Teravail Honcho MTB-Reifen im Test: Rutsch rüber!

Teravail Honcho MTB-Reifen im Test: Rutsch rüber!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi85OTRhNWNkMDYyMTFlNjMyYmIxNDdlNGRlYWU5ZjQzMjllODhkNmFlLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Seit März 2019 bietet der Hersteller Teravail aus Minnesota Mountainbike-Reifen an. Ein weiteres Gesicht im hart umkämpften Reifen-Markt, das dank deutschem Vertrieb aber einfach auf dem deutschen Markt zu haben ist. Wir haben nach dem Modell Kessel nun auch den Trail-Reifen Teravail Honcho auf die Probe gestellt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Teravail Honcho MTB-Reifen im Test: Rutsch rüber!
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
466
Spannendes Reifen, hatte ich mir für mein Sardinha 2 auch überlegt. Wurde dann der Maxxis Recon in 2.6 - glaube der Honcho hätte in 2.6 nicht in den Rahmen gepasst. Aber steht weiterhin auf der Liste für die nächsten Reifen :)
 
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte Reaktionen
45
Ort
Rosbach
Ich bin den Reifen jetzt seit anfang des Jahres gefahren. Das er nicht so viel Grip hat wie ein DHR ist klar. Aber mann muss das im Verhältniss zum Rollwiderstand sehen. Man hat einen deutlich lauffreudigeren Reifen bei angemessenen Grip. Zu meinem Tallboy passt der Reifen für die Sommermonate perfekt. Auf meine Carbonfelgen war der Reifen allerdings gegenüber dem Test nicht ohne Kompresser aufzuziehen.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.941
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich bin den Reifen jetzt seit anfang des Jahres gefahren. Das er nicht so viel Grip hat wie ein DHR ist klar. Aber mann muss das im Verhältniss zum Rollwiderstand sehen. Man hat einen deutlich lauffreudigeren Reifen bei angemessenen Grip.
Frontbremser vs Heckbremser und steil vs flach.
Frontbremser in eher flacheren Gefilden => Aggressor/ Honcho und Co.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
13.018
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Frage mich ja wer diesen ganzen neueren Marken fährt. Auf dem Trail siehst am Ende nur Schwalbe/Conti/MAXXIS/ Michelin ab und zu. Aber diese neuen Exoten...warum auch
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.536
Eine Info wie er sich so bei Nässe schlägt fände ich gut...ist für mich meist das Problem bei den harten Gummis
Ist auch hier nicht viel anders. Ohne viele Wurzeln und Steine geht es, die Stollen finden dann im Boden etwas mehr Halt, als z.B. auf knochentrockenem, harten Untergrund. Wird es aber wurzeliger oder steiniger, ist hinten schon viel Unruhe zu vernehmen.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.536
Ich bin den Reifen jetzt seit anfang des Jahres gefahren. Das er nicht so viel Grip hat wie ein DHR ist klar. Aber mann muss das im Verhältniss zum Rollwiderstand sehen. Man hat einen deutlich lauffreudigeren Reifen bei angemessenen Grip. Zu meinem Tallboy passt der Reifen für die Sommermonate perfekt. Auf meine Carbonfelgen war der Reifen allerdings gegenüber dem Test nicht ohne Kompresser aufzuziehen.
Natürlich darf man nicht nur auf den Grip schauen. Es gilt abzuwägen – Grip, Haltbarkeit, Rollwiderstand – je nachdem was man höher priorisiert, gibt es hier ein paar spannende Reifen in dem Segment. Ich persönlich würde sagen, dass ich lieber etwas mehr Grip möchte, dann darf die Haltbarkeit etwas hinten anstehen.

Zuletzt bin ich z.B. noch den Maxxis Rekon gefahren und sehr gut damit zurechtgekommen. Der greift besser, hat aber auch schon früher Abnutzungserscheinungen. Rollt auch sehr schnell.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
13.018
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist auch hier nicht viel anders. Ohne viele Wurzeln und Steine geht es, die Stollen finden dann im Boden etwas mehr Halt, als z.B. auf knochentrockenem, harten Untergrund. Wird es aber wurzeliger oder steiniger, ist hinten schon viel Unruhe zu vernehmen.
Ohne viele Wurzeln und Steinen, also ausserhalb von Trails 🤣
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
575
Frage mich ja wer diesen ganzen neueren Marken fährt. Auf dem Trail siehst am Ende nur Schwalbe/Conti/MAXXIS/ Michelin ab und zu. Aber diese neuen Exoten...warum auch
Das stimmt!
Wolfpack, etc. sehe ich auch nicht.
Ok, Pirelli, Goodyear und Bridegstone sind jetzt auch nicht die Mainsteamreifen, aber laut Werbetaktik und Präsenz hätte ich mehr Vittoria Fahrer erwartet.
 
Dabei seit
12. September 2007
Punkte Reaktionen
271
Ort
stuttgart
Das stimmt!
Wolfpack, etc. sehe ich auch nicht.
Ok, Pirelli, Goodyear und Bridegstone sind jetzt auch nicht die Mainsteamreifen, aber laut Werbetaktik und Präsenz hätte ich mehr Vittoria Fahrer erwartet.
Man muss sich halt auch mal trauen was auszuprobieren. Die meisten nehmen halt einfach das was alle fahren, also in der Regel Maxxis. Und bei den Preisen die so mancher Reifen kostet fällte das, neben dem bequemlichkeitsfaktor nicht unbedingt leicht.
 

Chief-Roberts84

Former Marketing Ninja
Dabei seit
13. Juli 2006
Punkte Reaktionen
7.459
Ort
Oberbayern
Frage mich ja wer diesen ganzen neueren Marken fährt. Auf dem Trail siehst am Ende nur Schwalbe/Conti/MAXXIS/ Michelin ab und zu. Aber diese neuen Exoten...warum auch

Bin auch lange Schwalbe, Maxxis und Conti gefahren... bis ich Kenda (nach dem Nevegal vor 15 Jahren) wieder eine Chance gegeben habe und seitdem nichts anderes mehr fahre. Also mal was neues testen kann definitiv nicht schaden.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
575
Man muss sich halt auch mal trauen was auszuprobieren. Die meisten nehmen halt einfach das was alle fahren, also in der Regel Maxxis. Und bei den Preisen die so mancher Reifen kostet fällte das, neben dem bequemlichkeitsfaktor nicht unbedingt leicht.
Stimmt... mein Bike besteht fast nur aus Teilen "die sich keiner traut"!
Maxxis, Schwalbe, Shimano und ganz besonders SRAM haben bei mir eh Verbot :)!
Dennoch würde es mich interessieren wie sich die Vittoria so schlagen.
Ist die überhaupt jemand beim Worldcup gefahren? Ich meine bei den Werbebannern sollte doch zumindest ein Team damit bestückt sein
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.941
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Man muss sich halt auch mal trauen was auszuprobieren.
Für die, die so einen nicht in einer Saison runter fahren ist es halt eine lange Testperiod. Schreckt sicherlich viele ab.
Ich mag mein Zeug halt nicht wegschmeißen und brauche jetzt 2-3 y nix mehr kaufen. So viel liegt rum.
 

Greyfur

Bikeschmuggler
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
623
Ort
Pampanistan
Moin

Die 'normalo' Reifen gibts auch bei jedem Bike-Versandshändler und im Handel. Ich hab für das neue Bikeprojekt eigentlich Hutchinson aufziehen wollen, aber die gibts hier in DE offenbar gar nicht, und der französische Laden hat mir erst die Falschen geschickt, dann bei der Retoure ewig gebraucht und zuletzt das Geld zurück überwiesen.

Hab mir dann bei Bike24 2x Conti Kaiser bestellt, weil am Ende muss das zeugs ja auch her.

Gruß
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
575
Moin

Die 'normalo' Reifen gibts auch bei jedem Bike-Versandshändler und im Handel. Ich hab für das neue Bikeprojekt eigentlich Hutchinson aufziehen wollen, aber die gibts hier in DE offenbar gar nicht, und der französische Laden hat mir erst die Falschen geschickt, dann bei der Retoure ewig gebraucht und zuletzt das Geld zurück überwiesen.

Hab mir dann bei Bike24 2x Conti Kaiser bestellt, weil am Ende muss das zeugs ja auch her.

Gruß
Conti Kaiser ist doch geil!
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.458
Ort
Taunus
Bin auch lange Schwalbe, Maxxis und Conti gefahren... bis ich Kenda (nach dem Nevegal vor 15 Jahren) wieder eine Chance gegeben habe und seitdem nichts anderes mehr fahre. Also mal was neues testen kann definitiv nicht schaden.
Hey Chief, fährst du am hugene immer noch den regolith pro? Is zwar ot war aber für mich einer der informativeren Beiträge hier :bier:
 
Dabei seit
31. Juli 2011
Punkte Reaktionen
98
z.Z.rollen bei mir auf dem Trailbike der Wild und Force AM2 von Michelin. Den Force würde ich am HR ähnlich beurteilen. Gewicht ist gleich. Bin zimlich happy mit der Kombi.
 
Oben