Thrill Hill 29" (2020)

Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
783
Es ist da! :)

Letzte Woche ist mein Thrill Hill angekommen.

Am 29. Oktober bestellt kam die Versandbenachrichtigung am 26. November.
Hat also exakt vier Wochen gedauert (beim Bestellen stand die Lieferzeit auf 3 Wochen). Einen Tag später kam auch schon eine Speditions-SMS mit Liefertermin-Wahlmöglichkeit und als früheste Option da dann der Folgetag. Den habe ich gewählt und am Morgen dieses Tages hatte ich auch mein Thrill Hill daheim.

In einem riesigen Karton (noch nie so einen großen Radkarton gesehen). Aber da war halt das komplett fahrfertig aufgebaute Rad drinnen.

Ich brauchte es nur noch rausheben, den Lenker gerade stellen, die Vorbauschrauben anziehen und ein paar Warnhinweis-Aufkleber und Schutzfolien von Federgabel-Standrohren und Bremscheiben entfernen. Klar, und natürlich Sattelhöhe justieren und meine Pedale anschrauben. Aber ansonsten good to go. Vorbildlich.





Mehr Fotos in folgendem flickr-Album: Rose Thrill Hill

Sehr schick! Es ist die Aufbauvariante 4, bewusst ohne irgendwelche Anpassung in den Lieferoptionen. Genau so wollte ich es haben, also

- Shimano XTR, 1x 32 x 10-51, Fox Federgabel und Dämpfer, in Größe S

Bis dato war ich zweimal damit unterwegs. Ich bin sehr zufrieden. Erwartet jetzt aber keine großartigen Vergleiche oder Fahreindrücke - dazu habe ich auf viel zu wenigen MTBs in den letzten Jahr(zehnt)en gesessen.

Wenn ihr in Schmökerlaune seid und wissen wollt, was ich damit vorhabe, könnt ihr gerne hier etwas dazu lesen: Mein Rad für das AMR 2020...
warum keine vario......
 
Dabei seit
24. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
18
Das Gewicht ist dann wohl noch so gerade innerhalb der selbst propagierten 5% Toleranz. Angegeben 10,2kg für Größe M, dementsprechend müsste Größe S ja noch leichter sein und nicht fast ein halbes Kilo mehr wiegen.
Leichter wäre natürlich wie immer schöner. Zumal, wie du sagst, ich ja sogar einen S-Rahmen fahre. Aber auch mit 10.6 kg kann man kaum meckern. Das ist schon ein cooles Gewicht. Und vor allem kann man drauf aufbauen. Schläuche raus, tubeless Milch rein und schon sollte die Kiste 200 g weniger wiegen. XT-Kassette weg und XTR Kassette ran. Leichtere Laufräder - da sind, trotz des schon sehr überlegten Aufbaus immer noch gute Gewinne zu machen.

Stand bei mir aber nicht im Vordergrund. Das Bike will erstmal durch den Atlas und Antiatlas gescheucht werden. :)
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte für Reaktionen
26
@Huegelreiter_
Ich finde das Gewicht auch überhaupt nicht tragisch, aber spätestens wenn man ein paar der Kisten in Serie produziert hat, könnten sie ehrlicherweise die Angaben ändern.
 
Dabei seit
24. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
18
@Huegelreiter_
Ich finde das Gewicht auch überhaupt nicht tragisch, aber spätestens wenn man ein paar der Kisten in Serie produziert hat, könnten sie ehrlicherweise die Angaben ändern.
Ja, das stimmt.

Das scheint aber auch tatsächlich ein bewegteres Ziel zu sein, als bisher angenommen. Sollten sie aber trotzdem machen.

Aufgefallen ist mir soeben, dass der Basispreis des Thrill Hill 4 mal locker um 200 Euro gestiegen ist. Liegt jetzt auf 4499,-.
Dafür sind per Default höherwertigere Laufräder verbaut: die DT Swiss XR 1501 Spline anstelle der DT Swiss X 1700 Spline.
Im Konfigurator findet sich auch gerade keine Auswahlmöglichkeit für die Laufräder. Da wird scheint's lustig (bzw. je nach SAP Warensystem oder was auch immer) an- und abgeschaltet. Natürlich bleibt einem auch stets der Weg der individuellen Konfiguration per direktem Kundenberaterkontakt.

Trotzdem interessant. Übrigens ist die Gewichtsangabe von 10.2 kg wie erwartet gleich geblieben. Für etwas mehr Geld bekommt man jetzt auch 180 g weniger Laufradgewicht gemäß Herstellerangabe. Würde bei meinem anstelle gewogener 10,6 nun wohlwollend abgerundet 10,4 kg ergeben. Passt also immer noch nicht.
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte für Reaktionen
26
Die Möglichkeiten im Konfigurator ändern sich erstaunlich oft. Da sollte es nicht so schwer sein auch mal die Gewichtsangabe zu ändern.
 
Dabei seit
19. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
26
Hoffe der Preis fürs 3er steigt nicht auch noch. Sonst wirds eben telefonisch bestellt.
 

Haarddremel

Bergaufbremser / http://www.rc-buer.de
Dabei seit
16. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Recklinghausen
Das TH 4 hat also wieder den LRS und den Preis wie vor einigen Wochen. Weiter oben ist erwähnt, dass Rose wohl einen Lieferengpass bei den XR 1501 hatte.

Witzig ist, dass unter "Ausstattung" korrekt der XR 1501 steht, unter "Beschreibung" wird noch der X 1700 genannt.

Tja, die Geschichte mit den Gewichten...

Siehe oben, mein TH 4 kommt mit XRC 1200 LRS, Wolfpack Cross 2,25 Zoll Reifen, XTR-Kassette / Kette, XTR-Pedalen, K-Edge Garmin-/GoPro-Halterung und Flaschenhalter bei Größe L auf 10,7 kg (gemessen auf meiner Personenwaage nach der bewährten Methode "Biker ohne Rad, Biker mit Rad") 🤔
 
Dabei seit
18. September 2008
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Austria
Mein Thrill Hill 3 Größe "M" wiegt incl. Shimano XTR Pedale, Tracx Flaschenhalter und 2-fach XT Kurbel 11,8 kg.
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte für Reaktionen
26
Mittlerweile habe ich diverse Varianten getestet, aber konnte mich noch nicht final entscheiden. Kurz meine Eindrücke:
  • Trail Varianten: Für mich uninteressant, da in meinen Augen das PL-Verhältnis deutlich schlechter ist. Mir auch zu schwer.
  • Antrieb: XTR und speziell XT Shifter mir zu knackig, böse ausgedrückt fast hakelig, Sram GX gefiel mir super, NX etwas weniger geschmeidig -> Wahl GX
  • Bremse: Shimano wie erwartet ok, wider Erwarten die Level TL top und erstaunlich bissig, Level Carbon nichts besser
  • Fahrwerk: Fox Kashima super sensibel, RS ist an allen Bikes straffer gewesen, aber evtl auch Einstellungssache. Mir glaube ich den Mehrpreis nicht wert, denn der Gewichtsunterschied bleibt unklar. Weiß Rose selbst nicht genau.
  • Rahmengröße: Mir passen M und L, da man mittels unterschiedlicher Vorbauten erstaunlich viel bezwecken kann, bleibe dann natürlich bei M. Bin 178cm.
  • Farbe: Grün ist natürlich "in", erst recht mit Skinwall Reifen. Schwarz ist aber echt interessant, da Carbonoptik mit Klarlack drüber. Angeblich auch leichter, wieviel ist unklar.
  • Fahreindruck: Stark geprägt vom Gewicht, da TH4+6 gefühlt deutlich antrittsstärker und flinker sind. Geht neben den Carbonteilen vermutlich hauptsächlich auf die Laufräder zurück, wobei die Aufpreise natürlich happig sind. Weiß nicht, ob man da die ~900€ Rose für die XRC1200 gibt oder selbst für ~600€ einen gut 1400g Alusatz kauft und den Werkssatz noch für ein paar Euro vertickt oder als Backup nutzt.

Ich neige momentan zu TH1 mit GX-Schaltwerk, SID und Level Bremse. Stütze, Vorbau, Lenker und Sattel per Konfig bzw selbst erleichtern sowie bessere Laufräder beiben in Summe immer noch deutlich günstiger als ein TH4-6.
 
Dabei seit
4. Januar 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hi, ich bin auch am überlegen mir das Thrill Hill 1 zu holen weiß aber nicht ob es zu groß für mich ist in S ( :D ja ich weiß ich bin ein Zwerg soll aber noch was wachsen (circa 170) "Hoffentlich") bin 164cm groß und habe ein Schrittlänge von 70cm bin also Recht klein. Und da ich knapp 160 km von Bochholt entfernt wohne kann ich auch nicht mal spontan sagen ich fahre jetzt mal schnell zum Biketown in Bochholt, zu mal das für mich noch nicht möglich ist da ich keinen Führerschein habe also müsste ich dann auf meine Eltern zurückgreifen. Würdet Ihr sagen ich sollte es erst garrnicht Probieren da, dass Fahrrad viel zu groß für mich wäre oder würdet Ihr sagen ich solle mal nach Bochholt fahren um eine Testfahrt zu machen ?
 
Dabei seit
19. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
26
Bike ausprobieren.

Dein Geschreibsel kann kaum einer lesen, denk mal über Satzzeichen nach.
 
Dabei seit
7. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Sondershausen
och styl0, da gibts hier auch Ausgewachsene deren Sprech und Schreib wesentlich kryptischer und viel derber daher kommt...

Deine Größe ist doch durchaus im Rahmen des Sinnvollen für den Rahmen. Überleg dir das mit dem Wachsen nochmal, ist nicht unbedingt nötig...
Soweit ist es nach Bochholt für dich nicht, ein Ausflug mit vielleicht öffentlichem Verkehr wäre da sicher sinnvoll. Aber über die Finanzierung kannst du dir jetzt schon Gedanken machen...
Grüße von Tilmann
 
Dabei seit
12. August 2018
Punkte für Reaktionen
2
Hi zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Thrill Hill Besitzer:
Habt ihr einen Vergleich zwischen dem Thrill Hill und den CC/MA-Bikes der anderen "Namhaften" Herstellern (Pivot, Specialized, Centurion, etc.)?
Wenn ja, gibt es irgendetwas was ihr als Vorteil oder Nachteil bezeichnen würdet? Das ganze aber bitte auf technische Sicht beschränken. Preis und Hersteller (Versender) möchte ich nicht diskutieren.

Besten Dank und viele Grüße,
Andy
 
Dabei seit
1. März 2015
Punkte für Reaktionen
97
Es tut sich was in Größe XL.....
Noch nicht konfigurierbar aber es wird was.
Laut Aussage von Rose ab ca. Ende April Anfang Mai lieferbar

Screenshot_20200119-100606_Samsung Internet.jpg
 
Dabei seit
19. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
26
Danke für die Info. Das ist wirklich noch lang, eigentlich wollte ich Anfang April schon die ersten Runden mit dem Bike drehen. Naja, abwarten.
 
Dabei seit
1. März 2015
Punkte für Reaktionen
97
Update: Mittlerweile ist das TH auch in XL konfigurierbar.
Sehr geil....
Beim 4er kann man aber die Laufräder nicht anpassen auf 1200er.
Telefonisch sollte es natürlich gehen.

Ich schwanke noch zwischen
4er & 6er

Ich denke es wird das 6er mit
Fox Fahrwerk und Xtr Bremse.
 
Dabei seit
18. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

kann mal jemand von den TH Besitzern die Reifenfreigängigkeit des Hinterrades messen?

Danke

Wolf
 
Dabei seit
1. März 2015
Punkte für Reaktionen
97
So Leute,

heute bestellt :hüpf::daumen:

Habe es mir ziemlich einfach gemacht......
Das 6er in XL
mit Esi chunky und ner
XTR Bremse.....
Auf die Sram Bremse wollte ich aufgrund des nicht so guten RUF verzichten..

Nu ist warten angesagt
 
Dabei seit
26. November 2019
Punkte für Reaktionen
5
Hallo zusammen,

Erstmal finde ich es klasse, dass es noch andere gibt, die sich für das ThrillHill interessieren.

Ich habe, als günstigere Alternative zum Motorrad (Rennstrecke) fahren, mir Mitte 2018 ein günstiges Alu HT gekauft. Irgendwann kommt man auf den Geschmack und möchte mehr... Jetzt habe ich mich im Herbst 2019 für das Rose ThrillHill entschieden, welches ich nach und nach auf meinen Bedürfnissen und Wünschen um- / aufgebaut habe. Nachdem ich das Fahrrad Modell für mich ausgewählt hatte, bin ich zu einem lokalen Bike Shop gegangen und habe nur mit der Geo ein bike fitting machen lassen um die möglichen Rahmengröße zu eruieren. Da ich mit meinen 184cm und 86,5cm Schrittlänge zwischen den M und L liege, habe ich mich mit nach Rücksprache für den kleineren Rahmen entschieden.

Als erstes wollte ich mir die SRAM XX1 AXS gönnen - Übrigens eine Wahnsinns Schaltgruppe.
Danach habe ich versucht, das Gewicht nach und nach zu drücken.

Nach diversen Umbauten bin ich nun bei 10,30kg inkl. XTR Pedalerie. Ich habe so ziemlich alle Komponenten am Fahrrad gewogen und wenn "notwendig" durch andere ersetzt, ohne dabei Abstriche bei Komfort oder Pannensicherheit zu haben.

Da mein Force HT an einem Riss im Rahmen bei der Sattelstütze leidet, müsste ich mit dem neuen Bike die ersten Meter 2020 erledigen.
Ich war sehr überrascht, wie steif der Rahmen im Wiege-tritt ist und wie das Bike meine Kraft in Vortrieb umsetzt. Mein HT ist hier selbstverständlich kein Vergleich. Außerdem empfinde ich die Geometrie als ausgewogen.

Das Ziel für 2020 ist auf jeden Fall klar definiert. Die Ergebnisse der Marathons zu übertreffen und meine Bestzeiten auf den Hometrails und Uphills zu verbessern.
Bessere Fotos werden nachgereicht ;)
 

Anhänge

Oben