Taugen diese Mtbikes was?

Dabei seit
8. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Verkaufe ja auch nicht meinen Benz, weil er eine Wartung braucht und kaufe mir dafür einen Dacia. (Solange ich die Wahl habe)
Auch wenn der Vergleich etwas hinkt ist das ja nicht unbedingt abwegig. Neben den negativen Seiten hat das ja auch Vorteile:
-Nagelneues Fahrzeug
-Keine anderen Verschleißteile die evtl. bald getauscht werden müssen
-volle Herstellergarantie
-bessere Schadstoffklasse/günstigere Versicherung & Steuer (gut das fällt wohl beim Rad weg :) )
-Wertstabiler. Bei einem 5 Jahre alten Duster mach ich vllt. 2-3k Verlust, bei einem Benz wohl eher 10k
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2021
Punkte Reaktionen
89
Auch wenn der Vergleich etwas hinkt ist das ja nicht unbedingt abwegig. Neben den negativen Seiten hat das ja auch Vorteile:
-Nagelneues Auto
-Keine anderen Verschleißteile die evtl. bald getauscht werden müssen
-volle Herstellergarantie
-bessere Schadstoffklasse/günstigere Versicherung (gut das fällt wohl beim Rad weg :) )

Das kann ja jeder selbst entscheiden, muss ja auch jeder selbst bezahlen 🤷🏻‍♂️

Die TE will sich die Cube ja morgen ansehen, dann kann Sie auch direkt vergleichen.
Über das Technische gab's hier ja entsprechend Input.

Edith auf das Edith
Zum Thema Wertverlust musst aber noch mal ran. Da kommste bei beiden nicht hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.006
Das sind drei bleischwere Krücken. :oops:
Gabeln, die nicht richtig funktionieren. Schaltungen, die nicht richtig funktionieren - aber das kann man dann nicht einstellen, weil das so gehört.
Einteilige Kurbeln mit nicht wechselbaren Kettenblättern - was denkst du wie bescheiden die schalten...
Mechanische Scheibenbremsen.
Du wirfst das Geld zum Fenster raus. :ka:
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
890
Ort
Mojave Desert
Absolut korrekt. Für die Kohle kriegt man, wenn man Qualität möchte, gerade mal einen guten LRS.
Man kann sicher fahren mit den Rädern - aber Spaß und Langlebigkeit geht anders.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Das sind drei bleischwere Krücken. :oops:
Gabeln, die nicht richtig funktionieren. Schaltungen, die nicht richtig funktionieren - aber das kann man dann nicht einstellen, weil das so gehört.
Einteilige Kurbeln mit nicht wechselbaren Kettenblättern - was denkst du wie bescheiden die schalten...
Mechanische Scheibenbremsen.
Du wirfst das Geld zum Fenster raus. :ka:
Stimmt schon die Federgabel kann man als solche kaum bezeichnen. Die Bremsen sind total übel jede halbwegs vernüfte V-brake ist um Welten besser. Aber bei der Schaltung ist es zumindest bei Shimano so das selbst die günstigen schaltkomponenten wenn gut eingestellt sehr gut Schalten.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.006
Da geb ich dir recht, was das Schaltwerk betrifft.
Bei Kurbel und Umwerfer gibts ein paar K.O. Kombinationen, die einfach nicht zu gebrauchen sind.
Du findest dann zwischen schaltet nicht mit Rattern und noch mehr Rattern keine Möglichkeit.
Kette läuft ständig ab, Einstellen funktioniert nicht, kette schaltet nicht oder nur sehr schwer aufs große.
Oder ständige Chainsucks etc.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Da geb ich dir recht, was das Schaltwerk betrifft.
Bei Kurbel und Umwerfer gibts ein paar K.O. Kombinationen, die einfach nicht zu gebrauchen sind.
Du findest dann zwischen schaltet nicht mit Rattern und noch mehr Rattern keine Möglichkeit.
Kette läuft ständig ab, Einstellen funktioniert nicht, kette schaltet nicht oder nur sehr schwer aufs große.
Oder ständige Chainsucks etc.
Also ich würd die Kohle wahrscheinlich in die Hand nehmen und nen gutes gebrauchtes kaufen.
 
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
13.527
Ort
Heidelberg
Meiner Meinung nach kann sich der TE die Probefahrt sparen.

Mal abgesehen von den Komponenten, wird sich keiner Freiwillig einen Bock zulegen, der:

1.) 4 Kilo mehr wiegt, als das was man aktuell Fährt, und da ist auch das ganze blabla von wegen Neu nichts Wert.
2.) einen deutlich höheren Wertverlust hat
3.) Wie schon erwähnt, Komponenten

Man kann übers Gewicht wirklich streiten, aber den Unterschied von 4 Kilo merkt jeder! :daumen:

Klar, kann man in Situationen kommen, wo man nicht ganz so flüssig ist.
Ich würde dann aber noch sparen, bevor ich meiner Weibsen solch einen Bock zumute. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
690
Ort
Thüringen
Meiner Meinung nach kann sich der TE die Probefahrt sparen.

Mal abgesehen von den Komponenten, wird sich keiner Freiwillig einen Bock zulegen, der:

1.) 4 Kilo mehr wiegt, als das was man aktuell Fährt, und da ist auch das ganze blabla von wegen Neu nichts Wert.
2.) einen deutlich höheren Wertverlust hat
3.) Wie schon erwähnt, Komponenten

Man kann übers Gewicht wirklich streiten, aber den Unterschied von 4 Kilo merkt jeder! :daumen:
Einfach mal die 4 kilo steaks am wochende weglassen dann passt das wieder. :D
 
Dabei seit
30. April 2020
Punkte Reaktionen
157
Also es wurde ja schon ziemlich alles geschrieben. Leider hast du uns bisher nicht gesagt, welches Kreidler Stud es ist, das gibt es in verschiedenen Ausführungen. Hab welche mit Shimano SLX, mit Shimano XTR gefunden. In jedem Fall finde ich den Autovergleich gar nicht so unpassend, wenn man keine Ahnung hat.
Vielleicht ist dein Kreidler kein Ferrari, aber doch zumindest ein Audi A4, während du gerade überlegst, dir einen Twingo zu kaufen, weil du beim Audi mal die Bremsen neu machen musst. Das ist einfach Blödsinn. Nimm meinetwegen auch die kompletten 430 Euro für das neue Rad in die Hand und bring das alte, gute auf Vordermann. Da du damit sowieso nur Touren fährst, wirst du damit weiterhin Freude haben.
Ein neues MTB macht da erst ab ca. 1100 Euro Sinn, um annähernd einen adäquaten Ersatz für das Kreidler zu haben.

Diese Billigschaltungen werden nach 5 Bordsteinkanten nicht mehr sauber schalten und die Federgabel ist so gut wie keine Federgabel. Man kann damit durch die Stadt rollen und wenn man noch nichts hat ist es wahrscheinlich besser, als zu Fuß zu gehen, aber mehr auch nicht.
 
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
13.527
Ort
Heidelberg
Ich würde die Vorgeschlagenen Räder eher mit diesem KFZ Vergleichen:
1624350185058.png


Ein Twingo ist dafür noch zu gut. 🤣
 
Dabei seit
6. November 2019
Punkte Reaktionen
318
"Leider hast du uns bisher nicht gesagt, welches Kreidler Stud es ist, das gibt es in verschiedenen Ausführungen"

Das hier:


2013 neu gekauft.
:oops: cooles Rad,

was mich immer interessiert: Wie kommt man in den Besitz von so einem Rad, ohne zu wissen, was man da eigentlich hat?
Ich hoffe, der Bieter von 450€ war kein Freund, sonst bitte Freundesliste überarbeiten.8-)
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
9.769
Ort
Albtrauf
Das hast Du aber sehr Freundlich formuliert. :daumen:

Ich tendiere eher zu: DRECKS ABZOCKER! 🤣
Was würdest Du denn, ganz ehrlich, für ein 9 Jahre altes Carbon Rad der 5000 Euro-Klasse mit defekter Schaltung, Bremse etc. und vermutlich nie gemachtem Service an Gabel und Bremsen.... noch bezahlen? Zudem wenn Du nicht weißt, was der Rahmen evtl. schon mitgemacht hat?
 
Oben Unten