time atac xs oder xe

Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
hallo,

hoffe hier mal eine entscheidungshilfe zu bekommen.
habe mich entschlossen, nachdem mir diesen winter beim biken die clickies zugefrorern sind, ein neuens pedalsystem zu probieren. habe hier im forum und auch in berichten von dem time atac system gelesen, welches ja wirklich unverwüstlich, pflegeleicht und auch noch wartungsfreundlich zu sein scheint. stimmt das wirklich so sehr?
- gibt es eine gröberen unterschied, wenn ich von shimano (PD-M 520) umsteige (auslösewinkel, kraftaufwand). zumindest gibt es kein "kontrollklicken" beim einrasten. wird das nicht vermisst? mir hat das schon im gelände geholfen, wenn ich hören konnte, dass ich im pedal drin bin.

- lohnt sich der mehrpreis zum xs? gibt es bei dem pedal neben der auslösehärteverstellung eine bessere lagerung? ist die auslösehärteverstellung nötig?

- wie kann ich die aktuellen (2006) pedale erkennen? auf der time hp schauen die achsen der pedale ähnlich wie bei shimano 520 aus, während bei h+s bike discount und konsorten die achse verengend dargestellt wird (wie shimano 540 u. 959).

- klappt bei time auch die ersatzteilversorgung? also irgendwelche kappen, lagerkugeln, bügel... gibts bei rose z.b. für die spd-systeme zu hauf.

- wie sieht es mit der robustheit aus? also in meinen augen schaut das 520 schon recht stabil aus und ich bin auch schon häufiger auf steinen oder wurzeln aufgesessen, ohne das sie was abbekommen haben. ist das bei time auch so?

- die shimanos sind ja recht fest in der bindung (bewegungsfreiheit). stört diese dreh und schiebefreiheit (breiterer einstieg) beim fahren? was ich meine: wird die kraftübertragung durch hin und her rutschende cleats im system gestört?

-wie verhält sich das pedal beim ziehen (bunny hop u.ä.)? wie ist das auslösesicherheitsgefühl im vergleich zu shimano?
ich weiß, viele fragen auf ein mal... bin vor 1,5 jahren "unfallfrei" von normalen pedalen auf spd umgestiegen und möchte diese erfahrungen auch in zukunft umgehen.:D
und die homepage von time ist echt bescheiden. bis auf propaganda ist nicht besonders viel detailinfo enthalten. gabs da nicht mal irgendwo eine anleitung zum warten/schmieren der lager? ich habe nichts gefunden, oder verwechsle ich da was mit einem anderen system?


vielen dank im voraus

euer zed
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ich bin Ex-SPDler und XSer:p
Bei den Atacs ist die Bewegungsfreiheit größer und zudem verstellbar,stört beim Fahren überhaubt nicht.
Bei plötzlichen Stürzen(wegrutschen usw.) löst zumindest das Pedal bei mir nicht automatisch durch den Aufschlag aus wie beim SPD und ich habe mir schon ein paar mal böse weh getan-obwohl ich schon seit Ende der Achtziger Clickis fahre.
Das Einklicken funktioniert intuitiver als SPD und das Pedal ist Schnee-und frostfest (meine SPDs sind auch oft eingefroren)
Die Pedale schleifen durch die Lippendichtung leicht-ist aber unrelevant.
Gruß,
H.
 
Dabei seit
13. Juli 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Südallgäu
> - gibt es eine gröberen unterschied, wenn ich von shimano (PD-M 520)

falls es dich wegen eingeklickter Schuhe schon geworfen hat, wird das nicht mehr passieren. Einen Klick hört man auch und fühlt ihn, es sei denn sehr viel Schlamm und Dreck dämpfen ;-)

> - ist die auslösehärteverstellung nötig?
nein

> - wie kann ich die aktuellen (2006) pedale erkennen? auf der time hp schauen

unnötig, das Prinzip ist seit jeher gleich und extrem simpel. Achte nur auf Preis und Gewicht.

> - klappt bei time auch die ersatzteilversorgung? also irgendwelche kappen,
> lagerkugeln, bügel... gibts bei rose z.b. für die spd-systeme zu hauf.

brauchts nicht! Das Pedal ist so simpel, wenn da was kaputt ist, brauchts ein neues. Das einzige was man mal wechselt sind die Schuhplatten

> - wie sieht es mit der robustheit aus? also in meinen augen schaut das 520

siehe zuvor. Wenn am Pedal was wegen Gewalt kaputt geht, dann ist nicht nur das Pedal kaputt.

> - wird die kraftübertragung durch hin und her rutschende cleats im system gestört?

nein, ist nur wesentlich ergonomischer (=gesünder). Du musst ja nicht drehen und schieben.

> -wie verhält sich das pedal beim ziehen (bunny hop u.ä.)? wie ist das
> auslösesicherheitsgefühl im vergleich zu shimano?

Die Auslösung ist nicht zu bemängeln. Ich bin damit in Klicks eingestiegen und hatte nie einen „Umfall”.

Uneingeschränkt empfehlenswert. Ich habe übrigens die Z. Sind leider recht schwer.
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
vielen dank für die detaillierten informationen. :)

also ist der einzige technische unteschied zwischen den xs und den xe die härteverstellung? kein lagerunterschied?

abschmieren kann man die lager aber schon? habe in anderen beiträgen davon gelesen, dass dafür die kappe abgenommen werden muß. wie kriegt man das bewerkstelligt. brach man für die viellochkappe ein spezialwerkzeug?
 

Joe911

Membär
Dabei seit
21. August 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Swabia
Bzgl. Viellochkappe - eine normal Rund/Spitzzange tut's auch. Ansonsten sehr empfehlenswert und Wartung so gut wie nie nötig (habe 3 XEs und 1 Z-Control im Einsatz).
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
434
Ort
Escheburg
Moin!
XE reicht, die XS sieht bis auf die Verstellung identisch aus. Habe beide! Warum solltest du nachschmieren wollen. So kaschiert Eggbeater doch nur seine schlechte Dichtung. Erst die XS Carbon hat eine bessere Achse, aber auch die ist nicht nötig. Hab selber XE,XS,XS Carbon und XS Titan im Einsatz, auch im witer beim Cross. Du wirst den Umstieg nicht bereuen :daumen:
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
gibts vielleicht bei den vielen views noch ein paar hilfreiche kommentare mehr? :D brauche noch etwas entscheidungsunterstützung...
vielen dank schon mal an die vorherigen poster.
 

lelebebbel

wieder dabei
Dabei seit
6. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
23
Ort
Kanada
In den XE/XS rutscht man, im Gegensatz zu den alten ATACs, nicht nach links und rechts, da die eckigeren Bügel das verhindern.
Das Ein- und Ausklicken ist sehr definiert, imo hat man volle Rückmeldung.

Sehr wichtig: das Pedal löst nie unbeabsichtigt aus, wenn man dran zerrt. Bei SPD und auch Eggbeatern (wenn die Cleats abgenutzt sind) kann das passieren, bei Time nicht. War für mich der Hauptgrund zu wechseln, ich brauch die sichere Verbindung am Bahnrad.

Bei Stürzen löst das Pedal imo genauso aus wie SPD, weil sich der Fuß auf jeden Fall seitlich verdreht.

In der 13° Auslösewinkel-Position (wird durch die Cleatmontage bestimmt, siehe Anleitung) ist der Auslösewinkel einen Hauch kleiner als bei Shimano. Neue Cleats brauchen ein paar dutzend Klickvorgänge bis sie eingespielt sind.
Die 17° Position ist fürs MTB imo zu viel, da kommt man nicht so schnell raus.

Die 2006er Pedale erkennt man daran, dass die Achse nicht so dünn wird wie bei den älteren.
Sämtliche Einzelteile auch für steinalte ATACs sind als Ersatz erhältlich, siehe z.b. www.bike-components.de Die Lager halten aber sowieso ewig und laufen 1a.
Meine XEs hatten schon kurz nach dem Kauf leichtes Spiel im Lagersitz, das aber trotz heftigem Gebrauch bis heute gleich geblieben ist. Ist vermutlich beabsichtigt.

Bei den XS kann man wohl irgendeine Federhärte einstellen? Habe ich nie vermisst, weil die Federvorspannung im Gegensatz zu SPDs, nicht bestimmt, wie sicher man im Pedal hängt.
ATAC steht eigentlich für "Automatic Tension Adjusting Cleat". Das scheint einfach zu passen, mir jedenfalls.
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
vielen dank für die informativen beiträge hier im thread.
werde mich wohl für die time atac xs entscheiden.
allerdings schiebe ich das nach hinten, da ich nirgendwo im internet bei den anbietern einen expliziten hinweis auf das modell 2006 erhalte, alle haben nur die bilder online mit den schlanken achsen der vormodelle.
oder kann mir hier jemand einen guten online-händler empfehlen, der schon die 2006er pedale für knapp 80 ören im programm hat. :D
merci.
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
sodele, hat sich erleidigt.
habe bei h+s angefragt und die haben dann auch prompt das neue bild und den vermerk auf das 2006er modell reingemacht. :daumen:
jetzt kann ich meine bestellung fertigmachen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
vor der Alb
so, nach schlammpackung haben die dinger immer noch funktioniert... herz, was willst du mehr. bin absolut von dem pedal begeistert. und es gibt auch nicht dieses "spiel", das ich bein dem shimano PDM520 gehabt habe, wenn ich eingeklickt bin... :))
 
Oben