Test: Commençal Supreme 24 Kinderbike

Grinsekater

...ja das ist fahrbar.
Forum-Team
Dabei seit
24. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.159
Standort
Spessarträuber
Wer erinnert sich nicht an sein erstes ernsthaftes Mountainbike? Bei mir war das ein Cannondale Super V und ich war vom Umstand, dass überhaupt etwas federt, völlig begeistert. Heute müssen kleine Shredder nicht warten bis sie mindestens 1,50 m sind, um auf ein ernstzunehmendes Mountainbike zu passen. Etliche Hersteller bieten neben Hardtails zwischenzeitlich auch vollgefederte Versionen ihrer Bikes an, die einem vollwertigen Bike "für die Großen" nur in wenig nachstehen. Commençal aus Andorra ist einer dieser Hersteller und Franz ein elfjähriger, eingefleischter Hardtailpilot, hat das Supreme 24 für uns getestet.


→ Den vollständigen Artikel "Test: Commençal Supreme 24 Kinderbike" im Newsbereich lesen


 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
bei HH
Der Zwerg ist hammer, allerdings würde ich mir wünschen, dass seine Eltern mehr auf Schutz achten. Wenn ich mit meinem Sohn (auch 11 J.) in den Park fahre, dann gibt es ein paar Protektoren mehr. Aussehen ist da nebensächlich. Ich kaufe lieber neue Bikes, als Rollstühle.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.708
Standort
Allgäu
Der Gewichtsvergleich ist sehr anschaulich. Ich weiß wirklich nicht, wie viel Spaß ich mit einem 45kg Brocken beim Uphill hätte... Das Bike hier ist wohl eher als Kinder DH ein zu stufen und nicht mit einem 140mm AM für die Großen zu vergleichen.
 

Floh

Born To Rune!
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
231
Standort
Hannover, Deutschland
Als passionierter Kinderbike-Schrauber fallen mir da viele Sachen auf, die man besser und leichter machen könnte. Trotzdem Hut ab Richtung Commencal für den Bau eines solchen Geräts. Das einzige Vergleichbare war bisher das YT First Play, und das ist ein echter Brocken.

Die Kurbel müsste kürzer sein um kindgerecht zu sein, das kann man aber auch selber machen.
Beim Schaltwerk täte ein Shortcage gute Dienste, Shimano Zee kommt mir in den Sinn. 10-fach mit einem 40er Ritzel wäre ja auch nicht verkehrt. Und ein 30er Kettenblatt.

Wie man sieht, skaliert sich das Gewicht leider nicht linear mit der Größe. Gabeln, Felgen und Anbauteile wiegen annähernd immer das Gleiche. Bei den geringen Fahrergewichten tun es aber auch Leichtbau-Teile, selbst wenn mit dem Rad ordentlich gesprungen wird.
 
Dabei seit
6. März 2012
Punkte für Reaktionen
190
Standort
Bamberg (heiligenstadt)
Sehr Sehr gut gefahren.


Bei Fullface Helmen und der noch nicht ausgewachsen Muskulatur im genick sehe ich ein sehr hohes Verletzungsrisiko.
Schade dass hier wieder keine Vorbildfunktion gezeigt wir, wenig Schutz ist halt voll cool.
 
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Schweiz
Als passionierter Kinderbike-Schrauber fallen mir da viele Sachen auf, die man besser und leichter machen könnte. Trotzdem Hut ab Richtung Commencal für den Bau eines solchen Geräts. Das einzige Vergleichbare war bisher das YT First Play, und das ist ein echter Brocken.
Das Norco Fluid gibt es auch noch, jedoch mit weniger Federweg. Jedoch als 24" (Fluid 4) oder 20" (Fluid 2) erhältlich.
Sicherlich genial ein solchen Bike zu besitzen. Jedoch für ein wachsendes Kind nicht gerade weniger Geld.
 

Floh

Born To Rune!
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
231
Standort
Hannover, Deutschland
Das Norco Fluid gibt es auch noch, jedoch mit weniger Federweg. Jedoch als 24" (Fluid 4) oder 20" (Fluid 2) erhältlich.
Sicherlich genial ein solchen Bike zu besitzen. Jedoch für ein wachsendes Kind nicht gerade weniger Geld.
Die Nutzungszeit ist gerade beim 24er wahrscheinlich begrenzt, aber der Wiederverkaufswert ist OK. Ich habe jetzt schon 12 und 16 Zoll durch, die bin ich gut wieder losgeworden.

Bin jetzt seit einem Jahr bei 20 Zoll und überlege zur Zeit, ob sich 24 Zoll noch lohnt oder man gleich auf ein kleines 26er geht (Frauenfullies z.B.), und da höchstens kleinere Räder drin fährt, da kann man nochmal 2,5 cm nach unten kommen. Oder nur ein kleineres Hinterrad und vorne 26.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.529
Standort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich selber habe meinem Sohn ein 24er YT First Play gebraucht gekauft und dann umgebaut. Jetzt wiegt es 12,0kg mit Dropper Stütze und Pedalen. Noch immer viel zu schwer. Da aber der Rahmen ca. 3,5kg wiegt, war da einfach nicht mehr zu machen.

Auch wenn ich die Bemühungen von Commencal und einigen anderen Herstellern durchaus positive finde, gefällt mir die Ausführung schlichtweg überhaupt nicht. Vor allem das Gewicht ist echt ein Problem. Warum nicht einen simplen Eingelenker mit leichtem Rohrsatz? Reicht für die Kleinen allemal und das Gewicht landet bei ausreichender Stabilität bei 10-11Kg komplett.

Der Preis ist gemessen an der Ausstattung auch deutlich zu hoch - kleine Stückzahlen hin- oder her.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
bei HH
Bei dem Einsatzspektrum des Franz sind 24" nicht verkehrt. Für die meisten Kids genügt jedoch ein Hardtail. Leider ziehen auch hier die Hersteller wirklich kleine Rahmen zurück oder es sind irgendwelche Eisdielen-Bikes, wie z.B. Cube Team 260.
Dartmoor hatte mal ein 14" Hornet (XS). Gibt es leider nicht mehr neu, fährt meine Tochter aber jetzt mit 8 Jahren und zuvor mein Sohn (damals 9 J.). Mein Sohn fährt jetzt ein 16" Dartmoor Primal und ist glücklich. Allerdings fährt er auch eher technisch, als stylisch, also nicht über jeden Table und 2 m Drops. Die Bikes würden das aber trotzdem aushalten und haben dabei 2-fach-Antrieb. Vorteil von 26" liegt also klar im "Berg hoch kommen" und bei technischer Fahrweise ohne große Sprünge, 24" ist genau da besser.
 
Dabei seit
2. September 2013
Punkte für Reaktionen
1.237
Standort
Bad Oeynhausen
Der Preis ist gemessen an der Ausstattung auch deutlich zu hoch - kleine Stückzahlen hin- oder her.
Findest Du? Ich habe mich gerade gewundert, wie sie diesen Preis überhaupt machen können! Der Rahmen ist sehr aufwendig und die Komponenten sinnvoll zusammen gestellt, ich sehe da nicht viel Luft in der Kalkulation. Ich kenne Max Commencal und weiß, dass Kinderbikes bei ihm außerhalb des rationalen Verstands laufen, es ist eher eine Herzensangelegenheit und von daher denke ich nicht, dass er viel Marge an dem Bike hat!
Gruß, Basti
 

Floh

Born To Rune!
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
231
Standort
Hannover, Deutschland
Findest Du? Ich habe mich gerade gewundert, wie sie diesen Preis überhaupt machen können! Der Rahmen ist sehr aufwendig und die Komponenten sinnvoll zusammen gestellt, ich sehe da nicht viel Luft in der Kalkulation. Ich kenne Max Commencal und weiß, dass Kinderbikes bei ihm außerhalb des rationalen Verstands laufen, es ist eher eine Herzensangelegenheit und von daher denke ich nicht, dass er viel Marge an dem Bike hat!
Gruß, Basti
Man sieht schon wo der Rotstift sitzt. Ein X5 longcage 9-fach ist halt günstig. Dass es sich bei den Stückzahlen nicht lohnt überhaupt einen Rohrsatz zusammenzustellen ist klar. Der Aufwand steckt sichtbar im Rahmen, nicht so sehr in den Anbauteilen.

@LockeTirol: 3500 Gramm?? Das wiegt mein Banshee Rune Rahmen auch. In L.
 

Floh

Born To Rune!
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
231
Standort
Hannover, Deutschland
Warum nicht einen simplen Eingelenker mit leichtem Rohrsatz? Reicht für die Kleinen allemal und das Gewicht landet bei ausreichender Stabilität bei 10-11Kg komplett.
Wie @supurb-bicycles geschrieben hat, der Markt ist so winzig. Klar hat jedes Kind ein Fahrrad, aber so wie bei den meisten Erwachsenen dominiert da doch das Supermarkt-Fahrrad mit Stahlrahmen (aber vollgefedert! :D). Wie viele Kinder von ernsthaften Mountainbikern gibt es, die selber auch MTB fahren? Ja eben.
Meine Hoffnung liegt da in Richtung XS-Ladyrahmen wenn es soweit ist. Vielleicht kriegt man bis dahin auch ein gebrauchtes LV 301 in XS zu einem vernünftigen Kurs. Ein 24er Hinterrad rein und schon gehts.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.529
Standort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich werde mich mal näher mit dem Thema befassen. Wenn man auf gerade, simple Rohre zurück greift, ist das kein großes Ding und auch nicht so teuer. Siehe Propain Frechdax. So ein Rahmen in 24" und gut.

Der Commencal Rahmen ist sicher hochwertig - nur was bringt das, wenn er dann schwer und überdimensioniert für das geringe Gewicht des Fahrers ist und für leichte, gute Komponenten kein Budget mehr vorhanden ist.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.708
Standort
Allgäu
Aus meiner Erfahrung fahren die Kids nur so lang mit Spaß, wie sie noch Puste haben. Im Bekanntenkreis habe ich ein paar richtig gute Kids in dem Alter, aber nach 2std in den Bergen ist spürbar die Luft raus und das bei jeweils sehr leichten Bikes... Das Bike hier ist was für den Bikepark, da stört das Gewicht weniger, zum Touren finde ich es genauso ungeeignet wie ein 200euro Pukky MTB.
 
Oben