Teile an beiden Cannondales tauschen

Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Hallole liebes Community,

da es nicht nur um Bremsen geht, kann ich das schlecht in drei Threads posten und ich hoffe, hier ist es gut aufgehoben. Falls nicht, soll das bitte ein Mod ins entsprechende Thread verschieben. Danke!

Seit ca. 1 ½ (Raven) bzw. 2 Jahren (Jekyll) nenne ich diese gebrauchten Bikes mein Eigen. Mit dem gelben Jekyll fahre ich viel mehr meine Runden. Das rote liegt mir nicht so richtig. Das Fahren läuft damit nicht so rund.

Das Jekyll war jetzt schon zwei Mal in der Werkstatt, wegen der (linken) Bremse vorne. Sie zieht nicht mehr richtig, was heißt, dass trotz kräftigem Anziehen das Rad nicht zum Stehen kommt. Jetzt habe ich das Problem wieder. Eine Weile ging’s gut. Also, müsste ich theoretisch zum dritten Mal in die Werkstatt. Das will ich aber nicht. Das heißt, ich will das Problem nun versuchen selbst zu lösen. Ich hoffe, ihr helft mir dabei.

Das Gute daran ist, dass ich jetzt endlich anfange zu lernen, wie man Bikes richtig wartet (Siehe hier: https://www.mtb-news.de/forum/t/neues-bike-fuer-meine-2-bessere-haelfte.854069/page-3#post-14743260) . Nächstes oder übernächstes Jahr will ich mir nämlich ein neues MTB kaufen und da möchte ich mir schon einiges an Know-How angelernt haben. Das kann ich nun an den beiden Bikes lernen.

Das gelbe MTB soll also noch 1-2 Jahren seinen Dienst verrichten. Das Geld reicht gerade nicht für ein neues Bike. Grund: Meine Frau hat erst vor kurzem ein neues Rad bekommen und bald kommt auch noch ne’ neue Küche. Gerade deshalb soll mir das Jekyll noch eine Weile seine Dienste leisten.

Also, folgendes will ich vornehmen, da die Laufräder bzw. die ganze Hayes-Bremse bzw. Shimano LX-Deore-Schaltung an beiden Rädern absolut identisch ist.

1) Die Hayes-Schalthebel (Bremse/Schaltung) vom roten Bike am Jekyll montieren. Funktionieren noch
tadellos, da wenig damit gefahren. Muss ich das ganze Kettenblatt mit tauschen, oder kann ich
die Deore davon lösen?
2) Das Vorderrad vom Jekyll hat ein Achter im Rad. Da möchte ich den kompletten Reifen vom Raven
dranmontieren.
3) Der Lenker vom Raven gefällt mir besser.

Ich hoffe, ich habe mich richtig ausgedrückt?

Ist das für einen Anfänger leicht zu bewerkstelligen diese genannten Punkte? Wie seht ihr das? Kann ich das nach einer wahrscheinlich langen Fummelei alles selber so hinbekommen, dass hinterher alles wunderbar läuft? Und geht das überhaupt alles?

Wie gesagt bin ich jetzt dabei mir alles Wichtige anzueignen, was notwendig ist, damit ich dann an meinem späteren neuen MTB alles selber machen kann.

Als erstes besorge ich mir einen Montageständer. In dem Must-Have Thread werde ich mich schlau machen, welches Werkzeug ich für die Zukunft nach und nach anschaffen muss.

Wichtig ist jetzt zuallererst nur, was ich jetzt als erstes brauche, damit ich die 3 Dinge an meinen gebrauchten Bikes tauschen kann. Einen passenden Inbus-Schlüssel für den Lenker und Schalthebel habe ich in meinem Werkzeugkasten gefunden. Damit kann ich die Sachen lösen.

Würde mich also auf eine tatkräftige Unterstützung freuen. Habt also bitte Geduld und Nachsicht, wenn ich vielleicht komische Fragen oder flapsige Sprüche zu diesem Thema bringe, oder mich mal hilflos anstelle.

Danke!

Gruß Alex

Nachtrag: Habe zwei weitere Fotos vom Raven hochgeladen. Morgen bringe ich weitere Bilder.
 

Anhänge

  • gelbrotCD.jpg
    gelbrotCD.jpg
    413,1 KB · Aufrufe: 23
  • HSJ.jpg
    HSJ.jpg
    262,4 KB · Aufrufe: 23
  • HSR.jpg
    HSR.jpg
    169,2 KB · Aufrufe: 20
  • bremsevorne.jpg
    bremsevorne.jpg
    207,4 KB · Aufrufe: 22
  • lxdeore.jpg
    lxdeore.jpg
    265 KB · Aufrufe: 22
  • bremsevorne.jpg
    bremsevorne.jpg
    207,4 KB · Aufrufe: 20
  • HSJ.jpg
    HSJ.jpg
    262,4 KB · Aufrufe: 19
  • HSR.jpg
    HSR.jpg
    169,2 KB · Aufrufe: 17
  • lxdeore.jpg
    lxdeore.jpg
    265 KB · Aufrufe: 21
  • #CDgelbrot.jpg
    #CDgelbrot.jpg
    413,1 KB · Aufrufe: 17
  • raven.jpg
    raven.jpg
    250,6 KB · Aufrufe: 23
  • raven.jpg
    raven.jpg
    217,1 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.151
Ort
Köln
2) Das Vorderrad vom Jekyll hat ein Achter im Rad. Da möchte ich den kompletten Reifen vom Raven
dranmontieren.

Dir ist schon aufgefallen, das am Jekyll die Gabel ein Bein verloren hat? Wie willst du da das Rad vom Raven montieren?

Sinnvoll fände ich auch ein paar Bilder vom Raven. Aber wenn du meinst, das die Schaltung und die Bremsen identisch sind, brauchst du nichts an der Kurbel machen.
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.171
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Diese Art von Ironie mag ich! Cool gesagt! :bier:

Wieso sollte das Laufrad da nicht montiert werden können? Habe ich was übersehen?
Ja... kleiner Tipp, schau dir die Naben an. ;)

Hallole liebes Community,

Das Jekyll war jetzt schon zwei Mal in der Werkstatt, wegen der (linken) Bremse vorne. Sie zieht nicht mehr richtig, was heißt, dass trotz kräftigem Anziehen das Rad nicht zum Stehen kommt. Jetzt habe ich das Problem wieder. Eine Weile ging’s gut. Also, müsste ich theoretisch zum dritten Mal in die Werkstatt. Das will ich aber nicht. Das heißt, ich will das Problem nun versuchen selbst zu lösen. Ich hoffe, ihr helft mir dabei.

1) Die Hayes-Schalthebel (Bremse/Schaltung) vom roten Bike am Jekyll montieren. Funktionieren noch
tadellos, da wenig damit gefahren. Muss ich das ganze Kettenblatt mit tauschen, oder kann ich
die Deore davon lösen?
2) Das Vorderrad vom Jekyll hat ein Achter im Rad. Da möchte ich den kompletten Reifen vom Raven
dranmontieren.
3) Der Lenker vom Raven gefällt mir besser.

Ich hoffe, ich habe mich richtig ausgedrückt?

Als erstes besorge ich mir einen Montageständer. In dem Must-Have Thread werde ich mich schlau machen, welches Werkzeug ich für die Zukunft nach und nach anschaffen muss.

Wichtig ist jetzt zuallererst nur, was ich jetzt als erstes brauche, damit ich die 3 Dinge an meinen gebrauchten Bikes tauschen kann. Einen passenden Inbus-Schlüssel für den Lenker und Schalthebel habe ich in meinem Werkzeugkasten gefunden. Damit kann ich die Sachen lösen.

Würde mich also auf eine tatkräftige Unterstützung freuen. Habt also bitte Geduld und Nachsicht, wenn ich vielleicht komische Fragen oder flapsige Sprüche zu diesem Thema bringe, oder mich mal hilflos anstelle.

Danke!

Gruß Alex

Wenn die Bremse -zum wiederholten Mal- nicht mehr packt, kann es sein das der Bremssattel undicht ist.
Mach dich zu dem Thema mal schlau und schau ins Scheibenbremsen Kompendium, Downloadlink in meiner Signatur.

Mein Tipp, fang mit dem Lenkertausch an und schraub bei der Gelegenheit die Bremse ab.
 
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Ja... kleiner Tipp, schau dir die Naben an. ;)
Das mit der Nabe habe ich jetzt gecheckt. Danke! Ich müsste also komplett neue Speichen für das Vorderrad kaufen?
Wenn die Bremse -zum wiederholten Mal- nicht mehr packt, kann es sein das der Bremssattel undicht ist.
Mach dich zu dem Thema mal schlau und schau ins Scheibenbremsen Kompendium, Downloadlink in meiner Signatur.
Den Bremssattel hat die Monteurin im Laden 2 x geputzt. Beim ersten Mal musste ich zahlen. Paar Wochen später das gleiche Problem. Umsonst nochmal geputzt bekommen. Jetzt wieder das Problem! Was mich wundert. Laut Deinem Kompendium sollte man Propanol oder Spiritus einsetzen. Das hat die Monteurin aber nicht gemacht. Hatte ja zugeschaut!

Welche Löcher (2.2.1) sind da gemeint, die in Deinem Kompendium vorkommen? Da steh ich auf dem Schlauch! Kannst Du mir da mal runter helfen? Danke!
Mein Tipp, fang mit dem Lenkertausch an und schraub bei der Gelegenheit die Bremse ab.
Mach ich!

Gruß Alex
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.171
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Oh, oh, ein schwerer Fall, ich Versuchs nochmal... Oder gar ein Troll?

1. Vergiss den Laufradtausch.

2.2.1 Doch die Löcher können es in sich haben
Ist Schmierschmutz auf die Bremsscheibe gekommen, oder hast du den Verdacht, dass das
passiert ist, weil die Bremskraft zu gering ist, solltest du die Bremsscheibe und >die
Löcher< darin
gründlich reinigen.
Also... gemeint sind die Löcher im Reibring der Bremsscheibe.
 
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Oh, oh, ein schwerer Fall, ich Versuchs nochmal... Oder gar ein Troll?
Keine Sorge, ich bin kein Troll. Wäre nett, wenn Du meine Geschichte (im Link oben) im anderen Thread mal liest, dann verstehst Du mich besser. Außerdem habe ich ja am Ende vom ersten Posts darauf hingewiesen, bitte Geduld mit mir zu haben, bei komischen Fragen bzw. flapsige Sprüche usw...

Jeder hat doch mal klein angefangen, egal in welchem Bereich, bis man auf dem Gebiet ein Fachmann wird. Und das will ich jetzt im MTB Bereich auch werden.

1. Vergiss den Laufradtausch.
Was sollte ich dann hier Deiner Meinung nach machen, damit das Geeiere wieder verschwindet? Müsste damit wohl oder übel in die Werkstatt und es beheben lassen?

Also... gemeint sich die Löcher im Reibring der Bremsscheibe.
Okay, ich schau ich mal danach.

Danke!

Gruß

Alex
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.171
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Du glaubst gar nicht was wir hier schon an Trollen so hatten, da sind echt lustige Geschichten und Sprüche bei raus gekommen...
Kann ich gut nachvollziehen, dass man da vorsichtig ist!

Das Laufrad mit dem Achter zentrieren (lassen).
Oder eben selber versuchen...
Hier habe ich ein paar Tipps zum zentrieren aufgeschrieben.
Defekte Felge tauschen. (Teil 1von3)
Das Laufrad in die Mitte bringen und Zentrieren. (Teil 2von3)
Das Laufrad Feinzentrieren und der Umgang mit den Messuhren. (Teil 3von3)

Und zum Thema Bremsen bist du ja erstmal gut versorgt.
Vielen Dank, ich werde mich da reinarbeiten!

Jetzt geht's ab zu den Wahlen und dann mit dem Zug ab nach Stuttgart.

Schönen, sonnigen Sonntag noch!

Gruß

Alex

Nachtrag: Habe mich jetzt ein bisschen reingelesen. Werde das nun mal ausprobieren. Kann also eine Weile dauern, bis ich mich wieder melde.

Also, das mit dem Bremssattel habe ich kapiert und das mache ich nun mal als erstes nach dem Lenkertausch. Laufrad neu zentrieren gestaltet sich wahrscheinlich als Anfänger sicher schwierig und langwierig? Aber ich will's lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Also... gemeint sind die Löcher im Reibring der Bremsscheibe.
Asche auf mein Haupt. Ich ging die ganze Zeit von Löcher in der Bremssattel aus, dabei "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil" habe ich komplett übersehen, dass Du die Bremsscheibe gemeint hattest. Ich Depp! :wut:

Das lange Wochenende steht nun an und da mache ich mich an meine beiden Bikes ran. Morgen hole ich bei meinen Schwiegereltern Inbusschlüssel und lege los, damit ich das Laufrad rausbekommen kann und andere Sachen, die vom roten aufs gelbe Bike sollen.

Nochmals vielen Dank für deine Lektüren lieber @Schildbürger. Habe mich nun feste reingelesen.

Als Anfänger ist das morgen dann mein erstes Mal, dass ich mich an sowas ranmache. Darf nur bei den Bremsen keinen Fehler machen, wenn das Laufrad draußen ist, denn sonst geht hinterher nichts mehr. Habe viele Threads zu diesen Themen gelesen. So wie ich die anderen Threads in anderen Foren gelesen hatte, darf ich die Bremse nicht betätigen, wenn das Laufrad abmontiert ist, richtig?

Einiges werde ich sicher hinbekommen, aber das Laufrad zentrieren etc.. werde ich zwar probieren, aber denke nicht, dass ich das auf Anhieb hinbekomme. Mal gucken! Wenn nicht, dann geh ich damit in die Werkstatt und lasse mir ein neues Laufrad montieren. Am alten Laufrad probiere ich dann das ganze drumherum, bis ich den Dreh für die Zukunft raushabe, wenn ich mal wieder in diese Situation kommens sollte.

Aller Anfang ist schwer! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! :daumen:

Jetzt ist es eine gute Gelegenheit, Dinge zu lernen, wenn ich nächstes oder übernächstes Jahr ein neues Bike kaufe.

Gruß Alex

P.S. Hatte im Anfangspost noch vergessen mit zu erwähnen, dass auch das Schaltwerk von Shimano am Jekyll nicht mehr so richtig mitmacht, vor allem rechts. Muss den Hebel mehrmals drücken, damit ich in den nächsten Gang komme.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.190
Ort
Hamburg
Nicht böse gemeint, aber hast Du niemanden der Dich beim Schrauben VOR ORT mit nem väterlichen Rat hier und da unterstützen kannst? Sonst rate ich Dir mal in ner Fahrradselbsthilfe vorbeizuschauen, da kannste selber recht preiswert schrauben, alles Werkzeug ist vor Ort, und ein fachkundiger Rat hier und da sollte Dir dort ebenfalls gewiss sein.
 
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
96
Ort
Heidenheim an der Brenz
Nicht böse gemeint, aber hast Du niemanden der Dich beim Schrauben VOR ORT mit nem väterlichen Rat hier und da unterstützen kannst? Sonst rate ich Dir mal in ner Fahrradselbsthilfe vorbeizuschauen, da kannste selber recht preiswert schrauben, alles Werkzeug ist vor Ort, und ein fachkundiger Rat hier und da sollte Dir dort ebenfalls gewiss sein.
Dafür ist es jetzt zu spät. Aber danke für Deinen Tipp. :bier:

Morgen will ich das versuchen.

Werde mich zeitnah melden, wie es gelaufen ist.

Gruß Alex
 
Oben Unten