Test: Specialized Stumpjumper EVO Expert 2013 mit 26" und 29" im Duell

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.372
Standort
München
Frage Nr. 1: Ist das 26" oder das 29" Specialized Stumpjumper 2013 das bessere Mountainbike? Dank kurzer, abwechslungsreicher Uphills und mit Lift erreichbaren Downhills konnten wir das Stumpjumper EVO Expert mit 26" und 29" mehrmals hintereinander im direkten Vergleich fahren.


→ Den vollständigen Artikel „Test: Specialized Stumpjumper EVO Expert 2013 mit 26" und 29" im Duell“ im Newsbereich lesen


 

DerDuke83

Hodenpflasterdoper
Dabei seit
1. April 2012
Punkte für Reaktionen
0
Schönes Dingen, das 29er ist eventl. ein Kandidat für mich :daumen:
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
1.635
Stimmt eigentlich, Vor- und Nachteile schwerer Laufräder wiegen sich in Bewegung gegeneinander auf. Das hab ich mir bei der letzten Ausfahrt mit schweren Laufrädern auch gedacht: Einmal in der Ebene angetreten (zugegeben etwas schwerer zu beschleunigen) zogen sie mich den halben Berg hinauf (den Schwung aus den ersten Kurven konnte ich noch gut mitnehmen).

Sorry, ich weiss, 26/29 aber es ließt sich für mich so...
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc B

MTB-, Radfahr- und Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
998
Standort
Olsberg
Top, dass Specialized so konsequent Variostützen verbaut :daumen: In den Magazin-Tests waren zuletzt immer wieder AM-Bikes ohne zu sehen, was mich doch sehr verwundert.
 
Dabei seit
29. April 2010
Punkte für Reaktionen
217
Standort
kl
optisch 26" defnitiv besser...zugführung find ich bescheiden...
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
636
Standort
Salzburg
In den Magazin-Tests waren zuletzt immer wieder AM-Bikes ohne zu sehen, was mich doch sehr verwundert.
Du kritisierst das immer wieder -- aber vergiss nicht: es gibt auch Menschen, die nicht im Flachland wohnen.
Bei uns bspw. geht's bei einer Tour meist in einem Stück für z.B. 1000hm rauf, und dann 1x runter.
Da fährt fast niemand fernbedienbare Stützen, weil deren Vorteil nicht zum tragen kommt, sie jedoch teurer, schwerer u. anfälliger sind.

Zum Bericht: sehr fein!
 
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
180
Standort
Munich
optisch 26" defnitiv besser...zugführung find ich bescheiden...
da geb ich dir Recht, bei den kleineren Grössen bis M schaut das 29er nicht wirklich toll aus...
und ich frag mich auch immer, ob da nicht irgendwann mal innerverlegte Züge o.ä. kommen können. muss doch machbar sein für so nen grossen Hersteller... woran haperts da?
 
Dabei seit
14. April 2008
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Zug
Innenverlegte Züge haben unbestreitbare Nachteile bei der Wartung. Ich will keine.
Top Bericht!
 

Jo_shi

Singletrailer
Dabei seit
12. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Ulm
Super Bericht, gefällt mir!
Womit ich mich persönlich einfach nicht anfreunden kann, ist die Optik. Ich finde immer, das der Rahmen ein wenig zwischen die zwei großen Laufräder gequetscht ausschaut.
Das heißt ich werde auch weiterhin mit meinem 26" unterwegs sein.
 
Dabei seit
26. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Eppelborn+Bildstock
super bericht und tolle bilder...aber eine frage hätte ich...wie um himmelswillen fahrt ihr denn mit der sattelneigung...wenn du dich doch da drauf setzt und noch der sag hinzu kommt, dann steht doch die sattelnase soweit in den himmel...ich mein, das ist natürlich geschmacksache...aber spätestens beim nächsten steilen uphill, rutscht man doch nach hinten runter ohne gnade!
 

-Wally-

Linienkrank!
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
206
Standort
Leverkusen & Herten
Ich fand als ich erstmal innenverlegte Züge sah, es auch verdammt genial und wollte sowas haben...aber je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger will ich es.:lol:

Innenverlegte Züge haben unbestreitbare Nachteile bei der Wartung. Ich will keine.
Top Bericht!
Sehe ich ganz genauso. Ich schraube auch gerne mal am Bike rum und wenn mal was kaputt geht, dann will auch schnell mal was umbauen können da stören so innenverlegte Klamotten nur, vorstellen könnte ich mir das vielleicht noch beim Schaltzug, aber sonst....nee, lieber nicht.

Ich besitze und besaß schon mehrere Speci Modelle und damals als das Status vorgestellt wurde dachte ich mir nur: "Yes...endlich gescheite Zugverlegung..." und nun? Wieder unterm Unterrohr....
Wieso bekommen die die Züge nicht aufs Unterrohr oder meinetwegen unters Oberrohr...das würd schon reichen.
Ansonsten finde ich die neuen Stumpjumper aber extrem genial. Ich persönlich stehe total auf steife Laufräder, daher käme vorerst die 29er Version aber nicht in Frage, testen würd ichs trotzdem mal gerne...
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.372
Standort
München
Laufradsteifigkeit: Ich bin kein Schwergewicht und da nicht wirklich empfindlich, solange es nicht ganz weich ist. Allerdings habe ich von zwei Personen unabhängig gehört, die sonst 2012er 29er Stumpy fahren, dass der Roval Laufradsatz im 2013er spürbar steifer sei. Meine Schlussfolgerung: 2012 war der Twentyniner wohl merklich weicher, aber das scheint man in den Griff gekriegt zu haben - mir ist jedenfalls nichts negativ aufgefallen.
 
Dabei seit
2. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
49
@nuts

So, jetzt nochmal in ganzen Sätzen. Was kostet der Spaß?

Grüßle
 
Zuletzt bearbeitet:

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.372
Standort
München
Die Preise für 2013 werden erst zur Eurobike bekannt gegeben.

Es ist allerdings zu erwarten, dass sie sich auf Niveau von 2012 einspielen. Den Twentyniner gab es ja dieses Jahr noch nicht, aber das Stumpjumper Evo Expert Carbon 2012 mit 26" kostet 4499? UVP, da wird sich - Aussage von Specialized für Deutschland - auch nicht viel dran tun.
 
Dabei seit
1. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
188
Standort
Marburg
Gibts mittlerweile nicht für jeden normalen Standard (Giant mal ausgenommen) AngleSets? Okay...bei reinen 1 1/8 Steuerrohren ist man sehr von der Steuerrohrlänge abhängig, aber sonst?
Für die meisten neueren Specis gibts kein angleset, da IS Steuersatz - integrated standard. Lager werden direkt ins Steuerrohr gelegt und dieses bildet sozusagen die Lagerschale. Find das auch etwas Beschneidung, obwohl der Standard an sich recht simpel (kein Einpressen mehr) und leicht ist. Systemintegration halt, scheint Speci ja drauf zu stehen, polarisiert aber die Community.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
2
Wie sieht es mit der Kletterfähigkeit der Räder an steilen Rampen aus?

Übersetzung schön und gut, ich habe die Erfahrung gemacht, dass mit 26er das Rad an steilen Rampen deutlich schneller zum Steigen neigt, während ich mit dem 29er die Arme fast durchstrecken konnte.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.372
Standort
München
Es ist halt so: Wegen der kleineren Übersetzung komme ich steilere Sachen hoch - muss mich allerdings unangenehm nach vorne lehnen und "in den Vorbau beißen". Mit dem Twentyniner ist mehr drücken angesagt, aber Du hast recht, man sitzt entspannter, das Vorderrad steigt später, nach Vorne lehnen ist nicht / später nötig.
 

Verschleissteil

Suche Lefty, 80-100 mm
Dabei seit
26. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Immer dieses Alles-hat-Vor-und-Nachteile. Sry Leute, aber ich fahre nicht MTB, um vom Untergrund keine Rückmeldung zu kriegen und gemütlich zu fahren. Ich habe Spaß an guter Beschleunigung und voller Kontrolle über das Bike, auch wenn ich mal springe. Also wer im Wald Trekkingrad fahren will, viel Spaß mit dem 29er. Ich bleibe bei meinem steifen, mit anderen Teilen kompatiblen und günstigen 26er.
 
Oben