[Talk] - Allgemeines und Fragen zu CX und Gravel

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
20.710
Ort
@the border of the hinterland
spricht mir aus der Seele!
und es geht noch weiter
...

Instead of a return to what was great about hard tail MTB's, we see companies trying to reach back into this category via 'gravel' with drop bar designs. Bikes similar to Fargos, but more 'road-ish', if you will. It's as if 30+ years of great hard tail MTB design never happened. I find it odd, but more than this, I find that companies trying to invent more niche categories within the umbrella of 'gravel' rather telling.
 

reseda

Хармс
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.941
Die Meinungsartikel von ihm zu Gravel und auch der Entwicklung von MTBs sind meistens lesenswert. Aus dem Artikel über Gravel-Suspension:

What does that have to do with a 'gravel bike'? [...] We also are seeing another effect happening. That being that MTB design has swung so far in one direction that a void exists which some folks are trying to fill with a 'gravel bike'.

Der letzte Satz ist wohl einer der Gründe, warum "Gravel" so beliebt ist — für mich zumindest war es so.
 

rapidrabbit

lässt alle Hoffnung fahren
Dabei seit
6. November 2017
Punkte Reaktionen
1.033
Hat oder kennt jemand das Problem von extrem jaulenden Bremsscheiben in Verbindung mit Carbon Hochprofilfelgen und Carbon Rahmen?

Damit leben, weil einfach mieser Resonanzkörper oder kann es auch an den Bremsscheiben selber liegen? (2-teilige Sram Centerline, CL)
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Kronach
Vermutlich eine kombinierte Mischung aus Bremsscheibe, Speichenspannung und Resonanzkörper. Tritt das Phänomen immer auf? Oder nur nach oder bei feuchten Bedingungen?
 

rapidrabbit

lässt alle Hoffnung fahren
Dabei seit
6. November 2017
Punkte Reaktionen
1.033
Immer. Es reicht schon mit einem mit Tuch beim Putzen drüberzuwischen und es tönt sofort los, als ob du mit einem feuchten Finger auf einem Weinglasrand herumstreichst. 😭
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.212
Die Meinungsartikel von ihm zu Gravel und auch der Entwicklung von MTBs sind meistens lesenswert. Aus dem Artikel über Gravel-Suspension:



Der letzte Satz ist wohl einer der Gründe, warum "Gravel" so beliebt ist — für mich zumindest war es so.
Ich habe gar keine MTB-Historie :-(
Mein erstes MTB habe ich geschenkt bekommen - so traurig sah es aus:


Ich hab's probiert, mit den geraden Lenkern - es war einfach nicht meins:


Leider ist der Rahmen tot und bei der Suche und Fehlversuchen nach einem der wenigen starren Rahmen mit kurzem OR

habe ich dann einfach eingelenkt und ein neues Gravel gekauft. Letztlich auch wegen der grösseren Auswahl an Reifen und Felgen - der Rest war auch beim alten Rad OK:



Was soll ich sagen:
Gravel war und ist einfach genau mein Ding. Dass das jetzt zufällig so ein Hype geworden ist, der für alles herhalten muss ....

Gut finde ich ja, dass das eine Diziplin ist, die sowohl für MTBler als auch für RRler funktioniert :)
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
4.829
Ort
Lake Chicamacomico
Ist es bei SPD-Cleats eigentlich genau wie beim Straßensytem, dass sich der Verschleiß darin äußert, dass man nicht mehr ausklicken kann? Bin gerade mit dem Zweitrad richtig schön aufs Handgelenk gefallen, weil die Look Keo Cleats mich nicht mehr loslassen wollten. 😡😡😡
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
268
Moin,

allgemeine Frage: gibt es einen Rahmen, der generell einen sehr "gemütlichen" Stack/Reach hat?
Ich habe derzeit Stack 592.3 MM und Reach 384.6 MM und habe eine ganz schöne Sattelüberhöhung die ich gern weghaben würde ohne das ich mich so viel mehr strecken muss.

Vielleicht finden wir ja was :) Bis dahin
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
367
Moin,

allgemeine Frage: gibt es einen Rahmen, der generell einen sehr "gemütlichen" Stack/Reach hat?
Ich habe derzeit Stack 592.3 MM und Reach 384.6 MM und habe eine ganz schöne Sattelüberhöhung die ich gern weghaben würde ohne das ich mich so viel mehr strecken muss.

Vielleicht finden wir ja was :) Bis dahin
... geht dann in Richtung Salsa Fargo zum Beispiel (wenn du es gemütlich haben willst)
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Kronach
@TiCiLA
Waren die 303s gerade irgendwo im Angebot? 👋
Bei Bike Discount mit HG Shimano/SRAM Freilauf aktuell für 888€ zu bekommen. Wenn man den XDr Freilauf benötigt, kostet der LRS schon 999€.

EDIT: Inzwischen aber nicht mehr auf Lager. Hab ich wohl glück gehabt das ich auch nicht lange überlegt habe :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Kronach
komm der zipp sieht schon gut aus.
für das geld käme man vermutlich mit etwas recherche auch leichter mit einem individuell aufgebauten LRS
Aber dafür keine lebenslange Garantie und wenn doch mal eine Felge brechen sollte. Das darf man nicht außer acht lassen und war letztendlich der ausschlaggebende Grund für mich nicht individuell bei z.B. Carl-Z zu kaufen.
 
Dabei seit
3. Juni 2005
Punkte Reaktionen
88
Ort
Kronach
Ist zwar alles Offtopic, aber ich bin aktuell auch auf der Suche nach nem zweiten LRS für das Gravelbike, aber mit 28er Straßenreifen. Habe noch einen Satz Grand Prix 5000 hier...
Ich hatte diese Woche mal mit Stefan (Carl-Z) telefoniert und hätte da auch was in Aussicht, aber die Zipp 303 finde ich eigentlich auch ganz schick. Wie ist das aber bei den Zipp z.B. mit Reifen, bei den Grand Prix steht drauf dürfen nicht auf Hookless gefahren werden, beim Kauf selbst ist mit das überhaupt nicht aufgefallen...
Auf was muss ich da achten? Hookless Reader oder was?
 
Dabei seit
11. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
461
...Da kann man sich sowas schon mal gönnen :bier:
Eben. Darf auch mal sein.
Ich hätte ja jetzt gesagt, dass unter 1000 Euro für Carbon schon fast billig sind :D.
Aber ich hab mich auch noch nie ernsthaft mit Carbon LRSsen beschäftigt.
Wenn ich bei nem Laufradbauer im Konfigurator ein bisschen herum spiele, liege ich ziemlich schnell bei ca 800 Euro und frage mich, ob ich den Haken bei völlig losgelöst von der Erde gesetzt hab. Das ist dann aber 'nur' Alu und auch nicht das absolute high-end. Na ja, nach oben gibts ja fast nie ne Grenze.
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Kronach
Ist zwar alles Offtopic, aber ich bin aktuell auch auf der Suche nach nem zweiten LRS für das Gravelbike, aber mit 28er Straßenreifen. Habe noch einen Satz Grand Prix 5000 hier...
Ich hatte diese Woche mal mit Stefan (Carl-Z) telefoniert und hätte da auch was in Aussicht, aber die Zipp 303 finde ich eigentlich auch ganz schick. Wie ist das aber bei den Zipp z.B. mit Reifen, bei den Grand Prix steht drauf dürfen nicht auf Hookless gefahren werden, beim Kauf selbst ist mit das überhaupt nicht aufgefallen...
Auf was muss ich da achten? Hookless Reader oder was?
Im Prinzip gehen alle Tubelesstauglichen Reifen. Nur der GP5000 TL ist wohl an der Wulst zu weich und springt deshalb von der Felge wenn diese keinen Haken haben.

Enjoyyourbike hat ein paar ganz gute Erklärvideos zu den aktuellen Zipp und Hakenlosen Felgen. Einfach mal auf YouTube vorbei schauen.
 
Dabei seit
3. Juni 2005
Punkte Reaktionen
88
Ort
Kronach
Es gibt wohl gemischte Erfahrungen was die Einhaltung von Lieferterminen betrifft und aftersales ist wohl recht schlimm, aber in Sachen Qualität bis jetzt echt gut.Anhang anzeigen 1337639
Ich hatte noch keine Probleme mit oder bei ihm auch nicht im aftersales. Liegt wahrscheinlich dran das ich die Sachen mit ihm immer telefonisch kläre, da klappt das echt gut. Auf Mails hatte ich auch schon mal länger keine Antwort bekommen...
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
282
Enjoyyourbike hat ein paar ganz gute Erklärvideos zu den aktuellen Zipp und Hakenlosen Felgen. Einfach mal auf YouTube vorbei schauen.
Die argumentieren da aber auch net ganz sauber, bzw. Conti oder Schwalbe. Enjoyyourbike sagt, dass hookless laut ETRO nur bis maximal 5 bar offiziell zugelassen ist. Die Conti dürfen halt mehr Druck haben, daher sagt Conti, dass es nicht kompatibel sei. Schwalbe sagt einfach, dass die Pro One nur bis 5 bar zugelassen sind und daher kompatibel. Warum die Conti mit unter 5 bar net gehen sollen, wird wohl aus Gründen nicht erklärt.
Nur der GP5000 TL ist wohl an der Wulst zu weich und springt deshalb von der Felge wenn diese keinen Haken haben.
Daher finde ich diese Aussage sehr interessant, gibt es dazu eine offizielle Quelle?

Ich fahre für Straße diese hier mit DT Swiss 350er Naben und 28mm Conti seit gut 1,5 Jahren, knapp 12t km und bin sehr zufrieden. Da kann man auch sehr viel Customizen bei der Bestellung.
 
Oben