Technische Daten Psylo (SL)

Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Hallo Youngtimer-Freunde!

Mich interessiert die frühe RockShox Psylo SL. Leider lassen diese Bedienungsanleitungen mehr Fragen als Antworten zurück.


Gibt es hier Besitzer, die sie beantworten können?

1. Gab es überhaupt je eine Psylo SL ohne U-Turn, also mit Drehknopf oben links zur Verstellung der Federvorspannung, wie im ersten Manual dargestellt? Hat jemand mal ein Foto?
Edit: Jo, gab es, das war Standard beim Jahrgang 2001. Die Höhenverstellung wurde zunächst nur per Schraubenzieher im Innern durchgeführt. U-Turn kam erst 2002.​

2. Kann man bei den U-Turn-Modellen die Federvorspannung nicht verstellen ohne den Federweg mit zu verändern? Muss man stattdessen gleich die Federn tauschen? Wie macht man eine Feineinstellung aufs Fahrergewicht?
Edit: Tatsächlich, einen Vorspannungs-Knopf gab es nicht, dafür aber Tauschfedern - nix Feineinstellung. Ist dann auch nichts für häufig wechselnde Fahrer oder Beladungszustände.​

3. Hat mal jemand ein Foto von der Psylo C? Die hat angeblich keine Zugstufen-Verstellung.

4. Habt ihr Gewichtsangaben zu den Gabeln? Gerne mit Schaftlänge. Vor allem die SL wäre für mich wichtig.
Edit: 2.047 g fürs nagelneue U-Turn-Modell mit ungekürztem Alu-Schaft, Canti-Sockeln und ohne Steckachs-Aufnahme. Gähn.​
Edit 2: ca. 1.885 fürs Variotravel-Modell.​

5. Warum wiegt die SL 2001 angeblich fast 140 g weniger als SL 2002? Das kann doch nicht nur an den Drehknöpfen liegen.
Edit: 2001 kam sie ohne U-Turn, siehe Antwort 1.​

ABD83C30-3E41-4BBF-BB8D-23CBC15DE480.jpeg
D67478D3-92FE-4632-B337-BFA017C57C0F.jpeg

Ich würde den Eröffnungs-Post um die Infos ergänzen, wenn sie eintrudeln.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
5. Gewichtsunterschied.
Das könnte an den Versionen mot und ohne U-Turn liegen. Möglicherweise gehört die Gewichtsangabe 1.844 g zur Psylo SL ohne U-Turn. Im Text zum Test 2001 steht nämlich:
39D68C83-20A4-495E-8E16-B5E1EE5F1FA4.jpeg

Also wurde wohl die Version mit Höhenverstellung mittels Schraubenzieher in der Gabel getestet. Dazu ist der Alu-Knopf abgebildet, ein paar Seiten weiter sogar im Detail:
4BD1AC87-AAE5-44D7-9EA0-9F39EF245357.jpeg


Ist das nun der 2001er U-Turn-Knopf oder ist das nur die Federvorspannung? In der Bedienunsanleitung sieht der Knopf noch mal ganz anders aus.

Außerdem steht im Test 2002, dass die Buchsen größer geworden sind und die Castings unterscheiden sich im Bereich der Canti-Sockel. Mir schwant böses. Wiegt die „wahre“ Psylo mit U-Turn also immer fast 2 Kilo?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
990
Die Race zu dieser Zeit war eine Luft-gefedere Gabel ohne U-Turn, später gab es eine SL Race mit U-Turn. Das sind aber jeweils Stahlfeder Gabeln. Der Unterschied beim Gewicht könnte an mehreren Dingen liegen: Schaft-Länge, Alu-Schaft, Sockel für V-Brake, Material der Brücke, ..
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Das habe ich nicht verstanden.
Die Race finde ich auch gar nicht so spannend. Die war nur zufällig gleich daneben abgebildet. Ich mag die SL, weil sie so viele Features hat und sie für eine lange Stahlfedergabel mit 1.844 g trotzdem noch leicht sein soll.

Ich komme dem Geheimnis aber langsam auf die Spur. Offenbar waren Psylo XC und SL 2001 noch Schraubenzieher-Gabeln („Vari-Adjust“ oder auch „Vari Travel“), ab 2002 dann von außen verstellbar (U-Turn).
35992652-BD57-4242-9D41-458DF971524E.jpeg

67E6ADAF-4D8D-4FEF-83D2-399C677FD8A2.jpeg


Das hatte ich anders in Erinnerung, schade. Wäre schön, wenn das jemand widerlegen könnte.
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
990
Ah, ich sehe da auch eine Steckachse, das könnte natürlich auch Gewichtsunterschiede erklären. Meine SLs hatten bisher immer Schnellspannachsen.
 

AnAx

Doktor der Bierologie und Hektoliteratur
Dabei seit
10. Februar 2006
Punkte Reaktionen
794
Ort
Nürnberg
Das habe ich nicht verstanden.
Die Race finde ich auch gar nicht so spannend. Die war nur zufällig gleich daneben abgebildet. Ich mag die SL, weil sie so viele Features hat und sie für eine lange Stahlfedergabel mit 1.844 g trotzdem noch leicht sein soll.

Ich komme dem Geheimnis aber langsam auf die Spur. Offenbar waren Psylo XC und SL 2001 noch Schraubenzieher-Gabeln („Vari-Adjust“ oder auch „Vari Travel“), ab 2002 dann von außen verstellbar (U-Turn).
Anhang anzeigen 1368986
Anhang anzeigen 1368985

Das hatte ich anders in Erinnerung, schade. Wäre schön, wenn das jemand widerlegen könnte.

Ich habe damals eine Psylo SL 2001 verbaut, bei der war der Federweg noch intern verstellbar. Kann ich also bestätigen 😁
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Danke fürs Feedback. Ich habe den Eröffnungs-Post mal ergänzt.

Für mich kommt wohl eher eine Magura Quake CP 125 in Frage. Die bietet ähnliche Features (85 bis 121 mm, Druck- und Zugstufe einstellbar). Kein Lockout, dafür Vorspannungs-Verstellung.
Gewichtsmäßig liegt die zwar auch erst mal bei 2 kg, aber die hat mehr Leichtbaupotential. Ich hab' da schon so eine Idee.
Übrigens haben die Nachfolger eine getrennte High- und Low-Speed-Dämpfung. Wenn man die auch noch nachrüstet, hat man eine Gabel voller Knöpfe. :p

Gewichtsangaben zur Psylo SL wären dennoch interessant.
Howdy!
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Da, noch eine Gewichtsmessung, Psylo SL U-Turn (2002):
Rock Shox Psylo SL 2002.jpg


1.850 g kann nicht stimmen. In der Gewichte-Rubrik steht was von 1.956 g (ohne Canti-Sockel):
Link
Allmählich wird mir klar, warum ich mich falsch erinnert habe. Quatsch-Ergebnisse in den Bike-Magazinen.

Hat noch jemand ein Gewicht für mich?
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Zack! Keine vier Monate rum, schon kommt der Nachweis. ;) Danke Sasha.
Also doch 2 Kilo, hab' ich mir schon gedacht. Kurze Rückfrage: Alu-Schaft und ohne Tullio, richtig?

Die Messungen in der bike und in der Gewichte-Rubrik hier waren also korrekt, die aus der Mountain BIKE waren eine Zeitungsente. Ich ergänze den Eröffnungspost.

Meine Suche nach einer Quake/ Phaon geht weiter, aber nur noch als Spielerei. Ich habe leider mittlerweile kein Bike mehr, wo die dran passt.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.917
Ja, Schnellspanner und Alu-Schaft. Brandneu so vor Jahren gekauft und eingelagert. Dieses Jahr kommt sie dann hier zum Einsatz:

 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
161
Oh ja, danke vielmals.

Die Canti-Sockel dürften 20 g bringen, der gekürzte Schaft 30 g, da wären wir bei ca. 1.885 g im Lieferzustand.

Das finde ich ganz ordentlich, aber ohne (werkzeuglose) Federwegverstellung auch nicht außergewöhnlich leicht.

Haben wir das also endlich mal geklärt. Danke an alle.
 
Oben Unten