Test: Manitou Mattoc 160 mm Federgabel

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.493
Standort
München
Manitou hat für die Mattoc einen ganz schönen Tamtam gemacht. Da wurde auf der Eurobike die Gabel gezeigt, aber nur unter einer Jacke versteckt, weil der eigentliche Launch noch einen Tag warten sollte. Als am nächsten Tag schließlich das Embargo fiel, hatte Manitou eine Gabel vorgestellt, die den Nerv der Zeit ziemlich genau treffen könnte - wenn sie funktioniert wie versprochen. Wir hatten die Gelegenheit, uns einen ersten Eindruck zu verschaffen.


→ Den vollständigen Artikel "Test: Manitou Mattoc 160 mm Federgabel" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
4. März 2011
Punkte für Reaktionen
366
@f4lkon: Relevant für den Vorlauf ist der offset Achsmitte zu Schaftmitte. Der kann aber auch durch 3mm weiter "nach vorn gezogene" Standrohre an der Standrohr-/Kroneneinheit erreicht werden.
Was mich interessiert: Hast Du die 0.5° errechnet? :)

@bansaiman: Sag mal bitte Bescheid, ob die 160mm 650b über bumper auf 170mm umgerüstet werden kann, sobald Du's in Erfahrung bringen konntest. Dann würde ich evt. noch in Eure Sammelbestellung einsteigen, falls möglich. :)
 
Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
71
Ja stimmt. Ich ging jetzt mal davon aus, dass die das wie bei der Pike gemacht haben.



Ja ich hab das berechnet:

Den Nachlauf bekommst du mit (Durchmesser/2 * cos(Lenkwinkel) - Offset) / sin (Lenkwinkel)
Den Lenkwinkel dann entsprechend umformen und per arccos ausrechnen.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
@f4lkon: Relevant für den Vorlauf ist der offset Achsmitte zu Schaftmitte. Der kann aber auch durch 3mm weiter "nach vorn gezogene" Standrohre an der Standrohr-/Kroneneinheit erreicht werden.
Was mich interessiert: Hast Du die 0.5° errechnet? :)

@bansaiman: Sag mal bitte Bescheid, ob die 160mm 650b über bumper auf 170mm umgerüstet werden kann, sobald Du's in Erfahrung bringen konntest. Dann würde ich evt. noch in Eure Sammelbestellung einsteigen, falls möglich. :)
Ich rufe morgen Centurion an und bringe dieses Detail in Erfahrung, spätestens Dienstag habe ich die Info udn dann wird auch der Preis über meinen Händler stehen. Dann wird geordert.
Ab wie viel wärst du dabei und welche GRöße? Denn wenn ich ihm sage, wir nehmen 6 anstatt 5, könnte das den Preis nochmlas drücken ;-) also vllt, aber könnte ja sein ^^
 
Dabei seit
12. August 2012
Punkte für Reaktionen
126
@bansaiman
Also bei 6 man wären das bei 550€ das Stück 3300€ Umsatz!
Da kann er locker auf 510€ das stk. gehen. Das sind dann 3060€ Umsatz gleich am Anfang des Jahres. Soll er mal ned so rummosern.


MfG Jaimewolf3060
 

frostydragon

IBC Fotoalbum Spamcrew
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Stuttgart
das offset kann auch in der krone sein und sich nur da verändern. und so scheint es ja zu sein
 
Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
71
Ja hatte bonvivant schon erwähnt. Naja am ICB kann ich den Offset zum Glück über die Wippe ausgleichen.

Bin mal gespannt was bansaiman in Erfahrung bringt. Hibike schreibt, dass es vor der 4KW keine Gabeln gibt.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Nach Anruf bei Manitou die Info punkto Federwegsbegrenzung bei der 27,5er.

Wie ich vermutete, hat die 27,5er nur 1cm weniger,weil sie durch nen Bumper am einfedern zu 170mm gehindert wird.also alles gleich bis auf offset und eben die eintauchtiefe durch Begrenzung.
dieser kann allerdings auch gekürzt werden,so dass man ein 26" Laufrad mit 170mm fahren kann.sollte man natürlich wieder einfügen,wenn dann ein 27,5" lr rein soll ;-)
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2.562
Standort
Innsbruck
Ja hatte bonvivant schon erwähnt. Naja am ICB kann ich den Offset zum Glück über die Wippe ausgleichen.

Bin mal gespannt was bansaiman in Erfahrung bringt. Hibike schreibt, dass es vor der 4KW keine Gabeln gibt.
schau dir mal genau an, was der andere offset bewirkt. das ist mitnichten nur eine änderung des lenkwinkels, das greift (zumindest theoretisch) viel massiver ins system ein! der knackpunkt ist hier das veränderte drehmoment/rückstellmoment durch den anderen hebel (41mm vs 44mm)

letzten endes müsste man es wirklich mal ausprobieren: 26 und 27,5 laufräder in der 27,5er gabel gegeneinander testen.

der offset ändert sich immerhin um knapp 7% - bei kettenstreben zB machen 10% änderung in der länge durchaus was aus:

425mm + 10% = 468mm
425mm + 5% = 446mm

ich seh hier schon die ersten leute jammern, die 26er laufräder in der 27,5 er gabel fahren und dann jammern, dass ihr bike mit der neuen gabel so nervös ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2.562
Standort
Innsbruck
das is ja das ding. durch den größeren offset soll den 27,5er gabeln wieder die spritzigkeit der 26er verliehen werden. kombiniert man aber beides, schießt man eventuell über das ziel hinaus.

wenn sich das 65° lenkwinkel enduro dann auf einmal fährt wie ein 67,5° lenkwinkel (beide werte aus der luft gegriffen) hat man ja wahrlich nicht das, was man erreichen wollte.

ausprobieren muss es jeder selber. aber wenn man immer von den helden im forum liest, die 2 klicks druckstufe oder ein halbes grad lenkwinkel spüren wollen, dann sollte man an dieser stelle auch sagen, dass die änderung des offsets (bei gleichbleibendem durchmesser der LR) rein mathematisch viel gravierender sein MUSS
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
7.302
Standort
New Sorg
Zum Offset Thema. Nachdem man ja bei der neuen BOS 15 und 20mm Steckachse fahren kann, weil eine entfernbare Buchse verbaut ist, kommt vielleicht ja bald ein Gabelhersteller drauf ein Casting zu bauen, mit einer Hülse die bei 20mm Achse für 26Zoll wäre und bei 15mm und konzentrischer Buchse mit dem Offset für 650B.

G.:)
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Zum Offset Thema. Nachdem man ja bei der neuen BOS 15 und 20mm Steckachse fahren kann, weil eine entfernbare Buchse verbaut ist, kommt vielleicht ja bald ein Gabelhersteller drauf ein Casting zu bauen, mit einer Hülse die bei 20mm Achse für 26Zoll wäre und bei 15mm und konzentrischer Buchse mit dem Offset für 650B.

G.:)
Meld dich mit der Idee bei Manitou und da die ja so viele Patente halten, sollen die das damit ruhig auch patentieren und dich daran beteiligen ;-)
Ist ne sehr gute Idee.
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
166
Zum Offset Thema. Nachdem man ja bei der neuen BOS 15 und 20mm Steckachse fahren kann, weil eine entfernbare Buchse verbaut ist, kommt vielleicht ja bald ein Gabelhersteller drauf ein Casting zu bauen, mit einer Hülse die bei 20mm Achse für 26Zoll wäre und bei 15mm und konzentrischer Buchse mit dem Offset für 650B.

G.:)
Wäre eine Idee. Wobei man das sogar eher noch als allgemeine Anpassung der Geometrie verwenden könnte als dabei nur an 26" zu denken.
 

Trailsuender

Mountainbike Süchtiger
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Liechtenstein
Danke für den tollen Beitrag.

Was mich noch interessieren würde ist, welche Reifen mit welchem Druck ihr beim Test gefahren seid. Und das Gewicht des Piloten wäre da auch noch interessant.

Grund für meine Frage: die enorm unterschiedliche Eigendämpfung der vielen verschiedenen Reifen die am Markt erhältlich sind. Was je nach Pneu und Druck im Pneu zu total anderem Fahrverhalten führt, was auf den subjektiven Eindruck einen grossen Einfluss hat.

Vielen Dank für die zusätzlichen Infos im voraus!
 
Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
71
Reifen siehste doch. Ein Ibex. Der hat keine mega Dämpfung, weil die Karkasse auch recht weich ist. Gewicht würde ich auf 70kg tippen.
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Knüllwald
Nach Anruf bei Manitou die Info punkto Federwegsbegrenzung bei der 27,5er.

Wie ich vermutete, hat die 27,5er nur 1cm weniger,weil sie durch nen Bumper am einfedern zu 170mm gehindert wird.also alles gleich bis auf offset und eben die eintauchtiefe durch Begrenzung.
dieser kann allerdings auch gekürzt werden,so dass man ein 26" Laufrad mit 170mm fahren kann.sollte man natürlich wieder einfügen,wenn dann ein 27,5" lr rein soll ;-)
Das klingt ja recht interessant. Wenn die Gabel wirklich identisch sind, könnt ich doch auch eine 26er Gabel nehmen und bei Bedarf (wenn ich auf 650b umsteige) den 10 Bumper einbauen, oder?

Bin mir aktuell noch unsicher ob ich die Pike oder die Mattoc nehmen soll. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass die Dämpfung der Mattoc der Pike überlegen sein könnte. Bei der Pike weiß man allerdings, dass die Kennlinie der Feder recht linear ist; bei den Bildern aus dem ICB-Kurztest hier sieht es so aus, als würde die Mattoc doch gut abtauchen.

Naja, ich denke hier fehlen einfach noch ein paar Berichte über Fahrerfahrungen.

Gruß Marc
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.734
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Frag mich welche Gabel bei der Aktion nicht abtauchen soll - VR-Bremse gezogen, Gewicht komplett auf dem VR und dann noch in die Kurve einlenken? Irgendwie haben diese komischen Stolperbiker einen komischen Einfluss auf das Forum...

Zur Not einfach bei solchen Aktionen die Dämpfung zudrehen oder ne Starrgabel einbauen :aetsch:
 

Paran0id

:::wird verfolgt:::
Dabei seit
2. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
94
Schon jemand eine bekommen? Hab von meinem Händler leider noch nix gehört und will langsam mal mit basteln anfangen.
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Knüllwald
Frag mich welche Gabel bei der Aktion nicht abtauchen soll - VR-Bremse gezogen, Gewicht komplett auf dem VR und dann noch in die Kurve einlenken? Irgendwie haben diese komischen Stolperbiker einen komischen Einfluss auf das Forum...

Zur Not einfach bei solchen Aktionen die Dämpfung zudrehen oder ne Starrgabel einbauen :aetsch:
Sei Dir sicher, das hat bei mir nix mit Stolperbiken zu tun. Mein Fahrstil hat sich bereits in diese Richtung entwickelt, da war das Thema BBS noch keine Mode...
So rein vom Gefühl her würde ich sagen, dass mein aktuelle Lyrik Coil trotz "soft" Feder in dieser Situation wesentlich höher im Federweg stehen würde. Meine bisherigen Versuche sich an eine Luftgabel zu gewöhnen, sind leider alle gescheitert. Ich bin aktuell noch zuversichtlich, dass ich mit einem aktuellen Modell glücklich werden könnte, würde dann aber gern auf eine Gabel setzen, bei der die Kennlinie möglichst nahe an der Stahlfeder ist...

Gruß Marc

P.S.: Für die ganz extremen Sachen hab ich übrigens ein Bike mit Starrgabel (und ohne Sattel). :)
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Dass ne evtl.Verspätung kommt,habe ich mir gedacht,als die bei Manitou USA mir sagten,dass sie gerade überlegen,ob sie alles,das zum Umbau der beiden ausgangsgabeln untereinander zum nutzen des maximalen FW mit der anderen laufradgröße nötig ist,als Set anbieten oder sogar den gabeln direkt beilegen.
wenn die deswegen etwas länger brauchen,kein ding! :)
 
Dabei seit
4. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Kassel
Was plant ihr eigentlich mit dem Teil zu fahren?
Ich suche eine leichtere alternative zu meiner 66 er und die mattoc gefällt mir schon sehr, vor allem was man für den preis geboten bekommt.
bin mir nur nicht ganz sicher ob das teil auch im bikepark hält, 1850gr ist schon sehr leicht wobei ich im Jahr ca 5 mal im bikepark unterwegs bin was auch nicht viel ist.
seit dem ich die 66 er besitze habe ich mich ehrlich gesagt aber nicht weiter mit gabeln beschäftigt, mir fällt nur auf das es kaum noch 180mm gabeln gibt die gut und bezahlbar sind.
bei der Pike ist mir die Einbauhöhe zu gering, das bringt mich dann gefühlt zu weit von einer 180mm Gabel weg.
 
Oben