Suche: Hardtail Radon, Canyon, what?

Dabei seit
25. Januar 2021
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Hardtail und habe nicht so wirklich einen Plan. Zurzeit fahre ich ein 26" Cube LTD aus dem Jahre 2012 (ca. 850€). Jetzt ist da buchstäblich die Luft langsam raus. Die Gabel ist Platt, Nabe hinten locker und die Kassette wäre auch mal dran, zudem ist es mir langsam auch zu klein.

Ich bin über das Canyon Stoic 4 gestolpert und ja auch über alle Foreneinträge und jegliche Empfehlungen. Allerdings gefällt es mir optisch und ich wäre auch interessiert etwas mehr in Richtung Trails zu probieren und durchzustarten. Im Norden Berlin/Brandenburgs ist allerdings nicht soo viel los, oder ich muss auf Entdeckungsreise. Wenn wir nicht gerade zu zweit durch den Wald fahren zählen auch längere Tagestouren in einer Gruppe auf dem Programm, gemütliches erkunden. Ich weiß es ja eigentlich, ich habe dafür eigentlich keinen Bedarf und muss eher Richtung XC schauen.

Zumindest umgeschaut habe ich mich beim Commencal Meta HT AM, Radon Cragger 8.0, Specialized Rockhopper Elite 29 und eben dem Stoic 4.

Jetzt überlege ich etwas mit dem Stoic 4 und dem Radon Jealous AL 9.0 und natürlich wenn in welcher Größe. Habe ich das richtig verstanden das es beim AL 9.0 die besseren Teile gibt?

Gerne noch XC Alternativen, gerne in Schwarz und im Bereich bis 1800 Euro.

Ich bin 193 cm und habe eine Beinlänge von 91cm.


Vielen Dank schon mal und Beste Grüße, Jacinto
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.564
Ort
Leipzig
Stoic in XL ist halt ein ganz anderes Gerät als ein Jealous in 22. Das musst du schon selbst entscheiden.

Das Jealous in 22 ist halt schon SEHR kompakt und ich finde auch den Sitzwinkel flach. Es geht schon, mit langem Vorbau usw...aber für Touren oder mal ne blaue Linie im Park wäre mir das zu nervös.
Wenn so ein XC Bike, dann doch bei dem Preis und für den unsicheren Zweck wenigstens etwas länger und mit Versenkstütze.

Keine Ahnung was es sonst gibt, und in XL lieferbar ist. Trek?
 
Dabei seit
25. Januar 2021
Punkte Reaktionen
2
Danke für die Antwort. :) Ah okay, ich hab scheinbar kein Plan und keine Vorstellungskraft. Das Stoic würde soweit passen in XL?

Bei Trek hatte ich mich noch nicht umgeschaut. Das wäre dann Richtung Roscoe 8? Was wäre wieder mit einem Cube (REACTION C:62)?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.829
Ort
Allgäu
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.564
Ort
Leipzig
Danke für die Antwort. :) Ah okay, ich hab scheinbar kein Plan und keine Vorstellungskraft. Das Stoic würde soweit passen in XL?

Bei Trek hatte ich mich noch nicht umgeschaut. Das wäre dann Richtung Roscoe 8? Was wäre wieder mit einem Cube (REACTION C:62)?
Das Stoic sollte passen, aber wenn dein Fokus auf Schotterwege demmeln liegt, werden dich evtl das Gewicht und die dicken Reifen stören..

Ich kenne deine Gegend nur von Leuten denen ich auf Strava folge, und mal fahren die mit Gravelbike und mal mit Enduro - scheint also beides sinnvoll zu sein.

Das Cube ist wie das Radon. Das Roscoe ist idiotisch. Es gibt von Trek aber auch ganz normale simple Hardtails in ganz groß. Das Radon Cragger dürfte zu klein sein. Britische Bikes sind grad schwer zu kriegen....
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
806
Ort
Zentralschweiz
Ich werfe hier einfach noch weitere Bikes in die Runde. Kenne aber die Verfügbarkeit nicht.

Trail HT:
Orbea Laufey
Merida Big Trail
Nukeproof Scout

XC:
Orbea Alma
Stevens Colorado (ist mit 2000.- etwas über Budget. Ein kollege fährt das 2020er und habe noch nichts negatives von ihm gehört)


Ich komme von einem XC-HT welches mir einfach zu wenig wurde. Bin auch um die 1.93 und mit ca. 125kg nicht der leichteste. Hatte da immer angst, das etwas bricht oder die Gabel die Grätsche macht (Fox 32). Seit September habe ich nun das Orbea Laufey. Kommt mir irgendwie vor wie ein Panzer. Auch wenn es in XL und ein paar Änderungen mit über 15kg nicht das leichteste Bike ist. Ich bereue den Schritt keines Wegs. Wenn du dir unschlüssig bist welches Bike dann versuch doch mal einen Händler zu finden, wo du die Unterschiede testen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
277
Ich finde das Cragger eigentlich echt nicht verkehrt. Mein Bruder hat sich letztes Jahr das 19er Marin San Quentin 3 geholt. Das liegt auch echt satt.., wahrscheinlich zu viel des Guten.

Gruß Marius
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.799
Ort
München
Ich finde das Cragger eigentlich echt nicht verkehrt. Mein Bruder hat sich letztes Jahr das 19er Marin San Quentin 3 geholt. Das liegt auch echt satt.., wahrscheinlich zu viel des Guten.

Gruß Marius
Cragger ist super, aber nur bis 185cm.

Für den TE finde ich das Stoic von der Größe her passend.

Alternativ könnte man auch das Nirvana anschauen, hat zumindest die gleiche Oberrohrlänge wie das Stoic in XL, und ist universeller einsetzbar. Und, ganz wichtig z.z. noch verfügbar.

Edit: Robzo war schneller🤞
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.799
Ort
München
Da noch keiner das Ghost Nirvana erwähnt hat... Die Advanced-Version ist im Preislimit und das Rad geht für Touren und Trails. Hier ein XL in günstig, aber rot, anderswo sicherlich auch noch in blau oder grau zu finden

hier für 1.400€ in XL, oder ein Essential aufrüsten:
 
Dabei seit
15. März 2018
Punkte Reaktionen
69
Das wäre dann Richtung Roscoe 8?

Das Trek Roscoe ist ein wendiges Bike und macht unglaublich viel Spaß. Bin ich bereits gefahren.
Sehr agiles und verspieltes Fahrverhalten . Bike geht gut bergauf wie bergab und ist nach meiner Einschätzung eine echte Option für Trail-Einsteiger oder Fahrer, die ein Bike suchen, mit dem sie unkompliziert und mit massig Traktion durchs Gelände wollen.

Hier hast du 270 Bewertungen von Leuten die es gefahren sind und nicht von Leuten die das Bike gar nicht gefahren sind :)


Oben dann Klick auf Testberichte.
 
Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
277
Das Trek Roscoe ist ein wendiges Bike und macht unglaublich viel Spaß. Bin ich bereits gefahren.
Sehr agiles und verspieltes Fahrverhalten . Bike geht gut bergauf wie bergab und ist nach meiner Einschätzung eine echte Option für Trail-Einsteiger oder Fahrer, die ein Bike suchen, mit dem sie unkompliziert und mit massig Traktion durchs Gelände wollen.

Hier hast du 270 Bewertungen von Leuten die es gefahren sind und nicht von Leuten die das Bike gar nicht gefahren sind :)


Oben dann Klick auf Testberichte.


Ein Sitzwinkel von 69.X° wäre mir persönlich zu flach.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.806
Ort
Albtrauf
Ausstattung bringt nichts, wenn das Bike nicht zum Fahrer passt. Aber klar du kaufst ein Bike und passt es dann an den Fahrer an :daumen:
Das schreibst ausgerechnet Du?
In anderen Threads sprüht Dir der Speichel aus dem Mund, wenn Du die Geometrie-Empfehlungen anderer Teilnehmer als blödsinnige Übertreibung bewertest mit dem Hinweis, dass man alles über Vorbau, Lenker etc. anpassen kann???
Allmählich wäre es wirklich interessant, Dich mal auf Deinem Hobel über eine Schotterpiste hoppeln zu sehen.
 
Dabei seit
15. März 2018
Punkte Reaktionen
69
Das schreibst ausgerechnet Du?
In anderen Threads sprüht Dir der Speichel aus dem Mund, wenn Du die Geometrie-Empfehlungen anderer Teilnehmer als blödsinnige Übertreibung bewertest mit dem Hinweis, dass man alles über Vorbau, Lenker etc. anpassen kann???
Allmählich wäre es wirklich interessant, Dich mal auf Deinem Hobel über eine Schotterpiste hoppeln zu sehen.

Immer noch kein ignore? :winken: Du als Laie versteht halt nicht, dass die Sattelposition eine feste Größe ist wenn man sein Bike "feintuned". Alles andere Vorbau, Spacer, Lenkerbreite, Rise etc. kann man anpassen.
Schonmal ein Bikefitting gemacht?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.806
Ort
Albtrauf
Immer noch kein ignore? :winken:
Das würde ich zwar gerne, aber es birgt die Gefahr, dass doch einige Deiner völlig unsinnigen und unqualifizierten Empfehlungen und Behauptungen unkommentiert stehen bleiben.
Es ist zwar mühsam aber leider notwendig, bevor jemand, der Deinen Bullshit nicht einordnen kann, auf Deine Posts hereinfällt und hinterher das völlig falsche Bike fährt.
Leider machst Du damit jede Kaufberatung, bei der es selbstverständlich unterschiedliche Ansichten geben soll, kaputt.
Wenn Du wenigstens ansatzweise mal von persönlichen Erfahrungen mit verschiedenen Rädern und Einsatzwecken berichten könntest. Aber das ist bei Dir ja völlige Fehlanzeige. Es fällt Dir nicht einmal auf, dass Du ständig alleine da stehst, mit Deiner Meinung.
Aber klar, das kommt, weil wir nur Jünger der Bike-Bravo sind, während Du den Dauertestsieger der Bike-Bravos fährst und daher als einziger den Durchblick hast!
 
Dabei seit
15. März 2018
Punkte Reaktionen
69
Das würde ich zwar gerne, aber es birgt die Gefahr, dass doch einige Deiner völlig unsinnigen und unqualifizierten Empfehlungen und Behauptungen unkommentiert stehen bleiben.
Es ist zwar mühsam aber leider notwendig, bevor jemand, der Deinen Bullshit nicht einordnen kann, auf Deine Posts hereinfällt und hinterher das völlig falsche Bike fährt.
Leider machst Du damit jede Kaufberatung, bei der es selbstverständlich unterschiedliche Ansichten geben soll, kaputt.
Wenn Du wenigstens ansatzweise mal von persönlichen Erfahrungen mit verschiedenen Rädern und Einsatzwecken berichten könntest. Aber das ist bei Dir ja völlige Fehlanzeige. Es fällt Dir nicht einmal auf, dass Du ständig alleine da stehst, mit Deiner Meinung.
Aber klar, das kommt, weil wir nur Jünger der Bike-Bravo sind, während Du den Dauertestsieger der Bike-Bravos fährst und daher als einziger den Durchblick hast!

Dann viel Spaß, wirst viel zu tun haben :D
Und DU beurteilst was Bullshit ist? Na dann, tut mir leid dass ich in deine Trumpwelt eingetreten bin.
 
Oben