Suche ein flexibles MTB (ideal viel Trail, wenig Enduro), Erfahrungen & Tipps

Dabei seit
27. Januar 2014
Punkte Reaktionen
17
Eine Punkt der mir wichtig ist (weil er mir wichtig scheint) ist das Gewicht. Ich möchte das Rad auch für Tages und Mehrtagestouren nutzen. Da habe ich immer bedenken, wenn es zu schwer ist. Im Bereich 14kg wäre so meine Vorstellung (jedenfalls bis jetzt).
Wenn ich mir beispielsweise das Specialized anschauen, dann finde ich das Comp auch sehr gut. Aber es kostet natürlich auch ein paar Euro.
Ich werde mal schauen, was der Gebrauchtmarkt so bei Occam hergibt.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.733
Ort
Allgäu
Ich wollte etwas gutes gebrauchtes Kaufen und nicht mehr als 2500€ ausgeben.

Eine Punkt der mir wichtig ist (weil er mir wichtig scheint) ist das Gewicht. Ich möchte das Rad auch für Tages und Mehrtagestouren nutzen. Da habe ich immer bedenken, wenn es zu schwer ist. Im Bereich 14kg wäre so meine Vorstellung (jedenfalls bis jetzt).

Dein Wunsch und Budget passen nicht zusammen. Bikepark und 14 kg? Oder die Lieblingsfrage was meinst du mit Bikepark?
Aktuell werden Dank Corona super viele gebrauchte Bikes überteuert verkauft. Du hast zwei Möglichkeiten. Du nimmst ein eher älteres Bike was leicht ist, oder du nimmst ein modernes Bike was eine moderne Geo hat.

Ja ein leichtes Bike hat Vorteile. Aber moderne Geo ebenso. Ein steiler Sitzwinkel ist mir wichtiger als 0,5kg am Bike. Ich kaufe unter 75,5° Sitzwinkel kein Fully mehr, eher 76,5°.

Was ebenfalls extremen Einfluss auf Tourentauglichkeit hat, ist die Bereifung. Mein aktueller Hinterreifen wiegt ca 1.320gr und ist etwa falls ich es richtig im Kopf habe 160gr schwerer als der Reifen davor. Jedoch ist die Mischung eine Stufe härter, was bei mir auf 4km und 420Hm eine Differenz von ca. 4 Minuten ergeben hat.
Die Messung ist sehr ungenau und Tagesform spielt mir rein, aber ganz zu vernachlässigen ist es nicht.
Mein Fully wiegt aktuell ca. 14,7-14,9 kg, jedoch mit DD Karkasse hinten deswegen das Gewicht. Ich dachte immer es wiegt 14,3-14,5kg so gut hat es sich für mich angefühlt.
Das Trail-HT bringt es auf 13kg und auch der Wert ist klasse und macht Spaß. Für mich absolut ausreichend. Traillastige Touren mit 50km/1.500HM oder eine Feierabendrunde von mir im Sommer mit ca. 60km/1.300 HM , gehen super mit dem HT.
Gewicht ja, Gewicht alleine nein.

Persönliche und ehrliche Meinung. Du willst Bikepark, 14kg und 2.500€. Wo machst du Abstriche? Ich würde beim Gewicht anfangen.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
834
Ort
Regensburg
Ich kann derzeit nur vom gebrauchtkauf abraten. Da werden absolute mondpreise aufgerufen. Du kannst auch bei bike24 ab und an reinschauen, ggf. Gibt es da wieder ein Santa cruz Hightower lt oder bronson im c S kit für knapp 3000
 
Dabei seit
5. September 2005
Punkte Reaktionen
2.394
Ort
im Bayrischen Woid dahoam
Eine Punkt der mir wichtig ist (weil er mir wichtig scheint) ist das Gewicht. Ich möchte das Rad auch für Tages und Mehrtagestouren nutzen. Da habe ich immer bedenken, wenn es zu schwer ist. Im Bereich 14kg wäre so meine Vorstellung (jedenfalls bis jetzt).
Wenn ich mir beispielsweise das Specialized anschauen, dann finde ich das Comp auch sehr gut. Aber es kostet natürlich auch ein paar Euro.
Ich werde mal schauen, was der Gebrauchtmarkt so bei Occam hergibt.
Habe mit der Fanes die über 15Kg auf die Waage bringt auch schon mehrmals Mehrtagestouren gemacht. War zwar anstrengend aber ich habe es überlebt...
 
Dabei seit
27. Januar 2014
Punkte Reaktionen
17
Dein Wunsch und Budget passen nicht zusammen. Bikepark und 14 kg? Oder die Lieblingsfrage was meinst du mit Bikepark?
Aktuell werden Dank Corona super viele gebrauchte Bikes überteuert verkauft. Du hast zwei Möglichkeiten. Du nimmst ein eher älteres Bike was leicht ist, oder du nimmst ein modernes Bike was eine moderne Geo hat.

Ich bin im Bikepark sicherlich kein Profi, aber auch niemand der nur auf den blauen und roten Strecken fährt. Gerne auch mit ein bisschen Zeit in der Luft.
Aber Ihr habt schon recht. Mein Ziel und mein Budget matchen noch nicht. Ich bin auf der Suche nach einem guten Gebrauchten. Und dafür muss ich wohl noch etwas Geduld haben. Solange muss ich wohl noch auf dem unfahrenbaren doch sehr in die Jahre gegekommenen 26" durch die gegen rollen.
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Ideen. Mein Favorit hat sich dank euch geändert vom Cube Stereo zum Orbea Occam. Mal schauen, ob ich irgendwann die Geduld verliere und ein neues kaufe.
Viele Grüße
 
Oben