Super dauerhaltbare Qualitäts Fahrräder - die besten Stahl Rahmen Hersteller und Stahl Komplett Räder, die Ihr bekommen könnt

Dabei seit
30. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
7
Informationen für Super dauerhaltbare und hochqualitative Velos zusammengefasst für Euch:
Hier sind die in meinen Augen wichtigsten Infos um das richtige Rad für sich zu finden -
Und hier die nach meiner Einschätzung und Erfahrung besten Stahl Rahmen Hersteller und Stahl Komplett Räder, die Ihr bekommen könnt -

Das Herzstück eines Rades ist immer der Rahmen - der sollte SUper hochwertig und haltbar sein - als Fundament für ein rad, welches Ihr lange haben werdet / also als Fundament für ein Rad, welches Euch lange halten soll...

Stahl Fahrradrahmen Hersteller, die ich empfehle:
Von oben nach Unten sortiert ganz grob: Alle genannte Hersteller haben Rahmen aus Stahl im Programm,
Die feinsten Rahmen sind jene mit Reynolds Rohrsätzen... (Reynolds 631, 831,...)...

Mtb Cycletech
Cotic
Stanton Bikes
Niner
Tout Terrain
Nordest
Surly
Ragley
Salsa
Ritchey
Transition
NS Bikes
Kona
und noch einige Mehr. Aber das hier sind die Besten mir bekannten.
Exoten gibt es immer noch viele ... ...
Titan Räder sind auch sehr edel.. jedoch nicht ganz so haltbar (meines Wissens wie CrMO Rahmen, oder Reynolds Rahmen) - und extrem teuer - da extremst wertvoll und meisterhafte Arbeit beim Rahmenbau.

CrMo Rahmen sind gut - und teils sogar die haltbarsten, u.a., da etwas mehr Material verwendet wird - Reynolds Rohrsätze sind wie gesagt die Besten und leichtestens - aber nicht die absolut dauer haltbarsten - da oft weniger wenig Materialstärke und deutlich leichter.
Solltet Ihr recht schwer sein (Fahrer über 90Kg) und zusätzlich oft mit viel Gepäck fahren wollen - ist dieser Punkt wichtig - Ansonsten hebt alles stand - auch die leichten Reynolds Rahmen - Habt keinerlei Sorge!
Nur ab Gesamtgewichten von etwa über 120 Kg (Fahrer, Rad und Gepäck) ist das zu beachten... :)

Für Bikepacking und Rad Reisen und Weltweisen empfehle ich aus diesen Gründen Rahmen mit mehr Materialstärke - also mehr Gewicht - Mehr Material... Für maximale Dauerhaltbarkeit.

Die haltbarsten (im Weltreise Bereich und Bike Packing Bereich sind nach meiner Auffassung nach:
Tout Terrain, Surly, Nordest, Mtb Cycletech, Cotic


Beim Kauf eines Gebrauchten Rades ist Fachwissen sehr von Vorteil -
Da u.a. Verschleißteile und Gesamtzustand genauestens geprüft werden sollten - und damit Ihr nicht das Falsche kauft ... ...
Auch empfehle ich beim Kauf nach Rechnungen zu verlangen - wegen Gewährleistung/Garantie.

Auf was ist noch zu Achten beim Suchen des richtiges Rades:
Das Wichtigste ist:

--> Ordentliche Qualität des Rahmens (Herz des Fahrrades) sowie der Komponenten
--> Richtiges Rahmenmaterial (Stahl - siehe Empfehlung oben im Text)
--> Richtige Rahmengröße (u.a. die Innenbeinlänge ist dafür wichtig)
--> Richtige Geometrie (Winkel des Rahmens, Rohrlängen, usw...)

Einer der wichtigsten Punkte ist:
--> Stellt Euch die Frage: Was möchte ich damit fahren und was möchte ich damit machen -
Wo möchte ich Fahren (Das Wo ist am Wichtigsten...)
Benötige ich eine Federgabel oder nicht? (Ist ein Pflegebedürftiges Teil, welches teuer ist und viel Wartung benötigt)
Bei starkem Gelände Einsatz, sobald es oft ruppig wird (also Wurzeln, Schotterwege, oder auch Sprünge, Alpines Gelände, Wanderwege, singletrails, usw) empfehle ich mindestens vorne eine Federgabel - Hinten eine Cane creek LT Stütze.

Wenn Ihr mit eurem Rad nicht in ruppiges Gelände geht (also Wurzeln, Schotterwege, Alpines Gelände, oder auch Sprünge, Wanderwege, singletrails, usw)
empfehle ich Euch eine Verwendung von Rädern mit Starrgabeln (also Ohne Federgabel) Allerdings mit breiten Reifen (Ideal ist alles ab Reifenbreite 2,0Zoll - jedoch Mindestbreite: 47mm) - sowie in Kombination mit einer gefederte Sattelstütze - die von Cane Creek sind die Besten
Cane Creek LT (mit Glückauf Ebay für ca 110€ zu haben Neu in 480mm Gesamtlänge - diese hat 73mm Federweg und sie ist nahezu wartungsfrei :) ich würde die lange Version nehmen - das entlastet den Rahmen enorm, wenn Stütze mehr im rahmen liegt.) Neupreis sind ca 200€.
Gebraucht ab ca 60€.
alle anderen Stütze empfehle ich nicht -
Cane creek ST und LT sind bestens zu empfehlen (diese sind qualitativ die mit Abstand Besten! - sie halten einige Zehntausende Kilometer)
Auch die Mindest EinsteckTiefe der Stütze muss bedacht werden - damit der Rahmen nicht beschädigt/zerstört wird - ich empfehle mindestens 20cm - bei Packtaschen am Sattel, bzw schweren Rucksäcken/Fahrern: 25cm

Gewicht:
Räder mit hochwertigen Stahl Rahmen sind entweder nur ein wenig schwerer - oder gar nicht schwerer - als Aluminium Rahmen.
Entscheidend ist das Gewicht der Laufräder - da dieses doppelt wiegt (es drückt mit dem gewicht nach unten & muss in Bewegung gesetzt werden - daher dieser Spruch)

Laufradgröße:
Ich empfehle Euch 27,5" Laufräder mit breiten Reifen - oder 28", bzw 29" Laufräder (Wobei auch 29" Räder auf 28" Felgen rollen :). Nur die Reifen sind im Außendurchmesser 29".
Wenn ihr sehr klein seid - kommt natürlich auch 26" in Frage (sowie auch bei Weltreise und Reise Rädern)
Wichtig: Es gibt auch Rahmen, welche mit zwei unterschiedlichen Laufradgrößen gefahren werden können - z.B. glatte reifen 28" x 47mm Reifenbreite für Asphalt7Forstwege - sowie 27,5" mit breiten Schlappen :) (u.a. der Surly Bridge Club oder Nordest Sardinha oder Bardinha - Siehe dafür Bilder im Anhang)

Was noch wichtig ist:
Ihr solltet Euren Rahmen auch von Innen versiegeln - Mit Sprühwachs! - oder beschichten - wobei das mit dem Wachs am Einfachsten und Günstigsten ist... unter 20€.
Einige Hersteller machen das bereits ab Werk (u.a. Tout Terrain), jedoch ist diese Versiegelung oft nicht/nicht immer (bzw nur bei sehr wertigen Rahmen) gegeben.
Somit habt Ihr gewährleistet, dass der Rahmen von Innen nicht korrodieren/rosten kann.
Das ist der einzige Nachteil bei Stahl Rahmen - sei könnten rosten - wenn nicht versiegelt von innen.
Gute pulverbeschichtete Rahmen haben dieses Problem überhaupt nicht.
generell macht das Salt alles kaputt - auch Alu- und Carbon Rahmen.
Habt Ihr ein sehr wertiges Rad, welches Euch am herzen liegt - Dann dieses in den Salz Monaten nicht benutzen :) Das ist im Auto Bereich dasselbe.

Die Wahl des richtigen Sattels:
--> Das ist sehr wichtig, da die meisten Sättel 8 ca 99%) die Weichteile abdrücken! Der Sattel ist eines der Teile am Rad, mit der größten Bedeutung!
Ich empfehle nur: SQ Lab Sättel - in der richtigen Sattelbreite (dies kann man leicht ausmessen). Und nur Modelle, welche vorne tiefer sind als am Sitzhöcker Auflage Teil (google: SQ Lab 610 - solch ein Aufbau) - Dadurch wird ein druckfreies Fahren möglich - und das ist ein völliges anderes Fahren - Unterschied wie die Nacht zum Tag!!!

Die Wahl des richtigen Lenkers:
Sehr komfortabel sind lenker mit 16° Backsweep (Kröpfung nach hinten) , oder sogar bis zu 30° - Von Ergotec gibt es sehr gute und haltbare (alles ab Sicherheitslevel 5 ist tauglich) - zudem für wenig Geld (ab 25€!). Auch die Breite des lenkers ist wichtig - gibt enorm Fahrsicherheit, vor allem Bergab und im gelände - Mindest Empfehlung Lenkerbreite: 700mm. gekürzt werden kann immer noch später.

Eines noch:
Fragt Euch, ob Ihr Bikepacking (Taschen am Rad, siehe Bilder), oder feste Gepäckträger haben wollt - Dasselbe gilt für Lichtanlage und Schutzbleche.
Wichtigkeit von Rahmen-Aufnahmen für Schutzbleche, Gepäckträger UND Rad Anhängern:

Wenn Ihr feste Schutzbleche, Gepäckträger und Lichtsystem am Rad installieren möchtet (was sehr zu empfehlen ist, um überall fahren zu können, bei Schnee, Nacht, Nässe, mit Gepäck, usw.)
Dann solltet Ihr vor Kauf darauf achten, dass Aufnahmen für Schutzblechbefestigung (Fix M rahmen/gabel), sowie Aufnahmen für Gepäckträger und Lichtanlage vorhanden sind -
Diese Aufnahmen sind nicht immer gegeben. Nur an manchen Rahmen! Die leichten MTB 29" Rahmen habe diese oft nicht - dann geht nur Bike Packing (Rahmentaschen, im Hauptrahmen, an der Stütze, am Lenker, usw - Siehe Bilder)

Habt Ihr einen Rahmen, wo alles montiert werden kann, auch nachträglich - dann erweitert sich der Verwendungszweck des Rades (Der mögliche Einsatzbereich) enorm!
Tout Terrain z.B. hat im Rahmen integrierte Gepäckträger - bis 40Kg belastbar ... ...

Infos zu den Besten Rad Anhängern:
Und die Besten Anhänger (geländetauglich) - macht Tout Terrain - Tout Terrain Mule -
Für 510€ im Netz Neu zu bekommen. Inkl. maximalen 160mm Federweg.
Kupplung und Zubehör muss separat gekauft werden.

Burley hat auch einen weiteren guten Anhänger - Einfach erkundigen.
Achtet auf das verwendete Material - sollte nach meinen Erfahrungen und Empfehlung immer Stahl sein - der Rahmen - auch bei Anhängern... ...

Zum Schluss:
Warum eigentlich Stahl?
--> U.a. da Stahl nicht ermüdet, von den Lastwechseln, die während des Fahrens wirken - Alu ermüdet und es bilden sich oft nach ca 5-7 Jahren starker Belastung (oder schon früher) Haarrisse!
--> U.a. Dreimal so hohe Zugfestigkeit wie Aluminium... (Viele Hersteller geben das selber an in ihren Bedienungsanleitungen... Auch bei 5000€ Rennrädern ist das der Fall !!!
--> Stahl ist auch optisch das edelste (aber das ist natürlich Geschmacksache!)
--> Zusammengefasst: Technisch und von der Haltbarkeit kann Nichts einem guten Stahl Rahmen das Wasser reichen - außer Titan :)
Anbei ein Haufen Bilder edler Räder :)

Wie könnt Ihr solch ein Rad kaufen?
--> Entweder Neu (Das ist dann Teuer... Achtung... )
--> oder Gebraucht (Dafür ist Fachwissen nötig - Keinen verschlissenen kaputten Schrott kaufen ist notwendig - dafür ist das Wissen/Erfahrung nötig) - Was ist noch wichtig beim gebrauchtkauf? Die Geduld!!! Warum Geduld - Siehe nächsten Satz...
Beispiel:
Neulich wurde ein sehr leichtes Stanton Sherpa 29" Custom Aufbau Traumrad auf Ebay-Kleinanzeigen verkauft - für 1000€ - welches 2500€ wert war und einen neuwertigen zustand hatte! Das Rad war nach 2-3 Tagen weg...
Dieses hatte einen Preis - den man eigentlich schon beinahe für den Rahmen bezahlt hätte Neu...
Daher: Mit Geduld bekommt Ihr so etwas edles - für einen fantastisch guten Preis :)

--> Selber Aufbauen (Neu oder gebraucht (Fachwissen nötig..., wegen dem schwierigen Aufbau & sonst artet es finanziell rasch stark aus oder Ihr werdet übers Ohr gehauen beim Gebrauchtkauf.

Solltet Ihr Euch ein schickes neues Rad zulegen wollen, dann empfehle ich eben (aus obigen genannten Gründen) eines mit sehr gutem Stahl Rahmen - da Ihr dieses dann Jahrzehnte haben könnt - bei ordentlichem Umgang und Pflege.

Zusatz (ich weiß, viele wollen davon nichts wissen - aber Trotzdem wichtig):
Solltet Ihr an ein E-Bike denken:
Hier empfehle ich ausschließlich:
Yamaha und Shimano Steps Motoren (Kein Bosch..., diese haben Plastik Zahnräder im Getriebe/Motor, sowie teilweise eine sehr schlechte Motor Lagerung....). Ich habe dafür schon zu viele Motoren ausgetauscht - schlichtweg zu viele kaputte gesehen... ...
Und ich bin ein ehrlicher Mensch! Lügen geht gar nicht! Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind höchstes Gut und unabdingbar!

Die Räder mit der besten Preis Leistung (Neuräder) sind hier die von Canyon bikes - Direktvertrieb ...
Bei einem Gebrauchtkauf solltet Ihr aufpassen (wegen oftmaligem durchgeführtem Motor Tuning, Wasserschäden - von Heckträger Transport bei regen oder Dampfstrahlern ... sowie auch wegen der alten und sehr empfindlichen Li Ionen Akkus ... .. Ersatz Akkus kosten oft 500-700€.)
Für Yamaha Motoren empfehle ich den Hersteller Haibike.

Generell rate ich jedoch STARK von Ebikes ab.
Für die, die wissen wollen, wieso:
[Einmal, da die Produktion der Akkus einen unabsehbaren und gewaltigen Schaden anrichtet - vor allem dort in den Ländern, wo das Lithium abgebaut wird -
Beispiel:
Täglich werden u.a. in Chile 22 Millionen Liter Grundwasser abgepumpt dafür, von der Verseuchung , den Giften die in den Boden gepumpt werden - ganz zu schweigen!
Dort entstehen daher wortwörtlich riesige Wüsten - verseuchte Gebiete, die nicht mehr für die Menschen dort lebensfähig sind - vergiftetes Grundwasser, Flüsse, usw... [---> daher rate ich ab ... ...]
Und daher halte ich die Produktion von LiIon Akkus gleichermaßen gefährlich wie z.B. Fracking, Gentechnik, 5G, sowie weitere derzeit laufendende Verbrechen... ...)

So das reicht nun erst einmal fürs Recherchieren und hirnen :)
Infos habt Ihr nun genug und alle die in meinen Augen nötig sind

Ein Traumrad zu bekommen - ist ein Traum, der in Erfüllung geht! Und damit habt Ihr sehr lange Freude. Die heutigen Räder sind so hochwertig - Sie ersetzen locker ein Auto - insofern man dieses nicht dringend benötigt... Übertreffen tun sie diese oftmals an Fahrfreude, Ruhe.... ganz abgesehen von dem körperlichem Wohlbefinden, den ein Rad mit sich bringt bei Benutzung.

Fragt einfach - ich helfe Euch wirklich sehr gerne!

In diesem Informationsblatt/Text hier von mir stecken über 6 Jahre Vollzeit Werkstatt Arbeit und Erfahrung drinnen!
Das ist Nichts erfundenes - Alles hier geschriebene basiert aus eigenen Erfahrungen (Werkstatt, eigenem Rad Fahren, sowie 4-5 Jahre Initiator einer BMX/Dirt Fahrradstrecke). Auch die Leidenschaft zum Fahrrad seit nun über 10 Jahren fließt hier mit ein.
Alles hier ist nach bestem Wissen und Gewissen

Beste Grüße - gerne Weitergeben die Infos!
 

Anhänge

  • 1990986-olhbdqcywtt2-p4104837-original-1-2.jpg
    1990986-olhbdqcywtt2-p4104837-original-1-2.jpg
    335,6 KB · Aufrufe: 285
  • Surly-Bridge-Club-all-road-touring-bike-1.jpg
    Surly-Bridge-Club-all-road-touring-bike-1.jpg
    133,4 KB · Aufrufe: 299
  • 530CA3CC-D187-4540-B569-687E81D8484E.jpeg
    530CA3CC-D187-4540-B569-687E81D8484E.jpeg
    334,6 KB · Aufrufe: 299
  • p4pb18551449.jpg
    p4pb18551449.jpg
    259,3 KB · Aufrufe: 272
  • p4pb15778350.jpg
    p4pb15778350.jpg
    412,1 KB · Aufrufe: 268
  • 43667044230_f482df39d6_b.jpg
    43667044230_f482df39d6_b.jpg
    303,7 KB · Aufrufe: 270
  • DSC_4495-1-1.jpg
    DSC_4495-1-1.jpg
    417,7 KB · Aufrufe: 263
  • nordest-cycles-anuncia-lanzamiento-gravel-bike.jpg
    nordest-cycles-anuncia-lanzamiento-gravel-bike.jpg
    121,9 KB · Aufrufe: 284
  • aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMy8yMzI3LzIzMjcwMDAtZmtrNmRzaTU4Y3djLXNhcmRpbmhhLW...jpg
    aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMy8yMzI3LzIzMjcwMDAtZmtrNmRzaTU4Y3djLXNhcmRpbmhhLW...jpg
    234,9 KB · Aufrufe: 258
  • $j_59.JPG
    $j_59.JPG
    139,1 KB · Aufrufe: 256
  • 39522522_317808748962102_3664974389146812416_o.jpg
    39522522_317808748962102_3664974389146812416_o.jpg
    538,3 KB · Aufrufe: 266
  • krampus-instagram-onemancanonlydosomuch.jpg
    krampus-instagram-onemancanonlydosomuch.jpg
    79,1 KB · Aufrufe: 260
  • surly mit gepäckträger.jpg
    surly mit gepäckträger.jpg
    232 KB · Aufrufe: 244
  • 2019-Surly-Krampus_1-2000x1332.jpg
    2019-Surly-Krampus_1-2000x1332.jpg
    454,7 KB · Aufrufe: 249
  • 20171111_084319.jpg
    20171111_084319.jpg
    719,8 KB · Aufrufe: 223
  • 2020-Surly-Krampus-Static-Sunset.jpg
    2020-Surly-Krampus-Static-Sunset.jpg
    422,9 KB · Aufrufe: 236
  • aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMy8yMzI4LzIzMjgxNDctMjQ3OWw5ZmZka3YxLWltZ18wMjIwLW...jpg
    aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMy8yMzI4LzIzMjgxNDctMjQ3OWw5ZmZka3YxLWltZ18wMjIwLW...jpg
    118,8 KB · Aufrufe: 226
  • gfsdgdf.jpg
    gfsdgdf.jpg
    335,7 KB · Aufrufe: 248
  • img-1186.JPG
    img-1186.JPG
    185,8 KB · Aufrufe: 235
  • 5063815-large.jpg
    5063815-large.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 258
Dabei seit
22. Mai 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
aachen und München
Hallo, guter Artikel, schöne Übersicht. Informationen aus der Quelle Erfahrung sind die hilfsreichsten.
Eine Frage:
im Anhang in Reihe 1/Bild 2 "Surly-Bridge-Club-all-road-touring-bike-1" sind zwei Fahrräder abgebildet: Um welches Modell handelt es sich bei dem links abgebildeten Fahrrad?
 
Zuletzt bearbeitet:

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
14.993
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
Was du überhaup nicht erwähnst ist der Custom Rahmenbau
Wo der Rahmen auf deine Bedürfnisse zu geschnitten wird

Nachaltigkeit ist ja da gerade ein Thema wenn der Rahmen zb von Portus,Tannenwald ,Big Forrest,Fern gebaut wird quasi vor deiner Haustür und nicht in Taiwan
Da du ja den Rohstoff Abbau anprangerst sollte man auch konsequent sein und lokal seine Teile/Räder kaufen Rohloff,Pinion,Son.....
Eine gute Quelle für Informationen ist das European Bike Projekt und natürlich der Stahlrahmen Blog

Ps.Neben Reynolds' gibt es ja auch noch Tange und Columbus Dedacciai ect
welche sicher nicht schlechter als Reynolds Rohre sind
Singlebe zb nütz Reynolds+Dedacciai
viel Rahmenbauer mixen Rohre von Herstellern oder unterschiedlicher Güte
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Stahl in Ehren, aber wer einmal mit einem hochwertigen Carbon Bike unterwegs war, wird in der Regel kein Stahl oder Alu Bike mehr fahren. Carbon hat in der Gesamtperformance soviel Vorteile gegenüber diesen Werkstoffen. Der einzige Nachteil den ich sehe ist der noch recht hohe Anschaffungspreis. Wäre dieser nicht, würde man noch viel mehr Carbon Bikes bzw. fast ausschließlich diese sehen. Davon bin ich überzeugt. So ein Bike fährt sich einfach fantastisch.
 

EarlyUp

Misanthrop
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
784
Ort
Earth
Stahl in Ehren, aber wer einmal mit einem hochwertigen Carbon Bike unterwegs war, wird in der Regel kein Stahl oder Alu Bike mehr fahren. Carbon hat in der Gesamtperformance soviel Vorteile gegenüber diesen Werkstoffen. Der einzige Nachteil den ich sehe ist der noch recht hohe Anschaffungspreis. Wäre dieser nicht, würde man noch viel mehr Carbon Bikes bzw. fast ausschließlich diese sehen. Davon bin ich überzeugt. So ein Bike fährt sich einfach fantastisch.

Wer einen Stahlrahmen fährt, fährt ihn mit allen Vor- und Nachteilen die so ein Rahmen mit sich bringt. Stahlrahmen fahren ist ein Statement, ein Teil der persönlichen Einstellung, Philosophie und Lebenseinstellung. Das verstehst du vielleicht nicht.
Aber zu all dem esoterischen Gequatsche ist Stahl gut zu recyceln und vergleichsweise leicht zu reparieren wenn mal was dran ist. Carbonrahmen passen sehr gut zur heutigen Wegwerfgesellschaft.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Doch das verstehe ich schon. Das sind die Bike Nostalgiker :D
Aber Spaß beiseite. Ich kenne keinen, der seinen Stahlrahmen repariert hat, wenn was dran war. Sowas wird sicher ab und an gemacht. Ist aber mit Sicherheit die absolute Ausnahme. Was ein Carbonrahmen mit Wegwerfgesellschaft zu tun hat erschließt sich mir nicht ganz. Haben Carbonrahmen ein Ablaufdatum ? Ist mir zumindest nicht bekannt...Ich behaupte eher mal das Gegenteil. Wer viel Kohle in ein Carbon Bike steckt wird wahrscheinlich länger damit fahren, als mit einem, in der Regel günstigerem Stahl oder Alu Bike...
 

EarlyUp

Misanthrop
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
784
Ort
Earth
Doch das verstehe ich schon. Das sind die Bike Nostalgiker :D
Aber Spaß beiseite. Ich kenne keinen, der seinen Stahlrahmen repariert hat, wenn was dran war. Sowas wird sicher ab und an gemacht. Ist aber mit Sicherheit die absolute Ausnahme. Was ein Carbonrahmen mit Wegwerfgesellschaft zu tun hat erschließt sich mir nicht ganz. Haben Carbonrahmen ein Ablaufdatum ? Ist mir zumindest nicht bekannt...Ich behaupte eher mal das Gegenteil. Wer viel Kohle in ein Carbon Bike steckt wird wahrscheinlich länger damit fahren, als mit einem, in der Regel günstigerem Stahl oder Alu Bike...
Carbon kann man nicht recyceln. Deshalb kann man einen kaputten Rahmen wohl nur noch weg werfen. Reparieren lohnt auch kaum, Carbonrahmen kosten nicht mehr die Welt. Ein Hochwertiger Stahlrahmen ist mal schnell in einer ähnlichen Preisregion wie ein Carbonrahmen. Gute Stahlrahmen halten gefühlt ewig und werden von ihren Besitzern sicherlich auch sehr lange gefahren. Keiner kauft sich ein Rad von zum Beispiel Fern um es ein Jahr später wieder zu verkaufen. Solche Räder kauft man sich ganz bewusst.

Und das Thema reparieren noch aufzugreifen. Stahl lässt sich vergleichsweise einfach reparieren, heißt aber nicht, dass meine Stahlrahmen um jeden Preis am Leben gehalten werden. Ein Stahlrahmen darf auch gehen wenn seine Zeit gekommen ist. Eine Reparatur wird ja meistens dann interessant wenn man längere Touren fährt, Bikepacking und so... Man sollte eben auf alles vorbereitet sein.

Ich verteufele Carbon nicht und wäre auch nicht abgeneigt mir ein Rad aus Carbon zu kaufen. Aber jedes mal wenn ich mir einen neuen Rahmen kaufe lande ich fast immer bei Stahl.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
436
Wer viel Kohle in ein Carbon Bike steckt wird wahrscheinlich länger damit fahren, als mit einem, in der Regel günstigerem Stahl oder Alu Bike...

Darauf fällt mir nur die einzig richtige Antwort ein: Es kommt drauf an :D
Fahr mal "diesen einen Drop da" mit der sündhaft teuren, auf Leichtbau getrimmten Carbon-Kiste, dann wars das halt mit der Langlebigkeit. Oder fahr ihn mit dem schwer gebauten, aber lächerlich günstigen Alu-Bike und das einzige, um was du fürchten musst, sind deine Knochen.
Das ist jetzt mit Absicht ein Äpfel-/Birnen -Vergleich weil er so gut zu deinem passt (;) :D), denn Carbon ist nicht gleich Carbon, Alu nicht Alu und Stahl nicht Stahl.
Und Einsatzzwecke gibts eben auch viele verschiedene.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Du vergleichst nun aber die besten Stahlrahmen, mit den billigsten Carbonrahmen. Geht meiner Ansicht nach nicht. Wenn du den besten Stahlrahmen nimmst, mußt du schon auch einen top Carbonrahmen nehmen. Und da liegen im Preis wahrscheinlich dann Welten drin (eben der große Carbon Nachteil)

Aber klar gibts mittlerweile billig Carbonrahmen die in irgendeiner Klitsche zusammen geprutzelt werden. Von denen Rede ich aber nicht.

Ich würde aber eine Wette eingehen und 10 Leute auf einen top Stahlrahmen setzen und die danach auf einen top Carbonrahmen pflanzen, ganz unabhängig vom Preis. Ich bin mir fast sicher, daß mind. 7 davon den Carbonrahmen wählen würden. Ganz einfach, weil die meisten immer noch nach der Performance ihr Bike auswählen und nicht nach irgendwelchen Nostalgie Geschichten. Wenn die Kohle halt vorhanden ist...
 

Greyfur

Brotgott
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
476
Ort
Pampanistan
Moin

Gewicht wird beim Biken sowieso überbewertet. Und abseits des Gewichtsargumentes spricht nix für Carbon - die Recyclingprobleme und auch wenn man ruppiger fährt das etwas ungute Bruchverhalten sprechen sogar eher noch dagegen.

Vom Preis mal abgesehen.

Ohne jetzt hier Carbon schlecht reden zu wollen - Sowohl Alu als auch Stahl hat genauso seine Darseinsberechtigung und ich persönlich würd kein Carbonbike wollen - Ich bin mit meinem sündhaft schweren Nicolai in Alu zur gänze Zufrieden.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Ja so unterschiedlich sind die Ansichten. Ich würde ein Stahlbike nicht mal mit der Kneifzange anfassen..
Gewicht wird für mich überbewertet wenn es um kleinste Details geht. Aber 2 Kilo mehr an einem Bike merkt man schon deutlich finde ich...So zumindest meine Erfahrung.

Abgesehen vom Gewicht gibts bei Carbonrahmen schon mehr Möglichkeiten einen Bike Rahmen zu gestalten. Hier gezielt die Steifigkeit erhöhen, dort etwas weniger steif bauen usw. Sowas ist bei Stahl kaum möglich. Auch in der Rahmengeometrie ist man mit Carbon flexibler.
Außerdem hat man keine hässlichen Schweißnähte. Was nun vielleicht wieder Geschmacksache ist. Manche stehen ja auf Schweiß :D

Ich möchte Stahl prinzipiell auch nicht schlecht reden. Nur sehe ich in Carbon einfach den zukunftsorientierteren Werkstoff mit dem die Hersteller mehr Möglichkeiten haben. Nicht umsonst gibt es immer mehr Carbon Bikes. Andersrum ist Stahl rückläufig und fast nur noch ein Nischenprodukt...
 

flashmatic

langsamfahrer
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
372
Ort
Stuttgart
Mein alter Stahlrenner mit le taureau Rahmen steht nur noch in der Garage, den kann ich nicht mehr fahren, mein Nacken spielt da nicht mehr mit. Ich hab ihn aber immer noch lieb!
Carbon kommt mir nicht ins Haus. Zu schwer bis unmöglich zu recyceln (das Asbest der Zukunft) und ich mag es einfach nicht. Bauchgefühl.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Stahl vs Carbonara alte Diskussion ich werf Mal das Thema Nachhaltigkeit ein
Carbon würde ich nur fahren von Last oder Stoll in Dland produziert
Frage ist wo das Rohmaterial sprich die Fasern bzw. Matten herkommen. Das wird vermutlich auch Asien sein. Und dann nur für die Produktion Made in Germany noch mal mehr zu bezahlen macht eigentlich keinen Sinn. Zumal die Asiaten in der Carbonrahmenherstellung eigentlich führend sind. Auch weil sie die längste Erfahrung mit diesem Werkstoff haben und das seit Gedenken machen.

Ich bin mit Sicherheit der letzte der gerne Produkte aus China oder sonst woher aus Asien kauft. Im Gegenteil, achte ich bei sonstigen Anschaffungen schon darauf, daß da nicht Made in China oder Asien drauf steht. Aber Carbonrahmen können sie einfach, daß muß man ihnen lassen.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
35
Können klar
Arbeitsbedingungen?
Da schaut es meist mau aus
Bei den Alurahmen aber auch
Denke da wird es solche und solche geben. Ich kann aber nicht sagen, wie es da bei Merida und Giant wirklich aussieht. Kann wahrscheinlich keiner hier. Das sind ja so die Big Player. Interessieren würde es mich aber auch...

Aber mal ganz ehrlich, auch in Deutschland gibts genug Firmen wo die Arbeitsbedingungen unter aller Sau sind...
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
14.993
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
Denke da wird es solche und solche geben. Ich kann aber nicht sagen, wie es da bei Merida und Giant wirklich aussieht. Kann wahrscheinlich keiner hier. Das sind ja so die Big Player. Interessieren würde es mich aber auch...

Aber mal ganz ehrlich, auch in Deutschland gibts genug Firmen wo die Arbeitsbedingungen unter aller Sau sind...
Naja in der Fahrrad Branche Nicolai Portus ect seh ich da keine Probleme
Bei Großserie aus Taiwan Bangladesch Vietnam schaut das anders aus
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.143
Ort
<*)))><
bin jahrelang Stahl gefahren und hardtail und bin vor 2 Jahren auf Carbon gewechselt....gleich der harte Wechsel von 26 auf 29er und 1x12 (statt 2x9) und ich bereue nichts. Das neue bike ist mindestens genauso komfortabel und auch deutlich agiler und leichter und es fühlt sich auch passender an.

Fahre nebenbei aber immer noch Alu und das gefällt mir auch.

Stahl ist allerdings für mich ein toller Werkstoff, die Rohrsätze sehen für mich auch hübscher und graziler aus und ich mag hier den Individualismus. Das geht mir bei den Carbonbikes etwas flöten.
 
Oben