiedliche Dämpfer, aber das der Unterschied beim Downhill so groß ist,
    hätte ich nicht gedacht.
    Vielleicht habe ich aber auch den Fox noch nicht richtig eingestellt ...
     
  16. Luci_11

    Luci_11

    Dabei seit
    07/2016
    Dann starte mal mit 30%SAG und rebound laut Fox Manual. Da kann man nichts falsch machen ;-)

    Sent from mobile.
     
  17. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    Ja würde den erstmal gescheit einstellen. Was stört denn konkret im Vergleich zum RS?
     
  18. Walter08

    Walter08

    Dabei seit
    01/2013
    So, hab den Einstellvorgang laut Foxanleitung nochmals wiederholt. Allerdings fehlt mir der Gewichtstabelle wonach man eine erste Voreinstellung des Druckes PSI vornehmen soll. Ansonsten habe ich es genauso wie in der Anleitung beschrieben gemacht.
    Wie gesagt, bei der ersten Testfahrt war der Lockout sehr gut, nur der Open-Mode ist kein Vergleich zum RS DebonAir Plus. Der RS schluckt Wurzelpassagen einfach weg. D.h. man bleibt im Sattel sitzen und muss nicht bei jeder kleinen Wurzel o. Stein hoch. Beim Fox ist das anders. Gefühlt verstärkt der Fox das Hindernis nachmals und gibt es dann mit Druck an den Sattel weiter. Kann aber sein, dass das für mich erst ungewohnt ist, aber ich wüßte nicht, was ich noch anders einstellen kann.
    Aktuelles Setup bei ca. 85kg Fahrergewicht: 240PSI, 30%Sag, 5 Klicks Rebound
     
  19. RFS_134

    RFS_134

    Dabei seit
    10/2016
    Hallo,

    ja das mit der fehlenden Gewichts/Druck-Tabelle bei den Dämpfern ist mir auch aufgefallen. Bei den Gabeln gibt es die. Also bei mir schluckt der Dämpfer alles weg, ist aber halt auch ein anderes Bike und habe ja 2 Dämpferpositionen zum verstellen. Aber generell sollte man bergab, vor allem wenn es zu schluckende Unebenheiten gibt, im stehen fahren! Im Sitzen hat man ja eine schlechtere Kontrolle über das Bike und es könnte dich aus dem Sattel kicken. Bin aber früher auch gerne im Sitzen über Hindernisse drüber ("..wofür hab ich denn ein Fully!"), bis mich mal jemand freundlich auf die falsche Fahrtechnik hingewiesen hat..

    Was Du noch schauen könntest, ob der Vorbesitzer von dem Dämpfer vllt. Tokens eingebaut hat, die u.U. nicht zu dir passen?
     
  20. Luci_11

    Luci_11

    Dabei seit
    07/2016
    Für die Dämpfer werden deshalb keine Gewichtstabellen angegeben, da es auch auf die Leverage-Ratio (Hebelübersetzung) des Hinterbaus ankommt. Deshalb gibt es die Tabelle der Dämpfungseinstellung nur für den Luftdruck, was auch völlig ausreichend ist.
    Für den Float gibt es somit 2 Basis-Parameter einzustellen: Luftdruck und Rebound. Für bessere Downhill-Performance sind etwa (1/3 Dämpferhub) 30%SAG einzustellen und den dabei notwendige Luftdruck abzulesen und dann den Rebound laut Tabelle einzustellen.
    Dabei liegt es an der Ungenauigkeit der Luftpumpen-Manometer. Manche streuen angeblich mehr als 10% (??).

    Ich habe am Spectral für max 80kg Systemgewicht bei 33%SAG 190-200 PSI abgelesen und den Rebound laut Tabelle auf 7 Klicks (von zu in Richtung auf) gestellt.
    Je nach Temperatur ändere ich max +/-1 Clicks. Damit funktioniert das Heck für mich bestens. Die Füsse bleiben ruhig auf den Pedalen wenn man (stehend) über alles drüber fegt.

    Die 240PSI und der langsame Rebound 4 bei dir kommen mir bei +5kg mehr Gewicht nicht ideal vor, aber wie gesagt - die Manometer können ungenau sein..
    Für das Dämpfen von schnellen Schlägen ist jedoch hauptsächlich die Highspeed Druckstufe massgeblich, welche nicht verstellbar ist.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1