Suche Lampe für den Winter, offroad, 2h Touren

Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hamburg
Moin zusammen,

ich suche eine Lampe die meinen Eigenbau ersetzen soll. Ich habe mir damals eine Lampe aus der Schaltung von rob (hier im Forum) selbst gebaut. Ich arbeite in der Platinenfertigung und so konnte ich mir LED's und Platine selbst einkaufen und bestücken. Das Gehäuse war für mich schwierig und ich hab einfache Rohre genommen, geschnitten und zusammen gebaut. War okay aber schwer und nach einem Update der LED's geht die hellste Stufe nicht mehr, ich müsste an der Elektronik etwas anpassen aber dafür habe ich keine Kapazitäten und so richtig kenne ich mich damit auch nicht aus, ich baue die Sachen nur und entwickle sie nicht. Aber ich habe eine. guten Akku zur Hand.

Durch meinen Hund und viel Arbeit bin ich auch immer im dunklen unterwegs und besitze mittlerweile folgendes:

  • Diverse 18650 Akkus + Ladegerät
  • Nitecore MH20 (Klick)
  • Nitecore TM16GT (Klick)
  • Nitecore HC33 (Klick)
  • Sofirn SP33 V3.0 (Klick)
  • Dazu noch 2-3 Chinalampen mäßiger Qualität =).

  • Akku von Enerprof: ENERpower 4S2P Battery 14.4V-14.8V 6400mAh Li-Ion with DC Round Plug
  • Lader: 6463 - Graupner Ultramat 12 plus Pocket Lader

Bisher hatte ich sowas ähnliches auf dem Kopf als Spot: Klick
und dazu eben meinen Selbstbau am Lenker. War schon Licht zum Fahren das schon okay Aber ich will weg von dem riesen Klotz am Lenker hin zu vielleicht nur einer Lampe die ordentlich Licht macht und ein Akkupack im Rucksack.

Fragebogen:

Einsatzzweck:
  • Wirklich nur offroad und da möglichst viel sehen auf den Trails

Informationen zum Fahrprofil/Fahrtstrecke
  • Forstwege hoch, Singletrails runter. Trail/Enduro Mix

Informationen zu befahrenen Trails:
  • Die Trails sind meist S0-S2 wobei es kleine Trails im Wald sind, kein Gestein oder wenig. viele rutschige Wurzeln viele Blätter, matschiger Boden
  • Kleine Anstiege kurze Abfahrten, etwas technisch. 50Hm hoch und wieder runter.
  • Maximalspeed wird bei ca. 40 sein wenn es die Dunkelheit zulässt. Ist mir aber nicht wichtig. Lieber langsamer, gut sehen und scher runter.

Persönliche Bedürfnisse ans Licht
  • Im Grunde muss das Licht gar nicht so weit reichen, ein guter Mix wäre gut. Meist hindert einen ja die nächste Kurve an der Weitsicht.
  • Ich war immer so unterwegs: Licht ist nur durch mehr Licht zu ersetzen =). Ich trage keine Brille und kann eigentlich recht gut sehen aber man hat ja doch gerne etwas mehr Licht dabei
  • Bei der Lichtfarbe bin ich unsicher, kalt ist heller, warm ist schöner
  • Ich hoffe ich kann meinen Akku irgendwie einsetzen das wäre schön
  • Meine Fahrten werden so bis 2h sein.
  • Theoretisch kann ich auch meinen Spot auf dem Kopf weiter nutzen und eine weitere andere Lampe an den Lenker bauen. Okay wäre das auch. Lieber wäre mir eine Lampe
Montagemöglichkeit
  • Im Grunde wäre mir das egal

Budget:
  • Mehr als 200Eu würde ich ungern ausgeben, gerne drunter. Vielleicht nur einen Kopf für meinen Akku etc.
Allgemeines:

Ich habe meine Lampen extra mit aufgezählt, vielleicht hat ja jemand eine Tipp und sagt, nim doch eine deiner jetzigen oder sowas. Sicher könnte ich beispielsweise die Sofirn in Rucksack als Backup stecken das man zur Not immer zurück kommt.

Ich danke Euch für einen Tipp, aktuell sehe ich mir gerade die Magicshine an.

Grüße, Markus
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
608
Für unter 200€ und eine gute Lampe für Trails wird schwierig. Für 140€ kriegt man die B&M Ixon Space, die hat aber kein Fernlicht.
Soll es heller sein und Fernlicht haben wird der finanzielle Schritt schon groß. Da würde ich die B&M IQ XL und einen 4S Akku von Enerproof nehmen. Dann bist die bei ca. 260€.
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hamburg
Für unter 200€ und eine gute Lampe für Trails wird schwierig. Für 140€ kriegt man die B&M Ixon Space, die hat aber kein Fernlicht.
Soll es heller sein und Fernlicht haben wird der finanzielle Schritt schon groß. Da würde ich die B&M IQ XL und einen 4S Akku von Enerproof nehmen. Dann bist die bei ca. 260€.
Wie geschrieben, nen Akku hab ich ja.4S2P
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
608
Wie geschrieben, nen Akku hab ich ja.4S2P
Glatt überlesen. Dann die B&M IQ XL. die kostet um die 200€ und hat eine Fernlichtfunktion. Man muss sich wohl aber was mit dem Lenkerhalter einfallen lassen. Eigentlich ist der Lampenkopf für die Befestigung an der Gabel gedacht. Aber in einem anderen Fred gab es dafür eine unproblematische Lösung.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
Mit einem Supernova GoPro Halter (und einer Feile) bekommt man den IQ-XL an jeden GoPro Halter. Allerdings hat der IQ-XL direkt vor dem Rad eine dunklere Lücke. Das könnte auf dem Trail stören (aber da könnte man zb einfach eine Taschenlampe auf niedriger Stufe auf diesen Bereich ausrichten).
Lichtfarbe ist angenehm, nicht so kalt weiß (vor allem nicht im Fernlicht). Nachteil: nur zwei Leuchtstufen: 11W Abblendlicht und 16W Fernlicht.

Alternativ ein Magicshine 906 Set in Verbindung mit der taschenlampe aufm Helm? Gibts für unter 200€, aber dein Akku wirst Du vermutlich nicht nutzen können. Achtung, die App ist eine Datenkrake ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hamburg
Moin,

diese IQ-XL kenne ich gar nicht sieht spontan aus wie ein normales 0815 Licht nach StVO für nen Hollandrad für viel Geld.

Kann die was im Vergleich zu den Magicshine?
 
Dabei seit
1. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
95
Ort
Gladbeck
Ich fahre mit 2 x Magicshine 906 seit mehreren Jahren. Das ist mehr Licht als man braucht auch auf richten Trails (z.B. Alpen,….). Mit meinem 2s2p (2x3500mAh) laufen die Lampen ca. 3 - 4h . Eine auf dem Helm mit Akku im Rucksack oder Jackentasche wäre meine Empfehlung. Die am Lenker bringt nur was auf Forststraßen da auf Trails der Lenker „nicht immer“ in die Richtung zeigt wo man gerade Licht braucht.
Heute würde ich mir aufgrund der flacheren Bauform (am Helm nicht unterinteressant) die MS 906S, die Monteer 6500 oder die Kopflampe Moh55 kaufen. Ich bin von den Lampen sehr angetan (könnte man gemerkt haben ;-) ) weil ich bislang keinen Aussetzer hatte im Gegensatz zu Kollegen mit Acid, Sigma und diversen Chinaböllern.
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hamburg
Ich fahre mit 2 x Magicshine 906 seit mehreren Jahren. Das ist mehr Licht als man braucht auch auf richten Trails (z.B. Alpen,….). Mit meinem 2s2p (2x3500mAh) laufen die Lampen ca. 3 - 4h . Eine auf dem Helm mit Akku im Rucksack oder Jackentasche wäre meine Empfehlung. Die am Lenker bringt nur was auf Forststraßen da auf Trails der Lenker „nicht immer“ in die Richtung zeigt wo man gerade Licht braucht.
Heute würde ich mir aufgrund der flacheren Bauform (am Helm nicht unterinteressant) die MS 906S, die Monteer 6500 oder die Kopflampe Moh55 kaufen. Ich bin von den Lampen sehr angetan (könnte man gemerkt haben ;-) ) weil ich bislang keinen Aussetzer hatte im Gegensatz zu Kollegen mit Acid, Sigma und diversen Chinaböllern.
Moin, und du meinst dann nur eine Lampe und gut auf dem Helm oder würdest du heute immernoch 2 kaufen?
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
566
Ort
Odenwald | Pfalz
Die IQ-XL ist schon sehr interessant und nicht unbedingt 0815 - wenn man denn eine Stvzo-konforme Lampe sucht.

Einsatzzweck:
  • Wirklich nur offroad und da möglichst viel sehen auf den Trails

Ich würde bei deinem Einsatzzweck und Budget zu Magicshine greifen. An meinem Trail-Hardtail habe ich aktuell eine 906 am Lenker: Ordentliche Ausleuchtung, die Laufzeit (mit dem 5.2Ah Akku) ist mehr als ausreichen und bislang ist sie sehr zuverlässig (ist die zweite Saison mit der Lampe und sie ist regelmäßig und nicht unbedingt materialschonend im Einsatz).

Am Helm ist die 906 im Standard-Setup etwas sperrig. Ich habe den GoPro-Fuß von Magicshine montiert, damit passt sie sehr gut und baut auch nicht zu hoch.

Die MOH55 wäre aber sicher auch einen Blick wert.

Meist habe ich neben der 906 noch eine Lupine Piko am Helm. Die ist aber eigentlich kaum nötig (kommt auf die Trails an, manchmal ist es schon ganz gut wenn das Licht dem Blick folgt und nicht dem Lenker). Aber ein Backup ist ja nie verkehrt.
 
Dabei seit
1. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
95
Ort
Gladbeck
Moin, und du meinst dann nur eine Lampe und gut auf dem Helm oder würdest du heute immernoch 2 kaufen?
Die 906 am Helm alleine reicht meiner Meinung nach. Einfachheitshalber habe ich manchmal auch anstatt der zweiten 906 am Lenker da die MS RN1200 meiner Tochter am Lenker. Die hat einen integrierten Akku was einfacher ist wenn es mal schnell gehen muss. Oder wenn man viel im öffentlichen Verkehr unterwegs ist da diese am Lenker weniger blendet (eigentlich gar nicht ist aber dennoch nicht STVO zugelassen) als die 906 auf dem Helm. Das liegt aber nicht nur an der Lampe selbst sondern auch an der hohen Position auf dem Helm.
Ich habe mir angewöhnt immer zwei Lampen dabei zu haben seit meinem Kollegen mal ein Akku unterwegs gestorben ist und wir dann zu zweit mit einer Lampe den Berg runter mussten. Da geht dann aber was billiges auch (eine der hier im Forum viel zitierten „Taschenlampen“ mit entsprechendem Halter, als Notlösung ok, ist meine persönliche Meinung!).
Also eine Moh55, 906, 906S oder die Monteer 6500 alleine sollte mehr als reichen.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
431
Ort
Pforzheim
Moin,

diese IQ-XL kenne ich gar nicht sieht spontan aus wie ein normales 0815 Licht nach StVO für nen Hollandrad für viel Geld.

Kann die was im Vergleich zu den Magicshine?
Die B&M IQ-XL ist Made in Germany und liefert 300lx im Abblendlicht und 250lx beim Fernlicht.

Das Abblendlicht kann blendfrei eingestellt werden und somit auch im Straßenverkehr genutzt werden.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
608
Ist doch egal wie die Lampe aussieht. Entscheidend ist, was vorn raus kommt.
Ich muss aber auch gestehen das ich reine Strahler ohne STVO nicht auf dem Schirm habe. Für mich sind die Lampen irrelevant, ich muss immer einen Teil meiner Strecken am Straßenverkehr teilnehmen. Ich wohne halt nicht direkt im Wald.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.516
Ort
München
diese IQ-XL kenne ich gar nicht sieht spontan aus wie ein normales 0815 Licht nach StVO für nen Hollandrad für viel Geld.
Wenn Du keinen Bedarf an Beleuchtung hast, die die anderen Verkehrsteilnehmer nicht blendet (siehe den Beitrag von @Fischmeister), gibt es natürlich keinen Grund für den IQ-XL. Aber 08/15 StVZO Licht ist die Lampe ganz sicher nicht. Sie hätte den Charme dass Du deinen Akku nutzen kannst.

Kann die was im Vergleich zu den Magicshine?
Die schmeißt halt das Licht nicht rotationssymmetrisch überall hin, sondern dahin wo man es braucht. Bis auf den etwas dunkleren Bereich vor dem Rad (der aber immer noch mehr als hell genug ist, gerade im Fernlicht) ist die IQ-XL aber ein Top Lampe, zumal in Kombination mit einer Helmleuchte. Einzig bei vielen sehr verwinkelten Trails würde ich die Lampe nicht einsetzen, da ist als Lenkerlampe nur eine Outbound Trail Evo ideal (und die ist nicht innerhalb deines Budgets), die schmeißt das Licht nämlich auch nicht unkontrolliert überall hin, sondern hat eine ausgeklügelte Optik.

Aber Du hast ja noch genug andere Empfehlungen für Magicshine Lampen. Da hab ich im Übersichsthread ja auch ein paar relevante Threads verlinkt (auch inkl Leuchtbildern).

Ich war immer so unterwegs: Licht ist nur durch mehr Licht zu ersetzen =).
Nachdem das Auge sich aber an die Helligkeit des Lichts adaptiert, ist ab einem gewissen Punkt nicht unbedingt mehr Licht sinnvoll, sondern besser verteiltes Licht bzw. ein speziell für den Anwendungsfall designtes Lichtbild. Und da gibt es m.M.n nur Outbound Lighting, die das im Bereich Offroad sehr sehr gut machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
857
Die Magicshine 906 ist ausreichend. Am Helm kann man sich noch eine kleine Winkeltaschenlampe basteln, falls noch notwenig.
Leider ist (war?) die Magicshine 906 am Kabelausgang anfällig auf Kabelbruch. Habe bereits die dritte Lampe schon reanimieren müssen. Schade, denn die Lampe ist wirklich gut aufgebaut. Warum der Hersteller dann am Kabel bzw. Kabeltülle spart....
 
Dabei seit
1. August 2014
Punkte Reaktionen
57
Moin zusammen,

ich suche eine Lampe die meinen Eigenbau ersetzen soll. Ich habe mir damals eine Lampe aus der Schaltung von rob (hier im Forum) selbst gebaut. Ich arbeite in der Platinenfertigung und so konnte ich mir LED's und Platine selbst einkaufen und bestücken. Das Gehäuse war für mich schwierig und ich hab einfache Rohre genommen, geschnitten und zusammen gebaut. War okay aber schwer und nach einem Update der LED's geht die hellste Stufe nicht mehr, ich müsste an der Elektronik etwas anpassen aber dafür habe ich keine Kapazitäten und so richtig kenne ich mich damit auch nicht aus, ich baue die Sachen nur und entwickle sie nicht. Aber ich habe eine. guten Akku zur Hand.

Durch meinen Hund und viel Arbeit bin ich auch immer im dunklen unterwegs und besitze mittlerweile folgendes:

  • Diverse 18650 Akkus + Ladegerät
  • Nitecore MH20 (Klick)
  • Nitecore TM16GT (Klick)
  • Nitecore HC33 (Klick)
  • Sofirn SP33 V3.0 (Klick)
  • Dazu noch 2-3 Chinalampen mäßiger Qualität =).

  • Akku von Enerprof: ENERpower 4S2P Battery 14.4V-14.8V 6400mAh Li-Ion with DC Round Plug
  • Lader: 6463 - Graupner Ultramat 12 plus Pocket Lader

Bisher hatte ich sowas ähnliches auf dem Kopf als Spot: Klick
und dazu eben meinen Selbstbau am Lenker. War schon Licht zum Fahren das schon okay Aber ich will weg von dem riesen Klotz am Lenker hin zu vielleicht nur einer Lampe die ordentlich Licht macht und ein Akkupack im Rucksack.

Fragebogen:

Einsatzzweck:
  • Wirklich nur offroad und da möglichst viel sehen auf den Trails

Informationen zum Fahrprofil/Fahrtstrecke
  • Forstwege hoch, Singletrails runter. Trail/Enduro Mix

Informationen zu befahrenen Trails:
  • Die Trails sind meist S0-S2 wobei es kleine Trails im Wald sind, kein Gestein oder wenig. viele rutschige Wurzeln viele Blätter, matschiger Boden
  • Kleine Anstiege kurze Abfahrten, etwas technisch. 50Hm hoch und wieder runter.
  • Maximalspeed wird bei ca. 40 sein wenn es die Dunkelheit zulässt. Ist mir aber nicht wichtig. Lieber langsamer, gut sehen und scher runter.

Persönliche Bedürfnisse ans Licht
  • Im Grunde muss das Licht gar nicht so weit reichen, ein guter Mix wäre gut. Meist hindert einen ja die nächste Kurve an der Weitsicht.
  • Ich war immer so unterwegs: Licht ist nur durch mehr Licht zu ersetzen =). Ich trage keine Brille und kann eigentlich recht gut sehen aber man hat ja doch gerne etwas mehr Licht dabei
  • Bei der Lichtfarbe bin ich unsicher, kalt ist heller, warm ist schöner
  • Ich hoffe ich kann meinen Akku irgendwie einsetzen das wäre schön
  • Meine Fahrten werden so bis 2h sein.
  • Theoretisch kann ich auch meinen Spot auf dem Kopf weiter nutzen und eine weitere andere Lampe an den Lenker bauen. Okay wäre das auch. Lieber wäre mir eine Lampe
Montagemöglichkeit
  • Im Grunde wäre mir das egal

Budget:
  • Mehr als 200Eu würde ich ungern ausgeben, gerne drunter. Vielleicht nur einen Kopf für meinen Akku etc.
Allgemeines:

Ich habe meine Lampen extra mit aufgezählt, vielleicht hat ja jemand eine Tipp und sagt, nim doch eine deiner jetzigen oder sowas. Sicher könnte ich beispielsweise die Sofirn in Rucksack als Backup stecken das man zur Not immer zurück kommt.

Ich danke Euch für einen Tipp, aktuell sehe ich mir gerade die Magicshine an.

Grüße, Markus
Was ist es denn nun geworden?
 
Dabei seit
19. November 2014
Punkte Reaktionen
99
Ort
Landkreis Osnabrück
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hamburg
Was ist es denn nun geworden?
UM ehrlich zu sein bisher nichts. Ich kann mich nicht entscheiden. Ich schwanke wirklich zwischen allen und das immer wieder. Ich hatte schon eine Lupin im Warenkorb, eine Sigma und eine Magicshine.

- Gloworm fand ich auch gut aber da würde ich eher eine Lupin nehmen. Alleine wegen dem Bekanntheitsgrad und dem möglichen Wiederverkaufswert

- Sigma hat nen guten Preis

- Magicshine macht coole Sachen aber so richtig entscheiden kann ich mich da auch nicht. Ich glaube wenn dann wäre ich bei der 906S

- Dann bin ich wieder bei der Pico. Solide, langlebig etc. und denke dann wieder ob mir das Licht reicht...

Meinen Akku werde ich leider nirgendwo wirklich nutzen können ohne an der Spannung zu fummeln. Dann denk ich wieder, dass die Piko ganz cool ist weil alles am Helm ist....

Ich bin wirklich unentschlossen. Wenn ich die Piko im Korb habe denk ich mir, puh lohnt sich das? Dann denk ich mir bei magicshine bekomme ich mehr Licht fürs Geld... irgendwie nicht einfach
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
608
Icb wirde nicht sagen das die Lupine immer mehr Licht als bei anderen bekommst. Zumal das Auge die Unterschiede kaum noch wahrnimmt. Was am meisten auffällt, ist die Art und Weiße wie das Licht verteilt wird. Das muss dir passen.
Was aber Qualität, Langelebigkeit und Service betrifft, geht nichts über Lupine.
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
210
Ort
ERH
Was ich nicht verstehe, warum machst du nicht die Sofirn SP33 an deinen Lenker die du bereits hast? Kaufst dir einfach für 5 Euro einen Halter und dann hast 3500 Lumen. Die neueren Versionen dürften auch alle Temperaturgeregelt sein und nicht mehr zeitgeregelt. Die Reduzieren also erst bei einer bestimmten Temperatur die Leuchtkraft runter oder wenn der Akku schwächer wird. Die Sp33 kann auch mehrere Stufen oder auch den Ramping-Modus, also stufenlose Helligkeitseinstellung. Da hast auch keine Probleme mit einer Leitung zum externen Akku. Auf dem Helm könntest dann z.B. noch einen Sofirn SC31 Pro montieren mit 2000 Lumen oder eine SP35 mit 2000 Lumen. Die hat auch einen größeren Akku und hält so lange durch.
Wenn du was mit Fernbedienung haben willst, dann die Sigma Buster (wie hier schon erwähnt). Die hat lt. Test auch fast echte 2000 Lumen nicht wie andere Hersteller, wo dann nur 1300 Lumen raus kommen. Der Akku hält auch 2h bei 2000 Lumen. Einziger Nachteil ist das Gewicht vom Lampenkopf und dass er hoch baut mit dem Helmhalter. Aber da gewöhnt man sich daran und wenn du einen Trailhelm hast, dann geht es noch besser. Alles ist auch sehr wertig verarbeitet.
Klar ist eine Lupine das Sahnehäubchen, aber mit Fernbedienungen 400 bis 500 Euro zahlen? Das wäre mir zuviel und was heißt schon für die Ewigkeit. Die Technik bei den LED's geht immer wieder weiter, so dass es in 2 Jahren schon wieder eine andere Lampe gibt mit viel mehr Lumen und kleineren Gehäuse und längerer Laufzeit. Ich denke das ist wie mit einen PC. Da kannst 2000 Euro ausgeben und denkst der langt für die Ewigkeit und in 2 Jahren bekommst die gleiche Leistung für unter der Hälfte, weil die Technik einfach weiter geht.
Und wenn du der King von der Ausleuchtung auf dem Trail sein willst, dann könntest dir einen Sofirn SP36 auf dem Lenker machen. Wobei die schon schwerer ist und auch dicker vom Durchmesser. Die hat 6000 Lumen und damit kannst den ganzen Acker ausleuchten.
Ich will damit sagen, ich würde die Sigma Buster nehmen und einen Sofirn Taschenlampe dazu auf Lenker oder Helm montieren. Die Sigma Buster liegt aktuell bei knapp 140 Euro und eine Sofirn Taschenlampe wird so zwischen 40 und 70 Euro liegen.

Hier gibt es auch noch einen Test von Helmlampen. Da kann man auch mal die verschiedenen Ausleuchtungen der Testkandidaten anschauen.
 
Oben Unten