Tessin(Locarno) im Corona Frühjahr | Beizen | Mitfahrgelegenheiten

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
225
Ort
Luzern
Hoi zamme,

wie letztes Jahr haben wir (bessere Hälfte und ich) auch dieses Jahr beschlossenen die Homeoffice-Empfehlung des Bundes zum Vorteil zu nutzen und das Office für einen Monat zu verlegen. Dieses Jahr soll es vom 10.4 für vier Wochen nach Locarno gehen. Wir nehmen die Bikes mit und ich konnte auch schon einige Tourenempfehlung finden. Danke an der Stelle an @RedOrbiter
Jetzt wollte ich mal fragen ob es evtl. von den Locals Empfehlungen gibt, ob es vielleicht auch kleine Gruppen oder so gibt, wo wir uns evtl. das ein oder andere mal anschließen könnten und ob jemand Tipps hat, wo man unterwegs vielleicht einen Kaffee nehmen kann oder ein Stück Kuchen, auch wenn die Terrassen wohl noch bis mindestens Ende April alle geschlossen sein werden. Vielleicht gibt's ja Take-Away Hütten oder ähnliches.

Und kann man mit dem Bike oder Velo derzeit nach Italien, oder ist auch diese Form des Grenzübertritts derzeit unerwünscht?
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Hi Hugo,

ich kann dir zwar nicht wirklich helfen bzgl Tourenempfehlungen, da ich auch noch nie da war. Aber ich überlege Ende April für ein paar Tage ins Tessin an den Lago Maggiore oder an den Luganer See zu fahren.
Wenn ich es richtig sehe, bist du schon vor Ort. Daher die Frage: wie viel Schnee liegt dort noch und wie hoch kann man fahren?
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
1
@Hugo, @matze_muc Ich hänge mich hier dran. Mich würde auch die Schneelage rundum Locarno/Lugano/Bellinzona interessieren, wir planen demnächst eine Tessinreise.

Konkret: wie schaut's mit Alpe Cardada, Monte Tamaro, Monte Lema aus? Monte Bar ist vermutlich zu hoch ...

Ich rufe auch @RedOrbiter, vielleicht weiss er Bescheid? :)

Vielen dank!
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Ich bin gerade vor Ort und es hat sich gelohnt zu kommen. Leider war es gestern sehr verregnet, aber heut und morgen ist Sonne und 20°C angesagt!

Heute eine Tour um den Mt Arbostora gemacht.. leider weniger single trails, aber ordentlich hm geschafft.

@RedOrbiter: was ist eine Must-Do Tour hier in der Region, die ich morgen machen kann?
Bin flexibel mit Auto, bevorzuge aber ÖV Anfahrt.
 

RedOrbiter

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
24. März 2001
Punkte Reaktionen
461
Ort
www.trail.ch
Cardada ist gemäss Turismus Seite nicht befahrbar!

@doppelter Wolf
Das wird so stimmen wenn es dort so steht.
Die Frage von @Smithie war aber eher, wie die Schneelage bei den genannten Orten sei.
Ob genau diese verlinkte Tour aber offen oder sinnvoll ist, oder ob evtl. die Bahnen offen sind, das ist dann aber eine andere Frage.


Monte Bar - San Lucio

Zur Info Gestern: Lawinen Überquerung auf dem Höhenweg Monte Bar - Passo San Lucio


RedOrbiter
www.Trail.ch
 

RedOrbiter

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
24. März 2001
Punkte Reaktionen
461
Ort
www.trail.ch
@RedOrbiter: was ist eine Must-Do Tour hier in der Region, die ich morgen machen kann?
Bin flexibel mit Auto, bevorzuge aber ÖV Anfahrt.
Kann so nicht beantwortet werden.
Da hat jeder wohl andere Vorlieben.
Technisch versiert oder nicht, viel HM oder eher flach, Bähnlitouren, Ausdauer, Anfänger, Fortgeschritten, lieber viele Beizen an der Strecke, lieber Einsam unterwegs, Viel Natur, lieber Urban, vielleicht Downhill lastig, usw.
Jede Tour hat immer sein eigenen Reiz.
Für mich ist z.B. die Monte Bar Tour immer ein Highlight (siehe mein obiges Posting). Denn dort hat es so viele Möglichkeiten dass jeder etwas passendes für sich finden kann.

RedOrbiter
www.Trail.ch
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
225
Ort
Luzern
Bin jetzt zwei Wochen bei gutem Wetter in der Gegend gewesen, dann ein paar Tage nördlich der Alpen und jetzt wieder im Süden.
Insgesamt stehe ich dem Terrain mit gemischten Gefühlen gegenüber. Insgesamt ist das Tessin nix für Anfänger und Anstiege werden meist auf Asphalt zurück gelegt. Bergab dann mindestens S2, oft auch S3 oder alternativ wieder über Asphalt bergab.
Wir haben unser Lager in Cugnasco, daher war ich jetzt mehrere Male in Monte Motti, die Abfahrt nach Süden Richtung Gordola kann ich nicht empfehlen.
Die Abfahrt ins Verzasca-Tal hingegen finde ich sehr gut. Die Beiz in Monte Motti hat auch geöffnet und der Ausblick ist Lohnenswert.
Den "Isone Bike" (Nr. 361) kann ich so halb empfehlen....im wörtlichen Sinne. Die erste Hälfte findet schlicht auf Asphalt statt. Während die Aussicht nach Bellinzona runter tatsächlich ganz nett ist, empfand ich die Abfahrt nach Isone auf Asphalt dann echt zum :heul:
Von Isone weiter macht's dann wieder Spaß.
Die WM-Strecke von 2003 (Cross Country Rivera) fand ich auch gut und hab ganz schön Respekt vor denen, die das vor fast 20 Jahren auf Hardtails und mit 60-80mm am Vorderrad auf Zeit gefahren sind, bevor die Strecke für die Öffentlichkeit "entschärft" wurde.

Nach dem Mittag will ich mal versuchen auf die Alpe di Neggia raufzukommen und evtl. den Carbontrail in Angriff zu nehmen. Wenn ich aus dem Fester schaue, sehe ich auf und um den Gipfel des Monte Tamaro noch Schnee. Mal sehen ob um die Alpe alles schneefrei ist.

Cardada Bike fehlt mir leider noch. Evtl. in der zweiten Wochenhälfte und im Anschluss hoffentlich ne Pizza im Nostrano. Am Wochenende ist in Ascona einfach viel zu viel los, drum hat's bislang nie geklappt.
Frag mich, wie man sich das freiwillg antun kann:ka:
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Kann so nicht beantwortet werden.
Da hat jeder wohl andere Vorlieben.
Technisch versiert oder nicht, viel HM oder eher flach, Bähnlitouren, Ausdauer, Anfänger, Fortgeschritten, lieber viele Beizen an der Strecke, lieber Einsam unterwegs, Viel Natur, lieber Urban, vielleicht Downhill lastig, usw.
Jede Tour hat immer sein eigenen Reiz.
Für mich ist z.B. die Monte Bar Tour immer ein Highlight (siehe mein obiges Posting). Denn dort hat es so viele Möglichkeiten dass jeder etwas passendes für sich finden kann.

RedOrbiter
www.Trail.ch
Danke, da hast du allerdings Recht :) das Spektrum ist sehr weit gefasst, was es an Trails gibt und es kommt auf die persönlichen Vorlieben und das Können an. Nicht nur hier, sondern überall.

Monte Bar hätte mich sehr gereizt, aufgrund der Schneefelder habe ich es jedoch gelassen. Das muss nicht sein. Ich bin daher heute den Corona dei Pinci gefahren. Das ist ne schöne Tour mit schönen Trails. Mehr Infos hier: https://www.ride.ch/de/touren/corona-di-pinz

Cardada hatte ich mir auch angeschaut, es las sich aber danach, dass es noch nichts für mein können ist :)

Ich sitze gerade im Zug, an der Antenne am Mit Tamaro liegt noch viel Schnee, an der Nordseite auch geschätzte 300-500hm darunter.
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
225
Ort
Luzern
So,
bin gerade von der heutigen Tour zurück. Rauf auf die Alpe di Neggia und über den Carbon Trail wieder runter. Tatsächlich lag auf den ersten paar Metern noch etwas Schnee, im Wald war dann aber alles schneefrei, wenn auch nicht immer trocken.
Man merkt, dass es am Wochenende extrem geregnet hat und dementsprechend sind alle Rinnsale und Bäche stark angeschwollen.
Insgesamt fand ich den Trail sehr gut, für Tessiner Verhältnisse fast schon ein Flowtrail.
Aber Achtung, seit Mitte März sind in dem Gebiet Forstarbeiten. Daher ist an mehreren Stellen der Weg mit Flatterband gesperrt. Am Flatterband hängt in der Regel ein laminiertes A4 Blatt mit Informationen und Telefonnummern. Man kann dort tagesaktuell nachfragen, ob die Passage sicher und erlaubt ist oder nicht. Heute Nachmittag war es kein Problem. Ich kann und will aber nicht dafür garantieren, dass das auch für morgen, nächste Woche oder nächsten Monat gilt. Bitte klärt das vor Ort selbst entsprechend ab.
Für Deutsche vielleicht ungewohnt, aber hier sind die Damen und Herren am anderen Ende der Leitung durchaus freundlich und hilfsbereit und verbieten einem nicht die Durchfahrt, wenn es nicht tatsächlich notwendig ist.
Gegen Ende des gesperrten Gebietes hat man dann auch die aktuelle "Baustelle" gesehen. Ich gehe daher davon aus, dass die Arbeiten noch eine Weile andauern.
Ein paar Bäume sind dem Unwetter der letzten Tage wohl zum Opfer gefallen und einige Bäche sind derart angeschwollen, dass man derzeit nicht erwarten sollte trockenen Fußes durchzukommen. Hat aber auch was erfrischendes :)

Beizen habe ich heute leider keine offenen gesehen, lag vermutlich aber einfach am Wochentag.

@ Matze
Die Ride habe ich leider nicht mehr im Abo, hatte aber auch schon mit dem Corona di Pinz geliebäugelt. Kannst Du mir sagen, ob die Tour in der Ride die gleiche ist wie jene von Ticino Tourismo:
Und hast Du bei Ride den heutigen Eintrag verfasst?
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Ja den Kommentar habe ich verfasst. Den Trail fand ich wirklich schön.
Nee das ist nicht der Trail. Es geht auf der Straße (Via ai Monti) rauf. Abwärts geht es vom Gipfel nord-ostwärts in Richtung Arcegno und dann weiter in Richtung Losone.
 
Dabei seit
26. Juli 2011
Punkte Reaktionen
61
@matze_muc Cardada wurde vor ein paar Jahren entschärft. Ich kenne die alte Variante nicht, aber es gibt Kommentare im Netz, die darauf hindeuten, dass sie schwierig war. Die neue Variante (von Schweizmobil) ist harmlos und für jedermann fahrbar.
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Danke, dann schau ich mir die Tour an, wenn ich nochmal hier bin. Leider fahre ich morgen früh wieder zurück :(
 
Oben