Tips letzte Etappe Alpencross von Madonna di Campiglio zum Gardasee westlich?

Dabei seit
28. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
188
Ort
Diedorf
Hi!
Habt Ihr Tips für eine Abschlussetappe Alpencross von Madonna di Campiglio zum Gardasee?
Wollte westlich an einem Tag zum Gardasee. Über den Val d'Agola - Passo Bregn de l'Ors - Val d'Algone - Stenico weiter übern Tenno und dann Riva kenn ich schon , auch über den Molveno!
Deswegen meine Frage an einem Tag westlich zum Gardasee!

Danke schon mal
 

Crissi

Blut, Schweiß und Tränen
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
158
Ort
Zuhause
Hi!
Habt Ihr Tips für eine Abschlussetappe Alpencross von Madonna di Campiglio zum Gardasee?
Wollte westlich an einem Tag zum Gardasee. Über den Val d'Agola - Passo Bregn de l'Ors - Val d'Algone - Stenico weiter übern Tenno und dann Riva kenn ich schon , auch über den Molveno!
Deswegen meine Frage an einem Tag westlich zum Gardasee!

Danke schon mal
Oder vor Storo bei Bondo links ab über den Bocca di Ussol ins Val Concei und von da aus über die Bocca di Trat nach Riva😃👍.
 
Zuletzt bearbeitet:

umtreiber

Adnimistrator
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
748
Ort
minga
Das heißt den gleichen Bergkamm einmal in Nord-Südrichtung und dann in Süd-Nordrichtung queren, sehr sinnig. Abgesehen davon, dass Ussol bergauf nicht wirklich fahrbar ist...
Crissi meint wahrscheinlich so:
1613488886925.png
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
747
Ort
Ammersee
Hatten wir das nicht gerade, z.B. auch hier in der Umgebung des Beitrags?

 

Crissi

Blut, Schweiß und Tränen
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
158
Ort
Zuhause
Das heißt den gleichen Bergkamm einmal in Nord-Südrichtung und dann in Süd-Nordrichtung queren, sehr sinnig. Abgesehen davon, dass Ussol bergauf nicht wirklich fahrbar ist...

Was ist daran .... sinnig....? Ist es der gleiche Bergkamm? Auf der Crete langfahren geht ja wohl kaum. Ok, die letzten 150 hm muss man schieben/ tragen, aber das kommt ja schonmal vor beim AX. Ich fand eigentlich ganz Ok, und bis zum,und rauf auf den Tremalzo war mir zuviel Asphalt. Statt der Bocca di Tratt kann man ja auch die Ponale runterfahren
 
Dabei seit
3. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Chiemgau
Unbenannt.PNG

Ich hab das dieses Jahr so mit Tremalzo geplant. Könnt aber von Madonna aus a bissal lang werden.
Und zur Fahrbarkeit des 1. Abschnitts weiß ich noch nicht viel.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.772
Ort
Rund um den Wörthsee
Ich hab das dieses Jahr so mit Tremalzo geplant.
Und zur Fahrbarkeit des 1. Abschnitts weiß ich noch nicht viel.
Uli Stanciu hat das Valle del Chiese ganz gut abgegrast. Schau mal auf seiner Seite, oder besser gleich auf der Touristinfo-Seite vom Valle del Chiese.

Die Cadria-Gruppe von West nach Ost zu überqueren ist mit etwas Qual verbunden, aber möglich, da eine etwas zähe und spaßfreie Angelegenheit, auch in der Abfahrt.
Am einfachsten dürfte die Auffahrt auf den Passo del Giovo sein (Schiebe-/Tragestück am Schluss), so wie hier im "Giro dei Funamboli", dann aber einfach ostwärts runter nach Tiarno di Sopra. Oder du blebst auf dem Kamm, südwärts über die Tre Sorelle bis zum Passo di Rango und dann nach Osten runter.

Du siehst bei Stanciu, dass er einige Kammtrails zu Rundtouren (Via dei Todesch, Ringia Supertrail, Giro dei Funamboli) verarbeitet hat, d.h., da kann man in der Tat mit dem Bike einiges machen.
Macht halt auf ner Alpenüberquerung nur bedingt Sinn, sich lange auf einer zeitraubenden Krete aufzuhalten, wenn man ins nächste Tal will.

Deinen Plan, das von MdC aus in einem Tag zu machen, solltest aber aufgeben.
 
Dabei seit
3. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Chiemgau
Uli Stanciu hat das Valle del Chiese ganz gut abgegrast. Schau mal auf seiner Seite, oder besser gleich auf der Touristinfo-Seite vom Valle del Chiese.

Die Cadria-Gruppe von West nach Ost zu überqueren ist mit etwas Qual verbunden, aber möglich, da eine etwas zähe und spaßfreie Angelegenheit, auch in der Abfahrt.
Am einfachsten dürfte die Auffahrt auf den Passo del Giovo sein (Schiebe-/Tragestück am Schluss), so wie hier im "Giro dei Funamboli", dann aber einfach ostwärts runter nach Tiarno di Sopra. Oder du blebst auf dem Kamm, südwärts über die Tre Sorelle bis zum Passo di Rango und dann nach Osten runter.

Du siehst bei Stanciu, dass er einige Kammtrails zu Rundtouren (Via dei Todesch, Ringia Supertrail, Giro dei Funamboli) verarbeitet hat, d.h., da kann man in der Tat mit dem Bike einiges machen.
Macht halt auf ner Alpenüberquerung nur bedingt Sinn, sich lange auf einer zeitraubenden Krete aufzuhalten, wenn man ins nächste Tal will.

Deinen Plan, das von MdC aus in einem Tag zu machen, solltest aber aufgeben.
Konnt ma der Seite nochmal gut nachlesen.. Danke wir starten ja an diesem tag in Por quasi fast am Einstieg zum Passo del Giovo des sollte schon passen. Des mit Madonna war auf den Post oben bezogen ich denke auch das dass zuviel wäre für einen Tag ausser man fährt evtl. ohne Tremalzo über Ledrosee direkt nach Riva
 
Oben Unten