Suche i. A. ein Fully (AM, Enduro) für eine Frau, 163cm, SL 78cm, ~3000€

Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Board-User,

ich suche im Auftrag für meine kleine Schwester, die aufgrund des rieseigne Angebots und ihrer Unentschlossenheit, ein Fully.
Sie ist letzten Sommer ein paar Mal mit Freunden unterwegs gewesen und hatte sich dafür wohl ein YT Capra in der Größe S, welches ihr ganz gut gefallen hat und somit auch ein bisschen als Basis dient, geliehen.
Seither konnte sie sich nie richtig für ein eigenes Bike entscheiden, würde das aber für diesen Sommer gerne noch tun. Tut sich aber, wie eingangs erwähnt, schwer damit.

Zu den Fakten:
Körpergröße: 163 cm
Gewicht: ~56kg
Schrittlänge: 78 cm
Budget: Max. ~3000€ (je nach Bike auch noch mehr, aber gerne natürlich auch weniger ;)
Gebrauchtkauf in der Umgebung Würzburg/Schweinfurt bzw. Franken allgemein sehr gerne!
Neukauf bei den bekannten Online-Händlern oder eben direkt vor Ort auch nicht abgeneigt, aber nicht zwingend erforderlich.
Typisch Frau, hängt sie stark an der Optik. Sprich: Elegant schwarz oder grau oder ne knallige Farbe wie Türkis oder pink soll doch der Rahmen bitte haben ;)
In Sachen Marke oder Modell, hat sie sich nicht festgelegt. Es muss halt im Gesamtpaket passen. Optik und Preis/Leistung.

Das Capra in der Rahmengröße S hat ihr ganz gut gepasst, aber wirkliche Vergleiche hat sie noch nicht anstellen können. Das heißt, das Thema ist auch noch mehr oder weniger offen. Gerade bei YT ist sie mit 163 cm an der oberen Grenze für den S - Rahmen.

Ihr Fahrprofil soll hauptsächlich mittlere Touren mit Berg hoch und runter sein. Trails ohne heftige Sprünge, aber eben gerne den Federweg ausreizend ;)
Zudem kann sich das ja steigern.

Ich selbst würde aus der Erfahrung heraus sagen, auch wenn ich da sicherlich kein super Spezialist bin, dass Federwege über 150mm zwar schön sind, aber in dem Fall nicht zwingend notwendig. Immerhin muss man den Hobel auch den Berg hochbringen ohne dass man verzweifelt.

So, ich hoffe ich konnte genug Infos geben und hoffe ihr könnt mir bzw. meiner Schwester etwas weiterhelfen, gerne mit konkreten Angeboten oder eben allgemeinen Tipps.

Danke schon Mal!
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
3.957
Standort
Heidelberg
Größe auf jeden Fall S.

Und sie soll sich mal das Liv Hail anschauen. Das kostet in Alu deutlich unter 3k und macht von Tour bis Bikepark so ziemlich alles mit.
 

cxfahrer

Tretlagerglotzer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.842
Standort
L.E.
Ich finde ein Alu-Capra nicht falsch, wenn die Optik vom Liv Hail nicht zusagt. Gibt immerhin vier Farben zur Auswahl! Beim Liv Hail könnte auch die mangelnde Versenkbarkeit der Stütze ein Problem werden.

Ob so ein Bike nun 14 oder 15,5kg wiegt, ist doch egal - wichtiger ist doch, ob es abfahrtslastig genug ist. Da geht es um Sitzposition, Lenk- und Sitzwinkel usw, weniger um den Federweg. Ich finde 170mm da aber auch für Touren nicht störend, das sind ja heute keine Schaukelbuden mehr. Wenn man Touren macht, um wo runterzuballern.
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Danke euch beiden für den Input. Auch ich habe da schon wieder mal was neues gelernt du zwar war mir die Marke Liv, die ja anscheinend die Damenabteilung von Giant ist, kein Begriff.
Das Hail habe ic hauf der Hersteller-Seite nur in blau gefunden und das scheint ihr beim Canyon Strive, wo man diese Farbe öfter mal sieht, beispielsweise gar nicht zu gefallen.

Hab ihr mal noch das Intrigue Advanced 2 gezeigt. Ich warte da noch auf Antowrt. Mal sehen, ob das mit dem shcwarz/Türkis besser gefällt.

By the way, 15 kg finde ich schon heftig, aber lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
3.957
Standort
Heidelberg
By the way, 15 kg finde ich schon heftig, aber lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.
14,2 kg (Werksangabe Hail) sind für ein 170/160er Enduro mit Wide Trail Bereifung und Yari in der Front eigentlich ziemlich normal.

P.S.: Meine Freundin findet das Blau ziemlich geil. Ich ebenfalls.
P.P.S.: Im Bikepark St. Andreasberg im Harz kann man das Liv in S probefahren.
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hab mich eher auf den Post von cxfahrer bezogen, denn 15,5 kg sind schon ein Wort.
Die genannten bikes haben an sich aber alle deutlich unter 15 kg. Von daher schon ok.

Wegen der blauen Farbe. Ich mag die Farbe auch und auch am Canyon Strive, gefällt mir die blaue Variante, aber mir muss es ja nicht gefallen :)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
3.957
Standort
Heidelberg
Hab mich eher auf den Post von cxfahrer bezogen, denn 15,5 kg sind schon ein Wort.
Die genannten bikes haben an sich aber alle deutlich unter 15 kg. Von daher schon ok.

Wegen der blauen Farbe. Ich mag die Farbe auch und auch am Canyon Strive, gefällt mir die blaue Variante, aber mir muss es ja nicht gefallen :)
Ich kann ja mal sagen, was Madame (1,65) noch so getestet hat in den letzten Wochen:

Alutech Fanes 6.0 in S (OK, Front war ihr zu tief)
Last Coal in S (das mochte sie richtig gern)
Rocky Altitude in S (so lala)

Ist aber wohl alles oberhalb des Budgets für deine Sis.

Allerdings gibt es das Alutech in Wunschfarbe, das ist halt was...
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Oh, klar, das ist natürlich hilfreich. Außer Rocky kannte ich davon auch nichts. Wahnsinn, wie viele Hersteller es mittlerweile gibt.
Ist sie denn immer noch auf der Suche?
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
:D Das kenne ich :D

Was ist der Favorit, wenn ich fragen darf?

BTW: die Alutech gefallen mir ziemlich gut.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1.537
Standort
Bad Kreuznach
Warum läßt Du Deine kleine Schwester nicht mal im Ladies Forum selber anfragen?
Die kennen sich nicht nur bei der Farbgebung der Bikes aus, sondern auch, was man so an sinnvollen Bikealternativen fahren kann.
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Moin,

ich hab das mit der Kaufberatung über ein Forum vorgeschlagen, weil ich das schon bei anderen Dingen so gemacht habe. Sie ist da nicht der Typ dafür, aber ich kann ja nochmal nachhaken. Vielleicht bekommt sie ja doch Lust dazu.
Das Ladies Forum kannte ich auch gar nicht, muss ich zugeben. Gut, ich bin ja noch nicht wirklich lange hier dabei.

Was die bisher vorgeschlagenen Bikes angeht: Liv - da hat ihr mal nichts so 100% zugesagt, Alutec - ganz ok, aber hat auch nicht "klick" gemacht. Beim Rocky Mountain ähnlich.

Bei den Alutec ist natürlich cool, dass man da farblich selbst gestalten kann, ähnlich wie bei propain. Aber 4000€ oder gar mehr ist ihr dann wohl doch zu viel bzw. zu weit über dem Budget.

Sie hält übrigens regelmäßig Ausschau auf dem Gebrauchtkmarkt. Unter anderem hat sie gestern ein Santa Crus Nomad hier im Bikemarkt entdeckt, welche ihr gefallen würde. Ist wohl aber schon relativ sicher verkauft.
Des Weiteren hält sie da gezielt nach Capra und Jeffsy Ausschau. Auch das propain tyee würde je nach Farbe gut gefallen. Bei den Canyons ist sie optisch auch nicht 100% überzeugt, könnte ich sich da aber vlt einen Kompromiss vorstellen.

Wie seht ihr die Radons? Also Slide und Jab lesen sich ja ganz interessant.
 

cxfahrer

Tretlagerglotzer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.842
Standort
L.E.
Das Intrigue gibt es jetzt auch als ALu, aber ob dies Jahr noch, wer weiss.
Ein gebrauchtes Nomad für unter 3000.-€? Das ist dann aber noch das Modell vor 2017, oder?

Sie sollte sich als Erstes entscheiden, ob potentes AM oder leichtes EN.
Auch ein potentes AM reicht NICHT, wenn es richtig scheppern* soll.
Auch ein leichtes EN ist too much, wenn nur Touren im Mittelgebirge mit kleinen Hüpfern auf dem Programm stehen.

*"scheppert so schön" sagte eine Schweizer Enduristin zu mir am Madonna de la Guardia in Finale.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. August 2005
Punkte für Reaktionen
116
Standort
dem Siegerland
dass man da farblich selbst gestalten kann,
Bei Last hat sie zumindest die Möglichkeit zw. 3 Rahmenfarben und verschiedenen Decal-Farben zu wählen ;)

Mehr kann ich zu der "Lady-Bike" Thematik leider nicht beitragen.
Fahre selber ein Last Clay in "Ride"-Ausstattung, bin sehr zufrieden. Mach bisher alle Trails klaglos mit. Bergauf geht's auch gut.
Leihen kannst du bei den Kollegen von Sa-Di für'n Fuffi. Aber Dortmund ist von Würzburg halt auch ne Ecke...

So genug Fanboy-Gelaber (kenne nix anderes als mein Last^^), viel Erfolg beim Suchen! ;)
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Exactly. Es liest sich.
Lese ich da was negatives raus?


Das Intrigue gibt es jetzt auch als ALu, aber ob dies Jahr noch, wer weiss.
Ein gebrauchtes Nomad für unter 3000.-€? Das ist dann aber noch das Modell vor 2017, oder?

Sie sollte sich als Erstes entscheiden, ob potentes AM oder leichtes EN.
Auch ein potentes AM reicht NICHT, wenn es richtig scheppern* soll.
Auch ein leichtes EN ist too much, wenn nur Touren im Mittelgebirge mit kleinen Hüpfern auf dem Programm stehen.
Korrekt, exakt dieses SC meinte sie. Ich kann es nicht verstehen, aber jeder wie er mag. Liest sich aber für den Preis ganz gut, ne?

Ob jetzt leichtes EN oder ein potentes AM...ich würde ihr eher zum AM raten, weil zu wild wird sie nicht unterwegs sein, zumindest nicht am Anfang und der Frust bergauf sollte einen nicht vom Fahren abhalten.

Bei Last hat sie zumindest die Möglichkeit zw. 3 Rahmenfarben und verschiedenen Decal-Farben zu wählen ;)

Mehr kann ich zu der "Lady-Bike" Thematik leider nicht beitragen.
Fahre selber ein Last Clay in "Ride"-Ausstattung, bin sehr zufrieden. Mach bisher alle Trails klaglos mit. Bergauf geht's auch gut.
Leihen kannst du bei den Kollegen von Sa-Di für'n Fuffi. Aber Dortmund ist von Würzburg halt auch ne Ecke...

So genug Fanboy-Gelaber (kenne nix anderes als mein Last^^), viel Erfolg beim Suchen! ;)
Danke für den Tipp! Finde die bikes schick, aber geht ja insgesamt preislich in die gleiche Richtung, wie die anderen Versender, wenn man neu kauft, oder?



Nukeproof Mega...? Ist aber schwerer als ein Capra. Capra ist übrigens ab 2018 komplett überarbeitet - dies ist das aktuellere, aber zu teuer! Oder Norco Range? Zu Mountainlove fahren nach Büttelborn ist ja nicht soo weit.

Mondraker?
Cannondale?
Danke für die Tipps. Ich denke, sie tendiert eh mehr zum Gebrauchtkauf und gerade nach dem Mondraker hätte ich jetzt niemals geschaut, auch wenn mir die Marke selbst nicht unbekannt ist.
Ich werde ihr mal die von dir genannten Kandidaten zeigen.
 

cxfahrer

Tretlagerglotzer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.842
Standort
L.E.
.... Ich kann es nicht verstehen, aber jeder wie er mag....ich würde ihr eher zum AM raten, weil zu wild wird sie nicht unterwegs sein... Ich denke, sie tendiert eh mehr zum Gebrauchtkauf ....
Huh, du kennst deine kleine Schwester aber gut.
Ich bin eigentlich auch so der kleine-Schwester-Versteher, aber finde es etwas fragwürdig.
Zeig ihr die Bikes, und dann soll sie sich entweder entscheiden oder sich mal selber melden.
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Keine Angst, das läuft parallel. Also alles was hier vorgeschlagen wird, erfährt sie auch.
Entscheiden wird sie am Ende des Tages ;)
 
Dabei seit
17. August 2005
Punkte für Reaktionen
116
Standort
dem Siegerland
preislich in die gleiche Richtung, wie die anderen Versender, wenn man neu kauft, oder?
Vermutlich wird Last sogar am teuersten sein, unter den Versendern.
Habe jetzt nicht verglichen, aber wen ich das so richtig im Kopf habe, bekommt man bei YT oder Propain mehr Ausstattung für's Geld. Bei den "üblichen" Versendern (Canyon, Rose, Radon) sowieso (Masse drückt halt den Preis).

Meine Erfahrungen mit den üblichen Versendern sind halt eher mäßig, wenn ehrlich gesagt auch begrenzt.
Probefahren ist nicht (außer auf Testivals), Service ist wohl ne 50:50 Geschichte.
Rose hab ich, durch mein altes Bike, gute Erfahrungen mit gemacht.
Radon ist bei mir, durch Erfahrungen im Bekanntenkreis(mangelnde QS beim Zusammenbau), unten durch.
Canyon hat halt gerne stark schwankende Lieferzeiten (siehe Forum) und Erfahrung aus Bekanntenkreis, mit 6 Wochen Lieferverzögerung und Kratzern im Rahmen tragen auch nicht positiv dazu bei.

Will aber auch keine Diskussion lostreten, da es ja zum Großteil sicherlich zufriedene Kunden gibt.

Auch wenn Last kein klassischer Vor-Ort Laden ist, sind sie halt doch klein(er) und dazu noch extrem sympatisch, weswegen ich mein Rad dort bestellt und abgeholt habe (nach ausgiebiger Testfahrt in Brilon und zu Hause).

(so viel wollte ich initial gar nicht schreiben ^^)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
3.957
Standort
Heidelberg
Vermutlich wird Last sogar am teuersten sein, unter den Versendern.
Last ist ja auch kein klassischer Versender, der auf Masse und geringen Service setzt.

Last ist ein kleiner Laden von Bikern für Biker, da kannst du auf jedem Festival die Bikes ausgiebigst probefahren und wenn du ein Problem mit deinem Bike hast, dann kannst du den Jörg vermutlich sogar Sonntags anrufen.

Versuch das mal mit dem CEO von Canyon. :D
 
Dabei seit
20. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Klar, ob man hier die Großen und eher kleinen unterstützt ist ne Diskussion für sich.
Das Fass will ich aber hier nicht aufmachen.

Wie vermutet, scheint sie doch stark Richtung Gebrauchtkauf zu gehen und das hier scheint ihr sehr gut zu gefallen.
Wie ordnet ihr das in Sachen Preis/Leistung ein?
 

cxfahrer

Tretlagerglotzer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.842
Standort
L.E.
Super.
Ob das nun eine Pike RC oder RCT3 ist, ist egal, denn bei beiden wird man irgendwann eine Tuningkartusche nachrüsten wollen (leichte Fahrerin, zu straff). Ist aber meckern auf hohem Niveau. Monarch sollte auch klar gehen, einen besseren Dämpfer wird man aber nwohl nur schwer in den engen Rahmen bekommen, k.A..
Guide R geht irgendwann hops, aber bis dahin ist die super für geringes Gewicht.
GX 11fach ist ok, wenn die Bandbreite nicht reicht, muss halt komplett auf Eagle gewechselt werden, dann wird auch ein Freilauf fällig (Sunrace!). Das wird teuer. Ist aber IMHO auch so fahrbar, wenn fit genug (fahre ich so auch, bergauf und bergab).
Geo ist halt Mondraker - das muss man wollen (relativ lang aber relativ steil). Ein Winkelsteuersatz kann helfen, wenn es nicht sportlich genug kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben