Teamwechsel von Jared Graves: “Grubby” wieder auf Yeti!

Teamwechsel von Jared Graves: “Grubby” wieder auf Yeti!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wMS9CaWxkc2NoaXJtZm90by0yMDIwLTAxLTIzLXVtLTE4LjU2LjM3LnBuZw.png
Nach vier eher turbulenten Jahren bei Specialized – geprägt durch zumeist negative Nachrichten – ist heute bekannt geworden, dass der Australier Jared Graves wieder für Yeti fahren wird. Graves war vor seiner Zeit bei Specialized schon über zehn Jahre Teamfahrer für die Edelmarke aus Golden/Colorado mit den ikonischen, türkis-farbenen Rahmen. Nun ist Graves, der als einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Gravity-Biker dieses Planeten gilt, wieder Teamkollege von EWS-Star Richie Rude.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Teamwechsel von Jared Graves: “Grubby” wieder auf Yeti!
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.964
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
328
18 Monate Doping-Sperre für Graves, nicht schlecht ?

Anhang anzeigen 968825



Ist doch längst bekannt und wurde hier über unzählige Threads hoch und runter diskutiert... Sperre läuft zum Beginn der Saison ab und er darf wieder durchstarten, würde mich freuen wenn er noch ein paar starke Jahre in sich hat.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
775
der Pinkbike Artikel schreibt was von einem Vertrag als ambassador und part time racer. Heißt er wird wohl ein paar bevorzugte REnnen fahren, nehme mal an Whistler usw. , welche ihm eher liegen. Ob er eigentlich EWS sofort startberechtigt ist wäre noch interessant zu wissen, da brauchts ja auch Quali Punkte usw. Für den DH Weltcup z.B. bräuchte er ja auch erst mal wieder 30UCI Punkte.
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
3.651
18 Monate Doping-Sperre für Graves, nicht schlecht ?

Anhang anzeigen 968825

Ich find's schlecht. Eine Sperre, die keinen wirklichen Ausschluss aus dem Wettbewerb bedeutet, ist keine Sperre im eigentlichen Sinne. Den ersten Teil hat er "abgesessen", als er aufgrund seiner Erkrankung quasi zurückgetreten und in Therapie war (und niemand der krebskranken Ikone am Karriereende böse sein wollte/konnte, weswegen Rude ihn ja auch ziemlich als Ausrede benutzt haben könnte) und nun darf er pünktlich zum Saisonstart wieder loslegen. Er hat so gesehen also kein einziges Rennen aufgrund der Strafe für sein Vergehen auslassen müssen.

Die EWS hat sich einfach mal total der Lächerlichkeit preisgegeben mit ihrer vormaligen 0-Toleranz-Attitüde, die genau in dem Moment in's Gegenteil gekippt ist, als überhaupt das erste Mal getestet worden ist...
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.201
Ort
Heidelberg
Die EWS hat sich einfach mal total der Lächerlichkeit preisgegeben mit ihrer vormaligen 0-Toleranz-Attitüde, die genau in dem Moment in's Gegenteil gekippt ist, als überhaupt das erste Mal getestet worden ist...

Ich geb dir da in Teilen Recht, aber es ist nicht ganz richtig was du sagst: Die positiven Tests von Rude und Graves waren noch VOR dem Einstieg von UCI und WADA bei der EWS. Die relativ milde Geschichte mit Rude war dann wohl der Schuss vor den Bug nach dem Motto: "Ab nächstem Jahr machen wir ernst".

Haben sie ja dann auch gemacht, als sie den Gesamtführenden trotz lückenloser Erklärung für 3 Monate aus dem Rennen genommen haben.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
574
Ort
Regensburg
Ich find's schlecht. Eine Sperre, die keinen wirklichen Ausschluss aus dem Wettbewerb bedeutet, ist keine Sperre im eigentlichen Sinne. Den ersten Teil hat er "abgesessen", als er aufgrund seiner Erkrankung quasi zurückgetreten und in Therapie war (und niemand der krebskranken Ikone am Karriereende böse sein wollte/konnte, weswegen Rude ihn ja auch ziemlich als Ausrede benutzt haben könnte) und nun darf er pünktlich zum Saisonstart wieder loslegen. Er hat so gesehen also kein einziges Rennen aufgrund der Strafe für sein Vergehen auslassen müssen.

Die EWS hat sich einfach mal total der Lächerlichkeit preisgegeben mit ihrer vormaligen 0-Toleranz-Attitüde, die genau in dem Moment in's Gegenteil gekippt ist, als überhaupt das erste Mal getestet worden ist...

Tja, gesperrt ist gesperrt. Muss er erst gesund sein um gesperrt zu werden? Mit beiden Sachen ist er gestraft genug. Der Ruf ist sauber ramponiert. Und jetzt können wir ja sehen wie er sich wieder hochrappelt. Wäre schön, wenns nochmal was wird. Kontrollen wird er genug bekommen, um sauber zu bleiben. Falls dich ein paar Erfolge kommen wird die Weste auf alle Fälle wieder etwas weißer.
Ich würds ihm gönnen da er mir bis dahin eigentlich immer sehr sympathisch war
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
3.651
Ich geb dir da in Teilen Recht, aber es ist nicht ganz richtig was du sagst: Die positiven Tests von Rude und Graves waren noch VOR dem Einstieg von UCI und WADA bei der EWS. Die relativ milde Geschichte mit Rude war dann wohl der Schuss vor den Bug nach dem Motto: "Ab nächstem Jahr machen wir ernst".

Haben sie ja dann auch gemacht, als sie den Gesamtführenden trotz lückenloser Erklärung für 3 Monate aus dem Rennen genommen haben.
Ich meinte durchaus den Zeitraum VOR UCI und WADA. Da gab der gute Herr Bell noch Kommentare von sich wie "wer dopt, wird nie wieder in der EWS starten dürfen, wir zeigen absolut null Toleranz". Ok, sagt sich auch relativ einfach, wenn man weiß, dass nicht kontrolliert wird...

Das mit Maes ist mMn sehr korrekt abgelaufen. Es wirkt halt nur im direkten Vergleich mit Rude saudämlich, wenn in der Vorsaison die Ertappten die Saison unbehelligt zu Ende fahren dürfen und der eine eine Behandlung beginnt, während derer er die SPerre absitzt und der andere startet einfach später in die Saison und verpasst so unter'm Strich trotz längerer Sperre weniger Rennen.
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1.732
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich find's schlecht. Eine Sperre, die keinen wirklichen Ausschluss aus dem Wettbewerb bedeutet, ist keine Sperre im eigentlichen Sinne. Den ersten Teil hat er "abgesessen", als er aufgrund seiner Erkrankung quasi zurückgetreten und in Therapie war (und niemand der krebskranken Ikone am Karriereende böse sein wollte/konnte, weswegen Rude ihn ja auch ziemlich als Ausrede benutzt haben könnte) und nun darf er pünktlich zum Saisonstart wieder loslegen. Er hat so gesehen also kein einziges Rennen aufgrund der Strafe für sein Vergehen auslassen müssen.

Die EWS hat sich einfach mal total der Lächerlichkeit preisgegeben mit ihrer vormaligen 0-Toleranz-Attitüde, die genau in dem Moment in's Gegenteil gekippt ist, als überhaupt das erste Mal getestet worden ist...

es wurde ihm aber Ergebnisse aberkannt. inkl dem 7. Platz in Whister kurz vor seiner Diagnose.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
Allgäu
Muss er erst gesund sein um gesperrt zu werden?
Was soll das denn für eine super Strafe gewesen sein? Wenn du für irgendwas eine Geldstrafe bekommst dann spielt es doch auch keine Rolle wenn du pleite bist. Dann blechst du eben wenn du wieder bei Kasse bist.
Ohne Witz, für jeden ehrlichen Sportler sind solche Entscheidungen ein Schlag in die Fresse.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
574
Ort
Regensburg
Was soll das denn für eine super Strafe gewesen sein? Wenn du für irgendwas eine Geldstrafe bekommst dann spielt es doch auch keine Rolle wenn du pleite bist. Dann blechst du eben wenn du wieder bei Kasse bist.
Ohne Witz, für jeden ehrlichen Sportler sind solche Entscheidungen ein Schlag in die Fresse.

Man kann jetzt nicht wirklich sagen dass er Glück hatte in der Zeit krank zu sein....

Bzgl der Sperre ist es hald gut für ihn gelaufen, aber das wars auch schon
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.964
Kontrollen wird er genug bekommen, um sauber zu bleiben. Falls dich ein paar Erfolge kommen wird die Weste auf alle Fälle wieder etwas weißer.

Schau mer mal, die Kontrolle in Frankreich wo von 9 Fahrern gleich mal 3 oder so erwischt wurden war die erste Dopingprobe bei einem EWS-Rennen überhaupt - sagen zumindest einige Fahrer/-innen. Laut EWS natürlich nicht. Frauen wurden auch an dem Tag keine kontrolliert, weil keine Kontrolleurin da war. Da gehts in anderen Sportarten selbst bei Wettkämpfen auf dem Dorf professioneller zu.

Und da die EWS-Brudis bis auf paar Ausnahmen auch nicht CC- oder DH-WC fahren und es auch keine unterjährigen Trainingskontrollen gibt, wurden und werden die überwiegend seit Jahren nicht getestet. Wie beim Bodybuilding oder Wrestling oder so.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.670
Yoann Barelli
26. November 2018 ·
« DOPING »IN ENDURO !!
Don't point the finger at these 2 guys, they are not isolated cases trust me!! In 5 years of racing the EWS I've witnessed bunch of things, and they sometimes looked pretty border line to me like at the top of stage 4 in Colombia where there was a reunion of top racers showing what products they were carrying with them on race day.. It basically went from pain killers, to some ziplock bags full of yellow green and white pills and even some powder that one put on his gums saying that it was to make his brain more alert !! My response to them wasn't to go see Chris ball and Wine about it, my response to them was to try my best to kick their ass with just water in my bottle and vegan bars to eat, That was my victory and still is my victory. But The problem isn't them, the problem is the importance and pressure that we put on Winning, How it makes us feel in this society, the problem is the lack of education, the problem is the absence of boundaries and was doping control (it's changing now). Racing is such a weird thing, and if you don't race for winning some people would say "but why do you race for then?".. Well it gives me some discipline in life, to have the best health that I can, to take care of what I put in my body, to understand better who I am.. and when I am at the races It's a bit like being an artist who's putting on the show for the crowd, a person that put all his heart in what he loves the most!! I believe that @jaredgravesmtb and @richie_rude1 race for the same value as myself, and I hope that this is serving other people to pay attention about what they ingest !! High level racing doesn't mean that you should become a "vacuum cleaner", you should in fact be the opposite. Jared more than ever, stay strong man !!>>|

Finde ich immer noch ein wichtiges Statement.
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
328
Yoann Barelli
26. November 2018 ·
« DOPING »IN ENDURO !!
Don't point the finger at these 2 guys, they are not isolated cases trust me!! In 5 years of racing the EWS I've witnessed bunch of things, and they sometimes looked pretty border line to me like at the top of stage 4 in Colombia where there was a reunion of top racers showing what products they were carrying with them on race day.. It basically went from pain killers, to some ziplock bags full of yellow green and white pills and even some powder that one put on his gums saying that it was to make his brain more alert !! My response to them wasn't to go see Chris ball and Wine about it, my response to them was to try my best to kick their ass with just water in my bottle and vegan bars to eat, That was my victory and still is my victory. But The problem isn't them, the problem is the importance and pressure that we put on Winning, How it makes us feel in this society, the problem is the lack of education, the problem is the absence of boundaries and was doping control (it's changing now). Racing is such a weird thing, and if you don't race for winning some people would say "but why do you race for then?".. Well it gives me some discipline in life, to have the best health that I can, to take care of what I put in my body, to understand better who I am.. and when I am at the races It's a bit like being an artist who's putting on the show for the crowd, a person that put all his heart in what he loves the most!! I believe that @jaredgravesmtb and @richie_rude1 race for the same value as myself, and I hope that this is serving other people to pay attention about what they ingest !! High level racing doesn't mean that you should become a "vacuum cleaner", you should in fact be the opposite. Jared more than ever, stay strong man !!>>|

Finde ich immer noch ein wichtiges Statement.


Wow, sehr starke Worte. Ging damals an mir vorbei, daher vielen Dank fürs Teilen
 
Oben