Super Fatty ohne Lockout-Hebel?

Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein Cannondale, wahrscheinlich F-Serie (genaue Bezeichnung nicht bekannt), Modell ca. 2002 mit einer Super-Fatty gekauft. Die Gabel besitzt keinen Lockout-Hebel. Oben ist nur ein Metalldeckel mit einer zentralen Inbusschraube und je eine kleine Schraube links und rechts davon.
Gab es überhaupt eine Ausführung der Fatty-Gabeln ohne Lockout ?
Danke für Rückinfo.
Gruß
Frank
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
...noch ne weitere Frage: die Gabel fühlt sich beim Ein- und Ausfedern rauh an, man spürt regelrecht wie die Nadellager rollen. Ist das normal oder ist evtl. ein Service angesagt?
Gruß
Frank
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
670
Ort
In der Heide
also bei meiner merkt man es auch.das sie rauh läuft. aber mach am besten mal nen vegleich mit ner anderen fatty. liegt unter der abdeckkappe eine 6 eckige große mutter die man drehen kann. wenn ja wurder lockouthebel entfernt.
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
danke für die Antworten. Ein Foto kann ich evtl. heute abend einstellen.
Es ist jedenfalls keine große Mutter sichtbar, sonder nur eine Inbus-Schraube die ziemlich tief im Deckel versenkt ist. Links und rechts sind auch keine Schrauben wie ich zuerst sagte, sonder nur Bohrungen, in die man einen Stiftschlüssel einsetzen kann.
Gruß
Frank
 
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niedersachsen
Hallo ,

ohne Bild ist das immer schwer zu sagen ,
aber das hört sich ganz nach einer "Super Fatty M" an .
Das ist das einfachste Modell einer Fatty .
Die "Fatty M" ist mit Stahlfeder/Elastomer ausgestattet - statt mit Luft/Öl wie die anderen Fatty's .
Mit der Inbus-Schraube kannst Du glaube ich die Federvorspannung verändern.
So war es jedenfalls damals bei der P-Bone , die die gleichen Federelemente hatte .
Es könnte evtl. auch eine "SL" sein , .... aber mach mal ein Bild und dann sehen wir weiter.

Bis denne ,

Evo_5
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Schwabach
Das ist der Lockoutknopf einer Super Fatty D aus 2001/2002:

alhp6nym23bc4ug1u.jpg


So sollte das aussehen.
Ich hatte anfangs etwas Probleme mit der Dichtheit des Dämpfers bzw. der Funktion des Lockouts. Hab' mich dann mit dem Schrauber unterhalten, wie man das abstellen könnte, und der meinte, der dauerhaft günstigste Weg wäre der Einbau einer Stahlfeder aus der Fatty M oder so ähnlich... :spinner:
Genau krieg ich's jetzt mehr zusammen.

Vielleicht hat der Vorbsitzer von deiner Schüssel auch zu derart drastischen Methoden gegriffen, um Probleme mit den Originalinnereien abzustellen...
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
naja, die Vorbesitzerin hatte sicher nichts mit dem Rad angestellt (ausser dass sie einen City-Gelsattel montiert hatte und die Lenkerhörnchen fast senkrecht nach oben gedreht hat). Lt. Ihrer Aussage wäre da "so eine Plastikkappe" mal draufgewesen und die wäre abgefallen. Die Gabel zeigt auch ansonsten keine Verstellmöglichkeiten (also auch nicht an der Unterseite des Gabelschaftrohres) weshalb ich vermute dass es eine einfache Ausführung ist. Funktion ist recht gut und scheint auch mit meinem Körpergewicht zu harmonieren.
Fotos hoffe ich heute abend einstellen zu können.
Gruß
Frank
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
so, mein Bikehändler hat mir nun heute nachmittag bestätigt dass es eine Fatty M ist, ohne Lockout. Es fehlt aber die Kunststoffkappe die als Schutz gegen Nässe und Schmutz montiert werden muss.
Einen Service werde ich wohl gelegentlich durchführen lassen. Der Preis war dann ikmmer noch o.k., obwohl es lt. dem Händler wahrscheinlich ein 2001-Modell ist, individuell aufgebaut: mit Julie Scheibenbremsen, Sun DS2-XC Felgen und diesen Deore-naben wo die Speichen im Nabenkörper eingehängt werden, ansonsten ein Mix aus LX, XT und Deore (Kurbeln).
Das Rad wurde kaum genutzt und ich habs für 300 Euro bekommen, auch mit den Servicekosten für die Gabel war es dann wohl noch nicht zu teuer.
Danke für alle Tips und Infos.
Gruß
Frank
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
handelt sich wohl um einen CAAD3-Rahmen (Meinung meines Händlers). Typbezeichnung ist keine (mehr) auf dem Rahmen drauf.
Ich werd wenn alles gutgeht und ich meine Kamera heute wieder bekomme Fotos machen. Wenn ich mir so betrachte was für gebrauchte CD's verlangt wird bin ich auch ganz froh zugeschlagen zu haben.
Gruß
Frank
 
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
jetzt hab ich ein paar Fotos von dem Bike:



Unter diesem Link könnt ihr unter "Cannondale" Fotos von dem Rad sehen, u.a. auch Detailfoto vom Lenkkopf.
Gruß
Frank
 
Oben