Suche Fully für Alpencross und XC-Touren bis ca. 3000€

Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Fully für das "große Ziel" Alpencross (wahrscheinlich Heckmair- oder Albrecht-Route) im Sommer 2022 (zusammen mit Freunden). Gerne würde ich mich mit dem Bike ab diesem Sommer schon auf heimischen Waldpisten in Mecklenburg Vorpommern einfahren. Zukünftig möchte ich das Bike neben den Touren auf der Waldautobahn auch auf Touren und Trails (ca. S2) im Mittelgebirge (Harz, Schiefergebirge, Elbsandsteingebirge, etc.) nutzen.

Ich selber bin 32 Jahre jung, 186 cm groß, wiege 73 kg, habe ein Schrittlänge von 92,5 cm und eine Armlänge von 62,5 cm. Ich würde mich selber als sportlich aktiv einschätzen :) (neben Radfahren hauptsächlich Segeln, Surfen, Laufen)

In meiner Jugend, bin bei uns im nordischen Flachland mit dem MTB-Hartail täglich auf Waldwegen unterwegs gewesen.
Vor ca. 10 Jahren habe für etwa zwei Jahre lang ein paar kleine Erfahrungen im Dirt-/Trailbike mit einem Hardtail gesammelt.
Seit 8 Jahren besitze ich allerdings nur noch ein Urbanbike - Cube Hyde Race (58 cm Rahmenhöhe) mit dem ich täglich 6 km zur Arbeit und am Wochenende Touren fahre. Dieses werde ich auch weiterhin behalten. Mehrfach bin ich in den letzen Jahren im Sommerurlaub Tagestouren mit geliehenen MTB-Hardtails gefahren.

Das Thema Probefahrt gestaltet sich bislang leider schwierig, da die umliegenden Bike-Läden keine gescheiten oder nur E-Bike-Fullys vorrätig haben. :(

Aufgrund des Einsatzgebietes und meinen bisherigen Recherchen hatte ich erst mal folgende Anforderungen zusammengetragen:
  • Federweg: 100 - 120 mm (mit Lock Out)
  • Gewicht: ca. 12 - 14 kg
  • Schaltung: 1x 12
  • Scheibenbremse: 180 mm
  • Reifen: 2,25 - 2,35''
  • Evtl. Vario-Stütze
  • Preis: 2000 - 3000€

Folgende Bikes habe ich dadurch in die engere Auswahl genommen (leider noch recht viele):
  • Cube Stereo 120 / AMS
  • Canyon Neuron / Lux
  • Rose Thrill Hill / Ground Control
  • Orbea Oiz
--> Was die Ausstattungslinien und Größen anbetrifft bin ich mir leider auch noch unsicher, was für meinen Anwendungsfall wirklich notwendig ist.

Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist mir grundsätzlich wichtig, dafür würde ich auch bis zum Sommer auf das Bike warten und auf Service vor Ort verzichten - Habe leider auch schon schlechte Erfahrungen in Fahrradläden gemacht.
Für eure Einschätzungen zur Sinnhaftigkeit der von mir zusammengetragenen Anforderungen, sowie für eure Empfehlungen wäre ich sehr dankbar! Über Tips zu Komponenten, Ausstattungslinien und Größen würde ich mich auch sehr freuen.

Viele Grüße aus Schwerin
Benjamin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. März 2021
Punkte Reaktionen
3
würde mich hier mal einklinken und den Post pushen, das noch jemand was sagt :)

ich selber habe die selben Anforderungen.
Nach langer Recherche und das was der Markt in absehbarer Zeit hergibt, bin ich bei dem
Neuron CF8 bzw CF9 oder CF9 SL (voraussichtlich Lieferbar ab Juni) soll aber von der Geo etwas "altbacken" sein. Wobei ich im Moment ein Focus mit der in etwa selben Geo fahre und eigentlich zufrieden bin.

Die andere Alternative wäre das
Radon Skeen Trail 9 (Lieferdatum war mal Mitte/Ende Juni) sieht ganz ordentlich aus, und kostet auch nicht so viel.

Mein Ausweichplan falls beide nicht mehr zu bekommen sind diesen Sommer wäre das etwas teurere
Propain Hugene 2021 dann halt für Sommer 2022 zu bekommen.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
586
Ort
Regensburg
Skeen Trail ist da hinsichtlich p/l mit die beste Wahl. Ansonsten evtl ein Canyon neuron cf.

Solltest du an ein oiz kommen, machst du sicherlich auch nichts falsch.

die ersten beiden Räder sind etwas mehr allmountain als das oiz
 
Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Mir persönlich sagt das Skeen Trail leider überhaupt nicht zu.
Bei dem Trek Händler in meiner Nähe gibt es leider keine Fullys. 😕

Ich schwanke aktuell zwischen Rose Thrill Hill 2, Ground Control 3, Canyon Lux CF6 und Neuron CF 8.
Bin mir leider unsicher, was die passenden Größe des Bikes bei meinen Proportionen angeht.
Kann mir da jemand eine Hilfestellung geben?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Das Canyon Lux fällt da aber raus. Das ist ein XC Racebike.
Scott Spark, Giant Trance 29, Merida One-Twenty wären noch Kandidaten.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.004
Ort
Staffelsee
Fahre beide Rahmen mit 80mm Vorbau 13 grad negativ montiert.
insbesondere das TopFuel finde ich nicht gerade lang. Ist gestern ein Kumpel von mir gefahren, mit 1,87. Der hat es auch so empfunden.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.194
Ort
Albtrauf
Mmmh, dein Oberkörper ist sicher auch etwas länger.
Beim Vergleich von L zu XL Rahmen scheint mir der L Rahmen immer einen passenderen Eindruck zu machen. Während ich mich auf XL total gestreckt vorkomme.
Mein Kumpel fährt das Fuel EX mit 1,86 cm und 90 cm SL in XL und ist super zufrieden mit der Größe. Ich habe mich mit 184 cm und SL 87 auch nicht unwohl darauf gefühlt.
 
Dabei seit
13. März 2017
Punkte Reaktionen
17
Fahre seit kurzem das TopFuel in L, bin 1,87 mit SL von 87 und bin super zufrieden.
Hab mich auf nem Cube in XL nicht wohlgefühlt aber war auch 21" hardtail gewohnt.
Ich denke es geht beides, am besten natürlich probefahren 😊
 
Dabei seit
11. April 2021
Punkte Reaktionen
1
Fahre seit kurzem das TopFuel in L, bin 1,87 mit SL von 87 und bin super zufrieden.
Hab mich auf nem Cube in XL nicht wohlgefühlt aber war auch 21" hardtail gewohnt.
Ich denke es geht beides, am besten natürlich probefahren 😊
Das ist genau mein Knackpunkt. Das L fühlt sich schon passend an. XL konnte ich nicht testen. Dafür das Specialized Stumpjumper und das war es bei L (S4) und XL (S5) das gleiche Empfinden
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
161
Ich fahre selbst Focus O1E und Giant Anthem Advanced 1. Beide fallen in Deine Anwendungsklasse und sind in den einfacheren Ausstattungen im Preislimit.

Auch wenn ich mein Focus, inzwischen auf AXS umgebaut, innig liebe, lege ich Dir das Giant ans Herz: Anthem Advanced 29 1 (2019) | Herren XC Fahrrad | Giant Bicycles Schweiz | Suisse (giant-bicycles.com)

Trotz minimal kürzerer Federwege ist es für Trails bis S2, erst recht bei geringem Systemgewicht, perfekt. Die Ausstattung kann sich sehen lassen, und es hat mich über ein halbes Jahr hartes Wintertraining (inkl. Snow-Trails) extrem zuverlässig begleitet. Kaputt gegangen sind auf 3000km lediglich ein XT Schalthebel und das Innenlager. Allerdings fahre ich nur die 1x11fach Version, habe dafür aber auch weit unter 3000 Euro bezahlt, Carbon-LRS inklusive! Das Rad wiegt unter 12kg (fahrbereit). Bei Deiner Körpergröße passt Größe L.
 
Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Leider haben die Fahrradläden in meiner Umgebung nur Fullys mit E-Motoren im Angebot. 😒
Deshalb befürchte ich, dass auf die Versender angewiesen bin...
 
Oben