Test: iXS XULT - Fullface mit guter Belüftung?

Der neue iXS XULT Fullface Helm im Test - bei höchsten Temperaturen musste sich das neue Flagschiff unter den Helmen von iXS im harten Praxiseinsatz beweisen. Erstmals von Team-Fahrer Cedric Gracia auf der Eurobike 2014 vorgestellt, haben wir ihn diesen Sommer auf die Probe gestellt: Wie gut ist der Helm, der besonders gut belüftet und leicht aber gleichzeitig ein vollwertiger Fullface-Helm sein soll? Lest es hier im iXS XULT Test.


→ Den vollständigen Artikel "Test: iXS XULT - Fullface mit guter Belüftung?" im Newsbereich lesen


 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.862
Ort
Am dunklen Walde

Ob das vorgeschrieben ist oder nicht ist jetzt gar nicht meine Frage. Klar gibt es Vorschriften und Regeln die eingehalten werden müssen, ich habe hunderte von Unfällen und Stürzen gesehen( im Rahmen meiner Tätigkeit als Streckenposten bei Motorsportveranstaltungen). Ich hatte nicht den Eindruck von mehr Sicherheit bei Doppel-D-Verschlüssen!
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.862
Ort
Am dunklen Walde
Es ist auch nicht vorgeschrieben. Du hast gefragt, wer das Geruecht in die Welt gesetzt hat, ich habe dir ein Beispiel genannt.

_Ich_ finde DD uebrigens am angnehmsten und einfachsten :ka:

Dein Beispiel bezieht sich doch lediglich auf die Vorschrift einen Helm mit Doppel-D zu verwenden, und nicht auf die Tatsache der Sicherheit und weil es jeder hier weiter verbreitet ist noch lange nichts bewiesen. Nur weil man es angenehmer empfindet ist es noch lange nicht sicherer.
Wenn es aussagekräftige neutrale Tests dazu gibt, dann bitte her damit!
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
1.967
Dein Beispiel bezieht sich doch lediglich auf die Vorschrift einen Helm mit Doppel-D zu verwenden, und nicht auf die Tatsache der Sicherheit und weil es jeder hier weiter verbreitet ist noch lange nichts bewiesen.

Ein letztes Mal: das ist ein Beispiel fuer jemanden, der das _Geruecht_ (indirekt) in die Welt gesetzt hat, dass ein DD sicherer sei.
Darueber ob und inwiefern ein DD sicherer ist, macht weder die IXS-Regel noch ich eine Aussage - mir ist's auch voellig wurscht, eben weil ich den DD als praktischsten Verschluss empfinde.
 
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
1.035
Ort
Trier
Ich kopiere hier einfach mal was rein.

DD ist so einfach gebaut, aus den beiden Stahlringen, dass es nichts gibt, was abbrechen kann. Ein versehentliches Lösen kann ausgeschossen werden. Ein Klickverschluss kann sich in einer Unfallsituation Öffnen oder gar zerstört werden. Da besteht auch noch die Möglichkeit, dass der Verschluss nicht richtig geschlossen wurde. DoppelD kann nur durch Öffnen von Menschenhand oder durch zerschneiden geöffnet werden. Weitere Vorteile sind auch das Wegfallen des Einstellens der riemen; er wird einfach auf passende Länge zugezogen und mit etwas Übung ist er auch schneller zu öffnen/schliessen.

Doppel-D ist im Rennsport vorgeschrieben und da gelten hohe Sicherheitsvorschriften. Bei einem Klickverschluss kann es sein, dass diese nicht ganz einrastet und während der Fahrt oder spätestens bei einem Unfall öffnet.

Von Arai Seite:

Der ‘Doppel-D-Verschluss’ ist derzeit der sicherste Helmverschluss. Ein so genannter Schnellverschluss kann beschädigt sein oder durch Schmutz im Innern in seiner Funktion eingeschränkt werden. Grand Prix-Rennfahrer sind verpflichtet, während des Rennens ein mit dem ‘Doppel-D-Verschluss’ vergleichbares System zu verwenden!

So jetzt genug.
Das gute ist ja, es kann jeder machen wie er mag.
Trotzdem sollte man sich auch mal über seine Schutzausrüstung gedanken machen. Es wird soviel Zeit in den Aufbau eines Rades investiert da sollte die Schutzausrüstung nicht zu kurz kommen!
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
von der Belüftung her sicher interessant,

leider nur nach den Standard Fahrrad Normen EN1078 und C.P.S.C getestet bzw. zertifiziert,die muss fast jeder Helm bestehen egal ob Halbschale oder FF.
"Die Xult Helmserie erfüllt den europäischen EN1078 sowie den amerikanischen ASTM DH und C.P.S.C Sicherheitsstandard"
Also erfüllt er doch die DH Norm? Gibt es noch einmal eine europäische Norm für FF Helme?
 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte Reaktionen
4.304
Die Belüftungsöffnungen am Hinterkopf sollen für eine effiziente Entlüftung sorgen - ein wenig verwunderlich ist, dass die mittleren Öffnungen bei Verwendung einer Goggle abgedeckt werden und wohl nur teilweise funktionieren.

Was ja durch ne einfache Designänderung am Hinterkopf zu ändern wäre. :rolleyes:.
Ich sag aber nicht wie. Müssen die selbst drauf kommen. :o
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte Reaktionen
285
Ein allerletzter Post zu Doppel-D.

Mit der größte Vorteil ist folgender: Doppel D wird bei jedem Schließen korrekt angepaßt. Hast Du einen Schnellverschluß, stellst Du die Riemenlänge vorher ein. Früher oder später längt sich das aber. Kaum einer justiert das aber nach. Es fahren also etliche mit zu langen Riemen durch die Gegend. Klar, Doppel-D kann man auch zu locker lassen. Ist aber eher unwahrscheinlich.
Für uns eventuell noch egal, aber auf dem Mopped...... fährst Du morgens im Spätsommer los, kann es schon ziemlich kühl sein. Also hast Du einen Halswärmer oder einen dicken Schal um. Nachmittags hast Du eventuell nur noch ein Halstuch, oder gar nichts, um.
Ja, man muß sich an Doppel-D gewöhnen. Hat man das erstmal getan, gibt´s damit keine Probleme.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.842
Ort
Erfurt
ich stelle den riemen an einem guten helm mit schnellverschluss genau einmal ein. die wärmeausdehnung des riemens kannste aber mal so vergessen, auf die länge mit dem material macht das vlei 1mm aus.

sorry, aber es gibt KEINEN echten vorteil was doppel-d betrifft. es gab sogar von Uvex damals (um 1996 rum, stand in der mopped oder motorrad) untersuchungen was die helmsicherheit betrifft. da war doppel-d weit hinten. von der alltagstauglichkeit mal abgesehen.

und wegen dem "kinnriemen nur lösen, nicht öffnen" ICH bekomme den riemen OHNE komplettes öffnen nicht weit genug das ich den helm absetzen kann. genau DAS ist ja mein problem, den scheiss jedesmal neu einfädeln. diese sorgen hab ich mit Fidlock nich... einma eingestellt, arschgeleckt...
 
Dabei seit
29. Juni 2013
Punkte Reaktionen
11
Ort
Hannover
Meiner ist gestern angekommen. Schickes Teil hab mir den 60-62 geholt weil meine Rübe im Grenzbereich ist. Passt sehr gut, am Wochendene wir sich zeigen wie gut die Belüftung wirklich ist.
 
Dabei seit
29. Juni 2013
Punkte Reaktionen
11
Ort
Hannover
Kannst du was zur Verarbeitung sagen. Wurde im Test ja bemängel.
Klar. Test hatte ich auch gelesen. Die Kritik mit den Gittern kann ich nachvollziehen oder IXS hat hier noch nach gelegt. Visier könnte ggf. Ein wenig flexibler sein aber ansonsten hab ich nichts zu beklagen bis jetzt. Kann auch gerne noch mal Highres Bilder schießen wenn jemand da noch eine Ansicht fehlt
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Ich habe meinen heute auch bekommen. Macht einen wirklich guten Eindruck. Er sitzt bequem, fest aber dennoch luftiger als meine Specialized Dissident. Die Verarbeitung passt imo auch. Die Kritik vom Test kann ich nicht bestätigen. Vielleicht ist die Serie auch besser geworden.

Das einzige was mich stört ist die fehlende Tasche. Ein 350€ Helm und es gibt nicht mal einen schlichten Stoffbeutel dazu? Bei anderen Helmen (z.B. Specialized) habe ich eine praktische Tasche dabei.
 
Dabei seit
26. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
255
Hat jemand ne Ahnung wo man auf den Xult am besten eine Helmkamera drauf baut? Oben in der Mitte ist ja so ein bescheuerter Steg. Eventuell ginge es von unten an das Visier, aber ich könnte mir vorstellen, dass das stärker wackelt?!?
 
Oben