Terry - Fly Arteria Gel Men Maße (Länge) / Vergleich Ergon SR Pro?

Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
18
Hi Zusammen,

aktuell fahre ich den Ergon SR Pro Sattel. Irgendwie passt er mir aber nicht so, wie gewünscht und ich finde Ihn persönlich auch ein wenig zu lang.

Mir wurde der Terry Fly Arteria (Gel) Men empfohlen. Auf deren Website gibt es aber leider keine Auskunft über die genauen Maße (Länge) des Sattels.

Kann hier evtl. jemand weiterhelfen und hat mehr Infos zu dem Sattel?

Viele Grüße
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Koblenz
Hi Zusammen,
aktuell fahre ich den Ergon SR Pro Sattel. Irgendwie passt er mir aber nicht so, wie gewünscht und ich finde Ihn persönlich auch ein wenig zu lang.

Was genau passt denn nicht, wenn ich fragen darf?
Einstellungsbedingt bereits versucht die Mankos auszugleichen?


Mir wurde der Terry Fly Arteria (Gel) Men empfohlen. Auf deren Website gibt es aber leider keine Auskunft über die genauen Maße (Länge) des Sattels.

Kontakt aufnehmen zu Terry... ?
Aber ich kann Dich beruhigen, wir haben einen sehr engen Draht und ich kläre das intern und melde mich wieder bei dir.

LG, Niels
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte Reaktionen
18
Hi.

Danke für das Feedback. Das mit den internen Connections habe ich mir schon gedacht ;-)

Freue mich auf Rückantwort, wenn Ihr mehr wisst.

Grüße
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Koblenz
Ich habe auch bereits eine "Teilantwort" unseres Ergonomie Experten Dr. Kim Tofaute:

Der Terry Fly Arteria (Gel) Men ist etwas weicher abgestimmt und hat etwas mehr Polster/Padding. Gut verleichen lässt sich das mit den Unterschieden der Automarken VW und Audi.

Obendrein eignet sich der Terry besser, wenn die Sitzposition etwas aufrechter ist (z.B. Gravel oder Komfortrenner).

Die unterschiedliche Form ist aber der gravierendste Unterschied.

Zum dritten Punkt (Unterschiedliche Form) habe ich nochmals nachgehakt und um detaillierte Auskunft gebeten.

LG, Niels
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Der Terry Fly Arteria Men ist 5 mm länger als der Ergon SR men Pro. Der Terry ist auch deutlich weicher abgestimmt als der Ergon.

Habe beide aktuelle hier liegen und Teste aktuell den Terry, weil ich auf dem Ergon plötzlich richtige Schmerzen bekommen habe....

Abgesehen davon war der Ergon Austausch Sattel nie so bequem wie mein erster, anfangs dachte ich, ich muss den erst mal einfahren. 2k km später ist es teils echt unmöglich für mich geworden länger als 10 Minuten darauf zu sitzen. Was auch äußerst unpraktisch ist, wenn man täglich darauf sitzen muss weil man Berufspendler mit dem Fahrrad ist ?‍♂️
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Grob gesagt, als würde ich ab den Sitzknochen jeweils auf der spitzen Kante von einem Stück Kantholz sitzen. Der hat einfach anders gedrückt, während ich den "alten" Sattel als uneingeschränkt bequem empfand und solche Symptome nie entstanden sind.

Ansonsten hat sich von meinem Fahrprofil nichts weiter geändert, beim Pendeln zur Arbeit früh und Abends jeweils 10 km ohne Polster und 2-3 mal die Woche längere Touren zwischen 2 und 3 Stunden mit Bib Shorts.

Ich habe mal versucht das zu markieren was ich als vermeintlich Störend empfinde. Hier hat es unangenehm gedrückt. In dem Bereich bekam ich auch richtige Hautreizungen durch druck und Reibung, je gereizter die Stellen, desto unangenehmer die Schmerzen (logisch).

Ergon Sattel.jpg
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Noch ein kleiner Nachtrag, der Sattel hat etwas spiel an den hinteren Strebenaufnahme. Der andere hatte das nicht. Ist nicht sehr viel, aber man konnte das schon spüren wenn man das Rad am Sattel angehoben hatte.
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Koblenz
Grob gesagt, als würde ich ab den Sitzknochen jeweils auf der spitzen Kante von einem Stück Kantholz sitzen. Der hat einfach anders gedrückt, während ich den "alten" Sattel als uneingeschränkt bequem empfand und solche Symptome nie entstanden sind.

Hast Du denn auch mal versucht mit der Einstellung ein wenig entgegen zu wirken? Im Allgemeinen, das zeigen die Erfahrungen, bewirken hier marginale Veränderungen schon große Unterschiede. In Deinem Fall hätte ich – ausgehend von der Waagerechte bzw. Deiner Grundeinstellung – die Sattelneigung etwas nach hinten verlagert, um so den Druck von den Sitzknochen zu nehmen.


Ich habe mal versucht das zu markieren was ich als vermeintlich Störend empfinde. Hier hat es unangenehm gedrückt. In dem Bereich bekam ich auch richtige Hautreizungen durch druck und Reibung, je gereizter die Stellen, desto unangenehmer die Schmerzen (logisch).

Anhang anzeigen 1108173

Dieses Foto und Deine Illustration lassen mich eher hinterfragen, ob Du nicht ggf. die falsche Breite gewählt hast.
Wie lautet Dein Sitzknochenabstand? Bzw. auf welche Sattelbreite bezieht sich die obige Illustration?


Noch ein kleiner Nachtrag, der Sattel hat etwas spiel an den hinteren Strebenaufnahme. Der andere hatte das nicht. Ist nicht sehr viel, aber man konnte das schon spüren wenn man das Rad am Sattel angehoben hatte.

Das klingt komisch und soll eigentlich nicht so sein. Notfalls beim Händler reklamieren? Hast Du den Kaufbeleg noch?
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Hast Du denn auch mal versucht mit der Einstellung ein wenig entgegen zu wirken? Im Allgemeinen, das zeigen die Erfahrungen, bewirken hier marginale Veränderungen schon große Unterschiede. In Deinem Fall hätte ich – ausgehend von der Waagerechte bzw. Deiner Grundeinstellung – die Sattelneigung etwas nach hinten verlagert, um so den Druck von den Sitzknochen zu nehmen.




Dieses Foto und Deine Illustration lassen mich eher hinterfragen, ob Du nicht ggf. die falsche Breite gewählt hast.
Wie lautet Dein Sitzknochenabstand? Bzw. auf welche Sattelbreite bezieht sich die obige Illustration?




Das klingt komisch und soll eigentlich nicht so sein. Notfalls beim Händler reklamieren? Hast Du den Kaufbeleg noch?
Ich habe eine Abstand von 11 cm und wie schon gesagt, ich hatte exakt den gleichen bis er von euch über Bike24 ausgetauscht wurde. War Anfang des Jahres, da hatte ich Probleme das sich das Obermaterial ablöst und mit diesem Sattel hatte ich absolut keine sitzbeschwerden.

Es geht ja schon los, das ich nicht mal weis an welcher Position ich mich zum ausrichten des Sattels in der Waage wirklich orientieren soll, der ganze Sattel scheint in sich verzogen zu sein. Habe ihn jetzt extra noch einmal montiert um es zu dokumentieren, Siehe Bilder anbei:

E44FA68E-E177-4E3F-B03D-E6403AB43D68.jpeg
168C4C25-29B2-4DF6-B31A-8646A62EA2BD.jpeg
6E8AC0C4-FA63-4836-A1CA-256B2860636A.jpeg
2FADE041-E1BF-4568-8535-3C2ECC58FB7A.jpeg
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Dieses Foto und Deine Illustration lassen mich eher hinterfragen, ob Du nicht ggf. die falsche Breite gewählt hast.
Wie lautet Dein Sitzknochenabstand? Bzw. auf welche Sattelbreite bezieht sich die obige Illustration?
Stimmt, da muss ich meine vorherige Aussage revidieren. Ich habe heute früh auf den Weg zur Arbeit noch einmal auf die schmerzenden Stellen geachtet, das Drücken ist an der Außenkante entlang.
Ergon Sattel.jpg
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Koblenz
Ich habe eine Abstand von 11 cm und wie schon gesagt, ich hatte exakt den gleichen bis er von euch über Bike24 ausgetauscht wurde. War Anfang des Jahres, da hatte ich Probleme das sich das Obermaterial ablöst und mit diesem Sattel hatte ich absolut keine sitzbeschwerden.

Es geht ja schon los, das ich nicht mal weis an welcher Position ich mich zum ausrichten des Sattels in der Waage wirklich orientieren soll, der ganze Sattel scheint in sich verzogen zu sein. Habe ihn jetzt extra noch einmal montiert um es zu dokumentieren, Siehe Bilder anbei:

Anhang anzeigen 1108878Anhang anzeigen 1108879Anhang anzeigen 1108881Anhang anzeigen 1108882

Diesem Eintrag folgend, lege ich Dir noch einmal unsere Sattelfolge des Bike Ergonomics Vlogs ans Herz. Denn Deine verschiedenen Ansätze zeigen definitiv entweder ein "Verständnis- oder ein Wissensproblem".

Ich würde (ohne Erkenntnisse und Vorwissen) immer die Sattelschale als gute Basis für die Waagerechte wählen wollen. In unserem Fall wäre das der Entlastungskanal. Lass Dich bitte durch die Wasserwaage nicht allzu sehr beeinflussen. Schau bitte lieber, dass Dein Untergrund auf dem Du misst in Waage liegt. ;)

Zum Vergleich:
Mein Rondo und der montierte SR Pro Men on top. Der Sattel ist waagerecht (ohne Wasserwaage) ausgerichtet und hat – aufgrund meiner allgemeinen Probleme im Dammbereich – ganz leichte Vorneigung.

Man kann auf diesem Foto gut erkennen, dass insofern der Entlastungskanal waagerecht ausgerichtet wurde, es so wirkt, als kippe der Sattel deutlich nach vorne.

118560699_762856591170933_8043302665648475027_n.jpg


Zurück zu meinen Ausführungen von gestern, auch damit die Fehlersuche nicht allzu sehr ausufert und Dich verwirrt.

Ich würde erst einmal den Druck von den Sitzknochen nehmen und den Sattel ein wenig (dh. ganz marginal) zurückneigen. Die Ausgangsposition sollte bekannt bleiben, damit das ganze auch einen Effekt hat. Damit würde ich erst einmal "Grundlagenforschung" zu meinen/meinem eigenen, ganz individuellen Problem/en betreiben.

Leider gibt es hier keine Patentlösung, denn wir sind alle eher individuell als gleich gebaut.


Stimmt, da muss ich meine vorherige Aussage revidieren. Ich habe heute früh auf den Weg zur Arbeit noch einmal auf die schmerzenden Stellen geachtet, das Drücken ist an der Außenkante entlang.
Anhang anzeigen 1109176

Und das deutet meiner Meinung nach wieder daraufhin, dass der Sattel für Dich zu breit bauen könnte. Insofern es auszuschließen ist, dass die falsche Sattelbreite (Medium/Large) gewählt wurde, würde ich nochmal unseren Ergonomie Experten Dr. Kim Tofaute dazu befragen wollen. Meistens hat der immer noch einen Tipp parat.
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.170
Ort
Kronach
Lass Dich bitte durch die Wasserwaage nicht allzu sehr beeinflussen. Schau bitte lieber, dass Dein Untergrund auf dem Du misst in Waage liegt. ;)

Der Untergrund ist in der Waage, was anderes würde auch keinen Sinn ergeben wenn ich zwei ebenen Parallel zusammen in die Waage bringen möchte.


Ich würde (ohne Erkenntnisse und Vorwissen) immer die Sattelschale als gute Basis für die Waagerechte wählen wollen. In unserem Fall wäre das der Entlastungskanal.


Zum Ausrichten des Sattels verweise ich an dieser Stelle an eure beiliegende Anleitung, die besagt, das der Sattel für die Ausgangsposition im vorderen Bereich in wie Waage eingestellt werden soll. Von dieser Ausgangsposition habe ich auch die Neigung in beide Richtungen in kleinen Schritten immer mal wieder korrigiert und über eine Woche getestet.

IMG_5852.jpeg


Von daher ist die Info bezüglich ausrichten über den Entlastungskanal mal zu erproben. Mal schauen wann ich da mal wieder zum Schrauben Lust habe, aktuell ist ja der Terry montiert und der ist bis jetzt recht bequem.


Und das deutet meiner Meinung nach wieder daraufhin, dass der Sattel für Dich zu breit bauen könnte. Insofern es auszuschließen ist, dass die falsche Sattelbreite (Medium/Large) gewählt wurde, würde ich nochmal unseren Ergonomie Experten Dr. Kim Tofaute dazu befragen wollen. Meistens hat der immer noch einen Tipp parat.

Ich habe den Sattel in der Größe S/M.
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Koblenz
Der Untergrund ist in der Waage, was anderes würde auch keinen Sinn ergeben wenn ich zwei ebenen Parallel zusammen in die Waage bringen möchte.

Damit wollte ich ein Missverständnis ausschließen. Alles schon gehabt und gesehen. ?


Zum Ausrichten des Sattels verweise ich an dieser Stelle an eure beiliegende Anleitung, die besagt, das der Sattel für die Ausgangsposition im vorderen Bereich in wie Waage eingestellt werden soll. Von dieser Ausgangsposition habe ich auch die Neigung in beide Richtungen in kleinen Schritten immer mal wieder korrigiert und über eine Woche getestet.

Anhang anzeigen 1109443

Von daher ist die Info bezüglich ausrichten über den Entlastungskanal mal zu erproben.

Genau, dann hast Du insoweit erstmal laut Bedienungsanleitung alles richtig gemacht. Dennoch gerne noch testen, ob meine Hilfestellung sich mehr eignet für Deine Anforderungen.


Mal schauen wann ich da mal wieder zum Schrauben Lust habe, aktuell ist ja der Terry montiert und der ist bis jetzt recht bequem.

Wir sind ja nicht auf der Flucht und es funktioniert mit dem Terry.
Berichte gerne aber noch, ob dies vielleicht für Dich passt.


Ich habe den Sattel in der Größe S/M.

Okay, dann ist der Punkt auch abgehakt, denn ich hatte befürchtet, dass es aus unerfindlichen Gründen die M/L Version ist.
 
Oben