Suche neues XC Hardtail 3,0-4,5k

Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

bin auf der Suche nach einem neuen XC MTB.
Bisher bin ich ein Haibike Freed 7.50 27,5" gefahren - akt. ca. 10Tkm drauf.

Größe: 180cm, Gewicht ca. 85kg, bald wieder <80 in im Sommer , Schrittlänge 80cm
Budget: 3.000 - 4.500€ (habe mein Rennrad verkauft und daher etwas Luft)
Einsatz: Gemischt, jedoch keine schwierigen Trails. 50% flach Asphalt/Waldwege, 40% Almen/Waldwege, 10% Trails.
Wichtig sind mir ein effizientes direktes Fahrerlebnis, ein Tretlager das null Spiel hat und eine Schaltung/Antrieb bei der man ohne den kleinsten Zweifel antreten kann, ohne hakeln oder springende Kette. Zusätzlich lege ich viel Wert auf ein breites Band in der Gangauswahl. Ich brauche keineswegs eine granulare Auswahl wie beim Rennrad, jedoch bevorzuge ich eine große min/max-Spanne in der Übersetzung.

In meiner bisherigen Recherche bin ich auf die folgenden Kandidaten gestoßen:
  • BMC Two Stroke 01
  • Orbea Alma
  • Trek Procaliber
Was ich liebe ist ein direktes effizientes Fahrerlebnis - das habe ich auch an meinem Canyon Aeroad CF SLX 9.0 das ich gerade verkauft habe wirklich geliebt. Ich fahre viel in der Region einfach nur als Ausgleich zum Job. Glücklicherweise habe ich sowohl schöne flache als auch hügelige und steile Abschnitte vor der Haustüre. Je nach Lust und Laune erstrecken sich die Touren vom Feierabendsprint mit 40km und kaum Höhenmeter und dem abendlichen Besuch auf der Almhütte mit 8km und 1.200hm bis zur Tagesetappe mit 110-150km und 2.000 bis 2.500hm. Auf technische Trails verzichte ich dabei gerne, da für mich nichts darüber hinaus geht nach der letzten Rampe nochmals richtig Tempo zu machen und bis zum Ziel nochmals alles an Energie liegen zu lassen.

Ich denke also, dass ich ein Fully nicht brauche, das Trek Procaliber jedoch eine spannende Alternative sein könnte, wobei mich der schmale Lenker stört.
Habe kürzlich ein Orbea Alma gefahren, das mir sehr gut zugesagt hat, alleine schon aufgrund der 29ers und der Single Schaltung (das Haibike hat noch eine Double).
Tja und gegen das BMC Two Stroke spricht eigentlich nichts - aber eine Besonderheit wie bspw. das Procaliber hat es eben auch nicht aufzubieten. Zusätzlich irritiert mich, dass zwischen 01 One und 01 Two 1.000€ Preisdifferenz stehen, wobei ich eigentlich nur einen Unterschied im Laufradsatz (xc 1700 vs. xc 1900) aus dem Spec-Sheet entnehmen kann.

Vielleicht hat jemand von euch einen guten Hinweis oder wertvollen Tipp.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
874
Passen alle drei wunderbar.
Sollen auch alle 3 sehr gut sein.
1xfach Schaltung und 29er bekommst du eh.
Tja und gegen das BMC Two Stroke spricht eigentlich nichts - aber eine Besonderheit wie bspw. das Procaliber hat es eben auch nicht aufzubieten
Die Geometrien sind schon etwas unterschiedlich.
Schrittlänge 80cm
Also eher langer oberkörper?

Würde die Probefhren und dann entscheiden.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
2.932
Ort
Staffelsee
BMC Two Stroke 01
Bin ich noch nicht gefahren, lt.Papier ne coole Geo und lt. mehreren Test auch sonst recht potent

Bin ich auch noch nicht gefahren, soll aber auch klasse sein

😍😍😍
Fahre ich selber und bin schwer begeistert, als 9.8 find ich das Teil richtig gut

Nicht so tolle Ausstattung aber auch interessant, das Supercaliber von Trek. 9.7 im Rahmen, das 9.8 leider drüber

Finde das Santa Cruz Highball noch ziemlich geil, die Optik gefällt mir einfach, dürfte aber auch sonst kein schlechtes Bike sein

 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
2.932
Ort
Staffelsee
Überwiegend Forststraße. Fährt sich dabei sehr komfortabel. Aber auch mal kurze Trails mit Stufen und steilen Abschnitten. Mit dropper würde ich noch mehr Spaß haben.
Das iso speed funktioniert aber nur im Sitzen. Stehend in der Abfahrt ist es ohne Funktion .
Da hat es mich im Karwendel bei einer Abfahrt mal ganz schön durchgeschüttelt. HT typisch.

Den Lenker finde ich passend. Habe aber auch nicht unbedingt so breite Schultern. Mehr als 760 würde ich aber nicht machen, wenn ich nicht ständig trails fahre.
 
Dabei seit
27. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Karwendel... Erinnere mich ans Plumsjoch dann hinten zum Achensee. Ja grundsätzlich hab ich lange Arme und einen lange Oberkörper, drum passen die Empfehlungen bei mir nicht. Z.B. Canyon empfiehlt S bei 180/80 aber ich bin am M perfekt platziert.

Mal sehen ob ich eins finde zum Probefahren.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
2.932
Ort
Staffelsee
War vom Karwendelhaus zum Ahornboden. Mein Kumpel war mit einem Giant Reign unterwegs. Habe mich schwer getan dran zu bleiben.

Dann müsste das ML bei Trek die richtige Größe sein.
L würde ich mal anrollen. Ist nur länger als das ML. Das Sitzrohr wächst da auch mit, das würde dann evtl mal mit einer längeren dropper schwierig werden. Vielleicht hast du dich ja au ch mit der SL vermessen.
Ich fahre XL mit 1,89 und SL 90
 
Oben