• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Test: Bontrager Flash Charger TLR - Standpumpe mit Hochdruck für Tubeless-Montage

Grinsekater

...ja das ist fahrbar.
Forum-Team
Dabei seit
24. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.988
Standort
Spessarträuber
Wer schon mal Tubeless Reifen aufgezogen hat und nicht über den Luxus eines Kompressors im Schrauberkeller verfügt, kennt das Problem. Die Pumpe liefert nicht genug Luft auf einen Schlag und der Reifen will ums Verrecken nicht ins Felgenbett springen. Genervte Fahrten zur Tankstelle sind da oft die Folge. Die Entwickler bei Bontrager scheinen dieses Problem zu kennen und überlegten sich eine Pumpe, die hier Abhilfe schaffen soll - den Bontrager Flash Charger TLR.


→ Den vollständigen Artikel "Test: Bontrager Flash Charger TLR - Standpumpe mit Hochdruck für Tubeless-Montage" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
2. September 2009
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Berlin
Da ich gerade einen neuen Laufradsatz mit ZTR-Felgen aufgebaut habe, stand ich ebenfalls vor der Frage, ob ich einen Kompressor brauche. Tubeless war bei mir oft ein 50/50 Fall: manchmal hat es beim ersten Versuch geklappt (ohne Kompressor), manchmal auch nach zig Versuchen nicht.

Eine neue Standpumpe könnte ich auch gebrauchen (wer billig kauft, kauft zweimal), da kommt die Bontrager TLR wie gerufen!

Leider ist der Preis mit 119€ ganz schön hoch angesetzt und die Verarbeitung/Materialwahl sollte gerade bei diesem Preis besser ausfallen.
 
Dabei seit
15. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
9
Standort
65795 Hattersheim
Ein geile Idee, ein kleiner Kompressor, der Stromlos überall mit genommen werden kann. Allerdings bekommt man auch einen billigen, (qualitativ minderwertigen) strombetriebenen Kompressor für kleineres Geld, der wohl für Biker die Problemstellung allemal bewältigen sollte.

Gruß Fernando
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Torgau
Ein geile Idee, ein kleiner Kompressor, der Stromlos überall mit genommen werden kann. Allerdings bekommt man auch einen billigen, (qualitativ minderwertigen) strombetriebenen Kompressor für kleineres Geld, der wohl für Biker die Problemstellung allemal bewältigen sollte.

Gruß Fernando
Der Kleine Kompressor hat aber keinen Lufttank er ist nur eine Pumpe und stellt nicht das Luftvolumen zur verfügung um den Reifen so schnell aufzublähen damit der Reifen ins Felgenhorn springt.
 
Dabei seit
9. August 2013
Punkte für Reaktionen
18
Man kann sich den Druckbehälter auch problemlos mit einer oder zwei PET flaschen selber bauen. Funktioniert bestens und ist deutlich günstiger... ;)
 

Tob1as

Talentfrei
Dabei seit
28. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
164
Standort
Saarlouis
Vorteil gegenüber dem Kompressor: leiser Betrieb !

Aber Man kann nichts anderes damit machen -teuer sind die Dinger ja schon :(
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.697
Standort
Allgäu
Die Idee ist genial und wäre da nicht der Preis, würde ich meine alte Pumpe in Rente schicken... 120€ sind ganz schön happich, dafür gibts im Baumarkt einen schönen Kompressor den man dann auch mal fürs Auto, zum Lackieren oder ein beliebiges Druckluft-Werkzeug nehmen kann...
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.697
Standort
Allgäu
Zum Beispiel, ja!

Wir sind uns wohl einig, dass sich niemand die Bontrager Pumpe in den Rucksack steckt, also ist mit "für unterwegs" der Transport im Auto gemeint, oder?

Wenn ich auf Tour eine Panne mit Tubelesse hatte, dann wegen fehlender Milch oder einer aufgeschlitzten Seitenwand. In beiden Fällen hab ich einen Schlauch eingezogen, bin die Tour zuende gefahren und hab zu Hause in Ruhe auf tubeless umgebaut. Bisher ging das auch ohne Kompressor, mit mehr oder weniger großem Aufwand...
 
  • Like
Reaktionen: ufp

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
1.974
Standort
Stuttgart
Ich dachte beim Reifendruck wird wirklich um 0,1 bar oder weniger rumgemacht. Da finde ich die Auflösung am Manometer schon ein wenig grobschlaechtig. Desweiteren haette mich noch interessiert, wie genau die Anzeige ist.
 
Dabei seit
25. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
556

Ist fuer mich absolut unglaublich dass es Haushalte ohne Kompressor geben soll. Den braucht man doch fuer alles. Putzen, lackieren, Reifen aufpumpen, schleifen, nieten, Silikonfugen, Reifen wechseln..... So ein 120 Euro Teil, ein Werkzeugset und ein Druckregler tun es allemal fuer die meisten Anwendungen.

Fuer unterwegs entweder normale Standpumpe und Pet-Flasche oder halt Stromaggregat und Kompressor wenn man den Redneck rauslassen muss.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.831
Standort
Pfälzerwald
Gute Idee !
Für zuhause habe ich zwar einen Kompressor aber für den Bike Urlaub bzw. in meinem Fall für das Arbeitswochendomizil macht das dann schon Sinn.
Allerdings wäre eine große Anzeige für tubeless typische Drücke (Max.anzeige 3bar) wünschenswert. Für die Voll Anzeige der Luftkammer hätte man eine andere Lösung als das Reifendruckmanometer wählen können. Da würde ja auch z.B. eine manuelle Anzeige in Form eines hervor kommenden farbigen Knopfes ausreichen.

so und das Ganze jetzt bitte auch noch für tubeless Fatbikereifen ! ;)
 
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
697

k.nickl

Radfahren ist kein Ponyhof.
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
244
Standort
südlich des Hauptalpenkammes
Prima Idee und ideal für den kaufkräftigen Biker. Am besten als N'Duro titulieren und geht weg wie die warmen Semmeln.
Nachdem ich einen Satz Reifen (Podium MMX + BlackPanther) mit dem SKS-Rennkompressor tubeless montieren konnte ist für mich alles möglich wenn man sauber arbeitet.
 
Dabei seit
25. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
24
ich hab meine tubless reifen mit ner erste hilfe pumpe von crank brothers aufgezogen...war nicht ganz einfach aber dafür dass ich das das erste mal gemacht hab funktionierts ganz gut.da sollte das mit ner ganz normalen standpumpe doch nochmal besser gehen oder?
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.831
Standort
Pfälzerwald
ob das mit normalen Pumpen klappt hängt immer von der Reifen/Felgen Kombi ab !
bei manchen geht das problemlos, bei anderen verzweifelt man ohne ordentlich Druck und bekommt die Reifen einfach nicht sauber ins Felgenhorn gedrückt
 

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
551
Die Idee ist geil, das muss man ihnen lassen. Der Preis ist allerdings extrem heftig.

mfg
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte für Reaktionen
300
Ein geile Idee, ein kleiner Kompressor, der Stromlos überall mit genommen werden kann. Allerdings bekommt man auch einen billigen, (qualitativ minderwertigen) strombetriebenen Kompressor für kleineres Geld, der wohl für Biker die Problemstellung allemal bewältigen sollte.

Gruß Fernando
blos das die dinger so grauenhaft laut sind das sich nachbarn dann schon aufregen.

man kann sich nen druck behälter aus einem kleinen leeren feuerlöscher selber bauen. oder noch einfacher ist so ne leere sodastream kartusche
 
Oben