Suche Vorbau / Lenker Kombo in günstig

Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte Reaktionen
12
Hallo miteinander,

ich habe mein sehr altes MTB ausgegraben und will damit meine Fahrtechnik verbessern und ein paar Tricks üben wie Wheelies, Manuals, Bunny Hops und ein paar Sprünge über kleinere Schanzen.
Irgendwie klappt das mit meinem Enduro nicht so gut... (hätte vielleicht mal klein anfangen sollen)

Irgendwie traue ich dem Lenker und (Ahead-)Vorbau nicht mehr ganz und würde diese gerne durch etwas günstiges ersetzen.

Im Vergleich zu modernen Geometrien ist der Vorbau sehr lang und der Lenker schmal. Ihr dürft mir gerne was modernes empfehlen.
Wichtig ist aber, dass es günstig ist. Muss auch nicht den extremen DH-Alltag eines Profis überstehen...

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schon mal
 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte Reaktionen
12
Danke für den Tipp. In China werde ich mir meinen Vorbau aber nicht bestellen ;-)

Vorher nochmal den Schaft messen und dann wird's wohl Truvativ Hussefelt Vorbau und Lenker werden.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.926
Ort
Wien
Wenn es günstig sein soll und trotzdem ohne Bedenken verwendbar
oder wenn der zu kurz ist
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.149
...will damit meine Fahrtechnik verbessern und ein paar Tricks übenI.... Irgendwie klappt das mit meinem Enduro nicht so gut...
Verstehe ich das richtig, dass das alte MTB dann ein "Übungsbike" wird und später geht's dann wieder aufs Enduro?

Nach meiner bescheidenen Meinung solltest du mit dem Enduro weiter üben, wenn das das Bike ist, auf dem es klappen soll.
Mit der Erfahrung von 20 Jahren Springen, Fliegen, Bunny Hops, Hinfallen, Aufstehen und Tricks machen kann ich dich beruhigen und dir sagen: irgendwann klappt es! Bleib dran und Versuche es immer wieder. Manche Dinge lernst du in Tagen, viele in Wochen, einiges in Monaten und manches erst in Jahren. Dafür brauchst du kein Übungsbike. Schon gar keins mit langem Vorbau! Damit würde ich nicht springen wollen.
 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte Reaktionen
12
Wenn es günstig sein soll und trotzdem ohne Bedenken verwendbar

Verstehe ich das richtig, dass das alte MTB dann ein "Übungsbike" wird und später geht's dann wieder aufs Enduro?

Teilweise richtig. Ich fahr weiterhin mit dem Enduro im Gelände und hab dann ein zusätzliches Übungsbike um Tricks zu üben vor der Haustür.

Ich hoffe ich bekomme jetzt keine verbalen Arschtritte, aber ich habe ein 25kg schweres E-Enduro mit 180mm v/h.
Ich schaffe es einfach nicht, das Ding bei Bunny Hops vom Boden zu kriegen und bei Sprüngen fehlt mir der Grip an den Pedalen* und es sackt mir einfach unter den Füßen weg.

Ich denke, es hapert einfach an den Basics und die will ich eben mit dem alten Hardtail üben.

Obwohl die Katanas von oben etwas günstiger sind, hab ich mir jetzt den Truativ Hussefelt mit 40mm Vorbau und Lenker mit 40mm Rise bestellt. Trotzdem danke für den Tipp.
(Das HT hat derzeit einen 150mm Vorbau und 25mm Rise, deshalb wollte ich jetzt mehr Rise haben)

_____
*Shimano Saint; am Pedal sollte es also nicht liegen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte Reaktionen
12
Geht bestimmt alles.
Wie gesagt, denke ich, dass mir die Basics fehlen und dann tu ich mich eben schwer, dass auf dem Enduro umzusetzen.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
966
Das ist natürlich etwas anderes.... oder auch nicht. Auch damit gehen Bunny Hops etc. Man muss halt etwas mehr dran zeihen. Aber auch das schaffst du ;)
Sagst du das aus Erfahrung?

Geht bestimmt alles.
Ich hab das selbe Problem bei meinem Alltags ebike. Das bekomme ich mit knapp 30 auch keinen ausreichenden Bunnuhop oder Schweinehopp hin um schnell mal über eine Boden schwelle zu springen. Oder den Bordstein hoch.
 
Oben