Suche Hardtail für ca 1500€. Bestmögl. preis-leistung

Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Suche ein Allround-MTB für regelmäßige Nutzung im Spessart, aber auch mal auf asphaltierten Strecken. Es sollte ein möglichst gutes Gesamtpaket für den Preis bieten. Jährlich wird es so um die 2000km bewegt werden und ich bin auch bereit regelmäßig zu schrauben, aber es sollten durchweg solide Komponenten verbaut sein. Dann stellte sich mir noch die Alu oder Carbon Frage, obwohl das auch über meine Kompetenzen hinausreicht.
Budget ist 1500€ +- 200€
Nur mal so zur Orientierung, das sind die Bikes die ich mir mal angeschaut habe. Weiß nicht was davon sinnvoll ist oder nicht.
1. https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/jealous-al/jealous-al-29-90-2x11-2019/
2. https://www.canyon.com/de-de/mountain-bikes/cross-country-bikes/exceed/exceed-cf-sl-6.0/2037.html?dwvar_2037_pv_rahmenfarbe=BK/WH&dwvar_2037_pv_rahmengroesse=S#all-components-section-tab
3. https://www.canyon.com/de-de/mountain-bikes/trail-bikes/grand-canyon/grand-canyon-al-sl-8.0/2035.html?dwvar_2035_pv_rahmenfarbe=BK/GY&quantity=1
4. https://de-de.bmc-switzerland.com/models/mountain/teamelite/teamelite-03-one-301474.html
5. https://www.trekbikes.com/de/de_DE/bikes/mountainbikes/crosscountry-mountainbikes/procaliber/procaliber-8/p/21841/
Wobei mir das trek eigentlich zu teuer wäre und das Radon meinen bisherigen Favoriten darstellt.
Bin 186 und wiege 90kg.
Vielen Dank für jegliche Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.048
Standort
Reutlingen
Alles dran und noch Geld übrig: Das Rose Count Solo 3
und wenn es unbedingt XT und 2x sein muss, gibt es das beim Count Solo 4 für 100 Euro mehr auch.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Alles dran und noch Geld übrig: Das Rose Count Solo 3
und wenn es unbedingt XT und 2x sein muss, gibt es das beim Count Solo 4 für 100 Euro mehr auch.
Ohhh danke. Sieht sehr gut aus eigentlich genau das was ich suche. Auf den ersten Blick königliche Preis-Leistung.
 
Dabei seit
11. März 2017
Punkte für Reaktionen
9
...und wer fährt das Count Solo wirklich?
Oder wird das einfach nur empfohlen weils andere auch empfehlen?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.048
Standort
Reutlingen
...und wer fährt das Count Solo wirklich?
Oder wird das einfach nur empfohlen weils andere auch empfehlen?
Nun, die Tatsache, dass das Rad immer wieder zwischendurch längere Lieferzeiten hat, scheint dafür zu sprechen, dass es da durchaus Käufer gibt. Ob die sich allerdings dann hier im Downhill-/Enduro-lastigen Forum tummeln, oder einfach beim Biken sind?
Und selbst wenn es so wäre, was ich nicht glaube, sind die Geometriedaten, die Ausstattung und der Preis durchaus Pro-Argumente, oder siehst Du das anders?
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.207
Suche Hardtail für ca 1500€. Bestmögl. preis-leistung
War schon:
Einen potentiellen Anbieter niederstrecken und sooo mitnehmen.
Viel billiger ginge da ja fast nicht mehr. :ka:
 
Dabei seit
14. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
5
Ein vernünftiger Einwand. Fährt denn jemand Rose und kann aus erster Hand berichten. Gleiches gilt für Radon Canyon oder Trek Fahrer.
Ich habe das neue grand canyon al sl 9.0 seit paar wochen. Kann bisher nix negatives sagen. Top Ausstattung. Für 1700 Euro. Mehr brauche ich nicht.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Am Rand vom Wald
...und wer fährt das Count Solo wirklich?
Oder wird das einfach nur empfohlen weils andere auch empfehlen?
Du hast mich gerufen? Ich fahre ein CS 2 in M (29). Kann nichts Negatives berichten. Im Nachhinein tut es mir ein wenig leid, dass ich nicht das CS3/4 genommen habe (wegen der Reba). Ansonsten kann ich es nicht wirklich vergleichen, bin vorher 27,5' gefahren.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Momentan schwanke ich zwischen den beiden:
1. https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/jealous-al/jealous-al-29-90-2x11-2019/
2. https://www.rosebikes.de/rose-count-solo-4-2671505
Mit Tendenz zum Rose. Schön, dass sich ein Rose Fahrer gefunden hat. War heute in einem Rose Werkraum, war aber eher wenig hilfreich. Kann den jemand was zu der angeblich außergewöhnlichen Länge des Rahmens was sagen?
Vielleicht auch was zu den Komponenten der Bikes im Vergleich. Reba oder Fox? Oder schenkt sich das nicht viel?
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Am Rand vom Wald
Kann den jemand was zu der angeblich außergewöhnlichen Länge des Rahmens was sagen?
Ich bin mit 172 cm und SL 79 cm eher am unteren Ende von M. Ich habe mir einfach einen kürzeren Vorbau eingebaut und gut ist's.

Edit: Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass der Reach beim Count Solo durchaus vergleichbar mit einem Racehardtail ist (ich hatte mir noch den Ghost Lektor angeschaut).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.048
Standort
Reutlingen
Momentan schwanke ich zwischen den beiden:
1. https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/jealous-al/jealous-al-29-90-2x11-2019/
2. https://www.rosebikes.de/rose-count-solo-4-2671505
Mit Tendenz zum Rose. Schön, dass sich ein Rose Fahrer gefunden hat. War heute in einem Rose Werkraum, war aber eher wenig hilfreich. Kann den jemand was zu der angeblich außergewöhnlichen Länge des Rahmens was sagen?
Vielleicht auch was zu den Komponenten der Bikes im Vergleich. Reba oder Fox? Oder schenkt sich das nicht viel?
Die Gabeln schenken sich nix. Bei RS hast Du es evtl. einfacher/günstiger mit dem Service insbesondere, wenn Du ihn selber machst.
Bei Rose hast Du einen Sattelstützendurchmesser von 31,6 mm, was Dir eine größere Auswahl an Vario-Stützen bringt, falls Du mal nachrüsten möchtest.
Ganz subjektiv und ohne eine Diskussion auslösen zu wollen: Ich möchte keine 2x Antrieb mehr. Ich habe ihn noch am Hardtail und ärgere mich jedes Mal im Vergleich zu meiner Eagle am Fully. Auch auf der Ebene ist das völlig ausreichend für mich und ohne den lästigen Umwerfer finde ich die Schalterei viel angenehmer. Von daher wäre mein Favorit das CS3.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Die Gabeln schenken sich nix. Bei RS hast Du es evtl. einfacher/günstiger mit dem Service insbesondere, wenn Du ihn selber machst.
Bei Rose hast Du einen Sattelstützendurchmesser von 31,6 mm, was Dir eine größere Auswahl an Vario-Stützen bringt, falls Du mal nachrüsten möchtest.
Ganz subjektiv und ohne eine Diskussion auslösen zu wollen: Ich möchte keine 2x Antrieb mehr. Ich habe ihn noch am Hardtail und ärgere mich jedes Mal im Vergleich zu meiner Eagle am Fully. Auch auf der Ebene ist das völlig ausreichend für mich und ohne den lästigen Umwerfer finde ich die Schalterei viel angenehmer. Von daher wäre mein Favorit das CS3.
Ich sehe grade eigentlich hast du recht. Wenn ich dann 200€ übrig habe freu ich mich dran oder siehst du etwas, wo man vielleicht gleich von Haus aus Upgrade-Bedarf hat und das gleich mit den 200€ angehen könnte? Machen die anderen Laufräder denn einen Unterschied?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.048
Standort
Reutlingen
Ich sehe grade eigentlich hast du recht. Wenn ich dann 200€ übrig habe freu ich mich dran oder siehst du etwas, wo man vielleicht gleich von Haus aus Upgrade-Bedarf hat und das gleich mit den 200€ angehen könnte? Machen die anderen Laufräder denn einen Unterschied?
Fahr erstmal damit. Du brauchst ja auch noch Pedale, evtl. einen anderen Sattel und Griffe. Wie sieht es mit Helm, Rucksack, Handschuhen, Schuhen, Klamotten aus...
Das Geld ist schneller weg, als Dir lieb ist.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Fahr erstmal damit. Du brauchst ja auch noch Pedale, evtl. einen anderen Sattel und Griffe. Wie sieht es mit Helm, Rucksack, Handschuhen, Schuhen, Klamotten aus...
Das Geld ist schneller weg, als Dir lieb ist.
Ja klar, war aber bisher wirklich alles mit 1,5 exakt fürs Rad gerechnet also die 200 könnten ohne Probleme in sowas fließen. Zubehör besitze ich eigentlich alles.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Die Gabeln schenken sich nix. Bei RS hast Du es evtl. einfacher/günstiger mit dem Service insbesondere, wenn Du ihn selber machst.
Bei Rose hast Du einen Sattelstützendurchmesser von 31,6 mm, was Dir eine größere Auswahl an Vario-Stützen bringt, falls Du mal nachrüsten möchtest.
Ganz subjektiv und ohne eine Diskussion auslösen zu wollen: Ich möchte keine 2x Antrieb mehr. Ich habe ihn noch am Hardtail und ärgere mich jedes Mal im Vergleich zu meiner Eagle am Fully. Auch auf der Ebene ist das völlig ausreichend für mich und ohne den lästigen Umwerfer finde ich die Schalterei viel angenehmer. Von daher wäre mein Favorit das CS3.
Würde auch mal Touren fahren, auf denen man, hätte man die nötige Auswahl, gar nicht zum Mountainbike greifen würde. Lohnen sich dann die 2 Ritzel vorne oder ist das auch mit einem kein Problem?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.048
Standort
Reutlingen
Würde auch mal Touren fahren, auf denen man, hätte man die nötige Auswahl, gar nicht zum Mountainbike greifen würde. Lohnen sich dann die 2 Ritzel vorne oder ist das auch mit einem kein Problem?
Das ist seeeeeehr subjektiv. Ich hätte bisher mit der Eagle auch bei 70 km Touren auf Schotter-/Feld- und Asphaltwegen nicht das Gefühl, dass was fehlt.
 
Dabei seit
18. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
1
Das ist seeeeeehr subjektiv. Ich hätte bisher mit der Eagle auch bei 70 km Touren auf Schotter-/Feld- und Asphaltwegen nicht das Gefühl, dass was fehlt.
Klar ist subjektiv. Aber ich will mich nun mal nicht ärgern. Auch mal strammer mit ca. 30 ohne das Gefühl sich abzustrampeln? Ist sowas drin?
 
Dabei seit
14. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
5
Fahre mit der sram eagle und einem 32 er kb. Da kann ich gut bis ca 40 kmh auf gerader Strecke mit treten. Kein problem.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Am Rand vom Wald
Klar ist subjektiv. Aber ich will mich nun mal nicht ärgern. Auch mal strammer mit ca. 30 ohne das Gefühl sich abzustrampeln? Ist sowas drin?
Was meinst du mit abstrampeln? Meine DurchschnittsTF liegt auf dem Rennrad bei 90-95 Hz. Ich habs deshalb bei meinem CS2 mal ausprobiert und bin mein Strava-Lieblingssegment (34 km 880 hm) abgefahren, ohne den großen Zahnkranz (36) zu nutzen. D.h. konsequent 26 / 11-42. Was soll ich sagen, für einen Platz in den Segment-Top 10 hat es gereicht (vom KOM bin ich natürlich noch weit weg). Bergab habe ich mit 26-11 bis knapp 40 km/h beschleunigen können, dauerhaft 35 km/h ging ganz gut (105Hz), die von dir gewünschten 30km/h waren locker in meiner Wohlfühlkadenz (90 Hz) drin. Also keine Angst, ja, das geht und man kann auch schnell fahren (wenn man eine vernünftige TF fährt).

Wichtiger für einen Tourenfahrer ist deshalb eher der Kostenfaktor: Schau dir an, was die Verschleisssets kosten, und überleg dir, was du finanzieren willst. Beim Vergleich 1x12 vs 2x11 wäre es für mich im Wesentlichen Preis vs. Komfort, die Bandbreite ist ja ähnlich. Bei der billigeren 1x11 (die kannst du dir ja auch konfigurieren) musst du dir halt genau überlegen, ob dir die Bandbreite ausreicht.
Bei 1x11 würde ich z.B. mit einem 26er oder 28er KB fahren. Dauerhaft ist das aber auf den kleinen Ritzeln verschleissträchtig (weil klein-klein).
 
Oben