Teravail Kessel MTB-Reifen im Test: Looks like a …

Teravail Kessel MTB-Reifen im Test: Looks like a …

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC8zNWFiZThjZGEwYjc5M2M4NjgzOTUzYzlmODBhNmE2MGQ0NWQwOTkwLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Frischer Wind auf dem Markt schadet nie – seit letztem März mischt auch der US-amerikanische Hersteller Teravail auf dem MTB-Reifen-Markt mit. Eines der ersten Modelle hört auf den Namen Teravail Kessel und erinnert auf den ersten Blick stark an eine absolute Ikone – und im Detail? Wir haben uns den Reifen ganz genau angeschaut und einem ausführlichen Test unterzogen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Teravail Kessel MTB-Reifen im Test: Looks like a …
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MSTRCHRS

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
5.336
Was genau ist an einem Minion DHF MaxxGrip nicht snsprechend genug, um eine der vielen Kopien fahren zu müssen?

ein DHF MaxxGrip in 29x2.5 war schon vor vielen Jahren mega.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.740
Ort
New Sorg
50A ist doch weicher als beispielweise ein Baron Protection Apex und liegt im Bereich von Maxxterra.
Die Gummimischung dürfte halt einfach nicht gerade das Gelbe vom Ei sein. Nur "weich" sagt auch nicht unbedingt etwas aus. Gibt ja durchaus härtere Reifen, die auch im Nassen noch recht gut performen.

Maxx Terra müßte sogar bis 60a gehen.

Edit: Eigentlich hat man fast den Verdacht, man hat einfach das Profil von Maxxi genommen und mit der Gummimischuung von Onza kombiniert. 🤔

G.:)
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
464
Vor Jahren mal irgendwo gespeichert als Maxxis sowas noch rausgegeben hat (keine Gewähr):

3c MaxxTerra 70/50/42 (base/mid/side)
Dual 60/51
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.740
Ort
New Sorg
Vor Jahren mal irgendwo gespeichert als Maxxis sowas noch rausgegeben hat (keine Gewähr):

3c MaxxTerra 70/50/42 (base/mid/side)
Dual 60/51

Ja da gabs damals verschiedene Zahlen, die da herausgegeben wurden. Was dann wirklich und heute übrieg blieb war immer ein Rätsel. Bei Dual sollte aber auf jedenfall 70a dabei gewesen sein. :ka:

Nachdem sie hier ja jetzt ein Messgerät haben, wäre es doch Zeit mal alle Stollen bei den 3c Maxxisreifen durchzumessen ;)

G.:)
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
464
Genau. Dazu kommt dann das meiner Meinung nach auch Dual nicht gleich Dual ist und sich (wie bei anderen Herstellern auch üblich) von Reifen zu Reifen (z.B. XC vs Enduro) unterscheiden kann. Dual am Ardent ist für mein Empfinden zum Beispiel deutlich härter als am neuen Dissector, vor allem die Seitenstollen. Meine 2 cent
 
Dabei seit
5. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
69
Mein erster Gedanke war, dass es der Minion Reifen ist und siehe da.... Billiger Abklatsch einer echten Ikone! Ich bleibe bei dem Original.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.536
Ja da gabs damals verschiedene Zahlen, die da herausgegeben wurden. Was dann wirklich und heute übrieg blieb war immer ein Rätsel. Bei Dual sollte aber auf jedenfall 70a dabei gewesen sein. :ka:

Nachdem sie hier ja jetzt ein Messgerät haben, wäre es doch Zeit mal alle Stollen bei den 3c Maxxisreifen durchzumessen ;)

G.:)
Habe ein paar Vergleiche gemessen, die zuletzt getesteten Reifen sind alle weicher. Den Vogel schießt der MaxxGrip Assegai mit unter 40A ab, da messe ich aber mal nochmal ne größere Stichprobe, bevor es konkrete Werte gibt.
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.828
Ort
Mülheim
Falls der Reifen auf der Felge gemessenen wurde, ist das Ergebnis eh nichts Wert.
Der Reifen muss flach auf einen harten/festen Untergrund liegen, so das nur das Gummi nachgeben kann.
Wie genau so Messgeräte sind, ist oft ne Frage der Herkunft, billig Teile von Amaz.. oder Alib... können da schon teils sehr schlecht sein.
Bei Vergleitests mit mehreren Reifen können aber auch die Messgeräte, zumindest einen Vergleich von Reifen zu Reifen darstellen.

MfG pseudosportler
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.740
Ort
New Sorg
Habe ein paar Vergleiche gemessen, die zuletzt getesteten Reifen sind alle weicher. Den Vogel schießt der MaxxGrip Assegai mit unter 40A ab, da messe ich aber mal nochmal ne größere Stichprobe, bevor es konkrete Werte gibt.

Sehr gut idee das mal bei allen neuen Reifen durchzuprobieren. :daumen: Wie eins weiter oben schon erwähnt, möglichst im Neuzustand nicht montiert und mit passender Auflage.
Das mit der Temperatur sollte ja auch möglich sein hinzubekommen.

Wobei mal beim gleichen Reifen, die Messunterschiede bei verschiedenen Temperaturen auch interessant wären.

G.:)
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.924
Mein erster Gedanke war, dass es der Minion Reifen ist und siehe da.... Billiger Abklatsch einer echten Ikone! Ich bleibe bei dem Original.
Wenn ich mir die Preise so ansehe dann ist es eher ein teurer Abklatsch.

Vielleicht sollte man dem Herstellert mal mitteilen dass
  • Selbst bei Preis und Performance Gleichheit der Markt immer das Original bevorzugt
  • Bei schlechterer Performance hingegen ein deutlicher Preisvorteil ggü dem Original nötig ist
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.837
Wenn das wirklich ein leicht rollender Reifen mit harter Mischung und stabiler Karkasse wäre würde der eine oft gewünschte Lücke füllen. Da gibt's außer dem Aggressor DD Dual nicht viel Auswahl.
Aber mit 50A und 1140g bei 60tpi glaube ich weder an "leicht rollen" noch an "stabil".

Mein problem ist das der agressor in dual nicht gut rollt. Ich muss aber damit leben. Alles was gut rollt und profil für bremsgrip hat hält nix aus.
Agressor und dissector in dual und DD bester kompromiss.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.612
Mein problem ist das der agressor in dual nicht gut rollt. Ich muss aber damit leben. Alles was gut rollt und profil für bremsgrip hat hält nix aus.
Agressor und dissector in dual und DD bester kompromiss.

Du musst der Masse halt Rechnung tragen. Dual allein nutzt nix.
Ne DD Karkasse wird nie leicht rollen.
Deswegen bin ich auf nen DHRII Dual Exo mit nem leichten Insert gegangen. Das passt ganz gut.
Zaubern kann kein Reifenhersteller.....
 

Wip3r

Kettenverknoter
Dabei seit
26. September 2019
Punkte Reaktionen
477
Ich finde es erfrischend ein Reifen zu sehen den es nur in zwei Varianten gibt. Bei Schwalbe und Maxxis wird man am Anfang ja gerade zu erschlagen von den vielen möglichen Varianten.
 
Oben