Suche Trailbike!

Dabei seit
27. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Hi!

Ich hab mir vor ein paar Wochen ein Nukeproof Reactor 275 Alu aufgebaut. Carbon war mir ehrlich gesagt zu teuer, und die 400g waren es mir auch nicht wert. Bin von 29er auf 27,5er umgestiegen (zwischenzeitlich ein Trek Remedy), weil es (mir) einfach mehr Spaß macht. Allerdings ist man damit etwas langsamer als mit 29er. Da ich beim Biken aber eigentlich nur Spaß haben will, ist mir das völlig schnuppe 🙃

Ich kann das Bike nur empfehlen. Klettert besser als ein Remedy. Der Sitzwinkel ist aber nicht so extrem steil wie bei anderen neuen Bikes. Ich persönlich mags nicht über 76°. Ist mit den Knien grenzwertig. Der Hinterbau ist allererste Sahne. Extrem sensibel um den SAG Punkt, und trotzdem genug Gegenhalt ab Mitte bis Ende des Federwegs. Beim Pedalieren muss ich aber (entgegen vieler Reviews) den Hebel am Dämpfer aktiveren, sonst wippt es mir ein bisschen zu viel, wobei ich das nur bei längeren Anstiegen mache.

Ich hab den Rahmen mit einer Pike kombiniert, spart 200g gegenüber einer Lyrik, und mit unter 80kg Körpergewicht ist die Steifigkeit der Pike voll ausreichend.

Ein richtiges Spaß Bike das sich auch auf längeren Touren wohlfühlt :)
 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte Reaktionen
526
Bin selbst nicht der grösste. 173/79

Ich würde wohl als nächstes mal Mullet ausprobieren.
Gibt am Hintern etwas mehr Bewegungsfreiheit für den Hintern....
Zudem zwingend auf ein "knickfreies" Sitzrohr achten.
Gerade bei den 29er findest du dies öfters....

Da ich schon ein Last Coal (V1) besitze würde ich wohl ein Last Glen nehmen.
 
Oben