Tipp: Robuste Winterjacke für 30 Euro

Dabei seit
14. August 2012
Punkte Reaktionen
3
Habe die Ehre!

Weil ich lieber in Teile fürs Bike investiere als in Kleidung (oder vielleicht auch einfach geizig bin), war ich lange auf der Suche nach einer Winterjacke.
Was mir wichtig war:

- Geeignet für unter 0°C
- wasserfest
- atmungsaktiv
- robust genug, damit sie Stürze überlebt
- Ärmel weit genug für Ellbogenprotektoren

Der letzte Punkt war meistens (auch bei teureren Modellen) das Problem, wenn sie sonst passend war, war sie an den Ärmeln zu eng.
Eigentlich wollte ich die Trailtech von Platzangst, es gab sie aber nirgends anzuprobieren und da Größen meiner Erfahrung nach bei Radbekleidung oft sehr unterschiedlich ausfallen, war mir das Risiko zu hoch, "blind zu kaufen".

Habe jetzt spontan bei Hofer/Aldi die Arbeits-Softshell Jacke gekauft. Kostet 30 Euro, ist an den Ellbogen verstärkt (gut bei Stürzen, hier war meine letzte Jacke als erstes kaputt). Ich bin sie schon bei Schneefall gefahren, hält gut warm und man vergeht aber nicht vor Hitze. Die Protektoren passen gut darunter (gibt sicher Jacken, wo das noch besser ist, aber kaum Softshell Jacken und vor allem nicht für den Preis).

Soweit eine sehr gute Investition, abzuwarten bleibt, wie sie über die Dauer hält, aber ich bin zuversichtlich und für diesen Preis sehr zufrieden.
 
Oben