Test: Marzocchi M350 NCR – Sensible, stämmige Italienerin für Enduristi

Test: Marzocchi M350 NCR – Sensible, stämmige Italienerin für Enduristi

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNS8wNC8xODA1Mzc2LW9wdm5pNzNnZ3htbS1mb3RvX2plbnNfc3RhdWR0X21hcnpvY2NoaV8zNTBfcmV2aWV3XzAzNDEtb3JpZ2luYWwuanBn.jpg
Marzocchi M350 NCR: auf keinem Segment gibt es derzeit eine so große Auswahl an technisch ausgetüftelten Federgabeln wie für Enduro-Fahrer. Nach unserem großen Federgabel Vergleichstest im letzten Jahr haben wir die etwas spät zur Party getroffene Marzocchi M350 NCR einem Test unterzogen - wie sie sich im harten Vergleich schlägt, erfahrt ihr hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Test: Marzocchi M350 NCR – Sensible, stämmige Italienerin für Enduristi
 

Almerer

Bergfahrer und Radsteiger
Dabei seit
24. März 2011
Punkte Reaktionen
768
Ort
Bayern
Kommt noch ein Test zum zugehörigen Dämpfer mit dem unaussprechlichen Namen (im nicht-Prototypen-Stadium)?
Ein Test der NCR Ti würde mich auch interessieren...

@storchO Ich würde die 350 einer Pike jederzeit vorziehen! Die Pike ist 1. Einheitsbrei (der natürlich gut funktioniert) und 2. keinesfalls das Allheilmittel überhaupt. Viele haben Probleme mit den Buchsen, außerdem scheint die Zugstufe der Marzocchi besser zu sein als die der Pike und wen man gerne ballert ist eine gute Zugstufe dein bester Freund. 3. dürfte der Preis der Gabel noch etwas sinken.

kann mir schon vorstellen, was bei der 350 ti rauskommt. Wenn sie so funzt wie die 44 Ti (die fahr ich seit 2011 mit 150mm) ist sie der Hammer, Losbrechmoment gibts da gar nicht, das Teil ist ein Raumgleiter! -Wenn die Federhärte für dich passt und du keine Luftunterstützung brauchst. Die Federhärte der 305 ti ist wohl die gleiche wie bei der 44 - lt. Cosmic. Die Buchsen waren nach 3 Jahren bei mir ausgeschlagen (neues Casting auf Garantie) und der Überzieher für die Feder löst sich irgendwann auf und die Feder klappert im Rohr. Man wird sagen, dass sie zu schwer sei und zu teuer...
Dieses Jahr fahre ich die Pike (ich gestehe, ohne rot zu werden - ab wieviel Absatz sind wir bei Einheitsbrei? :confused:), weil mich der Vergleich interessiert und ich eine höhere Front testen möchte, die 44 baute nur 533mm. Habe sie erst ein paar Ausfahrten drauf und kann bisher nur sagen: Wer sagt, dass Luftgabeln bezüglich Sensibilität inzwischen die gleiche Performance wie Coilgabeln haben, ist entweder auf Drogen oder steht auf der Gehaltsliste der Industrie.
Und: im Steilen geht sie mit einem Tocken ziemlich in die Knie. Man wird sehen...
 
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
38
Ort
Stuttgart
@nuts : bist Du Dir als Maschinenbauer sicher, dass es sich hier um ein (Losbrech)moment handelt? Dreht sich da intern etwas?
Bin mir sicher, dass es sich nicht um ein Moment handelt und habe den fachlich falschen Begriff verwendet, weil er sich etabliert hat.

Dachte der Begriff kommt daher, weil der Federquerschnitt (bei ner Coil) ja auf Torsion beansprucht wird --> (Torsions)moment. Ansonsten bitte ich um Aufklärung :D
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte Reaktionen
2.485
Ort
Karlsruhe
also wenn die fernbedienung nicht wäre und man hier eine schnelle hebel umbau alternative hätte würde ich meine pike tauschen!
 

Teaser

eskaliert bald!
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
1.099
Ort
Zwischen den Meeren
@shield
Ich hab meine Gabel komplett mit Umrüstmöglichkeit auf Hebel an der Gabelkrone geliefert bekommen. Im Netz gibt es ein Umbauvideo. Ist kinderleicht. Ich hatte auch keine Lust auf Bowdenzug. Die Variante an der Krone funzt super.
 
Dabei seit
22. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
80
Ort
Nürnberg
die druckstufe kann doch unabhängig vom lockout (hebel am lenker) noch einzeln am holm über ca. 20 klicks verstellt werden.
hat die verstellung nicht funktioniert oder habt ihr die "übersehen"?

auf dem bild 8 ist der druckstufeneinsteller zu sehen, hier kann die druckstufe sehr fein eingestellt werden, also nix mit digital.

Du hast vollkommen recht, die Gabel wurde in gewissen Tests (die ich jetzt namendlich nicht nenne) als eine Gabel ohne Druckstufen Verstellung beschrieben..... Ich fahre die Gabel set NOV letztens Jahres und richtig eingestellt steht sie wie eine 1 im Federweg...bei mir sackt nichts weg.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.721
Ort
München
die druckstufe kann doch unabhängig vom lockout (hebel am lenker) noch einzeln am holm über ca. 20 klicks verstellt werden.
hat die verstellung nicht funktioniert oder habt ihr die "übersehen"?

auf dem bild 8 ist der druckstufeneinsteller zu sehen, hier kann die druckstufe sehr fein eingestellt werden, also nix mit digital.

Es geht drum, dass Du sie zwar generell einstellen kannst, aber eben nicht schnell auf verschiedene Strecken. Ich fange doch nicht von Trail zu Trail an, bspw. 7 Klicks zu drehen und zu probieren, ob's passt. Bei Gabeln mit zusätzlich dreistufiger Verstellung brauche ich das nicht, da lege ich den Hebel um und weiter geht's; noch besser wäre eben eine dreistufige Fernbedienung.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.721
Ort
München
Hmh. erstens heißt die Gabel 350 NCR und nicht M350 NCR und zweitens lässt sich die Druckstufe der Gabel sehr wohl einstellen und da der Remote seine Funktion als Lockout hat verstehe ich eure Aussage er würde nicht hilfreich sein nicht...
Und einmal schreibt ihr man kann es als "weiches Lockout" bezeichnen und im Fazit steht es sei zu deutlich? Ihr widersprecht euch...
Zu alle dem kann ich euch in anbetracht auf die Federkennlinie gar nicht zustimmen.
Was mir jedoch negativ auffiel war das etwas bockige Verhalten bei Kälte....

Hartes Lockout = es geht gar nichts mehr
Weiches Lockout = es geht ganz bisschen was

Und dieses weiche Lockout haben wir als nicht Hilfreich empfunden. Wo ist der Widerspruch?

Bezüglich des Verhaltens bei Kälte kann ich Dir wiederum nicht zustimmen.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.721
Ort
München
Dachte der Begriff kommt daher, weil der Federquerschnitt (bei ner Coil) ja auf Torsion beansprucht wird --> (Torsions)moment. Ansonsten bitte ich um Aufklärung :D

Der Begriff kommt (meine Kenntnis) eigentlich aus der Getriebelehre, wo es tatsächlich ein Moment ist, das zum Anlaufen, zum "Losbrechen" überwunden werden muss (wegen Haftreibung > Gleitreibung). Sogar Wikipedia weist auf die häufig falsche Bezeichnung:

"Die Losbrechkraft beschreibt die Kraft, die zur Überwindung einer Haftreibung vonnöten ist und den Übergang in die Gleitreibung einleitet. Fälschlich wird sie häufig als Losbrechmoment bezeichnet. In einer konkreten Einbausituation liegt in der Regel ein Hebel vor, dessen Länge mit der Kraft multipliziert ein Drehmoment ergibt."
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.789
Ort
Augsburg
Dachte der Begriff kommt daher, weil der Federquerschnitt (bei ner Coil) ja auf Torsion beansprucht wird --> (Torsions)moment. Ansonsten bitte ich um Aufklärung :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Losbrechkraft

kann mir schon vorstellen, was bei der 350 ti rauskommt. Wenn sie so funzt wie die 44 Ti (die fahr ich seit 2011 mit 150mm) ist sie der Hammer, Losbrechmoment gibts da gar nicht, das Teil ist ein Raumgleiter! -Wenn die Federhärte für dich passt und du keine Luftunterstützung brauchst. Die Federhärte der 305 ti ist wohl die gleiche wie bei der 44 - lt. Cosmic. Die Buchsen waren nach 3 Jahren bei mir ausgeschlagen (neues Casting auf Garantie) und der Überzieher für die Feder löst sich irgendwann auf und die Feder klappert im Rohr. Man wird sagen, dass sie zu schwer sei und zu teuer...
Dieses Jahr fahre ich die Pike (ich gestehe, ohne rot zu werden - ab wieviel Absatz sind wir bei Einheitsbrei? :confused:), weil mich der Vergleich interessiert und ich eine höhere Front testen möchte, die 44 baute nur 533mm. Habe sie erst ein paar Ausfahrten drauf und kann bisher nur sagen: Wer sagt, dass Luftgabeln bezüglich Sensibilität inzwischen die gleiche Performance wie Coilgabeln haben, ist entweder auf Drogen oder steht auf der Gehaltsliste der Industrie.
Und: im Steilen geht sie mit einem Tocken ziemlich in die Knie. Man wird sehen...

genau meine Erfahrungen mit 3 verschiedenen Ti's!!
 
Dabei seit
27. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
7
Ort
Odenwald
Was bedeutet dann in eurem Zusammenhang zu deutlich? Es ist ein zu deutlicher "sanfter" lockout?..... Nach wie vor ein Widerspruch.
Und die Gabel heißt nach wie vor NICHT Marzocchi "M"350 NCR ;)
Und da zb eine dreistufige Einstellung vordefiniert ist, ist es nicht zwingend gegeben das sie auf den jeweiligen Trail passt.
 

flipdascrip

MÄÄHÄHÄ
Dabei seit
21. August 2003
Punkte Reaktionen
223
Ort
UL, BC
kann mir schon vorstellen, was bei der 350 ti rauskommt. Wenn sie so funzt wie die 44 Ti (die fahr ich seit 2011 mit 150mm) ist sie der Hammer, Losbrechmoment gibts da gar nicht, das Teil ist ein Raumgleiter! -Wenn die Federhärte für dich passt und du keine Luftunterstützung brauchst. Die Federhärte der 305 ti ist wohl die gleiche wie bei der 44 - lt. Cosmic. Die Buchsen waren nach 3 Jahren bei mir ausgeschlagen (neues Casting auf Garantie) und der Überzieher für die Feder löst sich irgendwann auf und die Feder klappert im Rohr. Man wird sagen, dass sie zu schwer sei und zu teuer...
Dieses Jahr fahre ich die Pike (ich gestehe, ohne rot zu werden - ab wieviel Absatz sind wir bei Einheitsbrei? :confused:), weil mich der Vergleich interessiert und ich eine höhere Front testen möchte, die 44 baute nur 533mm. Habe sie erst ein paar Ausfahrten drauf und kann bisher nur sagen: Wer sagt, dass Luftgabeln bezüglich Sensibilität inzwischen die gleiche Performance wie Coilgabeln haben, ist entweder auf Drogen oder steht auf der Gehaltsliste der Industrie.
Und: im Steilen geht sie mit einem Tocken ziemlich in die Knie. Man wird sehen...

Darf man fragen was er fahrfertig wiegt? Ansprechverhalten und Federwegsnutzung ist natürlich auch stark vom Fahrergewicht abhängig. Ich wieg so um die 95 kg fahrfertig und meine 55 RC3 Ti Evo2 überzeugt hier selbst mit Luftunterstützung. Reine Luftgabeln waren mir immer zu bockig. Die letzte war eine Lyrik RC2DH und die hab ich auch nach kurzer Zeit auf Coil umgebaut. Mit der aktuellen Generation Luftgabeln habe ich leider keine wirkliche Erfahrung. Beim Parkplatztest fühlen Sie sich jedenfalls immer noch nicht so gut an wie Coil. Wobei das sicherlich auch Gewöhnungssache ist.
 
Dabei seit
7. Juni 2007
Punkte Reaktionen
311
Ort
Nordbaden
Es geht drum, dass Du sie zwar generell einstellen kannst, aber eben nicht schnell auf verschiedene Strecken. Ich fange doch nicht von Trail zu Trail an, bspw. 7 Klicks zu drehen und zu probieren, ob's passt. Bei Gabeln mit zusätzlich dreistufiger Verstellung brauche ich das nicht, da lege ich den Hebel um und weiter geht's; noch besser wäre eben eine dreistufige Fernbedienung.
sorry, aber das ist doch quatsch. Welcher Hersteller deckt denn bitteschön mit einer drei stufigen Einstellung den Bedarf für unterschiedliche Trails ab? Maximal hoch, runter, Asphalt.
Zumal ein feintuning der druckstufe sowieso nur im offenen Modus geht.
Da lass ich mir das alte TST von MZ noch eher gefallen. Das kann zumindest 5 Stufen und immer zusätzlich eine Feineinstellung der druckstufe
diese 3 Fach Teile sind Marketing. Racer nutzen wohl nur den lockout und den mit remote
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte Reaktionen
344
Ort
Düren, NRW
nuts schrieb:
#13Die Marzocchi hat etwas mehr Einbaulänge als die Konkurrenz - dadurch wird jedem Bike eine bulligere Optik verpasst

8mm mehr Einbaulänge zur Pike, also knappe 1,irgendwas % mehr Einbaulänge, verpassen jedem Bike eine bulligere Optik? Schreibt lieber weniger als solche hirnlosen Worthülsen zu verballern!

Entschuldigt die harte Kritik aber in letzter Zeit fällts echt unangenehm auf.

MfG
Stefan
 
Dabei seit
22. Mai 2007
Punkte Reaktionen
277
Ort
Leipzig
Naja eigentlich waren die eh schon tot als sie die Produktion nach Fernost verlegt haben. Hätten sie sich lieber mal ein Besipiel an Campagnolo oder Formula genommen o_O
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.185
Ort
Erfurt
verdammt ich wollte es auch grad schreiben. glaube aber nicht das marzocchi wirklich dicht macht, da gibts sicherlich genug käufer für das werk inkl. namensrechte und lizenzen.
am ende kaufts noch FOX oder Sram.
 
Oben