Dabei seit
10. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
1
Hey, da mein sich mein Technikwissen auf die Unterscheidung von Tiagra und Claris begrenzt, hoffe ich hier auf ein bisschen Hilfe beim Radkauf. Ehrlicherweise habe ich mein Glück schon mal bei dem benachbarten RR-Forum probiert, aber da scheinen sich die wenigsten für SSP und Fixie zu interessieren - vielleicht gibt es ja hier ein paar Kenner. 😁

Ich suche ein Singlespeed für alltägliche Erledigungen und Pendeln (wenige KM), aber auch für Ausfahrten mit Freunden an der Lahn entlang, halbes Stündchen Strecke an den nächstgelegenen See, Spaßtouren und mehr... Also der tägliche Begleiter für Notwendiges und Genuss.

Ursprünglich hatte ich das Fixie Blackheath im Auge, aber davon wurde mir nun mehrfach abgeraten. Würde gerne so 250 € bis 650 € hinlegen, ist aber nach oben offen, falls die Sinnhaftigkeit gegeben sein sollte. Gebrauchtkauf wäre auch eine Option (würde ich sogar bevorzugen, der Reparaturkostenfaktor ist ohne Schaltung und mit V-Brakes ja eher gering... Leider ist der Markt im Raum Gießen ziemlich leer).

Als Alternative zum Fixie Inc. Modell habe ich bis jetzt lediglich das Fuji Feather und Bonvelo als Marke entdeckt. Leider habe ich so gar keine Ahnung von den Anbauteilen und kann deswegen recht wenig dazu sagen.

Habt ihr vielleicht ein paar Empfehlungen oder allgemein Tipps für den Kauf auf Lager? Ich würde mich freuen...
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von DerBergschreck

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von DerBergschreck

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
10. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
1
  • V-Brake oder Rennradbremse?
  • Reifenbreite?
  • Fixed oder Freilauf
  • Zwei Felgenbremsen
  • Irgendwas bis 28 oder 32 sollte ja reichen, um z.B. mit 4 Season Schlappen etwas Schnee, Matsch, Kies- und lockere Waldwege mitzunehmen, oder?
  • Auf jeden Fall Freilauf, gerne auch Flipflop
  • Flatbar oder Dropbar?
  • Hase oder Igel? 🤣
  • Bin ich für beides offen, aber bevorzugterweise Flat
  • Bei dem Jargon komme ich nicht mehr mit 😂
Wie groß bist du?
1,92 und 89 Innenbeinlänge mit dem bis dato ungelösten Problem, dass ich zwischen 58 - gemäß der Beinlänge - und 61 - gemäß der Körpergröße - hadere.

würde direkt etwas mit mehr reifenfreiheit nehmen. macht das rad universeller.
Bis 35 mm Breite sind beim Graveln noch mit meinem RR-Herz vereinbar, aber danach hörts auf. 😄

Singular Rooster aus den KA.
Sowas ist leider gar nicht meins, wenn auch bestimmt nützlich. Aber ich mags flitzig, Conti-Schlappen wären dann mehr der Kompromiss für die Allzweckanwendung.

Und so generell: Sowas wie das Blackheath und das Feather finde ich zumindest optisch schon mal sehr ansprechend. Schlicht, unauffällig, elegant, schön dünne Rohre (ob Stahl oder Alu ist mir egal)...

Übrigens schon mal vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen, find ich echt klasse. 😊😄
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
4.603
Ich hab hier den Rahmen noch rumliegen:


Dazu diese Gabel:


Laufräder wären auch da, Reifen auch, ne Sattelstütze und ein Vorbau oxidiert hier bestimmt auch noch rum. Griffe hab ich auch, allerdings blau eloxiert (BLB). Kurbeln sind auch da, Freilauf auch, allerdings White Industries.

Der Rahmen nimmt allerdings nur 25er Reifen, 28 müsste man probieren. Nen Sattel hab ich nicht, aber das ist ja immer persönliche Präferenz.
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
29.274
Ort
@the border of the hinterland
eine der günstigeren varianten könnte in der tat das gute 26zoll mtb sein.
wichtig horizontale ausfaller, oder zumindest semi-horiz.

wichtig: das hintere laufrad sollte einen freilauf für eine gesteckte, nicht geschraubte kassette haben.
singlespeed kit und ritzel mit breitem fuß.

das bisschen selbstschrauberei kriegst Du hin, alternativ gibt es bei euch vielleicht auch eine selbstschrauberwerkstatt / bike kitchen
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
4.603
eine der günstigeren varianten könnte in der tat das gute 26zoll mtb sein.
wichtig horizontale ausfaller, oder zumindest semi-horiz.

wichtig: das hintere laufrad sollte einen freilauf für eine gesteckte, nicht geschraubte kassette haben.
singlespeed kit und ritzel mit breitem fuß.

das bisschen selbstschrauberei kriegst Du hin, alternativ gibt es bei euch vielleicht auch eine selbstschrauberwerkstatt / bike kitchen

Das zu finden dürfte schwer werden, aber recht haste.
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
29.274
Ort
@the border of the hinterland
Das zu finden dürfte schwer werden, aber recht haste.
in den 90ern waren die bei specialized und co nicht so unüblich
mit einer feile und halflink kann man auch viel schaubernack treiben.

irgendwo hatten wir eine liste brauchbarer ssp kompletträder
das moongose marice fällt mir ein und das n(orth)s(shores) bikes analog...
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
4.603
in den 90ern waren die bei specialized und co nicht so unüblich
mit einer feile und halflink kann man auch viel schaubernack treiben.

irgendwo hatten wir eine liste brauchbarer ssp kompletträder
das moongose marice fällt mir ein und das n(orth)s(shores) bikes analog...
Ich persönlich finde ja so nen Kettenspanner gar nicht so schlimm, obwohl ich dann schlussendlich bei ner WI Eno Nabe gelandet bin. Aber wenn der Rahmen das schon mitbringt, ist das natürlich ideal.
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
29.274
Ort
@the border of the hinterland

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
29.274
Ort
@the border of the hinterland
Bei Goldsprint komplett für 599€

die sind aus spanien. asiarahmen klar. aber ich finde den preis vom komplettrad für chromorahmen mit carbongabel und solide parts ganz ok. s&m bike parts hat die auch zu dem preis.
bremse(n) wären halt nicht ganz verkehrt als anfänger.
<-- ja, auch bei profis, allein schon wenig des kompetenzteams in blau.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
4.603
die sind aus spanien. asiarahmen klar. aber ich finde den preis vom komplettrad für chromorahmen mit carbongabel und solide parts ganz ok. s&m bike parts hat die auch zu dem preis.
bremse(n) wären halt nicht ganz verkehrt als anfänger.
<-- ja, auch bei profis, allein schon wenig des kompetenzteams in blau.
Bremsen sind wohl dabei, steht zumindest in der Beschreibung.
 
Dabei seit
10. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
1
Eine Möglichkeit wäre auch ein altes 26er MTB, dann mit Kettenspanner und dünneren Reifen. Alltagstauglich und schnell fahren kann man damit auch.
Das Auge isst mit. 😉

eine der günstigeren varianten könnte in der tat das gute 26zoll mtb sein.
wichtig horizontale ausfaller, oder zumindest semi-horiz.
Na ja, wenn wir wieder bei günstig sind... Was ist denn eure Meinung zum Fixie Blackheath und Floater? Ich suche nichts im High End Bereich, aber mir geht's da auch ein bisschen um das altbekannte Sprichwort "Wer billig kauft, kauft zweimal". Was kann man denn im Bereich um die 250 € erwarten und wo liegt der Mehrwert, wenn man wahlweise 100 - 400 € mehr hinlegt?

weitere möglichkeiten
Gefällt mir auf den ersten Blick ganz gut...

Wäre auch ganz schick, so neben dem Feather, das mir ebenfalls gut gefällt. :D

Nur was da jetzt der beste Deal ist, erschließt sich mir mit meinem Laienwissen nicht... Und wie viel man in so ein Fixie investieren sollte, damit es einen zuverlässig und mit Spaß an der Sache von A nach B bringt und nicht nach den ersten 300 Kilometern zwei Speichenbrüche und und und vorweist.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
4.603
Erstmal kaufen und fahren ist eine Möglichkeit.
Ich bin eher so der Typ gleich richtig, geht natürlich ins Geld.

Für 300€ gibt's auch das Decathlon Singlespeed. Ordentlich Reifenfreiheit, aber sackschwer
 
Oben Unten