Teleskopsattelstütze am "alten" Cube Stereo nicht möglich?

Dabei seit
16. November 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oldenburg
Ich weiß nicht ob ich den Rabe in irgend einer Form noch empfehlen kann...mein Reaction habe ich dort gekauft und stand bei einem bekannten Problem mit der Magura Bremse im Regen.Die hätten mir geholfen wenn ich erstmal 25Euro pro Bremse fürs Entlüften auf den Tisch gelegt hätte, obwohl eigentlich klar war das das nichts bringt.
Normalerweise bin ich da rigoros, wer mich einmal enttäuscht sieht mich nicht wieder. Da das AMS beim Rabe den gleichen Preis hatte wie beim Bike Discount bin ich aber nochmal zum "Lokalen Händler"...war wieder ein Fehler. Kaputte Lager nach 1000km sind plötzlich Verschleißteile, die Laufräder werden bescheiden zentriert...
Wenn ich mir dagegen anschaue wie alle Probleme mit den beim Bike Discount oder Rose gekauften Bikes und Teilen völlig problemlos, ohne jede Diskussion, gelöst wurden ärgert es mich richtig jemals in den Laden gegangen zu sein.

Insofern würde ich dort auch keine Reverb für 219Euro kaufen, sondern beim Bike Discount.
Interessant, in welcher Filiale warst Du denn da? :eek:
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte für Reaktionen
7
Hier betonst Du aber, dass der Stereo Rahmen/Hinterbau nicht stabiler sein sollte als der AMS. Wie kommst Du zu diesen Rückschlüssen? Ich bin Dir dankbar für Deine Beteiligung, aber schon ein wenig durch deine unterschiedlichen Aussagen verwirrt...
Die Aussage von oben bezieht sich auf den kompletten Rahmen. Beim Hinterbau sehe ich keinen Unterschied, da sind die Röhrchen bei beiden Bikes gleich "windig". Das vordere Rahmendreieck hat das Stereo ja vom Fritzz (oer das Fritzz vom Stereo), das ist deutlich massiver und immerhin ein ganzes Kilo schwerer als das vom AMS.
Auch in den Tests schneidet das AMS bei der Lenkkopfsteifigkeit nicht besonders "hart" ab. Der limitierende Faktor ist aber für mich immer noch die dünne Gabel und der windige Laufradsatz. Ein Stereo mit 34er oder 36er Gabel inkl. Laufradsatz mit genügend Speichen macht durchaus Sinn. Ein Stereo mit der 32er Gabel und dem EXP500 ist nichts anderes als ein AMS150 das ein Kilo schwerer ist.
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte für Reaktionen
7
Interessant, in welcher Filiale warst Du denn da? :eek:
Belgradstr...aber ich glaube nicht das sich die Filialen arg unterscheiden. Die Werkstatt ist in allen Filialen chronisch überlastet, telefonisch erreichst du kaum jemanden und die Abwicklung von Garantiefällen wird auch konstant unkulant zu sein.
Das geilste war ja: Es ist bekannt, dass Cube bei den Tapered Steuersätzen Schrott verbaut hat (das Problem bekommst auch mit dem Stereo). Deswegen hat der Rabe auch ne Schublade voll mit diesen Steuersätzen.
Nachdem ich die Lager selber raus gebaut hatte und der Typ in der Werkstatt sie begutachtet hatte (da war also schon ne halbe Stunde vergangen) wurde mir mitgeteilt, das das ja ein Verschleißteil ist. Nach etwas Murren wurde mir zugestanden, dass ich den Austausch Steuersatz zum halben Preis, 25Euro kaufen kann. Da der normale Steuersatz in normaler FSA Verkaufsversion, also nicht in diesem weißen Schachterl, woanders nur 25Euro kostet kam ich mir veräppelt vor und die Diskussion wurde hitziger...
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oldenburg
Belgradstr...aber ich glaube nicht das sich die Filialen arg unterscheiden. Die Werkstatt ist in allen Filialen chronisch überlastet, telefonisch erreichst du kaum jemanden und die Abwicklung von Garantiefällen wird auch konstant unkulant zu sein.
Hhmm... klingt irgendwie anders, als ich den Laden wahrnehme. Kann nichts schlechtes behaupten. Aber diese Diskussion führt sowieso zu nichts. Der Kunde entscheidet halt. Wenn er sich nicht wohl fühlt, steht es ihm ja frei, woanders hinzugehen. Mein Eindruck von Rabe ist, dass sie sich sehr wohl Mühe geben, auf alle Wünsche des Kunden möglichst adäquat einzugehen.:daumen:

Der Grund der Überlastung in den Werkstätten ist wohl eher darin zu suchen, dass die Jungs dort wohl die allermeisten Räder in München verkaufen (seit über 20 Jahren) und die Sachen halt nicht nach 2 Jahren auseinanderfallen. In München fahren zigtausend Räder rum, die bei Rabe gekauft worden sind und die müssen halt auch alle irgendwann mal gewartet werden... Da können die sich noch so sehr Mühe geben und schnell sein; eine gewisse Wartezeit muss man als Kunde dann halt in Kauf nehmen. Dabei werden bei Rabe sogar nur noch Räder gewartet, die auch dort gekauft wurde (oder aus dem hochwertigen Bereich stammen und nicht gerade ein Versender-Bike sind). Mit dem Ziel, die Wartezeit für die eigenen Kunden zu verkürzen...

Telefonisch erreicht man kaum jemanden. Stimmt. Liegt aber daran, dass die Bude permanent mit Kunden voll ist. Liegt bestimmt nicht daran, dass man nicht telefonieren möchte, sondern eher, dass man mit den Kunden vor Ort beschäftigt ist.

Garantieabwicklungen wurden in meiner Erfahrung echt gut abgewickelt. Nagelneuer SCOTT-Rahmen innerhalb einer Woche ist schon mal ein Wort (eigene Erfahrung)

Sei nicht sauer. Ich finde, dass die Jungs von Rabe auf jeden Fall sehr bemüht sind.
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte für Reaktionen
7
Hhmm... klingt irgendwie anders, als ich den Laden wahrnehme. Kann nichts schlechtes behaupten. Aber diese Diskussion führt sowieso zu nichts. Der Kunde entscheidet halt. Wenn er sich nicht wohl fühlt, steht es ihm ja frei, woanders hinzugehen. Mein Eindruck von Rabe ist, dass sie sich sehr wohl Mühe geben, auf alle Wünsche des Kunden möglichst adäquat einzugehen.
Was meinst du damit das sie auf alle Wünsche eingehen? Also als ich nach einer Änderung der Ausstattung gefragt habe (Bremse und Laufradsatz) wurde mir zum einen ein unverschämter Preis für die abgebauten Teile geboten (50Euro für Formula The One, 0Euro für den Easton LRS) und zum anderen bei den neuen Teilen knallhart der Katalogpreis angesetzt. Die XT Bremse sollte halt genau doppelt so viel kosten wie beim Rose wo ich sie dann bestellt habe. Also die üblichen Versender geben sich nicht weniger Mühe...

Sei nicht sauer. Ich finde, dass die Jungs von Rabe auf jeden Fall sehr bemüht sind.
Wenn ich daran denke, dass sie mich am liebsten voll über den Tisch gezogen hätten...sie versuchen mir den Steuersatz zu verkaufen, den sie kostenlos von Cube ausgetauscht bekommen...es gibt Dinge die sind einfach nicht in Ordnung.
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oldenburg
Okay, das sind schon wirklich krasse Angebote.:eek: Denke aber nicht, dass das jeder Verkäufer so handhabt. Ich denke auch, dass es damit zusammenhängt, ob die abgebauten Teile wieder "weiterverkaufbar" sind... soll heissen, dass eine gewisse Nachfrage für die in Zahlung genommenen Teile da sein muss. Was bringt es dem Händler einen Easton-LRS aufs Lager zu legen, wenn der dann jahrelang im Laden verschimmelt. Und meistens werden ja gerade die Teile ausgetauscht, an denen die Kundschaft kein Interesse hat.

Rabe ist deswegen so günstig (bei Kompletträdern), weil sie ausschließlich Serienfahrzeuge verkaufen. Man hat wenig Interesse an Individualaufbauten, Änderungen und Tuning-Maßnahmen. Das kostet viel Zeit, Geld und deshalb können sich damit andere Händler "rumärgern" (so wurde es mir jedenfalls mal erklärt). Das ist eine Geschäftskonzept und stellt die Kunden zufrieden, die kein Interesse an Tuning und Co. haben. Und das ist halt ein Großteil der Münchener Radler. Das muss man akzeptieren und ich finde es auch okay.

Übrigens: Du weisst schon, dass du bei Rabe eine Best-Price-Garantie hast, oder?! Soll heissen, dass du ein vebindliches Angebot eines Händlers (auch online- in Deinem Falle Rose für die XT-Bremse) vorlegen kannst und Rabe zieht bei dem Preis mit. Das steht in jeder Filiale auf einer weissen Tafel am Tresen. In 99% aller Fälle klappt das auch. Ich habe auch schon mehrere Fälle vorgelegt, wo der Preis dann anstandslos reduziert worden ist.:daumen:

Ich habe selber im Einzelhandel (Bikebranche) gearbeitet und versuche, bestimmte Verhalten erst zu hinterfragen. Wenn ich die Gründe dafür kenne, kann ich ein weitaus größeres Verständnis für mein Gegenüber aufbringen.

Ich stelle gerade fest, dass ich hier schon Partei ergreife und den Laden verteidige... das will ich nicht. Möchte nur klarstellen, dass ich selber durch die Bank gute Erfahrungen mit Rabe gemacht habe. Und deshalb wohl weiterhin dort kaufen werde.
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte für Reaktionen
7
Okay, das sind schon wirklich krasse Angebote.
Denke aber nicht, dass das jeder Verkäufer so handhabt.
Wenn du den Laden kennst, dann müsstest du doch wissen das man dort beim Thema Preise eh nur einen Ansprechpartner hat. ;)
Über den Verkäufer der unsere Räder sehr gut eingestellt hat (war mir wichtig damit ich nicht den schwarzen Peter habe wenn meiner Frau das Knie weh tut) kann ich nichts schlechtes berichten. Der hätte auch andere Preise gemacht wenn er dürfte.

Ich denke auch, dass es damit zusammenhängt, ob die abgebauten Teile wieder "weiterverkaufbar" sind... soll heissen, dass eine gewisse Nachfrage für die in Zahlung genommenen Teile da sein muss.
Gar keine Frage. Ich hätte die Teile auch ohne weiteres mitgenommen wenn man bei den Neuteilen nen halbwegs vernünftigen Preis gemacht hätte.

Rabe ist deswegen so günstig (bei Kompletträdern), weil sie ausschließlich Serienfahrzeuge verkaufen.
Mit anderen Worte: Der Rabe ist ein Discounter. Nicht mehr und nicht weniger. Mit dem großen Nachteil das er ein lokaler Discounter ist. Das bedeutet das ich 50km hin fahren muss um mich dort rumzuärgern wenn was defekt ist. Bei jedem Online Discounter melde ich das Problem und der schickt mich zu nem Händler in meiner Umgebung. Beim Bike Discount darf man sogar den Händler aussuchen.

Übrigens: Du weisst schon, dass du bei Rabe eine Best-Price-Garantie hast, oder?! Soll heissen, dass du ein vebindliches Angebot eines Händlers (auch online- in Deinem Falle Rose für die XT-Bremse) vorlegen kannst und Rabe zieht bei dem Preis mit.
Also das das auch für Online Angebote gilt wundert mich. Außerdem wundert es mich das ich bei der XT Bremse und dem Mavic Laufradsatz, die etwa doppelt so viel wie im Netz kosten sollten, dann selber auf den Online Preis pochen muss wenn ich in dem Laden in einem Jahr fast 7000Euro Umsatz mache...:(
Im Endeffekt ging es um Teile die nochmal fast 1000Euro Umsatz bedeutet hätten. Und hätte er nicht unverschämte 200Euro pro Bremse aufgerufen, sondern was im Bereich von 120Euro, dann hätte er den Umsatz auch gemacht. Er hätte gar nicht den Online Preis von unter 100Euro ansetzen müssen.

Ich stelle gerade fest, dass ich hier schon Partei ergreife und den Laden verteidige... das will ich nicht. Möchte nur klarstellen, dass ich selber durch die Bank gute Erfahrungen mit Rabe gemacht habe. Und deshalb wohl weiterhin dort kaufen werde.
Ich möchte ihn auch nicht komplett runter machen. Als ich die Hardtails gekauft habe war ich top zufrieden. Die Bikes waren gut eingestellt, mehr kann man beim Kauf kaum erwarten. Bei den Fullys verwunderte mich die Geschichte mit den Umbauten und sonstigen Teilen wie zusätzliche Reifen die man zum Rad kauft. Übel wurde es als nen Monat später die Magura Bremse zickte und später der Steuersatz kam...
 
Oben