Surly Straggler 650B oder 700c? - Reiserad mit Crossergenen und ein Hauch MTB

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Hi zusammen,

    Threadtitel gelesen und nun gespannt, was euch hier erwartet? Tja...mal sehen. Ich spiele gerade mit dem Gedanken, mein 29er OnOne Inbred Reise-MTB zu ersetzen. Fakt ist, ich habe momentan ein Pompino als Singlespeed-Crosser aufgebaut und fahre so ziemlich jede Tour bis ca 75km mit diesem Bike - solange es nicht über die Berge geht. Macht einfach tierisch Bock, ist viel "raciger" als das Inbred und für längere Touren find ich mittlerweile den Dropbar bzw Midge angenehmer als einen geraden MTB Lenker. Auf dem Inbred saß ich in den letzten Monaten nur, wenn ich mal weiter als 100km gefahren bin und mehr Gepäck mitnehmen musste...und wenn ich wusste, dass ich über nen Berg muss. Dank 1x10 und Front Rack war mir das Inbred in diesen Fällen einfach mehr wert. Aber sonst steht es leider einfach nur rum.

    Mein Pompino will ich unverändert behalten...Singlespeed ist geil und das Rad stimmt einfach so wie es ist.

    Für das Inbred hätte ich aber gern Ersatz in Form eines Bikes mit Cross-Genen, das als Reiserad taugt:

    - Stahl!
    - Laufräder > 26"
    - mehr Reifenfreiheit als am Pompino
    - Dropbar bzw gern wieder Midge oder ähnlich
    - Scheibenbremsen
    - 1x10 tauglich
    - optimalerweise kann ich Teile vom Inbred verwenden (Stütze, Steuersatz, Vorbau, ...)
    - Ösen, Ösen, und nochmal Ösen

    Da ich aktuell gerade mein Enduro schlachte, habe ich noch ein paar feine Teile aus Schaltung und Antrieb, die ich sehr gerne am Reiserad verwenden würde:

    - RF Turbine Kurbel + NW Kettenblatt
    - XTR Schaltwerk
    - XT Kassette 11-32
    - passende Kette
    - Hope Pro2 Evo Naben (müssten noch umgerüstet werden auf 135/100mm Schnellspanner)

    Ich bin nur nach langer Recherche am Surly Straggler 650B Rahmen hängengeblieben:

    http://surlybikes.com/bikes/straggler_650b

    Ich denke mir nun, das könnte passen. Geo und Rahmengröße müsste ich noch kontrollieren. Preis passt auch, mehr würde ich für einen neuen Rahmen nicht ausgeben wollen.
    Was ich nicht weiß: Wie kombiniere ich 1x10, MTB Kurbel, Scheibenbremsen, XTR Schaltwerk und Dropbar? Passt die Kettenlinie, bekomme ich das XTR und die Scheibenbremsen mit Dropbar-Hebeln bedient? Oder brauche ich Lenkerendschalthebel?

    Was fällt euch dazu ein? Gibt es eventuell besser geeignete Alternativen in dem Preissegment?

    Liebe Grüße,

    Flo
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Am elegantesten geht das über die Methode, eine Umwerferschelle zweckzuentfremden, wie hier gezeigt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Oha. Da gibts doch auch die Paul Thumbies mit 31,8er Klemmung. Für Lenkerendschalthebel. Jetzt müsste man nur wissen, ob letztere mit nem 10fach Dynasys XTR Schaltwerk funktionieren :rolleyes:

    Edit: Gerade gefunden im Netz.

    "Erst bei den 10 fach MTB-Gruppen wurde ein Hebelverhältnis beim Schaltwerk eingeführt, so dass die Schaltwerke nicht mehr zu Rennradhebeln (z.B. Lenkerendschalthebeln) kompatibel sind."
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2015
  5. Die Frage MTB/Road 11fach wurde neulich von jemandem, ders probiert hat abschlägig beschieden.
    Bezüglich der MTB Gene...kommt immer drauf an, was man damit meint. Ich fahre ein CC, auch für Reise, Commuting, etc. aber auch für die Runde "Heimweg von der Arbeit mit integrierter Feierabendrunde" auf Wegen, die durchaus für Cross heftig, für XC auch spannend sind.
    Fragt sich, was Du Dir von der 650B Variante versprichst. Ist für kleine Rahmengrössen sicher vorteilhaft, ansonsten spricht bei dem Einsatz nichts gegen 622.
     
  6. Interessanter Thread, da bin ich gerne mit dabei. Frage: wie schnell bzw. oft schaltest du so generell? Eventl. wäre es möglich den Trigger woanders am Rahmen zu platzieren?
     
  7. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    In erster Linie die Möglichkeit, dickere Reifen zu montieren ohne auf 26" Laufräder gehen zu müssen. Aber ich hab mir grad nochmal die Specs vom "normalen" Straggler durchgelesen...da gehts rauf bis 700x45. Das wäre zum Pompino (max 700x35) ne Steigerung. Reicht mir vielleicht schon für ein kleines Plus an Komfort. Die Geo vom 650B scheint mir auf den ersten Blick auch mehr MTB lastig zu sein..?? Ich will ja ein Rad mit Crosser-Genen und kein verkapptes MTB mit Dropbar. Der "Hauch MTB" bezieht sich eher auf die Tatsache, dass ich gern ein paar MTB Komponenten bei Antrieb und Schaltung verwurschteln würde.

    Ich schalte extrem selten. Trotzdem hätte ich den Hebel schon gern am Lenker. Unterrohr kommt für mich nicht in Frage, obwohl es beim Straggler theoretisch ginge.

    Ich fürchte, mit Shimano komm ich nicht weit. Bei SRAM gibts mehr Optionen.
     
  8. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Hey, nicht schlecht! Das muss ich mir merken. Manchmal lernt man doch noch was im Forum :daumen:

    Ich fahre an den Dropbar-Bikes Campa 10x Ergos. Die passen schaltungstechnisch zu Shimano 8x (d. h. der ganze Rest vom Rad ist Shimano 8x; Naben, Ritzelpaket, Schaltwerk, ...) und bremstechnisch zu Mini-Vs oder mech. Disc (Road-Version).

    Vorne doppelt oder dreifach, je nach Rad. Aber auch da passen die Ergos zu Shimano-Werfern.
    An der Schaltung hat man natuerlich noch zwei leere Schaltschritte zum Ignorieren :D
     
  9. Monolithic

    Monolithic Cargobiker

    Dabei seit
    04/2007
    Paar Anregungen:

    - es gibt Leute, die das normale Straggler mit 650B-Laufrädern und Reifen bis ~2,1" fahren. Wenn es um den Einsatz als Reiserad geht, wäre deshalb vielleicht ein zweiter Laufradsatz eine Überlegung wert.

    - guck mal nach dem Soma Gator Lenker. Der ist dem Woodchipper recht ähnlich, aber der untere Griffbereich ist 190mm lang und nimmt MTB-Komponenten auf.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Das mit der Reifenfreiheit klingt gut. Danke für den Tip! Ich muss jetzt am Wochenende mal die Geo beider Rahmen unter die Lupe nehmen.
     
  11. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    So,

    nachdem ich ne Weile lang die Geometriedaten meines Pompino und der beiden Straggler verglichen habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass die 700c Version in Größe 52cm mein "Best Match" ist. Ich bleib bei 700c, der 650B Rahmen fällt raus. Auch die bisher einzige Alternative, nämlich das Genesis Tour de Fer, ist aufgrund der Vielseitigkeit der Straggler-Ausfallenden nicht mehr auf der Liste.

    Leider finde ich die Farbauswahl beim Surly mies...das Purple muss man mögen, schwarze Rahmen find ich so lala...sind die Decals bei Surly unter Lack? Ein All-Black-Bike könnt ich mir vorstellen, aber dann müssten die weißen Decals runter!
     
  12. Monolithic

    Monolithic Cargobiker

    Dabei seit
    04/2007
    Nein, sind nicht unter Lack und neue Decals gibt's von denen in vielen Farben.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Da ich für den Aufbau keinen neuen Thread öffnen will, war ich mal so frei und hab den Threadtitel leicht verändert - die Entscheidung zugunsten des 700c Rahmens ist ja gefallen.

    Ich bin noch nicht ganz am Ende mit der Wahl der Rahmengröße...ob 52 oder 54cm, aber das kann nicht mehr lange dauern.
    Körpergröße 1,76cm und Schrittlänge knapp 80cm...vielleicht kann hier ja auch jemand, der sich mit Surly Geometrien auskennt, ne Empfehlung aussprechen.
     
  15. Matte

    Matte Plastique Fantastique

    Dabei seit
    11/2004
    @.floe.@.floe. So, bin jetzt endlich dazu gekommen: Surly Straggler mit Rahmengröße 54 bei Körpergröße von 180cm und einer Schrittlänge von 82cm. Passt!
     
  16. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    @Matte@Matte Genial, danke für die Hilfe! Dann wird es bei mir wohl auf die 52 hinauslaufen!
     
  17. Matte

    Matte Plastique Fantastique

    Dabei seit
    11/2004
    Bin sehr auf den Aufbau gespannt.

    Viel Spaß damit!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Ich finde das Steuerrohr des Straggler viel zu kurz für ein Tourenrad... aber das ist sicher Geschmacksache.

    Ich bin mit dem Pelago Stavanger sehr zufrieden! Sicher interessant sind auch die Rahmen von Soma... der Saga Disc oder auch der Wolverine.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Der Soma Wolverine Rahmen ist tatsächlich interessant.
    Edit: Aber trotz der Option auf Riemenantrieb gefällt er mir im Detail nicht so gut wie der Straggler...Bremsaufnahme an Gabel und Rahmen, Gabelkrone ... und leider steht nur eine Farbe zur Auswahl.

    Mit ein paar Spacern werd ich mich abfinden müssen, das geht klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2015
  20. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Hallo,

    wird sich der Straggler mit 135mm Einbaubreite besser mit:

    - 1fach MTB Kurbel und 50mm Kettenlinie oder
    - 1fach Rennrad-Kurbel und ca 45mm Kettenlinie

    fahren?

    Was meint ihr? Ich tendiere zur Rennrad Kurbel, die sieht man ja an den meisten Stragglers. Nur der breite MTB typische Hinterbau verwirrt mich etwas.
     
  21. Ich kann Dir da nichts konkret zum Straggler sagen, nur zum CrossCheck (was aber vom Hinterbau ähnlich sein sollte):
    Der Blocker ist nicht die Kettenlinie, der Blocker ist die Kurbelkröpfung. Ist die Kurbel zu schmal, so schlägt sie an die Kettenstrebe.
    Bei meinem Crosscheck fahre ich aber eine Kurbel mit 145mm Q, was enger eigentlich nur mit Bahnkurbeln geht, und hinten ist alles frei.
    Miss das aber bitte nach, ich weiß nicht, ob Straggler und CC da wirklich identisch sind.
    Die optimöse Kettenlinie bezogen auf die Kassettenmitte wandert durch 135 statt 130 2,5mm auswärts, dafür geht 11fach dann 1,85mm weiter in die Radmitte als 10fach, was die Kassettenmitte wieder .925mm nach innen verschiebt. Wobei unklar ist, ob die 11er Kassette noch näher an die Ausfaller geht. Allerdings ist das (zumindest wieder bei meinem CC, die Straggler ausfallenden könnten anders aussehen) ein Problem, schon bei 10fach schlägt die Kette an der Sitzstrebe an, wenn sie auf dem äusseren Ritzel läuft, und das grösser als 11 ist.
    Du siehst an der Rechnerei, daß es praktisch völlig wumpe ist, sobald Du vom 5. Ritzel wegschaltest, läuft der Kram eh schief, wenn Du eher strenge Gänge fährst, ist die weite Kettenlinie besser, wenn eher leichte, die enge.
     
  22. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Da ist definitiv was dran. Es wird eher auf die weite Kettenlinie herauslaufen, vorne läuft erstmal nur ein 34er, hinten 11-36. Wird ja ein Tourer, kein Renner. Ich erwarte den Rahmen diese Woche, dann kann ich auch messen. Eine CX1 hab ich am Pompino, die kann ich probeweise mal montieren. Eine MTB Kurbel hab ich auch noch hier. Mein Plan wäre ein Wolftooth Direct Mount entweder an ner CX1 oder ner Sram MTB Kurbel, je nachdem welche Kettenlinie besser passt (50 oder 45mm).
     
  23. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Hilfe.

    Wo gibts Kabelstopper mit verstellbarem Anschlag zur Montage am Unterrohr/Anlötsockel für Rahmenschalthebel - in schön (schwarz)???
     
  24. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Danke. Ich hatte bisher nur schwarze aus Kunststoff von Shimano gefunden - die mir optisch überhaupt nicht zusagen - und die Dura Ace mit dem komischen Hebel auf der Schaltwerkseite (was soll der besser können?) - aber in silber. In silber gibts die Dinger sowieso zuhauf.

    Und mir scheint, als gäbe es keine allgemein geläufige Bezeichnung. Kein Wunder, dass man da auf die schnelle keinen Überblick bekommt.
     
  25. Die Campas sind leider auch aus Kunststoff. Ich finde die von Shimano gar nicht soo übel.
     
  26. .floe.

    .floe.

    Dabei seit
    03/2007
    Ich nehm die bei der nächsten Bestellung mal mit. Für den Preis kann man nicht viel falsch machen.