Test: Rock Shox Boxxer Charger - variable Neuauflage der Downhill-Ikone

Dabei seit
14. November 2014
Punkte für Reaktionen
31
Die Neuauflage der Rock Shox Boxxer bietet mit der Charger-Kartusche eine komplett überarbeitete Dämpfung. Wir haben die aktuelle Version über ein Jahr mit mehreren Fahrern getestet und dabei verschiedene Versionen und Setups verglichen. Mehr Test geht nicht!


→ Den vollständigen Artikel "Test: Rock Shox Boxxer Charger - variable Neuauflage der Downhill-Ikone" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
167
Standort
Gutenstein, NÖ
Die sollten echt mal sowas wie ein IRT bei den Manitou Gabeln bauen... man merkt erst wie schlecht Solo-Air (ziemlich egal von welchem Hersteller) ist, wenn man wieder mal Stahlfeder, oder eine gut abgestimmte Luftfederung mit AWK fährt.

Das mit dem Umshimmen is aber mal richtig geil von RS!
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.921
Ich finde das ist ein 1a Bericht.
Hoffe so etwas ausführliches gibt es auch noch für andere Federelemente.
Danke!
 

-Kiwi-

enjoy the woods!
Dabei seit
12. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.019
Standort
OWL
Ein sehr guter Test!
Vielen Dank.

Gruß, Kiwi.
 
Dabei seit
11. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
10
Im Bericht ist die Rede davon, das die Dämpfung auf Hart geändert wurde, wurde die Zugstufe bei Medium belassen oder wurden die Shims auch auf Hart geändert?
 
Dabei seit
8. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
134
Sehr schöner und ausfühlicher Bericht :daumen: Gerne mehr davon!

Kann sehr viel aus dem Testbericht nur bestätigen!

Hab ichs nur überlesen oder steht da wirklich nirgends was Jens für einen Luftdruck gefahren ist.. ich wunder mich nämlich immernoch darüber das mein Setup funktioniert hat.. 75Kg, 1 Token, 105Psi, Druckstufe bei 2/3 von ganz auf.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.046
Standort
Bad Endorf
Hab meine Worldcup auf Stahlfeder umgebaut! War ne gute Entscheidung... Gibt genügend WC-Racer die nur fürs Marketing die Luft-Abschlusskappe in der Krone haben, aber ebenfalls ne Stahlfeder im Holm stecken haben. Selber gesehen, als in Leogang vor zwei Wochen an den Bikes geschraubt wurde...
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
1.926
Standort
Berlin
Schöner Artikel! Man hat ja schon fast an die überlegende Performance von Luft als Federmedium geglaubt bei so vielen lobeshymnen in letzter zeit. Aber der Test hier zeigt meiner Meinung nach sehr gut wo die kritischen Punkte in diesem Vergleich sind. Sehr schön und cool von euch, dass ihr das so offen und ungeschönt schreibt!

Fehlt nur noch eine Enduro(race) Gabel mit Stahlfeder und einem gewicht um die 2100g. Wäre vll. nichts für Hans-Dieter der beim rumrollen und der ersten wurzel all seinen federweg nutzen will und sich staubsaugerfeeling + PROGRESSION wünscht, aber für die die so eine gabel mit nachdruck fahren wollen, wäre es doch mal (wieder) was. Stichpunkt, Mittlerer Federwegsbereich.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.907
Standort
München
ja 2100g wäre nett.
habe meine lyrik auch von luft auf feder umgebaut und bin erst seitdem damit glücklich.
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Düsseldorf
Guter Bericht! Ihr habt ja geschrieben, dass die Zugstufeneinstellung bei der Stahlfedervariante aufgrund der linearen Kennlinie leichter verlief. Bei wie viel Klicks Zugstufe seit ihr denn da mit der roten Feder gelandet?
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Hab meine Worldcup auf Stahlfeder umgebaut! War ne gute Entscheidung... Gibt genügend WC-Racer die nur fürs Marketing die Luft-Abschlusskappe in der Krone haben, aber ebenfalls ne Stahlfeder im Holm stecken haben. Selber gesehen, als in Leogang vor zwei Wochen an den Bikes geschraubt wurde...
Ich kann ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, warum man mit einer reinen Luftfedergabel rumfahren sollte, speziell wenn man keine Lust hat sie ständig einer Wartung zu unterziehen.
Und bisher bin ich noch mit keiner Luftgabel gefahren, die auch nur ansatzweise die Performance einer 888 aufweist, egal wie aufwändig die Dinger optimiert wurden, um eine halbwegs brauchbare Kennlinie zu haben.
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
12.892
Standort
Nürnberg
Im Bericht ist die Rede davon, das die Dämpfung auf Hart geändert wurde, wurde die Zugstufe bei Medium belassen oder wurden die Shims auch auf Hart geändert?
das brauchst du eigentlich nur dann zu machen, wenn du vom Gewicht her am oberen Ende bist bzw. Federhärten weit ab von der Mittleren fährst. Ich würde jetzt davon ausgehen, das nur die Druckstufe geändert wurde.
 
Dabei seit
11. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
10
das brauchst du eigentlich nur dann zu machen, wenn du vom Gewicht her am oberen Ende bist bzw. Federhärten weit ab von der Mittleren fährst. Ich würde jetzt davon ausgehen, das nur die Druckstufe geändert wurde.
Soll heißen, bei dem Fahrer im Berich mit 90kg (die hab ich auch) ist es nicht nötig die Zugstufe zu ändern.
Ich überlege, nach lesen des Berichtes, die Druckstufe auf Hart zu ändern.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
448
Standort
Bonn
Die Neuauflage der Rock Shox Boxxer bietet mit der Charger-Kartusche eine komplett überarbeitete Dämpfung. Wir haben die aktuelle Version über ein Jahr mit mehreren Fahrern getestet und dabei verschiedene Versionen und Setups verglichen. Mehr Test geht nicht!


→ Den vollständigen Artikel "Rock Shox Boxxer Charger im Test: Variable Neuauflage der Downhill-Ikone" im Newsbereich lesen


Ja,toller Bericht und hin auch gespannt auf den 2,Artikel bzgl.der tuning Möglichkeiten.

Aber macht dich auch mal die neue dorado und dann wie bei der mattoc im 2.Teil zusätzlich mit IRT.
1) gibt es schon ewig keinen Bericht mehr im inet zur dorado und zweitens wird die ja kaum beworben,obwohl sie laufend verfeinert wird.
Da wäre mal interessant,wie sie sich gegen die Marketing Riesen schlägt ;-)
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.818
Ich finde Tests dieser Art super und würde mir mehr davon wünschen. Insbesondere auch immer mit Vergleichen zu anderen Gabeln dieser Klasse. Der gleiche Test bitte mit Pike, Tuningkartuschen, Fox 36, Diamond, thirtyfive. Weiter so!
 
Dabei seit
20. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Regensburg
Wär echt cool wenn ihr solche Tests auch von Manitou, Formula, Mazocchi etc machen könntet damit man mal vernünftige Tests über die Alternativen der beiden großen Hersteller hat.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
167
Standort
Gutenstein, NÖ
Soll heißen, bei dem Fahrer im Berich mit 90kg (die hab ich auch) ist es nicht nötig die Zugstufe zu ändern.
Ich überlege, nach lesen des Berichtes, die Druckstufe auf Hart zu ändern.
Wobei ich mir schwer vorstellen kann, wie man bei 90kg mit der roten Feder fahren kann. Die wär mir bei meinen knapp 70kg fahrfertig schon deutlich zu weich.
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Kann man das Schmieröl eigentlich genauso einfach wechseln wie seiner Zeit bei der Totem? Dort ging das so simpel, das hätte ich nach jeder Tour machen können ;)
Ein Zerlegen der Dämpfungsseite hingegen ist öfter als ein Mal im Jahr inakzeptabel.
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
125
Standort
Wilder Westen
Kann man das Schmieröl eigentlich genauso einfach wechseln wie seiner Zeit bei der Totem? Dort ging das so simpel, das hätte ich nach jeder Tour machen können ;)
Ein Zerlegen der Dämpfungsseite hingegen ist öfter als ein Mal im Jahr inakzeptabel.
Ja, so einfach wie bei jeder RS Gabel. (Schmierölwechsel)
 

psychorad!cal

Hellvetia
Dabei seit
11. August 2006
Punkte für Reaktionen
774
Fehlt nur noch eine Enduro(race) Gabel mit Stahlfeder und einem gewicht um die 2100g. Wäre vll. nichts für Hans-Dieter der beim rumrollen und der ersten wurzel all seinen federweg nutzen will und sich staubsaugerfeeling + PROGRESSION wünscht, aber für die die so eine gabel mit nachdruck fahren wollen, wäre es doch mal (wieder) was. Stichpunkt, Mittlerer Federwegsbereich.
Gibt es doch Marzocchi 350Ti und wem das Dbc nicht passt baut sich halt ne Avalanche rein.

Ich habe ne 55 Ti mit Ava drin und liebe das Teil,macht von Tour bis Dh alles mit,wiegt aber auch 2.4 kg

Meine WC ist auch auf Coil umgebaut,noch keine Sekunde bereut :daumen:

Passen eigentlich Fox 40er Ti Federn in eine Boxxer?
 
Oben