Tipps / Empfehlungen zu Transalp Ost-Route

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Mags

    Mags

    Dabei seit
    05/2012
    Hallo,

    ich habe mir für 2014 folgende Transalp raus gesucht (im Kern ist's die Tour 15 aus "Transalp Ostalpen") & suche noch nach Tipps / Empfehlungen / Varianten für den letzten Feinschliff in Richtung: Top-Panorama/ -Ausblick, schönsten Trails (S1 - S2 bis max. S3) etc:

    1. Tag: Mayrhofen -> Nösslach
    via Hintertux - Tuxer Joch - Nösslach am Brenner

    2. Tag: Nösslach -> Kematen
    via Ôbernberg am Brenner - Obernberger See - um den Grubenkopf - Abfahrt Brennerbad - vis a vis wieder hoch

    3. Tag Kematen -> Rastnerhütte
    via Weitenberg Alm - Pfunders - Vintl - Ehrenburg - Starkenfeld Hütte

    4. Tag Rastnerhütte -> St. Kassian
    via Wieser Alm - Al Pinter - San Vigilio - Lago Piciobel - Rifugio Fanes

    5. Tag St. Kassian -> Alleghe
    via Lago di Valparola - Rifugio Cinque Torri - Santa Lucia - Santa Fosca

    6. Tag Alleghe -> San Martino
    via Fregona - Maga Juribrutto - Baita Segantini

    7. Tag San Martino -> Rocca
    via Malga Tognola - Zortea - Rifugio Forrestale - Goma - Lago di Corlo

    8. Tag Rocca -> Bassano
    via Ai Ciclamini - Monte Grappe (von der Ostseite kommend) - Trailabfahrt Westseite bei Campo Solagna nach Bassano

    Speziell am Monte Grappa bin ich mir unsicher ob die Abfahrt passt oder ob es ggf. Sinn macht noch weiter westlich zu umfahren und dann erst runter.

    Freue mich über jeden Tipp! Vielen Dank im Voraus!

    Mags
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
     
  4. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
    Sorry, da fehlt noch ein Teil:
    Wieseralm-Jakobsstöckl-Glittner Seen-Lüsener Joch-Maurerberghütte-Würzjoch.Gömajoch (10 Min Schieben)-Trail nach St. Martin
     
  5. Mags

    Mags

    Dabei seit
    05/2012
    Hallo Dede,

    vielen Dank für Deine Tipps! Hast Du zufällig irgendwie GPX Daten oder gibt's hierzu irgendwo was im Netz? Dann könnte ich das direkt in meinem Track einbauen. Oder ich baue das auf "Vermutung" ein und Du schaust Dir den Track auf der Karte anschließend an?

    Zur "Bahn": Meinst Du die Penkenbahn?!

    Grüße!

    Mags
     
  6. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
    Ja, die Penkenbahn.
    Selbst hab ich keine GPS-Daten, kenn dort jeden Meter, brauch sowas demnach nicht. Im Netz gibt's aber ganz sicher Daten dazu, denke selbst die SuFu hier im Forum bringt dir entsprechende Resultate (teilw. bestimmt auch mit Koordinaten dazu).
    Wenn du's wo einzeichnen willst, gerne, werd's dann entsprechend verifizieren
     
  7. Mags

    Mags

    Dabei seit
    05/2012
    Wangalm nach Finkenberg habe ich nicht gefunden, statt dessen "Penken - Wangalm - Vorderlanersbach" (screen anbei); passt der so, oder hast Du einen anderen Trail im Sinn?
    WangalmFinkenberg.
     
  8. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
    Ja, das ist gut so, kannst dich zum Ende hin noch etwas weiter rechts halten und kommst somit leicht höher im Tal raus (ist aber unwesentlich)
     
  9. Mags

    Mags

    Dabei seit
    05/2012
    Hi Dede,

    bräuchte für den Abschnitt (Tag 4) nochmals Deinen Support. Ich habe den Track gefunden und grob in der Karte eingezeichnet. Ich bin mir aber wg. dem Verlauf, speziell dem weiteren Verlauf jetzt unsicher: was ist der beste Weg?!

    Ich habe Deinen Beitrag zu der Ecke gefunden:

    "...Danach enweder rüber zum Raschötz (5er Trail bis zur Mittestation, dann Secedabahn hoch und den Piera Longia Trail dranhängen) oder über Alta Badia und Teil der Sella Ronda (vieleTrailabschnitte möglich) zur Seiseralm bzw. ins Fassatal. Insgesamt hast du da auch nicht mehr Hm (dank der Seilbahnen), aber ein wesentlich attraktiveres "Profil".
    Einige Trailhighlights danach z.B. der 520er nach Moena (danach mit der Bahn ab Predazzo hoch zum Passo Feudo) oder aber statt des Kugeljochs die absolute Trailorgie ab dem Lavazepaß über die Mandrolina-Zanggenumrundung nach Pampeago und dann die 62/63/64er runter nach Tesero (dürften so insgesamt etwa 15 km Trails am Stück sein!)"

    Könntest Du mir für die Etappe eine Strecken-Empfehlung geben? Etappen-Ziel sollte St. Kassian bleiben (fahren dort zum Rigugio Pralongià hoch).

    Wäre super! Danke,

    Mags

    Tag4_T1. Tag4_T2.
     
  10. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
    Bis Fanes ist das alles gut, aber auf Fanes bleibst du weiter auf dem Hauptweg überes Limojoch und ab Großfanes dann übers Tadegajoch zum Col Locia (11er)
     
  11. Mags

    Mags

    Dabei seit
    05/2012
    Dede, ein Traum. Danke für den TOP und SCHNELLEN Support!

    Letzte Frage:
    Gömajoch runter: Ich möchte S1/ S2 bis max an S3 fahren. besser den 9er oder 35er Weg nehmen?
     
  12. dede

    dede

    Dabei seit
    04/2002
    Ist der 9er! Der 35er geht schon vorher weg, ist zwar anfangs ganz nett über die Wiese, wird danach aber zu ner grausigen Schotterpiste entlang/durch nen Bach und ist ein reiner Bremsenkiller und endet relativ bald an der Paßstraße, sprich suboptimal.
    Zwecks Planung übrigens auch sehr gut geeignet weil soweit ich weiß GPS-kompatibel: http://www.trekking.suedtirol.info/
     
  13. Carsten

    Carsten Moderator Forum-Team

    Dabei seit
    11/2000
    Am grappa unbedingt den 153 fahren. Hammertrail. Track findest du bei trails.de oder im meinem neuen Buch

    Carsten Schymik
     
  14. jackson28

    jackson28

    Dabei seit
    06/2013
    Hey !
    seid ihr am Tag 6. tatsächlich über die Maga Juribrutto gefahren, um dann weiter richtung San Martino zu fahren?
    Ich überlege mir das gerade auch. Schließlich gibt es dort einen eingezeichneten Weg. Wäre schon cooler als einfach nur auf der Asphaltstraße Höhenmeter killen...

    Cheers Janis