Super Enduro (gesucht ist ein alles könner..)

Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
564
Ort
Leipzig
Meinen aufrichtigen Respekt an alle, die hier so geduldig und Gebetsmühlenhaft beraten und trotz aller Widrigkeiten seit 8 Seiten am Ball bleiben.
Ich habe selten einen so wirren und unsinnigen Thread wie diesen hier gesehen.
Ich bin hochgradig gespannt, ob es zu einem Ergebnis kommt. Und wann.... :bier:
Waren wir nicht schon so weit das eine Entscheidung zwischen Tyee und Slash möglich scheint?
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Im Test steht bei Contra "Gebrochene Felge".. (zum Trek) wie muss man das jetzt verstehen..?
Dass egal wie stabil dein Rad ist immer etwas kaputt gehen wird.

Propain Tyee/Spindrift - mit Tendenz zum Tyee
Das Tyee hat Grenzen, das sollte dir bewusst sein. Ich würde bei deinem Gewicht und dem von dir angedachten Einsatzzweck kein Tyee kaufen, sondern zum Spindrift greifen. Im Zweifel beide probefahren, der Unterschied ist deutlich spürbar.

was es dann nicht kann, muss ein Leih-Bike im Park richten.. Bzw. folgt dann in nem Jahr ggf. das "passende" 2. Rad
Falls du das so handhaben möchtest würde ich wiederum vom Spindrift abraten, da es zu nahe am Downhiller liegt. Wahrscheinlich würde ich dann nicht mal ein Tyee kaufen, sondern noch eine Kategorie kleiner (Hightower, Hugene, Remedy ... ).
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.834
Ort
Allgäu
Dass egal wie stabil dein Rad ist immer etwas kaputt gehen wird.


Das Tyee hat Grenzen, das sollte dir bewusst sein. Ich würde bei deinem Gewicht und dem von dir angedachten Einsatzzweck kein Tyee kaufen, sondern zum Spindrift greifen. Im Zweifel beide probefahren, der Unterschied ist deutlich spürbar.


Falls du das so handhaben möchtest würde ich wiederum vom Spindrift abraten, da es zu nahe am Downhiller liegt. Wahrscheinlich würde ich dann nicht mal ein Tyee kaufen, sondern noch eine Kategorie kleiner (Hightower, Hugene, Remedy ... ).
Mach es nicht schlimmer :D

Es sind nur noch zwei Bikes, jetzt ist die Frage welches Jahr er es bekommt.

Wobei ich nicht an das Ende und an eins der zwei Bikes glaube.
 
Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
89
Luxusprobleme...

Vor Jahrzehnten waren die Anforderungen auch schon fahrbar.
Und heute sehe ich stellenweise Kinder von 13 Jahren die mit irgendwelchen Bikes Sprünge reissen bei denen ich mich einscheisse.

Hab mir eben dieses Video zu Red Bull Hardline gesehen; da trifft die Aussage natürlich nicht mehr zu 🤣 scheisse is das bekloppt.

Aber für Normalsterbliche sollte gelten dass das heutige Material nicht der limitierende Faktor darstellt — und Vorsicht, die Ausrede is dann auch futsch 😜
Wenn man es verkackt ist auch das teurere Material hinüber.

Wünsche viel Erfolg bei der Auswahl.
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.416
Hab mir eben dieses Video zu Red Bull Hardline gesehen; da trifft die Aussage natürlich nicht mehr zu 🤣 scheisse is das bekloppt.
Der Kommentar bei YT zu dem Event passt sehr gut zu dem Thread hier 😄
Screenshot_20210724-011336~2.png
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte Reaktionen
1.753
Möchte mal anmerken, wenn man mit nem Enduro oder DH so richtige Tricks incl. Rotationen springt und diese nicht absolut sauber springt definiert sich der Begriff Verschleißteile neu.
Verschleißteile sind dann so Dinge wie Rahmen, Gabeln und Laufräder.
Reifen, Bremsbeläge und Antrieb halten aber schon mal so 3-4 Rahmen aus, unabhängig vom Hersteller und vom Rahmenmaterial.
Und ja ich weiß wovon ich rede, habe es mir diese Off- Season ausgiebig bei son paar Bekannten von Junior angeschaut.
Keiner von den Kameraden schafft 70 Kg☝
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.416
Wie wäre es eigentlich mit einem Nukeproof Scout? Fully ist doch für weichgespülte Sicherheits- und Komfortfetischisten.
Ab Min. 2 wird die Weit- und Hochsprungfähigkeit amtlich bestätigt.
Und wer keine umgeklappten Extremitäten sehen kann, guckt vielleicht wirklich erst ab da😄
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.204
Möchte mal anmerken, wenn man mit nem Enduro oder DH so richtige Tricks incl. Rotationen springt und diese nicht absolut sauber springt definiert sich der Begriff Verschleißteile neu.
Verschleißteile sind dann so Dinge wie Rahmen, Gabeln und Laufräder.
Reifen, Bremsbeläge und Antrieb halten aber schon mal so 3-4 Rahmen aus, unabhängig vom Hersteller und vom Rahmenmaterial.
Und ja ich weiß wovon ich rede, habe es mir diese Off- Season ausgiebig bei son paar Bekannten von Junior angeschaut.
Keiner von den Kameraden schafft 70 Kg☝
Ich glaube manche Sachen lernt man nur mit einer gewissen Gleichgültigkeit in Bezug auf das Material und die eigene Gesundheit.
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte Reaktionen
1.753
ch glaube manche Sachen lernt man nur mit einer gewissen Gleichgültigkeit in Bezug auf das Material und die eigene Gesundheit.
Wohl wahr, aber ein Dirt oder slopestyle Bike steckt sowas aufgrund der kleineren Hebel und steileren Winkel besser weg.
Bezeichnenderweise steckt son altes Giant Trance 26er die Aktionen am besten Weg(erst 1mal geschweißt).
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Sein Norco Range ist glaube ich auch für Doppelbrücke freigegeben, also entsprechend für stärkere Belastungen designt worden. Laut eigener Aussage hat er es aber nur genommen, weil er keine Zeit mehr hatte.
 
Dabei seit
20. August 2007
Punkte Reaktionen
1.962
Ort
bei den Trails
So weit ich das mitbekommen habe, sind die Rahmen verstärkt worden für dieses Event.
Fischbach hatte deshalb auch nur den einen dabei, den er leider zerstört hat
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.834
Ort
Allgäu
Nur mal so als Funfact was ein modernes Enduro so aushält: Lewis Buchanan ist die Hardline mit seinem Enduro gefahren, soweit ich weiß mit der einzigen Anpassung: eine Doppelbrückengabell. Kann man sich mindestens in der Wiederholung bei RedBull angucken.
Am Start Dropper runter, war lustig.

Mein erster Gedanke bei der Übertragung war der Thread :D
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.655
Ort
Saarland
So weit ich das mitbekommen habe, sind die Rahmen verstärkt worden für dieses Event.
Dann hinken also die Vergleiche mit den Bikes der Top-Fahrer. Ich habe mir hier im Urlaub aus Langeweile das Freeride-Magazin gekauft (auch irgendwie wegen dem Thema hier :)) ... die testen Bikes zw. 2.700 und 3.400€ ... wobei ich nicht glaube, dass die Info hier noch benötigt wird.
Mein erster Gedanke bei der Übertragung war der Thread :D
Ich habe nur wegen dem Thread eingeschaltet :daumen: Mein Mitgefühl gilt den Fahrern mit dem Plattfuß ...
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
314
Vom Anforderungsprofil her ist das Trek Slash deine beste Option. Die günstigste Carbon-Variante gibts auch für unter 5k.

Allerdings weiß ich von jemandem, der es wissen muss, dass Trek (unveränderten Fortgang der derzeitigen Situation vorausgesetzt) erst wieder 2022 nach Deutschland liefert - Das klingt jetzt unschön, wenn man grade ein neues Bike kaufen will, aber kurzer Realitätscheck: Das wird dir bei den meisten großen Herstellern so gehen.
 
Oben