Suche ein Gravel Bike 3k Budget (gerne Vorschläge) :)

Dabei seit
9. März 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen

Bin auf der suche nach einem Gravel Bike in der Preisklasse etwa um die 3k.

Was das Bike erfüllen sollte:

Ich möchte den Arbeitsweg von 25km 70% Strass / 30% Feldweg problemlos fahren können.
Fahre gerne auch ein wenig Bergauf also sollte dies auch eine demensprechende Übersetzung besitzen.
Raue Waldwege sollten auch noch drin liegen

Haben noch zwei Bespiele vielleicht könnt Ihr zu diesen etwas sagen oder kennt bessere Gravel Bikes in dieser Preisklasse.



Vielen Dank im Vorraus !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
403
Hi GravelABC, bei dem anvisierten Budget solltest du sicher etwas adäquates finden.
Interessant zu wissen wäre noch, welche Geometrie du bevorzugst. Eher sportlich oder eher aufrecht, angepeilte Stack/Reach Relation bzw. Körpergröße und Schrittlänge wären interessant.
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
2.996
Standort
Lake Chicamacomico
Stehe mit ähnlichem Budget vor der gleichen Frage. Die Auswahl ist groß, zu 100% passt aber irgendwie gar nichts. Egal.

Was du dir ansehen kannst:

Orbea Terra mit Ultegra für 2999
Orbea Terra mit 105 für 2599
Trek Checkpoint SL irgendwas mit 105 für 2999
Scott Addict Gravel 30 mit 105 für 2999

Letzteres ist eher sportlich und sehr leicht, man kann auch nichts graveltypisches (Schutzbleche, Gepäcksysteme) anbauen.
Ein Rad, das so ein bisschen unter dem Radar läuft, ist das Fuji Jari Carbon 1.1. Hat eine Ultegra mit FSA Subcompact Kurbel, ist leicht, sehr vielseitig und hat eine eher entspannte Geo. Kostet auch 2999. Man findet leider recht wenig Infos, aber das kommt einer eierlegenden Wollmilchsau nahe.

Bei Bergfahrten würde ich die feiner abgestufte 2x11 Schaltung einer Einfachschaltung vorziehen. Mit dem Fokus auf Straßenfahrten lohnt vielleicht auch ein Blick auf Endurance Räder wie das Focus Paralane. Mit 35mm Reifenbreite ist das durchaus auch geländetauglich.
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
403
Mit dem Fuji Jari Carbon hatte ich auch schon geliebäugelt, mich dann aber für das Orbea Terra M-20D entschieden, also die Version mit Ultegra 2x11. Das Jari war mir einfach zu kurz. Mit dem Orbea bin ich bisher rundherum zufrieden und es sollte auch genau das geforderte Einsatzspektrum abdecken.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Voreifel
Was ist denn mit einem Focus Paralane 9.8?
Moderner Rahmen, Reifenbreite bis 35mm, großes Händlernetz und sogar der Laufradsatz ist gut.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
30
Warum müssen es gerade 3K sein? Was Du beschreibst geht auch schon super mit einem Gravelbike für die Hälfte...

Ok, ich darf nix sagen, mit allen Updates kurz nach Kauf bin ich dann auch bei 3K Liste bzw. mit dem neuen LRS 4K.
Wenn die 3K nicht überschritten werden soll, würde ich aktuell eher 105 statt Ultegra nehmen und das übrige Geld lieber in einen besser LRS investieren, auch 3K Räder haben da alle noch nix Dolles, außer ein guter LRS mit etwas mehr Maulweite ist schon vorhanden. Bei manchen Händlern kann man auch Rad ohne LRS kaufen/vereinbaren, hat glaube ich der ein oder andere hier bei seinem Terra auch gemacht.
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
403
Was ist denn mit einem Focus Paralane 9.8?
Moderner Rahmen, Reifenbreite bis 35mm, großes Händlernetz und sogar der Laufradsatz ist gut.
Das bin ich auch probegefahren. Für mich war die Sitzposition viel zu aufrecht. Da lag mir eher das Mares aus gleichem Hause. Zumindest die Carbon-Varianten haben aber keine Aufnahmen für Schutzbleche.
 
Oben