Suchen einen Ort zum Leben und Wohlfühlen

Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Göttingen
Bin selbst Berliner und wohne seit über 20 Jahren in Göttingen. Im Osten der Harz, im Norden der Solling, im Westen das Weserbergland, im Süden das Eichsfeld und die Kasseler Berge. In alle Richtungen schön. Single Trails sind reichlich vorhanden und keineswegs langweilig, man kann super von der Haustür aus starten. Als Universitätsstadt gibt es trotz "weniger" Einwohner (im Vergleich zu Berlin, versteht sich) erstaunlich viel Kultur. Alles so dicht beieinander, dass man in der Stadt eigentlich auch alles zu Fuß machen könnte. Es gibt die Bikeparks im Harz, aber auch Winterberg ist noch in erreichbarer Nähe. In der Mitte Deutschlands ist man mit Vollgas in 4 Stunden am Alpenrand, in 3 Stunden am Meer. Kann auch mal übers Wochenende in die alte Heimat Berlin fahren. Es gibt wenige Städte, die all das so verbinden. Freiburg wurde genannt, finde ich ebenfalls sehr reizvoll. Auch wenn ich dort noch nie MTB gefahren bin.

Die fränkische Schweiz (Coburg, Bamberg, Erlangen) würde mir ebenfalls als wunderbare Gegend einfallen.

Den Berliner Seen-Reichtung vermisse ich hier allerdings. Es gibt einige Seen (Wendebach-Stausee, Kiessee, Baggersee, Seeburger See), aber so wie in Berlin überall reinspringen zu können, das ist ein echter Luxus.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
Stand vor 3 Jahren in Hamburg vor ner ähnlichen Entscheidung.
Hab Teile des Moseltal, Altmühltal, Werratal und Oberpfalz abgecheckt. Das Nahetal und Bad Kreuznach (45.000 Einwohner) ists geworden. Ne schöne Mischung aus (kur-)städtisch und dörflich. Und ich schipp nicht gerne Schnee. Bis auf ne Woche vielleicht durchwegs schneefreies Biken ganzjährig möglich.
Keine Sekunde bereut. 2-4x wöchentlich mit dem Bike unterwegs - von der Haustür. Beste Infra- und Gewerbestruktur, so gut wie alles fußgängig erreichbar, entspannte Leute, trockenes, warmes Klima, tolle Natur (googel mal "Rotenfels"), gut essen und trinken (Weingegend), überraschend großes und vielfältiges Kulturangebot - auch für kleines Geld oder gratis - und im Umkreis von 100 km mehrere Bikereviere und Bikeparks und alles ohne Streß mit Wanderern auf den Trails. Die felsigen Trails vermitteln ein wenig Gardaseefeeling. Zum Flowtrail nach Stromberg ists ne 60 km Biketour mit ca. 700 hm und inkl. 3 Abfahrten im Flowtrail. Binger Wald (mit Anstiegen um 500 hm am Stück) und das Weltkulturerbe Mittelrhein sind auch als reine Biketouren in 3-5 Std. und 1000-1500 hm machbar. 1 Autostunde zum Bikeparadies Pfälzer Wald oder am Donnersberg.
Dazu 2 Kurbäder mit Thermalquellen und entsprechendem Gesundheitswesen, mehrere Freibäder, Fluß mit Kanu- und Rudermöglichkeiten. Gibt auch Badestellen und Angler sind auch unterwegs (sogar im Stadtgebiet).
Billige Häuser und Wohnungen (Kauf und Miete) im dörflichen Umland, gute Wohnlagen = durchschnittliches Großstadtniveau.
Und der 400 km Radius (entspricht meiner Vorstellung von langem Wochenende mit dem Auto) bietet auf Jahre spannende Ziele Richtung Schweiz, Frankreich, Belgien - Berge und Meer, andere Sprachen, anderes Essen, andere Kulturen etc.
In 45 Minuten/1 Std. mit dem Auto liegen Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Karslruhe, Heidelberg, alles zur Not auch streßfrei über Landstrassen machbar - reisen statt hetzen)
Dazu 30 Autominuten bis Frankfurt-Hahn und 1 Std. (Auto oder ÖPNV) zum Flughafen Frankfurt a.M.

Und das Beste: Gibt komischerweise nicht viele, die die Ecke kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
auf dr Alb
Heidelberg.
Mediteranes Klima, Neckar und Altstadtkneipen, junge Studentinen ;-) und Weinberge.

"Hausberge": Königstuhl, Weisser Stein.
Odenwald vor der Haustür. Bikepark Beerfelden.
Pfälzer Wald+Schwarzwald in der Nähe.

Habe selbst 10 Jahre dort gewohnt. Jetzt wieder in Klein-Sibirien.
 
Zuletzt bearbeitet:

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.809
Standort
da wo andere Urlaub machen
Ich hänge sehr an den "großen" Bergen, sprich Alpen. Wenn mir aber jemand eure Bedingungen nennt, dann würde ich mich im Gebiet Bayreuth - Hof - Coburg umschauen. Es ist zwar nicht wirklich zentral (verglichen mit Kassel), aber doch halbwegs mittig. Dort gibt es etliche Kleinstädte, die sicher viel zu bieten haben an Lebensqualität. Das Fichtelgebirge ist da nicht weit, incl. Bikepark Ochsenkopf. Ilmenau und Rabenberg sind auch nicht weit. Eventuell sind da auch die tschechischen Bikeparks und -gegenden in interessanter Nähe. Diese Mittelgebirge bieten auch genügend "Reliefenergie", sprich, sie sind halbwegs steil und haben Höhenunterschiede, die biketechnisch interessant sind. Und die (Ost-)Alpen sind auch noch halbwegs gut zu erreichen. Klimatisch ist da auch alles zu finden. Von fast mediterran in Bayreuth bis ziemlich kühl in den höheren Orten im Fichtelgebirge. Die Gegend zwischen Ochsenkopf und Bayreuth habe ich von 20 Jahren mal sehen können, mir hat das sehr gut gefallen.
 
Dabei seit
30. April 2013
Punkte für Reaktionen
3
Da werfe ich mal noch Pleinfeld am Brombachsee mit ins Rennen. Zentral in Bayern, beste Verkehrsanbindung, schön Grün mit See und in erreichbarer Nähe nicht nur Bikeparks sondern auch die Alpen...
 

alles-fahrer

❖ ɹǝdsɐſ ❖ ist auf dem Sprung...
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
929
Standort
Berlin
@mdln_shlz kennst du den Deister? Das ist ein Höhenzug bei Hannover um den herum es diverse schöne kleine Orte gibt. Die MTB-Szene dort ist einmalig. Unglaublich viele großartige Trails, und super freundliche entspannte Leute. Seht euch das mal an einem Wochenende an.
Wenn ich nicht so eine tolle Arbeitsstelle hätte würde ich Berlin auch dorthin verlassen.
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte für Reaktionen
518
Standort
Lahntal
Arbeiten ist einfach mal für viele Leute zweitrangig. Nicht alle haben Grund zu beruflichem Ehrgeiz.
Manche haben aber vielleicht auch gerade durch ein klein wenig beruflichen Ehrgeiz und die richtige Branchenwahl die Möglichkeit, sich den Wohnort etwas freier aussuchen zu können.

Zumindest sind mal wieder ein paar Ideen für künftige Wochenendtrips zusammen gekommen ;)
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
200
Na dann aber auch Eisenach!
Eisenach ist für Radfahrer ein Traum - super geniale Möglichkeiten für Feierabendrunden. Dazu der Inselsberg als Trainingsberg für größere Touren.
Sehr sehr gute Verkehrsanbindung, genau mittig in Deutschland.
Günstige und sehr schöne Wohnmöglichkeiten. Genug Kultur und viele interessante Städte in der Nähe - Weimar, Erfurt, Jena usw.
Dazu sind Wochenendausflüge Richtung Franken, Elbsandsteingebirge, Leipzig usw. wunderbar möglich...

Einfach mal belesen...ich möchte hier nicht mehr weg!!!
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
1
Schonmal übers Sauerland nachgedacht? Viele schöne Berge zum trainieren auch mit teilweise sehr geilen Trails … Bikepark in Winterberg ist je nachdem wo man hingeht max. ne Stunde weg und es gibt auch einige Rennen die da stattfinden! Falls man dann doch mal in ne größere Stadt möchte ist im Zweifel nicht weit bis ins Ruhrgebiet
Und grün und ruhig ist es da natürlich auch! ;)

Würde als konkreten Vorschlag mal sowas wie Sundern Attendorn Werdohl oder Plettenberg vorschlagen..
 
Dabei seit
17. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
204
Standort
Niedernhausen
Das war auch nicht meine Frage. Ich möchte mich über Orte - generelle Möglichkeiten - informieren.

Schließlich suchen wir einen Ort, an dem wir nicht nur 5 Jahre leben wollen sondern länger.

Alles andere , Job, Wohnungssuche ist ggf zweitrangig wenn der Ort perfekt ist.

Und solche Kommentare sind unerwünscht ✌
Ui - verstehe die Unzufriedenheit mit Berlin. Aber dieses "alles andere ist zweitrangig" erinnert mich an meine Techno-Zeit Anfang/Mitte der Neunziger: Fortbildung abgeblasen, Sport aufgehört und von Freitag abend bis Sonntag nami auf Tour. Leben im muffigen Kellerloch mit Lichtschacht. Heute mit Mitte 40 kann ich sagen: Zum Glück hat mir meine damalige Freundin den Laufpass gegeben und mir die Augen geöffnet / den Kopf gewaschen. Habe noch auf den letzten Drücker die Kurve gekriegt.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
Schonmal übers Sauerland nachgedacht? Viele schöne Berge zum trainieren auch mit teilweise sehr geilen Trails
Wenn man schlechtes Wetter liebt oder auf den raschen Klimawandel setzt, durchaus ne Option :D
Im Ernst. Hab mal in Dortmund gearbeitet und nach ner sonnigen Rundtour im Sauerland (sehr grün, viele schöne Stauseen zum Baden und Wassersport dort) ne Wohnung in Lüdenscheid gemietet. War zu der Zeit viel mit dem Flieger geschäftlich unterwegs. So gut wie jedesmal, wenn ich, in Düsseldorf gelandet, wieder mit dem Auto Richtung Lüdenscheid unterwegs war, sah man schon die dunklen Wolken. Ist halt die erste richtige Barriere für die nassen Westwinde von Nordsee und Atlantik. Entsprechend griesgrämig empfand ich viele Menschen dort. Meine Frau, die meist vor Ort wohnte und arbeitete, würde nie wieder dahin ziehen. Hab später mal im TV gehört, daß Lüdenscheid im Schnitt so um die 275 Tage Regen im Jahr hat (und Schnee hab ich auch mehr als genug schaufeln dürfen). Aber vielleicht schaffts der Klimawandel ja zum Besseren dort.
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
1
Hab später mal im TV gehört, daß Lüdenscheid im Schnitt so um die 275 Tage Regen im Jahr hat (und Schnee hab ich auch mehr als genug schaufeln dürfen). Aber vielleicht schaffts der Klimawandel ja zum Besseren dort.
Lüdenscheid würd ich auch echt nicht empfehlen … erstens ist die Stadt einfach nicht schön und zweitens ist es dadurch, dass es relativ hoch gelegen ist dort auch immer kälter als anderswo und auch deutlich verregneter das stimmt … aber wenn man dann mal weiter rein fährt ins Sauerland wo es auch ein bisschen ländlicher ist hat man auch nicht mehr so viel regen..
Aber selbst wenn es verhältnismäßig viel regnet (Der Spruch "Hast du Angst vor Sonnenbrand fahre schnell ins Sauerland" kommt ja nicht von irgendwo ;) ) würd ich hier mal auf eine alte Lebensweisheit verweisen: "Es gibt kein schlechtes Wetter es gibt nur schlechte Kleidung" :)

Und bei schönem Wetter, was gerade im Frühjahr und Sommer doch auch öfter mal vorkommt, kann ich tatsächlich nur wenig schöneres vorstellen :D
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.584
Standort
Bad Kreuznach
Und bei schönem Wetter, was gerade im Frühjahr und Sommer doch auch öfter mal vorkommt, kann ich tatsächlich nur wenig schöneres vorstellen
Kann ich nachvollziehen. Warst ja wahrscheinlich noch nicht in meiner Ecke (kennt ja auch kaum einer, wie ich schonmal geschrieben hab).
Spaß beiseite: Mitte Deutschland, kleinere Stadt als Berlin und Biken wollen ist natürlich auch etwas dünn, wenns der TE Ernst meint und wirklich dauerhaft umziehen will.
Als ichs gemacht habe (Ziel: Altersruhesitz mit Arbeitsmöglichkeit im Homeoffice, also ortsunabhängig), gabs ne Menge anderer Kriterien, die erst zusammen das Paket rund machen. Biken von der Haustür war eine davon. Aber gute, fußläufige Infrastruktur (Gesundheit, Shoppen, Kultur, Essen-Trinken-Feuern, Natur, Wohnraum, Mentalität der "Einheimischen", interessante Ziele in näherer und weiterer Entfernung und nicht zu vergessen: finanzielle Möglichkeiten) kommen da auch dazu.
Ich bin öfter umgezogen und hab mir angewöhnt, den Ort der Wahl auf der Landkarte zu erkunden. 100km Umkreis = Tagesausflug, 400 km Umkreis = Wochenendausflug, alles noch auf Basis "mit dem Auto". Mach das mal rund um Berlin, Dresden, Nürnberg oder wie in meinem Fall Hamburg bzw. jetzt Bad Kreuznach und schau, was Du da so findest.
Hamburg und Berlin sind da Inseln, in denen ne Menge los ist im 100 km Umkreis. Reicht für 5 Jahre Stadt erkunden. Danach (im 400 km Umkreis) wirds eher langweilig was andere Kulturen, Sprachen, Essen, Landschaften anbelangt.
Wenn man also ne Langzeitlösung sucht, sollte man schon genau wissen, was einem wichtig ist.
Der TE hat hier ziemlich viele interessante Infos bekommen. Könnte hier noch Görlitz oder das Unstruth-Tal nennen. Eichstätt fand ich toll und die Bamberg-Coburg-Kulmbacher Ecke ist auch nicht zu verachten.
Vermutlich muß der TE seine Berliner Wohnung jetzt noch ein paar Jahre länger halten, bis er all die Ecken abgeklappert hat und ne Entscheidung treffen kann. Viel Spaß dabei. Deutschland mal richtig kennenlernen lohnt sich auch.
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Wenn man schlechtes Wetter liebt oder auf den raschen Klimawandel setzt, durchaus ne Option :D
Im Ernst. Hab mal in Dortmund gearbeitet und nach ner sonnigen Rundtour im Sauerland (sehr grün, viele schöne Stauseen zum Baden und Wassersport dort) ne Wohnung in Lüdenscheid gemietet. War zu der Zeit viel mit dem Flieger geschäftlich unterwegs. So gut wie jedesmal, wenn ich, in Düsseldorf gelandet, wieder mit dem Auto Richtung Lüdenscheid unterwegs war, sah man schon die dunklen Wolken. Ist halt die erste richtige Barriere für die nassen Westwinde von Nordsee und Atlantik. Entsprechend griesgrämig empfand ich viele Menschen dort. Meine Frau, die meist vor Ort wohnte und arbeitete, würde nie wieder dahin ziehen. Hab später mal im TV gehört, daß Lüdenscheid im Schnitt so um die 275 Tage Regen im Jahr hat (und Schnee hab ich auch mehr als genug schaufeln dürfen). Aber vielleicht schaffts der Klimawandel ja zum Besseren dort.
Das Thema schlechtes Wetter im Sauer-/Siegerland ist absolut richtig. Das habe ich leider zu lang ertragen müssen und es ist absolut wahr ;-) Den einzigen Vorteil daraus kannst du im Winter ziehen: Eigne dir eine neue Sportart mit Langlaufen an ;-) Das ist ne feine Sache und geht im Sauerland normalerweise doch einige Tage im Winter...

Ansonsten hast du im Sauerland nur kleine, relativ unspektakuläre Provinznester oder du wohnst direkt im Pott... Daher würde es mich eher Richtung Rhein-Main/Pfälzer Wald/etc. ziehen (und mich da den Vorrednern anschließen)...
 
Oben