Surly Clown Shoe Felge: Haltbarkeit/Trailtauglichkeit

chickenway-user

iBELIEVEinJESUS
Dabei seit
20. November 2001
Punkte Reaktionen
58
Ort
Togo
Eben nicht. Ganz im Gegenteil. Wie du siehst hat er das ICT jetzt zum Cross-Country-Bike rausgeredet... Gut, das ist drüben ein wenig härter als hier, aber die Werbung zum ICT hat schon auch mehr versprochen...

Aber gut, in der Touran-Werbung ist das Ding auch durch Bäche gehüpft.
 

BlackDiver

Ride up,rock down
Dabei seit
26. Juli 2010
Punkte Reaktionen
6
Ort
tief im Wald
Felge gerissen,was für eine Sensation :rolleyes: Stabilere Felge kaufen oder am Fahrstil arbeiten und nicht den Hersteller für die eigene Grobmotorik verantwortlich machen,auch wenn man sich für den Erfinder der Fatbikes hält :spinner:
 

Der Kokopelli

50.nrth
Dabei seit
13. November 2001
Punkte Reaktionen
5.994
Bike der Woche
Bike der Woche
Aber gut, in der Touran-Werbung ist das Ding auch durch Bäche gehüpft.
Tiguan, nicht Touran :) Beim Touran wäre es wirklich unangemessen gewesen :)

Surly gebührt ja Anerkennung, weil sie das Thema Fatbike-Felgen und -Reifen entscheidend voran gebracht haben. Aktuell ist da wohl Stagnation zu spüren, den auf den Trend zum Trail-Fatbiken haben sie wohl keinen Bock. Wenn sie schon nicht auf die Limitation hinweisen, ist es zumindest hilfreich, hier einen Thread zu haben, wo sich interessierte Biker eine eigene Meinung bilden können. Wer will schon großes Geld zahlen und dann eine labberige Felge bekommen. Meine Rolling Darryls waren auch ein wenig "zerdengelt" trotz meiner zierlichen 73kg. Bei meinen Mavic XM819 Disc "Cross Country" Felgen ist das noch nie passiert, obwohl ich diese Felgen einem technischen Alpencross, Gardasee-Trails, Downhills, Sprüngen und sonstigen Schandtaten ausgesetzt habe.

Zur Anregung: Mavic hat eine Kategorie "Stabil und Dynamisch", vielleicht wäre das ja was ja mal ne Anregung für Fatbike-Felgen-Hersteller:
"MTB-Laufräder - stabil & dynamisch
Entdecke die Berge und verschiebe deine persönlichen Grenzen mit dem nötigen Vertrauen in dein Equipment: das ist das Motto der stabil & dynamisch Familie. Mavics Stabil & Dynamisch Produkte sind auf Haltbarkeit ausgelegt. Bei den Tests wurde viel Wert auf Stabilität und Verlässlichkeit gelegt, dank unserer Schlüsseltechnologien sind die Laufräder effizient und angenehm zu fahren. Ultimative Vielseitigkeit."

Es geht auch anders: Kuroshiro, die Hersteller der so ziemlich leichtesten Felgen schreiben:
"Some fat bike rims eliminate the bead lock to save weight. In theory, this does not compromise performance and safety, but this is only true on soft ground. Kuroshiro engineers decided to keep the bead lock in place. The bead lock construction is obtained with a proprietary process optimized by Alchemist®. This process creates an extremely strong and precise bead lock. Kuroshiro keeps the bead lock to guarantee the strength and impact resistance necessary to deal with roots, rock gardens and jumps on solid ground. ensō685 are not designed to only ride in snow or sand." und "Kuroshiro offers a two year warranty on ensō685 and a comprehensive crash replacement policy."
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bumble

Guest
Du darfst aber nicht vergessen, dass die Clown Shoe, so wie sie ist, schon 1000gr. wiegt und meiner Erfahrung nach schon recht nah am Limit gebaut ist, zumindest dann, wenn man die Felge hart ranimmt.

Schwerer zu bauen wäre sicher haltbarer, aber definitiv nicht mehr zeitgemäß.
Leichter wäre sicher möglich, dann sollten sie aber den Einsatzbereich klar definieren und nicht solche Aussagen tätigen wie: "Man bekommt alles irgendwie kaputt", damit ist keinem geholfen...

Ich bin bereits sehr gespannt wie sich die Dude-Laufräder bei mir schlagen :)
 

Der Kokopelli

50.nrth
Dabei seit
13. November 2001
Punkte Reaktionen
5.994
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielleicht ist Alu einfach nicht das ideale Material für 90-100mm Fatbike-Trail-Felgen. Aber bei 80mm sollte man schon eine ordentliche Stabilität hinbekommen bei 800g. Nehme nicht an, dass bei Surly die unbedingt besten Ingenieure der Welt sitzen, da geht noch was...

Der Satz "there are limitations on what they can do - as there are with every bike component" ist ja wohl die schwammigste Aussage überhaupt. Kaum eine Sache, für die das nicht gilt.
 
B

Bumble

Guest
Nehme nicht an, dass bei Surly die besten Ingenieure der Welt sitzen, da geht noch was....

Nee, aber vielleicht bei Alex-Rims :D Mit meiner unholy Darryl hab ich z.b. null Probleme.

Der Satz "there are limitations on what they can do - as there are with every bike component" ist ja wohl die schwammigste Aussage überhaupt. Kaum eine Sache, für die das nicht gilt.

Ein Totschlagargument erster Güte, darauf kann man nix mehr antworten, außer vielleicht: Danke für die Info, ich schau mich dann mal woanders um :teufel:
 

Der Kokopelli

50.nrth
Dabei seit
13. November 2001
Punkte Reaktionen
5.994
Bike der Woche
Bike der Woche
Ja, hab ich auch kurz gedacht, aber Alex Rims produziert die ja nur, Design war ja by Surly... Und wie ich schon sagte, war meine Rolling Darryl auch schon ein bisschen verbeult, natürlich kein Bruch oder Riss. Und wenn die Beulen nahe genug an der Schweißnaht sind, kann es ja laut Cosmic durchaus zu Rissen kommen.
 
Dabei seit
16. November 2014
Punkte Reaktionen
1
Ich fahre auch ein ICT. Bin mit 110 kg wahrlich kein Leichtgewicht aber die Stabilität des ICT ist schon deutlich größer als die meines Centurion Backfire. Ich meine man bekommt alle Bikes kaputt wenn man ohne Rücksicht auf das Material dem Bike alles abverlangt und an die Grenzen geht. Die Originalfelgen meines Backfires habe ich gegen Felgen für "Schwerlast" ausgetauscht weil ich immer das Gefühl hatte, dass geht nicht lange gut, danach war der Flexfaktor Geschichte. Das Material von Surly hält schon was aus aber wenn der Einsatz Dellen hinterlässt weiß man doch ok bin am Limit angekommen. Dann zu sagen hab mir mehr erhofft ist zwar legitim, aber ob man das erwarten kann vielleicht sind die Ansprüche etwas zu hoch.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.942
So wirklich will ich die Aufregung um die CS nicht verstehen. Wenn man eine Felge zerdellt, sind das Fahrfehler, nix anderes. Man muss dann eben den Luftdruck seinem Fahrstil anpassen um das zu verhindern. Wenn dann eine Felge einreißt, die mehrere Dellen ausweist, wird keine Firma der Welt einen Gewährleistungsfall daraus machen.
 

Staanemer

Querfeldeindenker
Dabei seit
2. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.114
Ort
Rhein / Main
Naja, ich freue mich jedenfalls schon auf 7.01.2015.
Gestern mein Rolling Darryl bekommen und eingespeicht. Eine ist verzogen, wenn die ein Flanke rund läuft, habt die andere nen Schlag.
Heute morgen bei Cosmic angerufen: Betriebsferien.

Will hoffen, dass wenigstens der tubeless Aufbau hält, die Montage war jedenfalls ein ziemlicher Akt.
 

BlackDiver

Ride up,rock down
Dabei seit
26. Juli 2010
Punkte Reaktionen
6
Ort
tief im Wald
So wirklich will ich die Aufregung um die CS nicht verstehen. Wenn man eine Felge zerdellt, sind das Fahrfehler, nix anderes. Man muss dann eben den Luftdruck seinem Fahrstil anpassen um das zu verhindern. Wenn dann eine Felge einreißt, die mehrere Dellen ausweist, wird keine Firma der Welt einen Gewährleistungsfall daraus machen.

100% Zustimmung
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.942
Naja, ich freue mich jedenfalls schon auf 7.01.2015.
Gestern mein Rolling Darryl bekommen und eingespeicht. Eine ist verzogen, wenn die ein Flanke rund läuft, habt die andere nen Schlag.
Heute morgen bei Cosmic angerufen: Betriebsferien.

Will hoffen, dass wenigstens der tubeless Aufbau hält, die Montage war jedenfalls ein ziemlicher Akt.

War das bei der anderen Felge nicht so? Ich habe nun schon so einige Fat-Bike Laufräder aufgebaut. Das unterschiedliche Taumeln der beiden Hörner ist absolut typisch für die breiten Felgen mit Offset. Während des Aufbaus drehe ich die Felge bestimmt 10mal im ZS bis beide Hörne im Gleichschritt marschieren und die Speichenspannung so gleichmäßig wie möglich ist. Die Felge wird bei asymmetrischen Naben immer etwas konisch. Das heißt, auf der Seite mit der höheren Spannung ist der Durchmesser 0,7-1mm kleiner als gegenüber.
In der Regel ist Dein Händler dein Ansprechpartner. Cosmic verteilt nur.
 

Staanemer

Querfeldeindenker
Dabei seit
2. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.114
Ort
Rhein / Main
Nein, eine Felge läuft rund, bis auf die Schweissnaht beim Felgenstoss. Die andere hat in der, durch die Montage links sitzenden Flanke einen Stoss. Also die rechte Seite läuft absolut gerade und links knickt die Felge nach unten und links 2 mm weg. Auch die Zentrierung dauerte aufgrund meherer Versuche extra lange. Es scheint so, als wäre die Felge am Stoss nicht gerade zusammengeschweisst.
Der Schlag ist auf der Seite der längeren Speichen. Du meinst, ich sollte die Felge ein drittes Mal ausspeichen, versetzen und es neu probieren?

Generell finde ich die Qualiät für eine 150 € Felge nicht gerade berauschend, der Reifensitz ist halt schön fest, So mag ich das. Aber ich würde sie nicht noch mal kaufen.

Und jetzt würde ich gerne noch von Dir wissen, was mir der Händler als Ansprechpartner bringt, wenn der Lieferrant geschlossen hat? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bumble

Guest
Einige der letzten Beiträge zeigen mir, dass ich entweder nicht richtig verstanden wurde oder aber der Thread nur oberflächlich überflogen wurde...o_O

Erklärungen zu Allem sind im Thread zu finden wenn man sich alles durchliest, ich versuchs trotzdem nochmal kurz zusammenzufassen um was es geht:

1.
Es hat mich interessiert herauszufinden ob Surly für seine Felgen (und auch für die Rahmen) Einsatzbereiche vorgibt, bzw. ausschließt, dem ist nicht so wie man an den Mails seitens surly ganz klar erkennen kann
2.
Meine Clownshoe Felge ist nicht etwa völlig zerstört, sondern hat lediglich einige Dellen abbekommen, wie es bisher bei mir bei jeder anderen Mountanbike-Felge auch im Traileinsatz passiert ist !!! Allerdings ist es die erste Felge die dadurch am Felgenstoss gerissen ist.
Bei einer 50€ Felge kann ich das eher akzeptieren als bei einer Felge mit nem UVP von knapp 200€
3.
Kurz ein Satz zum Thema Fahrfehler: Kann man sehen wie man möchte, aber beim Traileinsatz mit Wurzeln und Steinen kommt es halt mal vor, dass es nen Durchschlag gibt, ob das dann ein Fahrfehler ist :ka: wenn ja, dann mach ich so einige Fahrfehler :lol:
4.
Thema Luftdruck anpassen: Klar kann man den Reifen totpumpen damit nix durchschlägt, aber dann kastriere ich mir die Performance und es bleibt wenig übrig von dem was das Fatbiken an sich ausmacht, nämlich die Möglichkeit des extremen Low-Pressure-Bikens.
Beim Bulldozer, den ich aktuell am Hinterrad fahre, ist dieser Knackpunkt exakt bei 0,55bar tubeless, drunter kanns vermehrt Durchschläge geben, drüber verliert er meiner Meinung nach enorm an Grip.
5.
Würde Surly seine Bikes und Felgen im Einsatzbereich einschränken, bräuchten wir hier nicht lange zu überlegen, ich hätte dann das Material völlig deplaziert eingesetzt.
Da aber mit dem ICT nun ein, meiner Einschätzung nach, geiles Trailbike auf dem Markt ist, welches federgabeltauglich ist und auch auf Clown Shoe Felgen angerollt kommt und welches man laut Surly (siehe Email) richtig hart rannehmen kann, frage ich mich wieso dann meine Reklamation abgelehnt wird mit der Begründung ich hätte die Felge zu hart rangenommen :D
Ne Felge ist natürlich ein Verschleißteil, aber es sollte jeder Felge ein Einsatzbereich zugewiesen werden, so wie dies bei normalen MTB-Felgen üblich ist. Ein Downhiller benötigt ja auch ne stabilere Felge als ein CC-Biker. Bei Surly fehlt diese Einteilung völlig.
6.
Zum Abschluß wäre vielleicht noch zu erwähnen dass Fatbikes wohl nur zu einem recht geringen Prozentsatz wirklich hart über Trails geprügelt werden. Wer das tut und sich auf die Aussagen von Surly beruft dies auch gerne tun zu dürfen, der möchte sich aber ungern ständig mit Defekten rumärgern, vor allem nicht wenn die Felgen den 3-4fachen Preis haben wie normales MTB-Zeugs.....
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.942
Ich will Deinen Ansichten ja gar nicht generell widersprechen. Fakt ist aber, wenn es Durchschläge gibt, welche die Felge beschädigen, ist das ganz alleine dein Problem. Ob der Reifen Deiner Meinung nach totgepumpt ist oder nicht. Ich stimme Dir auch zu, das Hersteller Laufräder serienmäßig in Bikes verbauen, die überhaupt nicht zum potential des Fahrwerks passen. Letztens stand ein Kunde mit einem dicken Banshee Enduro Bike bei mir. Da war eine 28h Oozy 26 EVO in 650b!! verbaut. Das halte ich für einen richtigen Witz. Den sehe ich aber bei der Kombi ICT/CS nicht wirklich. Höchsten die Tatsache, das bei einem ~90-95kg Fahrer mit knackiger Fahrweise eine Felge an ihre Grenzen kommt. Surly schöpft immer noch mit seinen Felgen den Rahm am Markt ab. 220€ UVP für die CS ist mehr als ambitioniert. Da tut es tatsächlich weh, wenn so ein Teil die Hufe hebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bumble

Guest
Höchsten die Tatsache, das bei einem ~90-95kg Fahrer mit knackiger Fahrweise eine Felge an ihre Grenzen kommt.

Ich hab aktuell 85Kilo
smilie_girl_093.gif




:D
 
T

TVMBison

Guest
wenn da ein echtes problem besteht wird es immer erst über eine mindestzahl an ähnlichen fällen deutlich. hersteller oder zwischenhändler werden im einzelfall immer unsachgemäßen gebrauch unterstellen, würde jeder von uns in ihrer position auch erstmal so machen.
ich würde also versuchen mehr leute mit gleichem schadensbild an der felge zu finden.
 
Oben Unten