Tödlicher Mountain-Bike Unfall in Dornbirn

Dabei seit
27. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
287
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Tödlicher Mountain-Bike Unfall in Dornbirn

Am 10.3.2019, am Nachmittag unternahm ein 51-jähriger Mann aus Dornbirn eine Mountain-Bike-Tour im Bereich Kehlegg/Beckenmann in Dornbirn. Als er am nächsten Tag nicht zur Arbeit erschien, erstattete ein Neffe die Abgängigkeitsanzeige. Ein Großaufgebot an Bergrettungsleuten und Alpinpolizisten mit Unterstützung des Polizeihubschraubers suchten die Gegend ab. Gegen 17.50 Uhr fand ein Suchtrupp der Bergrettung ein Fahrrad in der Nähe der Ebniter Brücke. In der Rappenlochschlucht wurde anschließend der Leichnam des Mannes gefunden. Da eine Bergung aufgrund des steilen Geländes und der bereits einsetzenden Dunkelheit nicht mehr möglich war, wurde der Leichnam am nächsten Morgen mittels Tau von der Besatzung des Polizeihubschraubers geborgen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen dürfte der Mann ca. 100 m vor der Ebniter Brücke von einem Wanderweg (Verbindung Amannsbruck und Ebniter Brücke) mit seinem Bike abgekommen und ca. 100 m in die Rappenlochschlucht gestürzt sein.
Polizeiinspektion Dornbirn

upload_2019-3-12_20-35-30.png


Das war die oben erwähnte Ebniter Brücke - aber im 2011. Inzwischen steht längst eine Notbrücke. Aus der Polizeimeldung oben habe ich einen einzigen Buchstaben entfernt. Ohne diesen einzigen Buchstaben ist es eine Meldung über einben tragischen Unfall. Mit diesem Buchstaben wird es zum hier leider üblichen Hauen und Stechen der MTB-Fraktion gegen jene, die diesen Buchstaben der Bezeichnung ihres Sportgeräts voranstellen.
 

Anhänge

Dabei seit
20. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.117
Standort
bei den Trails
Was versprichst du dir von der Meldung?
Mitleid? Oder Diskussionen? Frag mich warum so was öffentlich machen muss?
Die Familie hat schon genug damit zu kämpfen
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
111
Aus der Polizeimeldung oben habe ich einen einzigen Buchstaben entfernt. Ohne diesen einzigen Buchstaben ist es eine Meldung über einben tragischen Unfall. Mit diesem Buchstaben wird es zum hier leider üblichen Hauen und Stechen der MTB-Fraktion gegen jene, die diesen Buchstaben der Bezeichnung ihres Sportgeräts voranstellen.
Was bringt es, wenn du das ganze unter E-Bikes, Pedelecs und Elektrofahrräder einstellst?
 
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
14.841
Das war die oben erwähnte Ebniter Brücke - aber im 2011. Inzwischen steht längst eine Notbrücke. Aus der Polizeimeldung oben habe ich einen einzigen Buchstaben entfernt. Ohne diesen einzigen Buchstaben ist es eine Meldung über einben tragischen Unfall. Mit diesem Buchstaben wird es zum hier leider üblichen Hauen und Stechen der MTB-Fraktion gegen jene, die diesen Buchstaben der Bezeichnung ihres Sportgeräts voranstellen.

Letzte Zeile aus dem verlinkten Polizeibericht schrieb:
...
mit seinem E-Bike abgekommen und ca. 100 m in die Rappenlochschlucht gestürzt sein. ...
Was allerdings der Tragik des Vorfalles egal sein dürfte.
 
Dabei seit
27. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
287
Wer auch den Text unter dem Bild gelesen hat, ahnt gewiss, dass es kein Zufall ist, dass ich die Polizeimeldung hier und so gebracht habe. Aus politischen Gründen verfolge ich Unfallmeldungen, in denen E-Bikes eine Rolle spielen. Dabei wurde mir rasch klar, dass der Begriff E-Bike die Meldung in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Nicht nur der Subabteilung „E-Bikes, Pedelecs und Elektrofahrräder“ des MTB-Forums ist der Begriff ein Reizwort. Weil aber solche Begriffe die für die Werbung notwendigen Clicks generieren, werden sie in den Medien auch unbedacht angewendet. Um genau dies zu verhindern, hat die Österreichische Medienstelle die Meldung so neutral wie möglich verfasst und den Umstand, dass der tragisch verunfallte Velofahrer auf einem E-Bike unterwegs war, nur einmal erwähnt. Diese Zurückhaltung sollte verhindern, dass dem Vorurteil, E-Bikes seien besonders gefährlich, Vorschub geleistet wird. Wie gehässig die insbesondere die MTB-Fraktion auf ihre Sportkollegen von der eMTB-Fraktion einprügelt, kann auf mittlerweile neunzehn Forumsseiten gleich hier mitverfolgt werden. Die ist umso mehr bemerkenswert, als dass es in der Beitragsreihe ja darum geht, dass eine Handvoll Grossstädter für sich ein Alleinnutzugsrecht des alpinen Raums herausnehmen will – zu Lasten jeglicher anderer Nutzer. In diesem Licht betrachtet soll die Meldung des tragischen Unfalls daran erinnern, dass alle demselben Hobby nachgehen, egal ob mit oder ohne e – und jegliche Argumentation im Sinne von „mit dem eMTB kommen Leute in Bereiche, wo sie nicht hingehören“ nur egozentrisch sind.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
634
dass alle demselben Hobby nachgehen, egal ob mit oder ohne e
Das ist ausgemachter Blödsinn und Schönfärberei. Nur weil man vielleicht die gleichen Wege befahren will, heisst das ganz sicher nicht, daß man dem gleichen Hobby nachgeht. Das ist einfach nur die Meinungsverstärkertechnik der Werbetreibendenden für diese e-Bikes.

Dagegen heisst MTB-fahren in real erst mal trainieren, vorallem im Frühjahr mühevoll Kondition und Fahrtechnik aufbauen, um dann überhaupt erst ins bergige fahren zu können.
Beim e-Biken kann man sich das eigentliche am MTB-fahren, nämlich Kondition und Fahrtechnik aufbauen, komplett schenken und man meint, man wäre der Herr über das Geschehen, dem Motor sei Dank.
Es kann mir auch keiner erzählen, daß irgendeiner ein 25 Kg e-bike mit wenig Motorverstärkung auch nur eine kleine Anhöhe hochdrückt. Mir hat mal ein e-Biker gesagt, er sei total erschrocken gewesen, als er mal wieder auf einem normalen MTB saß, als er nämlich bemerkte, daß er überhaupt keine Kondition mehr hätte um überhaupt noch normal MTB fahren zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
634
Es war auch nicht meine Absicht, über diesen sehr tragischen Unfall etwas zu schreiben. Sondern vielmehr etwas zu dieser Gleichmacherei/Verwischerei von e-Motorisierung zu normalem biken. Dafür wurde sogar der originale Polizei-Bericht abgeändert !!!

Warum haben die dort diesen Brückenfall nicht mit Barrieren abgesperrt? Was für ein Irrsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2017
Punkte für Reaktionen
75
Es kann mir auch keiner erzählen, daß irgendeiner ein 25 Kg e-bike mit wenig Motorverstärkung auch nur eine kleine Anhöhe hochdrückt. Mir hat mal ein e-Biker gesagt, er sei total erschrocken gewesen, als er mal wieder auf einem normalen MTB saß, als er nämlich bemerkte, daß er überhaupt keine Kondition mehr hätte um überhaupt noch normal MTB fahren zu können.
Was für einen Blödsinn, schreibst du da eigentlich, glaubst du wirklich selbst an so einen Unfug? Kennst du jeden E-Biker persönlich oder was?
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.726
Standort
au-dela de Grand Est
(...) Diese Zurückhaltung sollte verhindern, dass dem Vorurteil, E-Bikes seien besonders gefährlich, Vorschub geleistet wird. (...)
Wenn man hier 'ganz besonders zurueckhaltend' sein muss, dann kann man das natuerlich auch als Beleg sehen, dass die besondere Gefaehrlichkeit von E-Bikes eben kein Vorurteil ist.

Ganz nebenbei habe ich in vielen Jahren einiges gelernt, und eines davon ist, dass das Wort 'Vorurteil' eigentlich in >90% der Faelle dazu benutzt wird, um Tatsachen, die einem nicht in den Kram passen, als unwahr abzukanzeln.

Wenn mir heute jemand kommt, er habe Recht, und ich ein 'Vorurteil', dann gehe ich mittlerweile davon aus, dass er in Wirklichkeit Unrecht hat, und ihm meine Erfahrungen und Beobachtungen nicht genehm sind, weil sie seine Behauptungen widerlegen.

Naja, wir brauchen getrennte Statistiken Bio vs E Bike bei den Unfaellen, dann haben wir es amtlich.
Solange hier die Gleichmacherei hochgehalten wird, sagen die Bio-Biker 'wir sehen doch, dass E-Bike gefaehrlich ist' und die E-Biker sagen 'Vorurteil'.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
3.534
Standort
Hamburg
Ein tragischer Unfall, fürwahr!
Ich verstehe nur nicht warum der TE sich hier so an dem e aufhängt.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte für Reaktionen
5
Hi,
auch wenn ich jetzt sicher Prügel einstecke, egal! :)
Ich fahr jetz sicher seit knapp 30Jahren MTb und bis Aug 18 wollte ich von e auch nichts wissen, bis mir ein Bekannter vorschwärmte! Hab mir dann mal eins geliehen und war sofort begeistert! Seit Sept 18 bin ich stolzer Besitzer!
Klar der Schweinehund ist nicht mehr so groß, aber treten muss man trotzdem und fahrn können muß man auch!!
Unterm Strich heißt es für mich einfach in der selben Zeit viel mehr Spass!( Und Zeit ist halt leider begrenzt)
Fahr aber trotzdem jeden Tag, Sommer wie Winter mit dem klassischen 26' MTb zur Arbeit, macht auch noch Spaß!
Einfach mal ein Tipp!
Legt die Vorurteile ab, die ich auch hatte, und versucht es mal! Suchtfaktor garantiert;-))
Hang loose
 

red_hook

Phup
Dabei seit
30. November 2016
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Jalalabad
die beschäftigung mit tragischen unfällen ist dann sinnvoll, wenn ursachen erforscht werden - um solche unfälle zukünftig zu vermeiden.
der TE möchte aber auf gar keinen fall mögliche ursachen erörtern die mit e anfangen. das ist dann sinnlos und führt zu garnix.

das e ist aber hier bereits der zweite gedanke.
die fehlende absperrung wirkt wie eine falle, soweit die tragik.
ob man ohne motor schneller auf den nahenden abgrund reagiert, oder eben dazu zu schnell ist- das wäre dann das e.

Legt die Vorurteile ab, die ich auch hatte, und versucht es mal! Suchtfaktor garantiert;-))
an dieser stelle geschmacklos. aber sowas von...
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
1.031
Standort
los realos
Hi,
auch wenn ich jetzt sicher Prügel einstecke, egal! :)
Ich fahr jetz sicher seit knapp 30Jahren MTb und bis Aug 18 wollte ich von e auch nichts wissen, bis mir ein Bekannter vorschwärmte! Hab mir dann mal eins geliehen und war sofort begeistert! Seit Sept 18 bin ich stolzer Besitzer!
Klar der Schweinehund ist nicht mehr so groß, aber treten muss man trotzdem und fahrn können muß man auch!!
Unterm Strich heißt es für mich einfach in der selben Zeit viel mehr Spass!( Und Zeit ist halt leider begrenzt)
Fahr aber trotzdem jeden Tag, Sommer wie Winter mit dem klassischen 26' MTb zur Arbeit, macht auch noch Spaß!
Einfach mal ein Tipp!
Legt die Vorurteile ab, die ich auch hatte, und versucht es mal! Suchtfaktor garantiert;-))
Hang loose
:spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner::spinner:


und wer will das wissen, keiner. deinen kommentar hättest du dir hier sparen können.
 
  • Like
Reaktionen: ---

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.212
Standort
Allgäu
Legt die Vorurteile ab,
Das sind keine Vorurteile. Ich habs mir angeschaut und das was ich gesehen hab find ich scheiße. Du siehst das anders, okay, interessiert mich aber nicht, ist mir völlig schnuppe. Kapiert?

Anderen Leuten vorzuwerfen das sie Vorurteile haben ist übrigens ein Vorurteil. Oder kennst du mich etwa?

Suchtfaktor garantiert;-))
Warum sollte ich es machen wollen wenn ich danach süchtig bin?
 
Zuletzt bearbeitet:

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.726
Standort
au-dela de Grand Est
(...) Legt die Vorurteile ab, (...)
Wie auf Bestellung ... :aetsch:
(...) Ganz nebenbei habe ich in vielen Jahren einiges gelernt, und eines davon ist, dass das Wort 'Vorurteil' eigentlich in >90% der Faelle dazu benutzt wird, um Tatsachen, die einem nicht in den Kram passen, als unwahr abzukanzeln.

Wenn mir heute jemand kommt, er habe Recht, und ich ein 'Vorurteil', dann gehe ich mittlerweile davon aus, dass er in Wirklichkeit Unrecht hat, und ihm meine Erfahrungen und Beobachtungen nicht genehm sind, weil sie seine Behauptungen widerlegen. (...)
Reihenfolge der Zitate invertiert. Die Antwort ist aelter als der Vorwurf
 

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.726
Standort
au-dela de Grand Est
Ergo das selbe, so siehts übrigens auch der Gesetzgeber!
Als ob der eine Ahnung davon haette ...
Du weisst ganz genau (oder solltest es zumindest wissen, IQ>80 vorausgesetzt), dass die Gleichmacherei politisch motiviert ist (man kann jetzt darueber streiten, ob die Motivation dahinter 'Foerderung der E-Mobilitaet' ist oder aber 'Feuer frei fuer das pauschale Diskreditieren von Radfahrern durch Beimischung von Elektrotrotteln' ) und nicht auf Tatsachen beruht.
Was für ein Kackthread. Von vorn bis hinten... :rolleyes:
Dann brauchst ihn ja nicht lesen :aetsch:
 
Oben