Talk mit Nina Hoffmann, Nico Graaff und Freeride Flo: Über das Image des Mountainbikens

Talk mit Nina Hoffmann, Nico Graaff und Freeride Flo: Über das Image des Mountainbikens

Die schönsten Geschichten schreiben sich natürlich rund ums Bike – und wie man die erzählt, möchte das kostenlose Bike Medien Bootcamp vermitteln. Im Video gibt es einen spannenden Talk zum Thema Mountainbike-Image mit Nina Hoffmann, Freeride Flo und Nico Graaff vom Mountainbike Tourismusforum.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Talk mit Nina Hoffmann, Nico Graaff und Freeride Flo: Über das Image des Mountainbikens

Wie seht ihr das momentane Image des Mountainbikens?
 
D

Deleted 283425

Guest
Nina Hoffmann :daumen:


Aber der Typ schon wieder???? :troll:

 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.586
Ort
L-S VI
Während jedes Jahr tausende Engagierte in Vereinen aktiv sind, Kindertrainings und gemeinsame Ausfahrten organisieren, Aufforstaktionen und Events für mehr Umweltbewusstsein unterstützen, bleiben
Müll- und Sammelaktionen (mit-)machen und diverse Interessensvertretungen, wie zB Dimb, upmove, Imba etc, sich für das Mountaibiken in der Natur, im Wald, über der Baumgrenze einsetzen, oder das Fahren unter 2 Meter breiten Forststraßen oder überhaupt das Befahren von Forststraßen (Österreich) zu ermöglichen,

Was mich aber nicht sonderlich interessiert, da ich
die positiven Effekte des Bikens in der Öffentlichkeitsarbeit und lokalen Presseberichterstattung viel zu oft unerwähnt.
eine Bikepark, Flowtrail, Trailcenter bzw Edutainmentpark Benüzende bin bzw eine Redakteurin , die auf eingeladenen Strecken oder in meinem Heimatgebiet als Ein- oder Zweiheimische, die keinerlei Beschränkungen unterliegt, fährt.

Ansonsten verbringe ich meine Freizeit bzw Urlaube in Bike Reservaten, vornehmlich dort, wo sich die bekanntesten Bike Ghettos befinden, wohl in Österreich.

Vielmehr dominieren Medienbeiträge und Schlagzeilen, die Biken mit Bedrohungsszenarien und Rücksichtlosigkeit in Verbindung bringen und die öffentliche Wahrnehmung des Bikens damit beeinflussen.
Daher bin ich dafür, dass die Regionen wie Bike Republik Sölden, Saalfelden-Leogang, (Crankworks) Innsbruck, Königreich Lenzerheide, Refugium Gardasee weiter ausgebaut werden bzw noch mehr solcher Destinationen in und auf den Berg gebaut werden. Mit schön angelegten und breit ausgebauten, wenig Steilheit bietende Forststraßen und Gondeln mit Entertainmentbespaßung bzw Lademöglichkeiten.

Wie seht ihr das momentane Image des Mountainbikens?
Das bringt allen etwas.
Das Bild des Mountainbikens, der Mountainbikenden, der Mountainbikerinnen das verbessert wird, dem Tourismus vor Ort, dem Tourismus Überregional, den Kommunen, den Städten, den Gemeinden, den Ländern, dem Bund, den Druch- und Medienvertretern, den online Plattformen, den sozialen Medien und den Seilbahnbetreibern. Und den Hallenbetreibern.
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte Reaktionen
54
Denke ich muss meinen Laptop noch mal einsprühen
1CCC1A54-C8BC-491E-9E9B-E9B1373E0C7A.jpeg
 
Oben Unten