Suche Reifen fürs 130mm Trailbike

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Bei allem Respekt, aber wenn man vorne mit einem Rock Razor klar kommt, hat der Reifen noch nix grobes gesehen. Außer felsig und hart kann der nix.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
937
Bei allem Respekt, aber wenn man vorne mit einem Rock Razor klar kommt, hat der Reifen noch nix grobes gesehen. Außer felsig und hart kann der nix.
Ich weiss ja nicht, was Du unter grob verstehst, aber auf loosem Schotter beißt er sich gut fest und ich fahr eher weniger Teerstraße. Es ist nömlich ein Irrtum, dass in Schotter nur grobe Stollen halten. Abgesehen davon, haben die Reifen seitlich auch solche. Kürzlich bin ich auch einen Bergwanderweg problemlos runtergefahren, ohne Angst einen Abgang zu machen und mein Kumpel fuhr eher hinterher. Dieser hatte dann auch Wurzeln, aber es war trocken.
Es liegt halt auch an der Gummimischung, wie gut die Dinger halten. Zumindest erklär ich es mir so. Denn anfangs hatte ich auch Zweifel, ob die Teile für all das was ich fahre geeignet wären. Aber ich bin angenehm überrascht (jetzt nicht mehr, ich hab die Dinger ja bereits ca. 2 1/2 Jahre im Gebrauch).
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Ich weiss ja nicht, was Du unter grob verstehst, aber auf loosem Schotter beißt er sich gut fest und ich fahr eher weniger Teerstraße. Es ist nömlich ein Irrtum, dass in Schotter nur grobe Stollen halten. Abgesehen davon, haben die Reifen seitlich auch solche. Kürzlich bin ich auch einen Bergwanderweg problemlos runtergefahren, ohne Angst einen Abgang zu machen und mein Kumpel fuhr eher hinterher. Dieser hatte dann auch Wurzeln, aber es war trocken.
Es liegt halt auch an der Gummimischung, wie gut die Dinger halten. Zumindest erklär ich es mir so. Denn anfangs hatte ich auch Zweifel, ob die Teile für all das was ich fahre geeignet wären. Aber ich bin angenehm überrascht (jetzt nicht mehr, ich hab die Dinger ja bereits ca. 2 1/2 Jahre im Gebrauch).
Ich sag da nix mehr zu.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Es reicht ja auch durchaus, was Du oben behauptet hast. Einfach mal ein paar kleine Anspielungen reinschmeißen.
Du empfiehlst hier nen Semislick als Vorderreifen. Du hast echt keinen Plan! Sorry, aber das ist so. Mag ja sein das er für dich reicht, aber 99% der Fahrer bevorzugen Reifen die einen nicht ausbremsen und kastrieren. Völlig bescheuert.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
937
Du empfiehlst hier nen Semislick als Vorderreifen. Du hast echt keinen Plan! Sorry, aber das ist so. Mag ja sein das er für dich reicht, aber 99% der Fahrer bevorzugen Reifen die einen nicht ausbremsen und kastrieren. Völlig bescheuert.
Lies einfach mal bevor Du austeilst! Wenn Du nämlich meinen ersten Beitrag, die Antwort an den TE liest wirst Du feststellen, dass ich ihm von meinen Erfahrungen mit meinen Reifen berichtet hatte und auch am Ende des Beitrags angemerkt hatte, dass vielleicht für seine Zwecke, je nachdem was er fährt, ein Hans Dampf in der gleichen Qualität und im gleichen Mass eher geeignet sein könnte.
Das ändert zwar nichts daran, dass ich mit meinen ganz gut zurecht komme, aber es wäre schon manchmal ganz angebracht, wenn man liest, bevor man andere als "bescheuert" angreift und ihnen unterstellt, sie würden nur lahme Sachen fahren.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Lies einfach mal bevor Du austeilst! Wenn Du nämlich meinen ersten Beitrag, die Antwort an den TE liest wirst Du feststellen, dass ich ihm von meinen Erfahrungen mit meinen Reifen berichtet hatte und auch am Ende des Beitrags angemerkt hatte, dass vielleicht für seine Zwecke, je nachdem was er fährt, ein Hans Dampf in der gleichen Qualität und im gleichen Mass eher geeignet sein könnte.
Das ändert zwar nichts daran, dass ich mit meinen ganz gut zurecht komme, aber es wäre schon manchmal ganz angebracht, wenn man liest, bevor man andere als "bescheuert" angreift und ihnen unterstellt, sie würden nur lahme Sachen fahren.
Ignore. Mag dich nicht mehr lesen. Macht keinen Spaß.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
937
Ignore. Mag dich nicht mehr lesen. Macht keinen Spaß.
Gleichfalls. Denn Deine Arroganz ist einfach unerträglich. Und Du merkst es nicht einmal. Einfach immer den anderen erklären, warum Du besser bist und sie gegebenenfalls mit irgendetwas beschuldigen, was Du halb verstanden hast. Ich hab echt besseres zu tun als mit Leuten von Deinem Schlag alles was ich schreibe hier immer sinnlos auszudiskutieren. Sinnlos, weil eh von vornherein feststeht, dass Du besser bist.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
871
Immer mit der Ruhe!

Na klar kommt man auch mit einem Rock Razor die Berge runter und die Schulterstollen, sofern sie denn in Eingriff kommen (in Schräglage), können schon zupacken. Aber hey, warum sollte ich mir diesen (Hinter-)Reifen vorne montieren, wo der Rollwiderstand nicht so entscheidend ist? Da will ich doch ordentlich Grip/Traktion haben sobald ich in die Bremsen latsche, z.B. wenn die Böden mal etwas tiefer werden. Gibt’s doch wesentlich geeignetere Vorderreifen, die sich auch aufgrund der homogeneren Stollenauslegung auch nicht so unangenehm in die Kurven ziehen.
 

DerPUCK

26 Zoll Fanatiker o.O
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Kulmbacher Oberland
Bin Continental Fan und kann dir den neuen trailking und mountain King empfehlen. Wobei ich an der Front eher zu Kaiser oder Baron greifen würde anstatt dem Trail King abhängig von den Böden, die es bei euch gibt. Am Heck ist der mountain King echt gut.😆👍
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Bin Continental Fan und kann dir den neuen trailking und mountain King empfehlen. Wobei ich an der Front eher zu Kaiser oder Baron greifen würde anstatt dem Trail King abhängig von den Böden, die es bei euch gibt. Am Heck ist der mountain King echt gut.😆👍
Jo, alle gut. Auf den jeweiligen Einsatzzweck bezogen. Und idiotensicher tubeless.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
937
Ruhig!
Na klar kommt man auch mit einem Rock Razor die Berge runter und die Schulterstollen, sofern sie denn in Eingriff kommen (in Schräglage), können schon zupacken. Aber hey, warum sollte ich mir diesen (Hinter-)Reifen vorne montieren, wo der Rollwiderstand nicht so entscheidend ist? Da will ich doch ordentlich Grip/Traktion haben sobald ich in die Bremsen latsche, z.B. wenn die Böden mal etwas tiefer werden. Gibt’s doch wesentlich geeignetere Vorderreifen, die sich auch aufgrund der homogeneren Stollenauslegung auch nicht so unangenehm in die Kurven ziehen.
Ums nochmal zu schreiben, Deinen Rat befolgend: Ich habe nicht gesagt, dass der Rock Razor der absolut beste Vorderreifen ist. Ich habe von meinen Erfahreungen berichtet. Nichts anderes. Und zudem auch angemerkt, dass vielleicht für manche Zwecke andere eher geeignet sein können. Das vorweg gesagt, kommt es aber auch stark auf das Material an. Denn, was nützen fette Stollen, wenn sie nicht dem Druch standhalten. Ich hatte so ein Teil mal. Lief tierisch schwer und auf albernem Schotter hielt er null. Und das war kein China reifen sondern eine berühmte Marke.
 
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
218
Standort
Aschaffenburg/Bayern
VR: DHF 3c maxxgripp oder Assegai
HR: Aggressor oder dissector oder ss

oder

VR: Baron oder Kaiser
HR: Mountain oder Trailking

oder

VR: WTB Vigilante oder Judge
HR: WTB TrailBoss

SRY aber vorne gehört finde ich auch auf ein TrailBike nen ordentlicher Reifen :lol:

Ich fahre DHF und Aggressor im Sommer
Baron VR und HR im Winter

Aggressor hat schon miesen Grip (Bremstraktion, als auch Bergauf) daher würde ich keinen SS, oder vielleicht sogar gleich den SS empfehlen, je nachdem worauf man Wert legt, bissl Grip und durchschnittlichen Rollwiderstand oder kaum Grip und geringer Rollwiderstand

Baron ist ein guter Allround Reifen aber im Heck schon Zäh.
Mountainking riss einfach so die Wulst an der Flanke auf. Daher bin ich da vorbelastet und voreingenommen :lol:

Meine nächsten Reifen werden definitiv WTB, wollt die mal ausprobieren, Wohl Judge und TrailBoss
 
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
218
Standort
Aschaffenburg/Bayern
Vorne --> Schwalbe Hans Dampf Addix Soft 29x2,35"
Hinten --> Schwalbe Nobby Nic Addix Speedgrip 29x2,35"
M.M.n. hast du die Reifen vertauscht. Nobby ist von den beiden eher mehr Grip (stärkere Außenstollen) und höherer Rollwiderstand und der Hans eher für hinten gedacht, weniger Grip, engere Stollen, daher geringerer Rollwiderstand. Entsprechend würde ich auch die Mischungen wählen.

Aber kannst machen wie du denkst. kenne auch welche die fahren vorne nur einen Baron und hinten den Kaiser. Zwecks Bremstraktion.... :ka:

Schwalbe war ich mit dem Racing Ralph hinten noch sehr zufrieden, ausreichend Traktion für dein beschriebenes Gelände und kaum Rollwiderstand. Verschleiß war er aber mies. Ich persönlich habe mit Schwalbe eher schlechte Erfahrungn in Verbindung mit Tubeless gemacht. SEHR stramme TLE oder TLR Reifen und Seitenwände die die Milch (Schwalbe Doc Blue) nach einer Saison durchgelassen haben (geschwitzt). Von daher für mich nie mehr Schwalbe.
 
Dabei seit
11. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
2
Sooo, bevor sich die Leute hier noch an die Gurgel springen : hab mich für den Wolfpack Trail vorne und den Wolfpack Cross hinten entschieden.
Ich weiß, eigentlich wollte ich keine Reifen schmaler als 2,35", aber die Wolfpack haben mich neugierig gemacht 😅 Und da ich eh mit Reifen experimentierfreudig veranlagt bin und gelesen habe das die beiden relativ voluminös bauen, pro Reifen nur 40€ veranschlagt sind und ja breitere Varianten kommen sollen, dachte ich mir ich teste mal die 2,25" breiten Kollegen.

Erste Ausfahrt grade hinter mir, ca. 25km über Asphalt, Matsch (tief sowie relativ flach), Waldautobahnen und nasse Wurzeln (siehe Bilder die angehangen sind) kann ich sagen, ich bin positiv überrascht. Trotz der ungewohnten Breite vermitteln beide Reifen viel Sicherheit, vor allem in Kurven. Allerdings kommen beide an ihre Grenzen wenn der Matsch tiefer wird, dann schmiert der Hinterreifen leicht weg. Nasse Wurzeln hatte ich zwar nur in einer kurzen Passage und unter Laub, dort haben sie sich aber auch souverän geschlagen.
Rollwiderstand im Vergleich zu den E Thirteens ist fast schon göttlich (übertrieben gesagt).

Reifendruck hatte ich vorne 2,0 bar, hinten 2,2 bar, damit experimentiere ich in den nächsten Tagen aber noch rum, sprich der wird noch geändert.

Der einzige "Nachteil" der für mich grade besteht, ist das die Reifen für mein Bike fast schon zu schmal wirken, siehe Foto 😅
 

Anhänge

Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
499
Standort
Linz - Österreich
Gute Wahl!
Und ja, mich haben die Reifen auch positiv überrascht. Breite ist nicht alles - und mitm Luftdruck kannst ruhig noch ordentlich runtergehen.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
871
M.M.n. hast du die Reifen vertauscht. Nobby ist von den beiden eher mehr Grip (stärkere Außenstollen) und höherer Rollwiderstand und der Hans eher für hinten gedacht, weniger Grip, engere Stollen, daher geringerer Rollwiderstand. Entsprechend würde ich auch die Mischungen wählen.
Nee! Nobby hat einen niedrigeren Rollwiderstand und der Hans hat mehr Grip. Das passt schon so, Hans vorne und Nobby hinten.
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte für Reaktionen
129
Standort
Mülheim
Habe jetzt auch die ersten 3 Runden mit dem Wolfpack Trail 2.25" breite am neuen 29" Trailbike hinter mir, bei 90kg nackig fahre ich nach meiner Topeak Joeblow 1,5 bar vorne, könnte hier im Pott wohl noch etwas runter gehen, werde aber bei gelegenheit mal an der Ahr testen.
Bisher nur am Enduro hintengefahren auf langen Touren, bin ich auch vorn am Trailbike sehr zufrieden mit ihn.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
11. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
2
Wie gesagt, der Luftdruck geht definitiv noch runter, ich taste mich langsam nach unten bis es sich für mich richtig anfühlt 🙂

Klar ist Breite nicht alles, habe ja selber gemerkt das die Reifen trotz weniger Breite wirklich ordentlich Biss haben😁
Ging mir mit meiner Aussage, das sie für mein Bike zu schmal wirken, nur um den optischen Aspekt 😂
 
Oben